Entdeckerreise Peru

Im mystischen Peru auf Entdeckerreise

  • 14 Tage
ab € 410,-
  • 6 - 13 Personen

Highlights der Reise

  • Sightseeing in Lima, Arequipa und Cusco

  • Humboldtpinguine in freier Wildbahn beobachten

  • Mysteriöse Nazca Linien von oben sehen

  • Majestätische Kondore im Colca Canyon bestaunen

  • Inselalltag auf der Isla Ticonata erleben

  • Traditioneller Pachamama-Zeremonie beiwohnen

  • Legendäres Machu Picchu alleine im Sonnenuntergang genießen

Dass es in diesem erstaunlichen Land einiges zu erleben gibt, wird Ihnen Ihre aufregende Peru Entdeckerreise definitiv vor Augen führen. Diese zweiwöchige Rundreise führt Sie von Lima nach Cusco und hält die absoluten Highlights eines der schönsten südamerikanischen Länder für Sie bereit. Schnuppern Sie eine Prise der lebendigen Hauptstadt und dann geht es auf ins Outdoor-Vergnügen. Entlang der Costa in die Wüste und mit Sandboards die gewaltigen Dünen hinunter. Dann in den peruanischen Anden die Sierra erleben, mit wunderbaren Trekking-Touren und die kulturellen Relikte der sagenumwobenen Inkas erforschen. Auf dem Titicacasee die Netze auswerfen. Danach wartet noch das größte Abenteuer: zwei Tage im Regenwald des Amazonas. Ihr Langboot treibt im schlammbraunen Wasser und durch die Wipfel der Bäume turnen Affen. Aufregender kann Peru nicht sein.

Ihr Reiseexperte

  • Ronny Friedrich
+49 (341) 98997080

Dauer

14 Tage

Land

Preis p.P.

ab € 2.510,-
Alle öffnen

Tag 1: Ankunft in Lima

A

Heute beginnt Ihre Entdeckerreise in Peru. Herzlich willkommen in diesem mystischen Land im Westen Südamerikas. Nach Ihrer Landung bringt Sie unser Shuttle-Service direkt in Ihr Hotel. Beziehen Sie Ihr Zimmer und dann geht es los! Lima steht Ihnen offen! Unsere ortskundigen Reiseleiter führen Sie durch diese lebendige Reißbrettstadt der spanischen Eroberer. Mit einem Stock hatte Pizarro im frühen 16. Jahrhundert den Grundriss Limas skizziert. Die damals entstandenen Kolonialbauten können Sie noch heute bewundern. Alle richten sie sich nach dem prächtigen Plaza de Armas aus. Hier tobt auch das Leben. Nutzen Sie den Tag um die Lebendigkeit der peruanischen Hauptstadt aufzusaugen, oder flanieren Sie durch das Vorzeigeviertel Minaflores mit ihren zahlreichen Boutiquen und Cafés. Am nahen Stadtstrand sind schon die ersten Surfer in der Pazifikbrandung unterwegs.

Tag 2: Von Lima über die Ballestas Inseln nach Ica

F / A

Lassen Sie das strahlende Lima hinter sich und setzen Sie sich in Bewegung, um auf Ihrer Entdeckerreise Peru zu erkunden. Es geht auf die Panamericana. Dieses extrem lange Schnellstraßensystem führt einmal quer durch die amerikanischen Kontinente und verbindet Alaska mit der Südspitze Argentiniens. Die Panamericana wird Ihnen auf Ihrer Peru Entdeckerreise treue Dienste leisten.

Der erste Halt ist Paracas direkt am Pazifik. Mit einem Boot setzen Sie zu den beeindruckenden Ballestas Inseln über. Lassen Sie sich von deren etwas despektierlichen Spitznamen „Galapagos für Arme“ nicht irritieren. Hier werden Sie eine ausgeprägte Fauna vorfinden. Riesige Vogelkolonien, Seelöwen und natürlich die quirlig-witzigen Humboldtpinguine, die hier nisten.

Zurück an Land geht es weiter nach Ica. Inmitten einer Dünenlandschaft finden Sie die Oase Huacachina. Der See des dieses Wellness-Paradieses ist zwar nicht mehr zum Baden freigegeben, aber vielleicht trauen Sie sich ja auf die Bretter zum populären Sandboarding?

Tag 3: Von Ica über die Nazca Linien nach Puerto Inca

F / A

Immer weiter geht es entlang der Panamericana Richtung Süden. Der Blick aus dem Fenster zeigt das karge Land der peruanischen Wüste. Karg? Na, das ist wohl alles doch nur eine Frage der Perspektive, oder? Sehen Sie sich die Sache doch mal von oben an. Der Ausblick vom Aussichtsturm enthüllt Ihnen zwar nur einen Bruchteil der Geheimnisse, die Sie am Boden hätten achtlos vorbeiziehen lassen, aber auch dieser ist schon mächtig beeindruckend. Von hier aus schauen Sie auf die berüchtigten Nazca Linien. Diese mysteriösen Scharrbilder wurden wohl sechs- bis achthundert Jahre vor Christus erschaffen und geben der Wissenschaft bis heute Rätsel auf. Vielleicht können Sie sie ja lösen?

Im Anschluss geht es auf Ihrer Entdeckerreise durch Peru weiter nach Puerto Inca.

Tag 4: Von Puerto Inca nach Arequipa

F / A

Sagen Sie Adiós zum Pazifik, der Sie bislang auf Ihrer Entdeckerreise durch Peru treu begleitet hat, denn heute geht es nun endlich in die Berge. Die Sierra, also das Hochland der Anden, machen fast 30 % der peruanischen Landfläche aus. Zeit wird es, sie endlich einmal aus nächster Nähe zu erkunden. Über zahlreiche Serpentinen schraubt sich die Straße nun auf über 2.300 Meter Höhe nach Arequipa. Nutzen Sie den Nachmittag um die Weiße Stadt für sich zu erobern. Schlendern Sie durch die Gassen der geschützten Altstadt und staunen Sie vor welch beeindruckendem Panorama stilechter Architektur Sie sich befinden.

Kehren Sie abends ein in einem der zahlreichen traditionellen Restaurants und versuchen Sie sich an den lokalen Köstlichkeiten. Kleiner Geheimtipp: Alpakasteak vom heißen Stein. Praktisch null Fett, aber maximaler Geschmack!

Tag 5: Sightseeing in Arequipa

F / A

Heute geht es zum ersten Mal nicht gleich wieder auf Tour. Das ist auch gut so, denn in Arequipa gibt es einiges zu entdecken. Der Vormittag steht ganz im Zeichen des Sakralen. Sie erforschen das luxuriöse Kloster-Leben der peruanischen Geistlichen. Bummeln Sie durch die Arkadengänge an der Plaza de Armas, vorbei an der halb barocken, halb mestizischen Jesuitenkirche La Compañie, ehe die prächtige Kathedrale sich vor Ihren Augen im Vordergrund dreier Vulkane erhebt. Highlight ist aber das Kloster Santa Catalina, dessen Innenräume Ihnen einen ganz besonderen Eindruck vermitteln, in welchem Luxus die Nonnen in der damaligen Zeit gelebt haben.

Der Nachmittag ist eher eine Entdeckerreise durch Perus verschiedene Läden und Boutiquen. Nutzen Sie die Zeit ein paar Andenken zu shoppen oder lassen Sie in der wunderschönen Weißen Stadt die Seele baumeln.

Tag 6: Von Arequipa zum Colca Canyon

F / A

Das Terrain wird immer unebener. Aus Asphalt wird bald Piste, je weiter Sie nach oben fahren. Heute erobern Sie auf Ihrer Peru Entdeckerreise den Colca Canyon. Der Colca Canyon ist sowohl die höchstgelegene als auch eine der tiefsten Schluchten unserer Erde. Sobald Sie den Patapampa-Pass erreichen, befinden Sie sich ganze 4.870 Meter über dem Meeresspiegel. Da ist es nicht unwahrscheinlich, dass sich die Höhenkrankheit bei Ihnen meldet. Die Peruaner haben aber ein bewährtes Hausmittel dagegen entwickelt. Eine Tasse heißen Kokatees wirkt wahre Wunder.

Auf Ihrer Fahrt durch die hohen Berge der Anden dienen Ihnen Lamas, Alpakas und Vicuñas als dankbare Fotomotive und motivierte Fotomodelle. Hier können die das geballte peruanische Klischee auf Ihre Bilder bannen.

Tag 7: Vom Colca Canyon nach Puno

F / A

Eines der beeindruckendsten Naturschauspiele Perus erwartet Sie heute. Wenn Sie die majestätischen Kondore der Anden zum ersten Mal sehen, werden Sie aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Tief im Herzen des Colca Canyons finden sich die Cruz del Condor. Hier nisten Sie, die Herrscher der Lüfte. Hier ist die Thermik ideal. Mit Flügelspannweiten mit bis zu drei Metern gleiten sie hoch oben und werden Sie mit Ihren epischen Flugmanövern in ihren Bann ziehen.

Doch irgendwann ist es Zeit die Kondore Kondore sein zu lassen. Sie begeben sich auf Ihren ersten Trekking-Ausflug. Immer entlang des Randes des Colca Canyons wandern Sie durch herrliche Landschaften der peruanischen Sierra. Eine Peru Entdeckerreise zu Fuß lässt Sie diese faszinierende Landschaft noch einmal ganz anders wahrnehmen.

Am Abend fahren Sie an die Ufer des Titicacasees, wo Sie in Puno (3.850 m) diesen aufregenden Tag noch einmal Revue passieren lassen.

Tag 8: Von Puno zur Isla Ticonata

F / A

Langsam tuckert Ihr Boot über den gewaltigen Titicacasee. Ihre Entdeckerreise durch Peru führt Sie zuerst zu den schwimmenden Dörfern der Uros. Das Volk der Uros hat inmitten des Sees Inseln aus Schilf errichtet, auf denen Sie Ihr Leben verbringen. Gäste sind immer gerne gesehen. Danach schippern Sie auf die Isla Taquile. Hier kommt kein Mann ohne selbst gestrickte Mütze davon. Aber Vorsicht, beachten Sie den Farbcode: wer eine rote Mütze trägt, ist verheiratet. rot-weiß bedeutet alleinstehend oder heiratswillig und eine weiße Mütze offenbart, dass man(n) an Frauen momentan nicht interessiert ist. Gut zu wissen...

Später bringt Ihr Boot Sie zur Isla Ticonata. Auf der kleinen Insel gibt es viel zu entdecken. Wenn Wind und Wetter es zulassen, können Sie mit den Insulanern sogar die Netze auswerfen und Fische fangen. Abends knistert das Lagerfeuer. Über Ihnen funkeln die Sterne und Ihre Gastgeber stimmen die Lieder ihrer Vorfahren an. Klingt nach typischem Touristenprogramm, ist aber Inselalltag!

Tag 9: Von der Isla Ticonata ins Urubamba Tal

F / A

Nach einem Frühstück, das man ohne zu übertreiben als eine Art Familienfrühstück bezeichnen kann, setzen Sie zum Festland über. Endlich wieder mit festem Boden unter den Füßen, führt Ihre Peru Entdeckerreise den weiten Weg in die Berge hinein. Die wunderbare Stadt Cusco lassen Sie heute noch einmal an sich vorbeiziehen, denn diese sparen wir uns als krönenden Abschluss auf. Stattdessen folgen Sie dem 4.350 Meter hoch gelegenen La-Raya-Pass und lassen sich von der atemberaubenden Schönheit des Gebirgspanoramas der peruanischen Anden begeistern. Ihr Ziel ist das Heilige Tal der Inkas. Dieses Tal entlang des Río Urubamba liegt auf einer Höhe von zwei- bis dreitausend Metern und ist da fruchtbarste Tal des Landes.

Tag 10: Durch das Urubamba Tal

F / A

Heute haben Sie die Wahl: wollen Sie ein bisschen entspannen und die milden Temperaturen entlang des Río Urubamba genießen, oder möchten Sie Ihre Entdeckerreise durch Peru weiterführen und das Heilige Tal der Inkas erforschen? Zunächst erklimmen Sie die alte Inkafestung von Pisac, die hoch oberhalb des Tales thront und Ihnen einen kleinen Eindruck in die Errungenschaften dieser Hochkultur verschafft. Hinunter geht es durch die landwirtschaftlichen Terrassenfelder zum Markt des heutigen Pisac. Nutzen Sie Ihr Talent zum Feilschen um sich mit den köstlichen regionalen Erzeugnissen zu versorgen. Im kleinen Örtchen Chinchero wohnen Sie schließlich einer traditionellen Pachamama-Zeremonie bei und danken Mutter Erde für ihre Gaben.

Tag 11: Nach Aguas Calientes und zum Machu Picchu

F / A

Wer denkt, dass die Fahrt mit der urigen blauen Schmalspurbahn in die Kleinstadt Aguas Calientes schon das Highlight des Tages war, hat noch nicht realisiert, was dieser Tag noch alles zu bieten haben wird. Denn heute sehen Sie endlich die Peru-Sehenswürdigkeit schlechthin, das UNESCO-Weltkulturerbe, eines der Sieben Weltwunder der Moderne: die legendäre Inkastadt Machu Picchu! Die im 15. Jahrhundert errichtete Stadt liegt gut verborgen in der peruanischen Sierra auf einer Höhe von 2.340 Metern. Da sie erst vor guten 100 Jahren wiederentdeckt wurde, blieb Machu Picchu weitestgehend vor Plünderungen verschont und erstrahlt deswegen in alter Pracht. Der Vorteil unserer Reise: erleben Sie die sagenumwobenen Ruinen im idyllischen Licht der untergehenden Sonne weitestgehend allein. Schöner kann eine Peru Entdeckerreise nicht sein!

Tag 12: Von Aguas Calientes nach Cusco

F / A

Heute erleben Sie auf Ihrer Entdeckerreise durch Peru ein letztes aufregendes Trekking-Abenteuer. Ihr Reiseleiter führt Sie tief hinein in das atemberaubende Mandor Tal. Ihr Ziel auf dieser insgesamt ca. vierstündigen Wanderung ist der unglaublich schöne Mandor Wasserfall. Aber auch der Weg ist das Ziel. Sie wandern durch eine traumhafte üppige Vegetation, die Ihnen noch mehr als bislang den Facettenreichtum der peruanischen Flora demonstrieren wird. Pflücken Sie reife Bananen direkt von der Staude auf Ihrem Weg und kühlen Sie ihre Füße am Ende im kalten Wasser des Mandor Wasserfalls.

Zurück in Aguas Calientes steigen Sie wieder in die Schmalspurbahn zu Ihrer letzten Fahrt durch das Heilige Tal, ehe Sie abends in der Königsstadt Cusco (3.416 m) ankommen.

Tag 13: Sightseeing in Cusco

F / A

Cusco ist die ehemalige Königsstadt des alten Inkareichs und damit eine kleine Zeitreise in die Vergangenheit. Das heißt aber nicht, dass in Cusco alles alt und verstaubt ist, nein, die Stadt lebt am Puls der Moderne. In Cusco verschmelzen die Zeitalter. Suchen Sie hier, was von den Inkas noch übrig ist oder schlendern Sie durch moderne Künstlerviertel. Ihr Reiseleiter streift mit Ihnen über die belebte Plaza de Armas hin zur beeindruckenden Kathedrale und vom mächtigen Sonnentempel Koricancha hin zur noch immer intakten Inkamauer. Highlight des Tages ist aber zweifelsfrei der Abstecher zur Festung Sacsayhuaman, von wo aus sich Ihnen ein grandioser Ausblick bietet, der Ihre Peru Entdeckerreise nicht besser zusammenfassen könnte.

Gönnen Sie sich an Ihrem letzten Abend noch eine Gaumenfreude mit der „Nueva Andino Cuisine“ in den besten Restaurants des Landes.

Tag 14: Abreise

F

Heute endet Ihre aufregende und abenteuerliche Peru Entdeckerreise bereits. Es ist Zeit die Koffer zu packen und diesem wunderbaren Land Adiós zu sagen. Genießen Sie Ihren letzten Vormittag in Cusco, ehe Ihr Flug zurück in Ihre Heimat bringt.

Weitere Informationen zur Peru Entdeckerreise

Inklusive Leistungen

  • Flug ab/an Frankfurt (andere auf Anfrage)
  • komplette Durchführung von Meine Welt Reisen
  • Verpflegung laut Reiseplan
  • alle geplanten Flughafentransfers im Reiseland
  • Alle Transfers gem. Reiseverlauf
  • Übernachtung in Mittelklassehotels gem. Reiseverlauf
  • Eintritt Machu Picchu
  • Deutschsprachiger einheimischer Guide
  • Sicherungsschein nach deutschem Reiserecht

Exklusive Leistungen

  • Reiseversicherung (gerne über Meine Welt Reisen buchbar)
  • Fehlende Mahlzeiten
  • Getränke
  • Individuelle Touren
  • Trinkgeld
  • Rail and Fly (80,- EUR bei Flugbuchung, 100,- EUR nach Flugbuchung)

Termine und Preise

Reisezeitraum Dauer p.Person im DZ
Reisezeitraum
20.05 - 02.06.23
Dauer
14 Tage
p.Person im DZ
2.510 €
Reisezeitraum
10.06 - 23.06.23
Dauer
14 Tage
p.Person im DZ
2.510 €
Reisezeitraum
24.06 - 07.07.23
Dauer
14 Tage
p.Person im DZ
2.510 €
Reisezeitraum
05.08 - 18.08.23
Dauer
14 Tage
p.Person im DZ
2.510 €
Reisezeitraum
26.08 - 08.09.23
Dauer
14 Tage
p.Person im DZ
2.510 €
Doppelzimmer pro Person:
Einzelzimmerzuschlag:

Weitere Informationen

Länderinformationen

Peru

 

Wichtiger Hinweis:

Durch ungünstige Verhältnisse, schlechtes Wetter oder Sonstiges kann es Verzögerungen, Routenänderungen oder Programmumstellungen kommen. Bitte haben Sie Verständnis und etwas Geduld sowie Bereitschaft, mit anzupacken oder ggf. auf Komfort zu verzichten. Meine Welt Reisen übernimmt keine Haftung für die Funktionsfähigkeit der persönlichen Ausrüstung der Reiseteilnehmer. Dies gilt auch, soweit dieses Equipment durch die Reiseteilnehmer vor Ort erst geliehen oder gemietet wird.

Sollten Preiserhöhungen seitens der Behörden vor Ort (z.B. Park-, Konzession-, Wildlife-Gebühren) anfallen, behält sich Meine Welt Reisen das Recht einer Preiserhöhung vor.

Bitte beachten Sie, dass bei einem vorzeitigen Abbruch der Rundreise nach eigenem Willen kein Anspruch auf Kostenerstattung besteht. Die zusätzlich anfallenden Kosten sind vom Reisenden selbst zu tragen.

 

Versicherung:

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritt, Kranken und Abbruchversicherung der Hanse Merkur. Bitte prüfen Sie auch vorab, in welchen Umfang Sie versichert sind und steuern Sie gegebenenfalls nach. Sie können jede unserer Reiseversicherungen bequem online abschließen und sich auf Ihre verdiente Auszeit freuen, ohne sich Gedanken um Kosten für Reiserücktritt oder Krankheit machen zu müssen. Weitere Infos dazu unter https://www.meinewelt-reisen.de/reiseversicherung-hanse-merkur/

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB): Für diese Reise gelten die AGB von Meine Welt Reisen GmbH. Diese finden Sie auf unserer Internetseite.

Veranstalter: Meine Welt Reisen GmbH, Leipzig

 

Klima:

In Peru gibt es zwei Jahreszeiten, zum einen die Regen- und zum anderen die Trockenzeit. Durch den Humboldtstrom regnen sich die Wolken meist schon vor der Küste ab und die Abschnitte am Meer sind sehr trocken. In der Regenzeit gibt es sehr viel Nebel und leichten Nieselregen, von dem der Norden allerdings verschont bleibt. Die Hauptstadt liegt die meiste Zeit des Jahres in einem grauen Nebelschleier. Im Bereich der Anden und in den höheren Lagen ist es kälter als in den Tiefebenen. Die Temperaturen können dort auch schlagartig abfallen. Im Amazonasbecken sind die Temperaturen sowie die Luftfeuchtigkeit sehr hoch, während der Regenzeit schwellen die Flüsse stark an. Die beste Reisezeit ist Mai bis September.

 

Sprache:

Die Amtssprachen in Peru sind Spanisch und Quechua. Aber auch mit Englisch kann man sich in den für den Tourismus bekannten Regionen verständigen. Bei sprachlichen Barrieren oder Schwierigkeiten ist Ihnen Ihr Reiseleiter gerne behilflich.

 

Zeitverschiebung:

Der Zeitunterschied zwischen Deutschland und Peru liegt bei -7 Stunden.  

 

Einreise / Visum:

Deutsche Staatsbürger benötigen zur Einreise nach Peru lediglich einen gültigen Reisepass (6 Monate Restlaufzeit). Ein Visum wird nicht benötigt. Sollten Sie nicht der deutschen Staatsbürgerschaft angehören, informieren Sie sich bitte bei Ihrer Botschaft. Gleiche Einreisebestimmungen wie für Deutsche gelten auch für Österreicher und Schweizer.

 

Gepäck:

Die Gepäckbestimmungen (Größe, Gewicht, …) richten sich nach den jeweiligen Bestimmungen der Airline. Auf Wunsch teilen wir Ihnen detaillierte Informationen zu Ihrer Reise und Ihren Flugverbindungen mit.

 

Währung:

In Peru ist die Landeswährung die Peruanische Nuevo Sol (PEN). Außerdem wird der US-Dollar fast überall akzeptiert. In den Städten sowie in Hotels und größeren Restaurants werden auch Kreditkarten akzeptiert. Wir empfehlen jedoch die Mitnahme von Bargeld. An Geldautomaten können Sie mit Ihrer Kreditkarte die Landeswährung sowie US-Dollar abheben.

Aktueller Umrechnungskurs: 1 € = 4,15 PEN ; 1 PEN = 0,24 € (Stand 09/2020)

 

Strom& Wasser:

In Peru werden drei verschiedene Arten von Steckdosen verwendet (A, B und C). Deutsche Reisende mit ihren Elektrogeräten benötigen einen Adapter, da man nicht wissen kann, welchen Typ man vorfindet. Die Netzspannung beträgt 220V und 60Hz. Das Leitungswasser in Peru ist nicht zum Trinken geeignet. Verzichten Sie auf Eiswürfel und nehmen Sie keine mit Leitungswasser zubereiteten Getränke wie Eistee zu sich. Verwenden Sie auch zum Zähneputzen ausschließlich Trinkwasser (Flaschenwasser).

 

Telefon & Internet:

Bitte setzen Sie sich vorab mit Ihren Telefon-Anbieten in Verbindung und erfragen Sie die etwaigen Kosten. W-LAN wird in den meisten Hotels und Restaurants angeboten. Sie können außerdem die schnellen Internetverbindungen in den Internetcafés nutzen.

 

Sicherheit:

Wie bei allen unseren Reisen empfehlen wir Wertsachen auf das Nötigste zu beschränken und diese nah am Körper zu tragen. Lassen Sie Ihr Reisegepäck nicht unbeaufsichtigt.

 

Gesundheit / Impfungen:

Grundsätzlich gilt bei Peru Reisen, dass Sie eine kleine Reiseapotheke mitführen sollten. Durch den aktiven Charakter der Touren kann es zu Blasen, kleinen Abschürfungen oder Stichen kommen, die versorgt werden sollten. Apotheken in Peru sind zwar gut ausgestattet, aber ohne die entsprechenden Spanischkenntnisse tut man sich schwer. Die Mitnahme eines Sonnenhuts und Sonnencreme ist anzuraten. Aktuell sind zur Einreise nach Peru aus Deutschland keine Impfungen verpflichtend. Bei längeren Aufenthalten wird jedoch ein aktueller Impfschutz gegen Hepatits A und B empfohlen. Wir empfehlen zudem körperbedeckende Kleidung zu tragen und vor allem in den Abendstunden und nachts Insektenschutzmittel auf alle freien Körperstellen aufzutragen, um die mückengebundene Infektionsrisiken zu lindern. Melden Sie bitte jegliche gesundheitlichen Beschwerden während der Reise Ihrem Reiseleiter.

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritt, Kranken und Abbruchversicherung der Hanse Merkur.

Ausrüstungsempfehlung

Ausrüstung
  • Reisetasche oder Koffer für das pers. Gepäck
  • Tagesrucksack oder Tasche für die Tagestouren (max.20 Liter) inkl. Nässeschutz
  • Wanderschuhe, leichte Schuhe für die Stadtrundgänge
  • Wasserdichte Jacke + Wanderhose oder Jeans
  • Als Wärme Schicht Pullover, Fleece Jacken oder Funktionsjacken
  • Oberbekleidung kurz, eine kurze Hose, Unterwäsche, Mütze und Handschuhe
  • Waschutensilien für den persönlichen Bedarf
  • Sonnenbrille
  • Trinkflaschen (ca. 1,5 Liter)

  • Gesundheit
  • Mütze oder Hut gegen die Sonne sowie Sonnencreme (nicht unterschätzen)
  • Ihre Medikamente (falls benötigt)

  • Individuell
  • Bargeld in Dollar (Geldabheben mit Kreditkarte in den Städten möglich)
  • Persönliche Dokumente (Impfpass, Reiseplan, Reisepass)
  • Fotoausrüstung (achten Sie darauf, dass die Ausrüstung für den Tagesrucksack nicht zu schwer wird)
  • Buch zum lesen
  • Das könnte Ihnen auch gefallen