• Kenia,
  • Kenia Safari

Fotosafari in Kenia 2022

Shooting mit Profi-Fotograf in drei Nationalparks

  • Kenia,
  • Kenia Safari

Highlights der Reise

  • Exclusive Fotosafari in Kenia
  • Massai Mara, Lake Naivasha und Amboseli Nationalpark im Focus
  • Präsentation von Kenia durch die DuMont Authorin Diana Schreiber zum Tourstart
  • tägliche Vermittlung von Theorie und Praxis der Fotografie
  • private Badeverlängerung in Mombasa möglich

Meine Welt Reisen veranstaltet jährlich eine Fotoreise für ambitionierte Hobbyfotografen mit der Vorliebe für Landschafts – und Tierfotografie. In 2021 führt Sie diese Reise als Fotosafari nach Kenia in die weltberühmte Massai Mara, zum Lake Naivasha und in den Amboseli Nationalpark mit der Kulisse des Kilimanjaro. Den Tourverlauf haben wir gemeinsam mit unserem Partner, sorgfältig geplant und zusammengestellt. Besonderen Wert legen  wir dabei auf genügend Gestaltungsfreiraum und verschiedene Szenerien aus Tierfotografie und der Landschaften in Kenia. Der Rote Faden der Reise sind dabei Fotokonzepte, Bildausschnitte, Belichtungen und die Fotobearbeitung.  In jedem der drei Nationalparks sollen Sie genügend Zeit finden, die theoretisch erklärten Einstellungen ihrer privaten Kamera auszuprobieren und zu üben. Täglich erfolgt dazu ein Briefing am Morgen und eine Auswertung der Praxis am Abend. Diese Safaris sind alle spannend, exklusiv und werden Sie in in Ihren Fähigkeiten als Fotograf weiterbringen. Sie werden unendlich viele Motive vor ihr Objekt bekommen. Manchmal werden Sie viel Zeit haben, verschiedene Kameraeinstellungen auszuprobieren, manchmal werden Sie aber auch zur richtigen Zeit einfach am richtigen Ort sein müssen und etwas Glück benötigen. Nutzen Sie auf jeden Fall das wunderbare Licht am Morgen und am Abend, um die sagenhafte Stimmung einzufangen. 

Reiseverlauf

Tag 1: Ankunft in Nairobi, Kenia

Nairobi Capital of Kenia

Sie kommen im Laufe des Tages mit ihrem Wunschflug in Nairobi an. Die besten Verbindungen haben Ethiopian Airline, KLM, Lufthansa und Air France. Ein Chauffeur unserer kenianischen Agentur erwartet Sie vor dem Flughafen und begrüßt Sie hier herzlich in deutscher Sprache. Es folgt der Transfer in Ihr Hotel. Hier treffen Sie die gesamte Gruppe. Nachdem Sie sich vom Flug ein wenig erfrischt haben, begrüßen wir Sie mit einem Welcome-Drink zu einer  Einstimmung auf das wunderbare Kenia. Diana Schreiber, die Kenia Autorin vom Dumont Reiseverlag verrät Ihnen kleine, feine Details zu den Nationalparks, die Sie auf Ihrer Fotoreise besuchen werden. Nairobi ist Kenias Hauptstadt. Neben dem städtischen Kern verfügt die Stadt über den Nairobi-Nationalpark, ein großes Wildreservat, das für die Zucht gefährdeter schwarzer Nashörner - Black Rhino - bekannt ist und in dem auch seltene Rothschild-Giraffen, Zebras und Löwen leben. Nairobi ist der ideale Startpunkt für Safari-Reisen in alle Himmelsrichtungen von Kenias. Nutzen Sie heute jede Möglichkeit alle Akkus, die Sie mitführen voll aufzuladen.

Ihre Unterkunft

Verpflegung:
Abendessen
Ein Tribute an die Geschichte Kenias. Als Design Hotels der kulturellen und kreativen Renaissance in Nairobi inspiriert und spiegelt das moderne Hotel die pulsierende und innovative Natur der Stadt wider. Die Zimmer - Alle Zimmer sind für die Bedürfnisse ankommender internationaler Touristen im Land konzipiert. Jedes der Zimmer verfügt über einen Schreibtisch, eine Klimaanlage, kostenfreies WLAN, Verdunkelungsvorhänge und einen großen Flachbildfernseher mit internationalen Fernsehkanälen. Das Restaurant - Inspiriert von der wahren Liebe eines Kenianers zu Fleisch, konzentriert sich die Brasserie mit offenem Grill auf bauernhoffrische Zutaten, die sorgfältig zusammengestellt wurden, um Sie auf eine wahre kulinarische Reise zu entführen. Das Restaurant bietet auch eine kuragierte Auswahl an Weinen aus der ganzen Welt. Die Umgebung -  Im grünen Vorort Gigiri, zehn Minuten vom Stadtzentrum entfernt, bietet das Hotel Komfort, Rückzugsmöglichkeiten und eine beispiellose Vielzahl an Einkaufs- und Unterhaltungsmöglichkeiten für Touristen, die die Stadt besuchen. Der Village Market wurde als weitläufiges Lifestyle-Zentrum mit angelegten Flüssen und Wasserfällen konzipiert und bietet über 150 Geschäfte und Dienstleistungen. Bank-, Geldautomaten- und Devisenfazilitäten. Über 20 Restaurants bieten den Gästen die Möglichkeit, in einer komfortablen und sicheren Umgebung etwas zu entdecken, einzukaufen und sich zu entspannen. Der Dorfmarkt beherbergt auch den wöchentlichen Maasai-Markt, auf dem jeden Freitag 350 Künstler Kunsthandwerk, Gemälde, Perlenarbeiten und Stoffe ausstellen. Gigiri gilt als das diplomatische Viertel der Stadt, globaler Hauptsitz für das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) und Habitat; ICRAF; Mehrere Auslandsvertretungen sind vom Hotel aus zu Fuß erreichbar. Das Hotel ist idealer Ausgangsort für eine grandiose Safari in Kenias Nationalparks und Reservaten der Big Five.

Tag 2: Fahrt in die Massai Mara

Fahrt in die Massai Mara

Ihre Foto-Safari in Kenia beginnt! Gemeinsam mit ihrem Foto-Guide Kasten Bieling starten Sie gegen 7 Uhr nach einem frühen Frühstück in das Maasai Mara Game Reserve, die " gepunktete Ebene " gemäß der Maa-Sprache. Die Landschaft besteht aus sanften Savannen mit fleckigen Sträuchern und Buschdickicht, was sie wie gepunktet aussehen lässt. Dies ist die Heimat der größten Konzentration von Säugetieren und wird weithin als Afrikas ultimatives Naturschutzgebiet anerkannt. Der Park ist die nördliche Ausdehnung des riesigen Serengeti - Mara - Ökosystem, berühmt für seine jährliche Wanderung der Gnus. Sie werden zu einem späten Mittagessen in Ihrer Lodge eintreffen. Diese ist Ihre Ausgangsbasis für Pirschfahrten in den nächsten Tagen sowie die Auswertung der Fotosessions. Karsten wird Ihnen hier erste Grundeinstellungen für die möglichen Szenarien vermitteln, bevor es am Nachmittag zur Pirschfahrt bis zum Sonnenuntergang an diesem spektakulären Ort mit atemberaubenden Landschaften, endlosen Ebenen und der größten Vielfalt der Tierwelt losgeht. Den Abend lassen Sie am Lagerfeuer ausklingen und lauschen den Geräuschen der Natur. Ob Hyänen, Flusspferde oder Löwen, viele unterschiedliche Tiere kann man rufen hören und machen Vorfreude auf den nächsten Tag, der für ausgedehnte Pirschfahrten und Shootings an besonderen Plätzen genutzt wird.

Das Maasai Mara National Reserve (auch bekannt als Masai Mara und von den Einheimischen als The Mara bekannt) ist ein großes Wildreservat im Narok County, Kenia. Angrenzend an den Serengeti-Nationalpark in der Region Mara-Triangle- Tansania. Es ist zu Ehren des Massai-Volkes, der Ahnenbewohner des Gebiets, und seiner Beschreibung des Gebiets benannt, wenn es von weitem betrachtet wird: "Mara", Maa (Maasai-Sprache) für "entdeckt", eine treffende Beschreibung für Bäume, Busch, Savanne, den Marariver und Wolkenschatten, die das Gebiet markieren. Es ist weltweit bekannt für seine außergewöhnliche Population von Massai-Löwen, afrikanischen Leoparden und tansanischen Geparden sowie für die jährliche Wanderung von Zebras, Thomsons Gazellen und Gnus von und zur Serengeti jedes Jahr von Juli bis Oktober, die als Große Migration bekannt ist. Das Maasai Mara National Reserve ist nur ein Bruchteil des Greater Mara Ecosystems, zu dem die folgenden Gruppenfarmen gehören: Koiyaki, Lemek, Ol Chorro Oirowua, Olkinyei, Siana, Maji Moto, Naikara, Ol Derkesi, Kerinkani, Oloirien und Kimintet.

Ihre Unterkunft

Verpflegung:
Frühstück / Lunchbox / Abendessen
Das Zebra Plains Mara Camp liegt wunderschön unterhalb der Oldonyo Loip Ridge mit weitem Blick auf die offene Ebene der Maasai Mara. Das Camp ist mit luxuriösen Safari Zelten ausgestattet und verspricht Ihnen einen angenehmen und komfortablen Aufenthalt mit den besten Chancen für Safarierlebnisse in der Maasai Mara. Die Zimmer können je nach Bedarf als Doppel-, Einzel- oder Dreibettzimmer genutzt werden. Jedes Zelt hat Zugang zu einem eigenen Badezimmer mit fließend kaltem und warmem Wasser. Auf der eigenen Veranda kann die atemberaubende Aussicht von den gemütlichen Safari-Stühlen aus genossen werden. Das Camp verfügt zudem über zwei verschiedene Lounges und einer Bar. Diese laden zu einem gemütlichen Verweilen mit den Camp Besitzern oder den anderen Camp Bewohnern ein. Tauschen Sie sich über die Erlebnisse des Tages aus und genießen Sie die Aussicht. Vielleicht können Sie sogar direkt von hier aus einige Wildtiere beobachten. Vor allem Abends wird der Klang der Wildnis lauter. Wenn nicht gerade ein Löwe vorbei stolziert, werfen Sie mal einen Blick in den Sternenklaren Himmel und versuchen Sie die Sternbilder zu erkennen. Auch die Essbereiche befinden sich unter freiem Himmel, in schattigen Bereichen oder im Innenbereich. Ihnen werden landestypische Speisen serviert. Nach dem Abendessen können Sie es sich noch um das Lagerfeuer gemütlich machen und den ereignisreichen Tag ausklingen lassen.

Tag 3 - 4: Fotoshooting Weltnaturerbe Massai Mara

Kronenkranich Tanz

Die nächsten 2 Tage gehören komplett Ihnen, mit der Kamera die Weiten der Masai Mara zu erforschen. Gemeinsam mit Karsten Bieling und Ihrem Guide gestalten Sie als Gruppe den ganzen Tag komplett frei. Das Auto steht Ihnen dabei für die gesamte Safari unter Berücksichtigung der Parköffnungszeiten zur Verfügung. Ganztagespirschfahrten mit Picknick anstatt dem Frühstück oder / und Mittagessen im Camp sind jederzeit möglich. Sie haben während Ihres Besuches in der Mara die Möglichkeit dieses große Reservat in seiner Tiefe zu erkunden. Sie bekommen Elefanten, Maasai-Giraffen, Rothschild-Giraffen, Löwenrudel, Leoparden, Tausende von Impalas, Topi und Thomsongazellen zu sehen. Excellent  gute, ungestörte Löwen und Geparden-Sichtungen sind mit etwas Glück gut möglich. Die Vogelwelt ist  ebenfalls sehr vielfältig, einschließlich der Zugvögel werden Sie die Chance haben, mehr als 450 Vogelarten, unter ihnen 50 Raubvogelarten anzutreffen. Um die Mittagszeit erwartet Sie ein erholsames Picknick unter einer Schatten spendenden Akazie in der freien Wildnis. Am frühen Abend kehren Sie zur Lodge zurück und können einen ersten Blick auf Ihre zahlreichen Tieraufnahmen werfen und diese gemeinsam auswerten. Mit Sicherheit werden Sie schon heute einige neue Kniffe, Bildausschnitte und Verschlusszeiten Ihrer Kamera ausprobiert haben.

Ihre Unterkunft

Verpflegung:
Frühstück / Mittagessen / Abendessen
Das Zebra Plains Mara Camp liegt wunderschön unterhalb der Oldonyo Loip Ridge mit weitem Blick auf die offene Ebene der Maasai Mara. Das Camp ist mit luxuriösen Safari Zelten ausgestattet und verspricht Ihnen einen angenehmen und komfortablen Aufenthalt mit den besten Chancen für Safarierlebnisse in der Maasai Mara. Die Zimmer können je nach Bedarf als Doppel-, Einzel- oder Dreibettzimmer genutzt werden. Jedes Zelt hat Zugang zu einem eigenen Badezimmer mit fließend kaltem und warmem Wasser. Auf der eigenen Veranda kann die atemberaubende Aussicht von den gemütlichen Safari-Stühlen aus genossen werden. Das Camp verfügt zudem über zwei verschiedene Lounges und einer Bar. Diese laden zu einem gemütlichen Verweilen mit den Camp Besitzern oder den anderen Camp Bewohnern ein. Tauschen Sie sich über die Erlebnisse des Tages aus und genießen Sie die Aussicht. Vielleicht können Sie sogar direkt von hier aus einige Wildtiere beobachten. Vor allem Abends wird der Klang der Wildnis lauter. Wenn nicht gerade ein Löwe vorbei stolziert, werfen Sie mal einen Blick in den Sternenklaren Himmel und versuchen Sie die Sternbilder zu erkennen. Auch die Essbereiche befinden sich unter freiem Himmel, in schattigen Bereichen oder im Innenbereich. Ihnen werden landestypische Speisen serviert. Nach dem Abendessen können Sie es sich noch um das Lagerfeuer gemütlich machen und den ereignisreichen Tag ausklingen lassen.

Tag 5: Lake Naivasha mit Bootsfahrt und Wanderung auf Crescent Island

Crescent Island

Mit phantastischen Eindrücken und bewegenden Fotos aus einem der berühmtesten Safariregionen der Welt, der Massai Mara, verabschieden Sie sich heute Morgen der Sonne entgegen. Das Tagesziel ist eine komplett andere Fotoszenerie, geprägt von Wasser und entsprechend viel Grün rund um den Naivasha See. Sie erreichen die Naivasha Sopa Lodge zu einem späten Mittagessen. Am Nachmittag gehen Sie auf die Jagd nach Fotomotiven aus einer neuen Perspektive bei einer Bootssafari. Je näher Sie der Insel Crescent kommen, desto mehr werden Sie feststellen, dass Sie sich in der Filmkulisse von "Out of Africa" befinden. Ein Teil des Films wurde auf dieser Insel produziert. Dafür habituierte das Filmteam Giraffen, Gazellen und Zebras auf die Insel.  Sie sind mit uneingeschränkter Sicht den vielen Flusspferden, Krokodilen und badenden Büffeln ganz nah. Auf Crescent Island gehen Sie von Bord zu einer Wanderung.  Eine schöne Abwechslung zu den Pirschfahrten und ein tolles Foto-Erlebnis zu Fuss. Auf ihrer heutigen Safari haben Sie Gelegenheit besonders viele Vögel vom Boot aus und auf Insel zu fotografieren.

Die Uferzone des Naivasha-Sees bietet Wildtiere einzigartigen Lebensraum und Schutz. Der Lake Naivasha  beherbergt eine große Anzahl von Vögeln und Säugetieren, die leicht entdeckt werden können. Flusspferde und Fischadler sind die charismatischsten Arten, sie werden während Bootsfahrten immer wieder tolle Motive bieten. Naivasha Hippos sind relativ zahm und ruhig, besonders wenn sie sich im Wasser nähern, wo sie sich wohl fühlen. Die große Vielfalt an Vögeln, fast 400 Arten, die im Laufe der Jahre registriert wurden, bietet die Möglichkeit eines bezaubernden Erlebnisses auch für diejenigen, die vor ihrer Ankunft in Kenia noch nie an Vogelbeobachtung gedacht haben. Andere große Säugetiere wie Colobusaffen, Giraffen, Wasserböcke, Grants Gazellen und Gnus sind äußerst zahm. Die fehlenden Raubtiere wie Löwen, Hyänen und Leoparden und das nationale Jagdverbot auf Crescent Island lassen die Tiere ralexed umherziehen. Dies bietet eine besonders bereichernde Erfahrung, die anderswo kaum zu finden ist.

Ihre Unterkunft

Verpflegung:
Frühstück / Mittagessen / Abendessen
Das Resort ist von 150 Hektar Grasland mit Acacia-Büschen und Bäumen umgeben und beherbergt nicht nur unsere ansässigen Giraffen, Wasserböcke und Colobus-Affen, sondern auch eine Ruheplatz für die Flusspferde, wenn sie den See verlassen. Mit dem Anspruch die Traditionen zu pflegen ist die gesamte Anlage sorgfältig arrangiert, sodass wir keiner der vielen Bäume gefällt werden musste. Dadurch schlängeln sich nun die Wege mit langen und anmutigen Kurven zwischen den Bäumen. Mit viel Sinn für Estethik sind auch die beiden Pool, die Poolbar, der Wellnessbereich und der Tennisplatz integriert worden.

Tag 6: Flamingos im Spiegel des Lake Nakuru Nationalpark

Black Rhino

Der Tag beginnt in der Stille der Natur beim Sonnenaufgang mit einem wunderbaren kenianischen Kaffee, Obst und Toast. Auf dem Programm steht heute eine Tour durch den „Großen Grabenbruch“ zum Nakuru See Nationalpark, der Heimat für hunderttausende Flamingos, für die vom Aussterben bedrohte Rothschildgiraffe, für hunderte verschiedene Vogelarten sowie für das selten gewordene Nashorn. Der Lake Nakuru National Park wurde zum Schutz der riesigen Flamingoschwärme gegründet. Beobachten Sie das bemerkenswerte Spiel der Nilpferde und Clawless-Otter im See. Am Ufer schweifen Wasserböcke, Bohor-Riedböcke und Zebras beim Grasen umher. Das Gehölz und der Wald sind heute die Heimat des schwarzen und des weißen Nashorns- White Rhino und Black Rhino-. Im Jahr 1987 waren nur noch zwei schwarze Nashörner aufgrund verheerender Auswirkungen der Wilderei verblieben. Durch das Errichten eines Nashorn- Schutzgebietes innerhalb des Parks und der Kreuzung mit einer Zuchtherde aus Laikipia ist es dem Kenya Wildlife Service gelungen, Nashörner wieder erfolgreich im Park zu vermehren. Wildbeobachtungen sind den ganzen Tag bis zum Sonnenuntergang möglich. Büffel, Leopard, Löwe, Rothschildgiraffe und Colobusaffen finden Sie im Wald reichlich. Im Buschland sind Eland-Antiliopen, Steinböcke, Impalas, Chandler Riedböcke und Dikdiks zu beobachten, während Felsenhyrax und Klippenspringer auf den Kopjes und Böschungen zu finden sind. Ein weiteres Highlight des Parks ist der Euphorbia-Wald – der größte in Afrika. Der Park ist klein und friedlich, sie werden viel Zeit für Übungen mit Ihrem Fotolehrer haben. Am Abend wartet schon das Abendessen auf Sie. Hier können Sie sich stärken und die Erlebnisse und die neuen Tips des Tages noch einmal Revue passieren lassen.Auf dem Great Rift Valley, umgeben von bewaldeten und buschigen Wiesen, liegt der wunderschöne Lake Nakuru Nationalpark. Besucher können die große ökologische Vielfalt und die vielfältigen Lebensräume genießen, die vom Nakuru-See selbst bis zu den umliegenden Steilhängen und malerischen Kämmen reichen. Sie umgebenibt den Lake Nakuru im Central Rift Conservation Area in der Region Southern Rift Valley in Kenia. Ursprünglich als Vogelschutzgebiet ausgewiesen, beherbergt dieser Park inzwischen über 400 Vogelarten, darunter 5 weltweit bedrohte Arten, und ist eine wichtige Station auf dem afrikanisch-eurasischen Zugvogelweg. Sogar der in Deutschlang gut bekannte Weissstorch macht hier jährlich 2 x Rast auf seinem Weg. Dieser Park war auch das erste nationale Nashornschutzgebiet und beherbergt eine der weltweit höchsten Konzentrationen des Black Rhino.

Ihre Unterkunft

Verpflegung:
Frühstück / Mittagessen / Abendessen
Das Resort ist von 150 Hektar Grasland mit Acacia-Büschen und Bäumen umgeben und beherbergt nicht nur unsere ansässigen Giraffen, Wasserböcke und Colobus-Affen, sondern auch eine Ruheplatz für die Flusspferde, wenn sie den See verlassen. Mit dem Anspruch die Traditionen zu pflegen ist die gesamte Anlage sorgfältig arrangiert, sodass wir keiner der vielen Bäume gefällt werden musste. Dadurch schlängeln sich nun die Wege mit langen und anmutigen Kurven zwischen den Bäumen. Mit viel Sinn für Estethik sind auch die beiden Pool, die Poolbar, der Wellnessbereich und der Tennisplatz integriert worden.

Tag 7: Fahrt zum Amboseli Nationalpark und Kilimanjaro

Picknick Amboseli Nationalpark

Das dritte grosse Ziel der Reise ist das wohl bekannteste Panorama Kenias. Es geht in den Amboseli National Park. Der Park ist bekannt für seine vom Mount Kilimandscharo, dem höchsten Gipfel Afrikas, dominierte Landschaft. Er bietet einen interessanten Kontrast mit seiner trockenen und staubigen Erscheinung, die der Vulkanasche zugeschrieben wird, die aus dem Schlot des Kilimandscharo kam, als er zuletzt ausbrach. Trotz der staubigen Erscheinung gibt es eine aussergewöhnlich kontinuierliche Versorgung mit Wasser durch vom Kilimandscharo geschmolzenen Schnee und Regen, gefiltert durch das vulkanische Gestein. Nach Ankunft im Park und dem dem Mittagessen geht es hier auf die erste Pirschfahrt im Amboseli Nationalpark. Hauptaugenmerk nach den vielen Tiersichtungen ist sicherlich die beeindruckende Weite und das Panorama des Kilimanjaro und seinen tanzenden Wolken. Diese ziehen gewöhnlich gegen Mittag auf und legen sich wie ein Halstuch um den Gipfel des Berges in Tansania. Am Abend können Sie sich wieder über Ihren Fotos austauschen.Das Panorama des Amboseli-Nationalpark wird vom Kilimandscharo, dem höchsten Berg Afrikas, gekrönt und ist einer der beliebtesten Parks Kenias. Der Name "Amboseli" stammt von einem Maasai-Wort, das "salziger Staub" bedeutet, und es ist einer der besten Orte in Afrika, um große Herden von Elefanten aus der Nähe zu betrachten. Naturliebhaber können hier fünf verschiedene Lebensräume erkunden, darunter das ausgetrocknete Bett des Amboseli-Sees, Feuchtgebiete mit Schwefelquellen, die Savanne und Wälder. Sie können auch die lokale Massai-Gemeinde besuchen, die rund um den Park lebt und ihre authentische Kultur erlebt.

Ihre Unterkunft

Verpflegung:
Frühstück / Mittagessen / Abendessen
Am Amboseli Nationalpark liegt das Zebra Plains Amboseli Camp, direkt am Fuße des Kilimanjaros. Genießen Sie den fantastischen Blick auf das Dach Afrikas. Das Motto des Zebra Plains Amboseli Camps ist es, klein sein aber ein authentisches Safari-Erlebnis vor Ort bieten. 12 luxuriöse Zeltzimmer mit Moskitonetzen besitzt das Camp. Diese sind ausgestattet mit eigenem Badezimmer, Außen- und Innenbereich und einer Leseecke. Von jedem Zimmer aus können Sie den Blick auf den Kilimanjaro sowie auf die bewaldete Ebene des Amboseli-Nationalparks genießen. Sowohl in der gemütlichen Lounge als auch am Lagerfeuer können Sie mit Ihren Camp Besitzern und den anderen Camp Bewohnern ins Gespräch kommen und mit einem leckeren Getränk von der Bar die Nähe zur Wildnis genießen. Von der Lounge aus haben Sie einen tollen Blick auf eine kleine Wasserstelle, an der sich Elefanten, Zebras und Giraffen aufhalten. Wenn es dunkel wird, eröffnet sich über Ihnen ein atemberaubender Sternenhimmel. Entdecken Sie einige Sternbilder?

Tag 8 - 9: Fotomotive von Kilimanjaro und Elefantenherden

Elefant Amboseli

Verbringen Sie zwei weitere Tage im Park mit Wildbeobachtungen am Morgen und am Nachmittag. Mit ihrem Fotoguide Karsten haben Sie inzwischen einige neue Fototechniken dazugelernt,  verschiedene Motive und Szenerien auszuwählen oder auch dieselbe Szenerie zu verschiedenen Tages - und Lichtverhältnissen in den Focus zu nehmen.  An den Wasserlöchern zeigen sich hier Zebras, Paviane Gnus, Giraffen, Impalas, Karakal und Serval, Löwen, Leoparden, Geparden und Büffel.  Es gibt auch hier mehr als 400 Vogelarten, darunter der Bienenfresser, Eisvogel, afrikanische Fischadler, Kampfadler und Pygmäen-Falken. Die Besucher kommen vor allem, um die riesigen Elefantenherden zu beobachten. Die Elefantenbullen haben einige der größten Stoßzähne in ganz Kenia. Sie können auch eine hervorragende Aussicht auf den Mount Kilimandscharo und Mount Meru genießen. Mit etwas Glück hat der Amboselisee noch viel Wasser und somit auch viele Flamingos. Es gibt so viele Möglichkeiten, mehr als Sie in der Zeit absolvieren können. Der Park ist kleiner als zum Beispiel die Massai mara und Sie werden daher auch genug Zeit haben. Kameraeinstellungen zu testen. In der Mittagszeit erwartet Sie auch hier ein ganz privates Picknick im Schatten einer Schirmakazie. Seien Sie bereit, von atemberaubenden Anblick Landschaften, Wildtieren wie Großkatzen, Löwen, Leoparden, Geparden, Elefanten, Giraffen, Antilopen, Wildhunden und vielen anderen überwältigt zu sein. Der Blick auf den Kilimandscharo wird immer Ihren wunderbaren  Morgen einläuten. Wenn Sie den Berg sehen sind die Bergsteiger zum Uhuru Peak schon seit einigen  Stunden unterwegs.

Ihre Unterkunft

Verpflegung:
Frühstück / Mittagessen / Abendessen
Am Amboseli Nationalpark liegt das Zebra Plains Amboseli Camp, direkt am Fuße des Kilimanjaros. Genießen Sie den fantastischen Blick auf das Dach Afrikas. Das Motto des Zebra Plains Amboseli Camps ist es, klein sein aber ein authentisches Safari-Erlebnis vor Ort bieten. 12 luxuriöse Zeltzimmer mit Moskitonetzen besitzt das Camp. Diese sind ausgestattet mit eigenem Badezimmer, Außen- und Innenbereich und einer Leseecke. Von jedem Zimmer aus können Sie den Blick auf den Kilimanjaro sowie auf die bewaldete Ebene des Amboseli-Nationalparks genießen. Sowohl in der gemütlichen Lounge als auch am Lagerfeuer können Sie mit Ihren Camp Besitzern und den anderen Camp Bewohnern ins Gespräch kommen und mit einem leckeren Getränk von der Bar die Nähe zur Wildnis genießen. Von der Lounge aus haben Sie einen tollen Blick auf eine kleine Wasserstelle, an der sich Elefanten, Zebras und Giraffen aufhalten. Wenn es dunkel wird, eröffnet sich über Ihnen ein atemberaubender Sternenhimmel. Entdecken Sie einige Sternbilder?

Tag 10: Nairobi ruft

gal-game-s18.jpg

Heute machen Sie sich auf den Weg zurück nach Nairobi und somit dem Ende Ihrer beeindruckenden Fotosafari in Kenia. Die Masai Mara, der Lake Naivasha, Lake Nakuru und der Amboseli Nationalpark sind auf tausenden Fots abgelichtet. Sicher sind Sie schon jetzt sehr gespannt auf die Ergebnisse ihrer Fotosafari nach der Bearbeitung Ihrer Bilder. Neben den Tricks und Kniffen der Tierfotografie haben Sie in den zurückliegenden Tagen ein wunderbares Land und packende Szenen der Wildnis miterleben dürfen.  Je nachdem, wie Ihrer weitere Reise verläuft, werden Sie direkt zum Flughafen gefahren und reisen planmässig heim. Auf Wunsch können Sie Ihre Keniareise mit einem privaten Badeurlaub verlängern und per Bahn oder Flugzeug an die kenianische Küste reisen.

Sprechen Sie uns gerne für Vorschläge nach einem entspannten Badeurlaub in Mombasa oder auf Sansibar an.

Bilder zur Reise

Weitere Informationen zur Fotoreise

Inklusive Leistungen

  • komplette Durchführung von Meine Welt Reisen
  • Fotoanleitung in Theorie und Praxis mit Praxisunterlagen (Briefings und Anleitung während der Safari)
  • Verpflegung laut Reiseplan
  • Unterbringung in Unterkünften mit Vollpension in Einzel oder Doppelzimmern wie im Programm beschrieben (oder vergleichbar)
  • 4x4 Safarifahrzeug mit Dach zum Öffnen (6 Sitzer) mit geschultem deutschsprachigen, einheimischen Fahrer-Guide sowie Fotoguide
  • alle angegebenen Transfers
  • Alle Pirschfahrten
  • Alle Nationalpark-Eintrittsgebühren
  • Willkommensgruß der DuMont Kenia-Autorin Diana Schreiber in Nairobi
  • persönliches oder telefonisches Vorbereitungsgespräch im Büro von Meine Welt Reisen in Leipzig
  • Sicherungsschein nach deutschem Reiserecht

Exklusive Leistungen

  • internationaler Flug (ab 650,- €, über Meine Welt Reisen buchbar)
  • Visakosten (derzeit 50,- USD) bei Einreise erhältlich
  • Reiseversicherung (HanseMerkur gerne über Meine Welt Reisen buchbar)
  • Alkoholische Getränke und Soft-Drinks
  • Trinkgelder
  • Persönliche Ausgaben für Souvenirs etc. Reiseversicherungen
  • Fotoausrüstung & Zubehör

Enthaltene Unterkünfte

Trademark Hotel
Ihr Aufenthalt:
1 Nacht

Ein Tribute an die Geschichte Kenias. Als Design Hotels der kulturellen und kreativen Renaissance in Nairobi inspiriert und spiegelt das moderne Hotel die pulsierende und innovative Natur der Stadt wider.

Die Zimmer - Alle Zimmer sind für die Bedürfnisse ankommender internationaler Touristen im Land konzipiert. Jedes der Zimmer verfügt über einen Schreibtisch, eine Klimaanlage, kostenfreies WLAN, Verdunkelungsvorhänge und einen großen Flachbildfernseher mit internationalen Fernsehkanälen.

Das Restaurant - Inspiriert von der wahren Liebe eines Kenianers zu Fleisch, konzentriert sich die Brasserie mit offenem Grill auf bauernhoffrische Zutaten, die sorgfältig zusammengestellt wurden, um Sie auf eine wahre kulinarische Reise zu entführen. Das Restaurant bietet auch eine kuragierte Auswahl an Weinen aus der ganzen Welt.

Die Umgebung -  Im grünen Vorort Gigiri, zehn Minuten vom Stadtzentrum ...

Mehr lesen »
Zebra Plains Mara Camp
Ihr Aufenthalt:
3 Nächte

Das Zebra Plains Mara Camp liegt wunderschön unterhalb der Oldonyo Loip Ridge mit weitem Blick auf die offene Ebene der Maasai Mara. Das Camp ist mit luxuriösen Safari Zelten ausgestattet und verspricht Ihnen einen angenehmen und komfortablen Aufenthalt mit den besten Chancen für Safarierlebnisse in der Maasai Mara. Die Zimmer können je nach Bedarf als Doppel-, Einzel- oder Dreibettzimmer genutzt werden. Jedes Zelt hat Zugang zu einem eigenen Badezimmer mit fließend kaltem und warmem Wasser. Auf der eigenen Veranda kann die atemberaubende Aussicht von den gemütlichen Safari-Stühlen aus genossen werden. Das Camp verfügt zudem über zwei verschiedene Lounges und einer Bar. Diese laden zu einem gemütlichen Verweilen mit den Camp Besitzern oder den anderen Camp Bewohnern ein. Tauschen Sie sich über die Erlebnisse des Tages aus und genieß...

Mehr lesen »
Naivasha Sopa Lodge
Ihr Aufenthalt:
2 Nächte

Das Resort ist von 150 Hektar Grasland mit Acacia-Büschen und Bäumen umgeben und beherbergt nicht nur unsere ansässigen Giraffen, Wasserböcke und Colobus-Affen, sondern auch eine Ruheplatz für die Flusspferde, wenn sie den See verlassen. Mit dem Anspruch die Traditionen zu pflegen ist die gesamte Anlage sorgfältig arrangiert, sodass wir keiner der vielen Bäume gefällt werden musste. Dadurch schlängeln sich nun die Wege mit langen und anmutigen Kurven zwischen den Bäumen. Mit viel Sinn für Estethik sind auch die beiden Pool, die Poolbar, der Wellnessbereich und der Tennisplatz integriert worden.

Mehr lesen »
Zebra Plains Amboseli Camp
Ihr Aufenthalt:
3 Nächte

Am Amboseli Nationalpark liegt das Zebra Plains Amboseli Camp, direkt am Fuße des Kilimanjaros. Genießen Sie den fantastischen Blick auf das Dach Afrikas. Das Motto des Zebra Plains Amboseli Camps ist es, klein sein aber ein authentisches Safari-Erlebnis vor Ort bieten. 12 luxuriöse Zeltzimmer mit Moskitonetzen besitzt das Camp. Diese sind ausgestattet mit eigenem Badezimmer, Außen- und Innenbereich und einer Leseecke. Von jedem Zimmer aus können Sie den Blick auf den Kilimanjaro sowie auf die bewaldete Ebene des Amboseli-Nationalparks genießen. Sowohl in der gemütlichen Lounge als auch am Lagerfeuer können Sie mit Ihren Camp Besitzern und den anderen Camp Bewohnern ins Gespräch kommen und mit einem leckeren Getränk von der Bar die Nähe zur Wildnis genießen. Von der Lounge aus haben Sie einen tollen Blick auf ...

Mehr lesen »

Termine und Preise

Weitere Informationen

Hinweise
Wir geben Ihnen hier als Anhaltspunkt eine Empfehlung für eine Ausrüstung der Fotosafari zur Fotografie von Wildtieren und Landschaftspanoramen bei verschiedenen Lichtszenarien und Perspektiven. Dies ist als unverbindlicher Vorschlag zu verstehen und kann von Ihnen beliebig. Wir geben Ihnen hier als Anhaltspunkt eine Empfehlung für eine Ausrüstung der Fotosafari zur Fotografie von Wildtieren und Landschaftspanoramen bei verschiedenen Lichtszenarien und Perspektiven. Dies ist als unverbindlicher Vorschlag zu verstehen und kann von Ihnen beliebig erweitern oder reduziert werden. Ihr Guide Karsten Bieling wird speziell auf Ihre Bedürfnisse und Möglichkeiten eingehen.
  • Systemkamera Spiegelreflex-Kamera oder ohne Spiegel) mit Wechselobjektiv idealerweise 24 Megapixel und höher
  • Vorteilhaft: Nutzung des Crop-Faktors bei Kameras mit APS-C Sensor in Kombination mit Vollformat Objektiven
  • 3 verschiedene Objektive zur Abdeckung eines größtmöglichen Brennweitenbereich.
  • Zum Beispiel: Weitwinkel 14-24mm; Normal 24-70mm; 70-300mm; 150-600mm
  • Ausreichend Wechselbatterien, Ladegeräte, Speicherkarten sowie Adapter (besser
  • mehrere „kleine, schnelle“ Speicherkarten als wenige „große“.
  • Objektiv-Reinigungsset und eine möglichst staubdichte Tasche mit einfachem Zugriff
  • stoßsichere Transporttasche Empfehlenswert oder Fotorucksack mit Schnellzugriff und evtl. Laptopfach
  • Filter (Polfilter, Graufilter)
  • Stativ klein oder mittel sowie ein Bohnen – oder Kirschkernsack
  • Stative sind nur notwendig, wenn Sie mit Langzeitbelichtungen oder den Nachthimmel fotografieren möchten. Die Himmelsfotografie ist in Ostafrika besonders toll, da es sogut wie keine störenden Lichtquellen gibt. Für anschließende Entwicklung ein Laptop mit entsprechender Software, z.B Adobe Lightroom. So können auch bei der Bearbeitung hilfreiche Tips vermittelt werden.


    Ab dem 1. Januar 2021 ist es nicht mehr möglich, direkt bei Einreise nach Kenia ein Visum zu erhalten. Für alle Kenia-Reisende ist dann ein E-Visum, das vorab beantragt werden muss, Pflicht. Das hat den positiven Effekt, dass in Zukunft die Reisende nicht länger für ihr Visum Schlange stehen müssen. Die Einreise läuft schneller und reibungsloser ab.
    Länderinformationen

    Kenia

     

    Wichtiger Hinweis:

    Durch ungünstige Verhältnisse, schlechtes Wetter oder Sonstiges kann es Verzögerungen, Routenänderungen oder Programmumstellungen kommen. Bitte haben Sie Verständnis und etwas Geduld sowie Bereitschaft, mit anzupacken oder ggf. auf Komfort zu verzichten. Meine Welt Reisen übernimmt keine Haftung für die Funktionsfähigkeit der persönlichen Ausrüstung der Reiseteilnehmer. Dies gilt auch, soweit dieses Equipment durch die Reiseteilnehmer vor Ort erst geliehen oder gemietet wird.

    Sollten Preiserhöhungen seitens der Behörden vor Ort (z.B. Park-, Konzession-, Wildlife-Gebühren) anfallen, behält sich Meine Welt Reisen das Recht einer Preiserhöhung vor.

    Bitte beachten Sie, dass bei einem vorzeitigen Abbruch der Rundreise nach eigenem Willen kein Anspruch auf Kostenerstattung besteht. Die zusätzlich anfallenden Kosten sind vom Reisenden selbst zu tragen.

     

    Versicherung:

    Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritt, Kranken und Abbruchversicherung der Hanse Merkur. Bitte prüfen Sie auch vorab, in welchen Umfang Sie versichert sind und steuern Sie gegebenenfalls nach. Sie können jede unserer Reiseversicherungen bequem online abschließen und sich auf Ihre verdiente Auszeit freuen, ohne sich Gedanken um Kosten für Reiserücktritt oder Krankheit machen zu müssen. Weitere Infos dazu unter https://www.meinewelt-reisen.de/reiseversicherung-hanse-merkur/

    Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB): Für diese Reise gelten die AGB von Meine Welt Reisen GmbH. Diese finden Sie auf unserer Internetseite.

    Veranstalter: Meine Welt Reisen GmbH, Leipzig

     

    Reiseinformationen

    Klima / Reisezeit:

    An der Küste Kenias ist es angenehm warm mit ganzjährigen Tagestemperaturen zwischen 27 und 31°C. Etwas kühler sind die Temperaturen im Landesinneren in Nairobi, mit durchschnittlich 24 °C. Die Temperaturen im Landesinneren hängen jedoch stark von der Höhe ab. Die große Regenzeit dauert von Ende März bis Anfang Mai und die kleine Regenzeit von November bis Anfang Dezember.

     

    Sprache:

    Die Amtssprache des Landes ist Englisch sowie Kisuaheli. In Kenia werden zudem 61 weitere Sprachen gesprochen. Mit Englisch können Sie sich aber überall problemlos verständigen.

     

    Zeitverschiebung:

    Die Zeitverschiebung zur Mitteleuropäischen Zeit beträgt plus 2 Stunden, im Sommer beträgt der Unterschied wegen der fehlenden Sommerzeitumstellung in Kenia nur plus 1 Stunde. Die Tageslichtdauer ist ganzjährig annähernd konstant, normalerweise geht die Sonne um 6:30 Uhr auf und um 18:45 Uhr unter.

     

    Einreise / Visum:

    Europäer benötigen einen noch mindestens sechs Monat gültigen Reisepass und ein Visum, das bei Botschaften und Konsulaten oder direkt bei der Einreise am Flughafen in Nairobi oder Mombasa problemlos erhältlich ist.

     

    Transport / Verkehr:

    In Kenia herrscht Linksverkehr. Überholt wird auf der rechten Seite. Die Verkehrsregeln sind die gleichen wie in Europa.

     

    Gepäck:

    Die Gepäckbestimmungen (Größe, Gewicht, …) richten sich nach den jeweiligen Bestimmungen der Airline. Bitte beachten Sie, dass das maximale Gewicht bei einem Inlandsflug 15 kg beträgt. Diese beinhalten nicht das Fotoequipment und ein kleines Handgepäck. Beachten Sie die 15 kg Regel bereits bei Ihrer Anreise. Auf Wunsch teilen wir Ihnen detaillierte Informationen zu Ihrer Reise und Ihren Flugverbindungen mit. Bitte bringen Sie einen Rucksack oder eine weiche Reisetasche mit auf die Reise, keine Koffer.

     

    Währung:

    Die offizielle Währung ist der Kenia-Shilling (KSh). Im Volksmund ‚Bob‘ genannt. Keniabesucher können Devisen bei Banken, in Wechselstuben, am Flughafen oder in autorisierten Hotels umtauschen. Geldautomaten mit 24-Stunden-Service sind weit verbreitet. Die meisten akzeptieren VISA-Cards. Gängige Kreditkarten werden in Kenia weitgehend akzeptiert. Allerdings gibt es in den Nationalparks kaum entsprechende Automaten.

    Aktueller Umrechnungskurs: 1 € = 129,19 KSh (Stand 09/2020)

     

    Strom & Wasser:

    Die Stromspannung in Kenia beträgt 220/240 V 50 Hz. Stecker sind dreipolig. Ein entsprechender Adapter ist notwendig. In afrikanischen Reiseländern kommt es des Öfteren zu Stromausfällen. Häufig sind die Lodges und Unterkünfte mit Generatoren ausgestattet. Wir weisen Sie dennoch darauf hin, dass Sie unter Umständen für wenige Stunden keinen Strom haben. Das Leitungswasser in Kenia ist nicht zum Trinken geeignet. Verwenden Sie auch zum Zähneputzen ausschließlich Trinkwasser (Flaschenwasser). Trinkwasser in versiegelten Flaschen ist überall erhältlich und unbedenklich zu verzehren.

     

    Internet:

    Eine fast landesweite Abdeckung mit schnellem Internet ist gegeben. In den Ballungszentren gibt es Internet-Cafes. Auch von den meisten Hotels aus können sie E-Mails und Faxe versenden. Ihr Mobiltelefon sollte in den meisten Regionen funktionieren. Bitte informieren Sie sich über Roaming Abkommen und Kosten bei Ihrem Mobilfunkbetreiber.

     

    Sicherheit:

    Wie bei allen unseren Reisen empfehlen wir Wertsachen auf das Nötigste zu beschränken und diese nah am Körper zu tragen. Lassen Sie Ihr Reisegepäck nicht unbeaufsichtigt.

     

    Gesundheit / Impfungen:

    Aktuell sind keine Impfungen für die Einreise nach Kenia aus Deutschland verpflichtend. Eine Gelbfieber-Impfung ist zwingend notwendig, wenn Sie aus einem Infektionsgebiet nach Kenia einreisen. Es wird zudem ein aktueller Impfschutz gegen Tetanus, Diphtherie, Hepatitis A + B, Pertussis, Polio, Gelbfieber, Mumps, Masern, Röteln und Influenza empfohlen. Eine Malaria-Prophylaxe ist notwendig. Zwar sind die Wüstenregionen im Norden sowie Nairobi malariafrei, der Rest des Landes steht aber unter einem höheren Risiko. Wir empfehlen körperbedeckende Kleidung zu tragen und vor allem in den Abendstunden und nachts Insektenschutzmittel auf alle freien Körperstellen aufzutragen, um die mückengebundene Infektionsrisiken zu lindern. Melden Sie bitte jegliche gesundheitlichen Beschwerden während der Reise Ihrem Reiseleiter.

    Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritt, Kranken und Abbruchversicherung der Hanse Merkur.

     

    Mahlzeiten:

    Die kenianische Küche ist abwechslungsreich und von indischen, arabischen und europäischen Küchen beeinflusst. Die Mahlzeiten während Ihrer Reise basieren auf lokalen frischen Produkten. Den kleinen Hunger zwischendurch sollten Sie mit frisch vom Baum gepflücktem Obst stillen. Alle Lodges gehen auf bestimmte Diät-Bedürfnisse ein. Bitte informieren Sie uns über spezielle Diäten im Voraus.

     

    Sonstiges:

    Seit dem 28.08.2017 sind Plastiktüten in Kenia verboten. Allein der Besitz ist strafbar. Dies umfasst sowohl Tragetaschen als auch Müllbeutel. Diese Regelung betrifft auch Reisende, die Plastiktüten im Gepäck transportieren oder als duty-free Tüten mitbringen. Bitte achten Sie darauf, keine Plastiktüten ins Handgepäck oder Reisegepäck einzupacken.

    Ausrüstungsempfehlung
    Ausrüstung
  • Reisetasche mit ca. 60 Liter Volumen (keine Koffer)
  • 1 Tagesrucksack ca. 25 - 30 Liter Volumen als Handgepäck
  • 1 Paar Sportschuhe oder Sneaker (wenn Fußpirsch oder Gorilla-Tracking im Programm bitte knöchelhohe Wanderschuhe und Gamaschen)
  • 1 Paar offene Schuhe oder Flipflops
  • Fleecejacke für Frühpirsch und kühle Abende
  • leichte lange Trekkinghose in gedeckten Farben, langärmliches dünnes Hemd oder Longsleeve
  • kurze Hose, T-Shirts und Badebekleidung
  • Sonnenhut mit breiter Krempe, Basecap und Buff oder Halstuch
  • Sonnenbrille

  • Gesundheit
  • Waschzeug und Toilettenpapier, Papiertaschentücher, Feuchttücher
  • kleines Handtuch für unterwegs
  • 1 Taschenlampe oder Stirnlampe
  • gute Sonnencreme (mind. LSF 25)
  • Insektenschutz-Spray
  • Medikamente gegen Durchfall, Erkältung, Kopfweh, Kreislauf, Pflaster
  • Händedesinfektionsmittel

  • Individuell
  • Fotoausrüstung mit ausreichend Akkus + Speicherkarten, Stativ oder Kernkissen, Fernglas und Tüte als Staubschutz
  • kleines Hotel-Nähzeug
  • kleines Reisewaschmittel
  • Taschenmesser, Buch zum Lesen
  • waserdichte Dokumententasche
  • wasserfeste Plastikbeutel
  • Tierbestimmungsbuch Geld: USD in kleinen Stückelungen, EUR als Reserve
  • Tagebuch für Reiseerinnerungen

  • Wir möchten Sie bitten, keine mitgenommen Souveniers an Kinder im Land zu verteilen. Wir verstehen ihre gut gemeinte Geste. Die Wirkung ist jedoch gegenteilig. Erklärende Details dazu gerne im persönlichen Gespräch mit uns.
    • 10 Tage
    • ab 3.350
    • 6 - 12 Pers.
    • 0341 9899 70 82
    • Timo Knöfel

    Montag bis Freitag
    von 10 bis 18 Uhr

    Fotosafari in Kenia 2022

    • ab € 3.350
    • ab 10 Tage •

    Ihre Reiseanfrage wurde
    erfolgreich gesendet!

    Sie werden per E-Mail benachrichtigt, sobald
    wir Ihre Anfrage bearbeitet haben.

    Share on facebook
    Share on linkedin
    Share on twitter
    Share on whatsapp
    Share on email