• Georgien Reisen
  • Georgien Reisen

Eine Reise durch Swanetien

Wander und Kultur Reise in Georgien

Highlights der Reise

  • Deutschsprachig geführt
  • Swanetien intensiv erwandern
  • Idyllische Bergdörfer entdecken
  • Touren zu den höchsten Bergen Georgiens

Entdecken Sie auf Ihrer Georgien Reise das faszinierende Swanetien. Mit der kleinen Reisegruppe geht es von der quirligen Hauptstadt Tiflis über Mzcheta nach Swanetien. Die historische Region im Nordwesten Georgiens ist für seine weiten Blumenwiesen und Hohen Berge berühmt. Die beeindruckende Landschaft des Kaukasus erwartet Sie mit dem Bild aus klaren Flüssen, schneebedecken Bergen, tiefen Schluchten und alten Wehrtürmen. Erleben Sie auf unserer Reise durch Swanetien die bezaubernde Landschaft und fesselnde Geschichte hautnah. Sie tauchen ab in die Bergwelt des Kaukasus und wandern zu einzigartigen Dörfern in der Einsamkeit. Die Wandertouren führen Sie zur Uschba 4.700 m, dem Tetnuldi 4.800 m, Laila 4.008 m, Chatini 4.012 m, Banguriani 3.838 m und dem höchsten Berg Georgiens, dem Schchare 5.201 m. Auf den Wegen kommen Sie an den historischen Bergdörfern Mulachi, Betscho, und Uschguli vorbei und haben genügend Zeit diese zu erkunden. Im Land der Türme und Kirchen darf die Besichtigungen der wichtigsten Sehenswürdigkeiten nicht fehlen. Während Ihrer Georgien Reise besuchen Sie die Dschwari Kirche (6.Jh.), die Swetizchoweli Kathedrale (11.Jh.), das Frauenkloster Samtawro (11.Jh.) und die berühmte Höhlenstadt Uplisziche (1.Jh). Die Tour durch Swanetien ist eine Mischung aus Wander und Kultur Reise. Die Wanderungen sind teilweise fordernd. Die maximale Gehzeit liegt bei 7 Stunde am Tag. Während der Erlebnisreise durch die Geschichte Georgiens begleitet Sie Ihr deutschsprachiger, einheimischer Reiseleiter. 

Reiseverlauf

Tag 1: Anreise zum Flughafen Tiflis (Tbilissi)

Ihre Reise nach Georgien beginnt mit Abflug am späten Abend. Ankunft in Tbilissi, der Haupstadt Georgiens, ist der Morgen des 2. Reisetages. 

Tag 2: Entdecken Sie Tiflis (Tbilissi)

tbilisi-stadt-georgien.JPG

Das Abenteuer Georgien beginnt mit einer Tour durch die Hauptstadt Tiflis. Das unbestrittene Zentrum Georgiens ist eine pulsierende Stadt in der Geschichte und Moderne in besonderer Art und Weise verschmelzen. Sie besichtigen mit Ihrem deutschsprachigen Guide die Alt- und Neustadt. Viele der Sehenswürdigkeiten lassen sich zu Fuß erkunden und so bietet der Stadtrundgang nicht nur einen Einblick in die Kultur der Stadt, sondern bereitet Sie auch ein wenig auf die kommenden Wandertage am Kazbek vor. Ein unbestrittenes Highlight der Altstadt von Tiflis ist die Metechi Kirche, im 13 Jahrhundert erbaut wird Sie die Bauweise und Lage des Gotteshauses begeistern. Nahe der Metechi Kirche findet sich auch die Reiterstatue von Wachtang Gorgassali, dem Gründer der Stadt. Der kleine Vorhof bei der Statue bietet einen super Blick über die Altstadt, den Mtkwari Fluss (der größte Fluss des Kaukasus) und dem Nariqala Runinen. Von dort auf geht es dann vorbei an den traditionellen Schwefelbädern (Tipp: nutzen Sie die Zeit am Abend und besuchen Sie die Schwefelbäder) und der Friedensbrücke, die auf moderne Art und Weise beide Flussufer verbindet. Weitere Highlights Ihrer Stadtführung ist der Besuch der Nariqala Festung (4. Jh.), die Synagoge und die Sioni Kathedrale (in der das Weinrebenkreuz der heiligen Nino – sie christianisierte Georgien – aufbewahrt wird). Den Abschluss Ihrer Tour bildet die Antschischati Kirche (6.Jh.), die älteste Kirche der Stadt. Den ersten Abend in Tiflis genießen Sie das Abendessen in einem georgischen Restaurant und haben die Möglichkeit sich mit dem Reiseleiter über die nächsten Tage auszutauschen. 

Vor dem Abendessen haben Sie noch etwas freie Zeit für Aktivitäten. Eine Fahrt auf den „Hausberg“ von Tiflis, den Mtatsminda lohnt sich allemal. Mit seinen 750 Metern können Sie einen allumfassenden Blick über die Stadt genießen und den kulturellen und architektonischen Mix, der Tiflis ausmacht überblicken. 

Übernachtung Hotel. 

Tag 3: Erleben Sie die Kultur Georgiens

mzcheta-stadt-swetizchoveli-kathedrale

Am Morgen brechen Sie Richtung Mzcheta auf. Die Hauptstadt der Region Mzcheta-Mtianeti im Osten Georgiens, gilt heute als Religiöses Zentrum der ehemaligen Sowjetrepublik. In Mzcheta besichtigen Sie die religiösen Bauten Dschwari Kirche (6.Jh.), Swetizchoweli Kathedrale (11.Jh.)  und das Frauenkloster Samtawro (11.Jh.), die zum UNESCO Welterbe gehören. Nach der ereignisreichen Tour führt Sie der Weg weiter nach Kutaissi, der Hauptstadt der Region Imeretien. Im Westen Georgiens gelegen ist die Kutaissi für die Bagrati-Kathedrale und die Klosteranlage Gelati berühmt. Nach dem Stadtrundgang checken Sie im Hotel ein und genießen das Abendessen.  

Übernachtung Hotel 

Tag 4: Gehen Sie auf den hängenden Wegen

kutaissi-georgien.JPG

Nach dem Frühstück bringt Sie ein kurzer Transfer von Kutaissi-Okatse zum Dorf Gordi. Von dort aus führt Sie Ihr Weg zum Okatse Canyon, die beeindruckende Landschaft und das Abenteuer der freischwebenden Wege wartet auf Sie. Die Wanderung zum hängenden Steg führt Sie durch einen dichten Wald, etwas über zwei Kilometer ist der Start der Tour vom Besucherzentrum entfernt. Die Tour auf dem Steg verschafft Ihnen einen spektakulären Blick über den Canyon. Nach dem Erlebnis geht es für Sie weiter nach Swanetien. Die Region Swanetien ist bekannt für seine Berge mit unberührter Natur, der mittelalterlichen Traditionen und Sitten sowie der Gastfreundlichkeit der Besucher. Ziel des Tages ist das Dorf Betscho.  

Übernachtung Pension 

Bitte beachten Sie: Wer auf den Stegen über Schlucht wandern möchte, sollte schwindelfrei sein.  

Bei schlechtem Wetter ist der Besuch des hängenden Steges nicht möglich.  

Tag 5: Eine Tour zu den Füßen der Uschba

uschba-wasserfall.JPG

Von der benachbarten Ortschaft, Schichra, führt die Tageswanderung bis zum Fuße der Uschba. Der Berg liegt im Hauptkamm des großen Kaukasus und ist berühmt für seine markanten Doppelgipfel. Die Tagesetappe folgt immer dem Dolra Fluss, bis zu einer Höhe von ca. 2.200 Meter. Die Wanderung durch die wilde Landschaft und vorbei an tosenden Wasserfällen kann in drei Etappen geteilt werden, die Etappe 2 und 3 sind fakultativ. Am Abend bringt Sie ein Transfer nach Mestia.  

Etappe 1: Aufstieg 270 m, Abstieg 270m, Gehzeit 2-3 Std. 

Etappe 2 Aufstieg 450 m, Abstieg 450 m, Gehzeit 3-4 Std. 

Etappe 3 Aufstieg 980 m, Abstieg 980 m, Gehzeit 5-6 Std. 

Übernachtung Hotel 

Tag 6: Trekking im Kaukasus

uschba-georgien

Heute geht Ihr Weg entlang der beeindrucken Gipfel des Kaukasus. Von Mestia gehen Sie am Morgen zu den Koruldi Bergseen. Wieder erwartet Sie diese unverwechselbare Landschaft am Fuße der Uschba. Die Rundwanderungen führt vorbei an den Gipfeln Tetnuldi (4800m), Laila (4008 m), Chatini (4012 m), Banguriani (3838 m) und gibt Ihnen das Gefühlt tief in die wilde Berglandschaft des Kaukasus einzutauchen. Die Tagestour ist mit Ihren 6 -7 Stunden Gehzeit ist anspruchsvoller als die Tage zuvor, dies wird jedoch durch den unvergesslichen Blick in die Ferne belohnt. Die Tour führt Sie dann zurück nach Mestia.  

Aufstieg 1500 m, Abstieg 1500 m, Gehzeit 5-6 Std, Strecke ca. 17 Kilometer 

Übernachtung im Hotel 

Tag 7: Wandern durch Blumenwiesen und Wälder

mestia-georgien.jpg

Über bunte Blumenwiesen und durch grüne Wälder wandern Sie heute von Mestia zum Dorf Mulachi. Die abwechslungsreiche Landschaft und der Besuch des traditionellen Dorfes der Swanen machen diesen Wandertag aus. Den Abend verbringen Sie in einer kleinen, familiengeführten Pension. Als Highlight wartet ein Abendessen aus hausgemachten Spezialitäten auf Sie.  

Aufstieg 650 m, Abstieg 520 m, Gehzeit 4-5 Std,  

Übernachtung Pension (einfach, es sind nur 3 und 4-er Bettzimmer verfügbar, warmes Wasser verfügbar, die Zimmer teilen sich WC/ Dusche). 

Tag 8: Im Bergdorf zurück zur Tradition

adischi-dorf-georgien.jpg

Gut gestärkt vom Frühstück startet der Tag. Über einen kleinen Waldweg geht es zum Ugviri Pass (2.480 m) und weiter bis zum Dorf Adischi. Fast gänzlich von der Außenwelt abgeschnitten, scheint die Zeit in dem Dorf stillzustehen. Auf einer Höhe von über 2.000 Meter bietet sich mit den mittelalterlichen Denkmälern und der Kulisse des Kaukasus ein spektakulärer Ausblick. Einige der Familien bleiben das ganze Jahr in dem Dorf, auch wenn es in den Wintermonaten keine Verbindung zu den umliegenden Städten gibt. In den Gesprächen mit den Einwohnern bekommen Sie einen Blick auf das Leben in Swanetien und können die Bergkultur förmlich miterleben. 

Die Übernachtung erfolgt in einer privaten Unterkunft, mit einer begrenzen Anzahl von Einzelzimmern. (Sehr einfache Zimmer) Toiletten sind außerhalb des Hauses und warmes Wasser ist verfügbar.  

Aufstieg 1.070 m, Abstieg 530 m, Gehzeit 5-6 Std, Strecke 15 Kilometer  

Übernachtung Pension 

Tag 9: Der Gletscher ist in Sicht!

adischi-iprari-gletscher.JPG

Eine der wohl schönsten Wanderungen Ihres Georgien Urlaubes wartet heute auf Sie. Entlang des Adischura Flusses schlängelt sich der Wanderweg. Um weiter Richtung Tschchutnieri Pass zu wandern, überqueren Sie den Fluss auf dem Rücken der Pferde. Zu Ihren Füßen breitet sich eine bunte Blumenwiese aus, die am Horizont in die Ausläufer des Adischi Gletscher mündet, ein unvergesslicher Anblick! Sie wandern weiter auf der Strecke Richtung Tetnuldi (4.800 m), um zum Tschchutnieri Pass (2730 m) zu gelangen. Angelangt am Pass, scheinen die Gipfel der Berge zum Greifen nah. Nach einer angemessenen Pause geht es weiter zum Dorf Iprari. Im Dorf wartet eine traditionelle, familiengeführte Pension auf Sie. Die Unterkunft verfügt über Einzelzimmer, warmes Wasser und Toiletten im Haus.  

Aufstieg 760 m, Abstieg 950 m, Gehzeit 6-7 Std  

Übernachtung Pension 

Tag 10: Wandern zum UNESCO Weltkulturerbe

uschguli-berge.jpg

Das Ziel des Tages liegt eine Halbtagswanderung entfernt. Der Weg führt Sie wieder durch die schöne Berglandschaft Swanetiens. Angekommen im Dorf Uschguli fühlen Sie sich wie in eine andere Zeit versetzt. Die Uhren scheinen hier langsamer zu laufen und auch Worte wie Stress und Hektik scheinen fremd. Am Nachmittag lohnt es sich die Umgebung individuell zu Erkunden. Umringt von Mittelalterlichen Wehrtürmen und vor der Kulisse des Schachra (dem höchsten Berg Georgiens 5.201 m) ist dies eine wahre Panoramatour.  

Aufstieg 765 m, Abstieg 500 m, Gehzeit 4-5 Std, Strecke 15 km  

Übernachtung Gasthaus 

Tag 11: Auf zum höchsten Berg Georgiens

schchara-berg.JPG

Nach einem kräftigen Frühstück startet die Wanderung zum Schchare. Sie folgen dem Oberlauf des Enguri bis zum höchsten Berg des Landes. Oft wird der Kazbek fälschlicherweise als höchster Berg Georgiens bezeichnet. Mit Sicherheit ist der Kazbek der bekannteste Berg des Landes, jedoch gibt es noch zwei Erhebungen, die ihn überragen. Der Schchara mit seinen 5.201 m und der Dzjange mit seinen 5.051 m sind die beiden höchsten Berge Georgiens. 

Nach der Panoramatour zum Schchara kehren Sie nach Uschguli zurück. Am Nachmittag fahren Sie dann mit der Gruppe nach Mestia. 

Aufstieg 550 m, Abstieg 550 m, Gehzeit 5-6 Std, Strecke 19 km  

Übernachtung Hotel 

Tag 12: Kultur und Tradition Swanetiens erleben

gelati-kathedrale-innenausstattung.jpg

Zeitig am Morgen fahren Sie nach Kutaissi und besuchen dort den gut erhaltenen Gelati Klosterkomplex aus dem 12. Jahrhundert. Das Koster, wie auch die dazugehörige Akademie, gehören zum UNESCO Weltkulturerbe. Die Klosteranlage zählt zu den bedeutendsten Werken der georgischen Kunst. Im Anschluss besichtigen Sie noch die Bagrati-Kathedrale, die im 11. Jahrhundert erbaut wurde. Die Fresken im Inneren der Kathedrale werden Sie begeistern.  

Übernachtung in Kutaissi,Familienhotel. 

Tag 13: Entlang der Seidenstraße zu Höhlenstadt

uplisziche-höhlenstadt.jpg

Langsam neigt sich die Reise durch Georgien / Swanetien dem Ende zu. Der Weg zurück nach Tiflis führt Sie über die alte Seidenstraße, zur Kartli Region und zur Stadt Gori. Zehn Kilometer von Gori entfernt liegt die berühmte Höhlenstadt Uplisziche. Die ersten Teile der Festungsanlage sowie der Stadt wurden im 1. Jahrhundert erbaut. Die handwerklichen Fertigkeiten, mit denen die Anlage geschaffen wurden, sind beeindruckend. Allein die große Halle, gehalten von nur zwei Säulen, wird Sie ins Staunen versetzen. Zurück in Gori wird Ihnen der Reiseleiter noch das Geburtshaus von Josef Stalin zeigen. Anschließend fahren Sie zurück nach Tiflis und genießen am Abend das traditionelle Abschiedsessen.  

Übernachtung in Tbilissi im Hotel. 

Tag 14: Abreise

In den frühen Morgenstunden bringt Sie ein Transfer zum Flughafen. Rückflug nach Deutschland. 

Weitere Informationen zu Swanetien

Inklusive Leistungen

  • Flug ab/an München, Berlin oder Frankfurt (andere auf Anfrage) 
  • Komplette Durchführung von Meine Welt Reisen 
  • Übernachtung wie beschrieben, 3* Hotel "Oriental" in Tbilissi, Gasthaus in Kutaissi, Familienhotel in Mestia, Gasthaus in Mulachi, Adischi, Iprari und Uschguli, im Doppelzimmer 
  • Verpflegung laut Reiseplan, 12x Frühstück, 7x Lunch Box, 12x Abendessen 
  • Flughafentransfer im Reiseland 
  • Alle geplanten Fahrten gem. Reiseverlauf 
  • Wandertouren und Besichtigungen wie beschrieben 
  • Eintritte zu den Sehenswürdigkeiten 
  • Deutschsprachige einheimische Reiseleitung 
  • Ab 8 Personen zweiter Reiseleiter von Meine Welt Reisen
  • Sicherungsschein nach deutschem Reiserecht 

Exklusive Leistungen

  • Nicht genannte Mahlzeiten sowie Getränke dazu 
  • Reiseversicherung (gern über Meine Welt Reisen buchbar) 
  • Rail and Fly (Bei Flugbuchung 80,- Euro)

Termine und Preise

Weitere Informationen

Hinweise
Wir möchten vorab darauf hinweisen, dass es zu Änderungen aufgrund von Wetterumschwüngen oder logistischen Verschiebungen kommen kann. Georgien und der Kaukasus bieten wunderschöne Landschaften. Bei dieser Reise führen Sie die Touren in einige entlegene Gebiete, die Ihnen einen Einblick in das Leben der Bergbauern geben soll. Aufgrund der Unzugänglichkeit der Regionen kann es auch hier zu Änderungen am Tagesablauf kommen und auch Gehzeiten können variieren.   Wie bei allen Georgien Reisen, treffen Sie während der Tour auf eine ausgezeichnete Küche. Wenn auch einige Gerichte gewöhnungsbedürftig sind, so ist die georgische Küche doch sehr gut. Bitte beachten Sie bei der Tour, dass es bei den Wanderungen durch die Höhe und die Sonneneinstrahlung zu erhöhtem Wasserverlust kommen kann. Trinken Sie in regelmäßigen Abständen und achten Sie auf Ihren Wasserhaushalt.  
Länderinformationen

Georgien

 

Wichtiger Hinweis:

Durch ungünstige Verhältnisse, schlechtes Wetter oder Sonstiges kann es Verzögerungen, Routenänderungen oder Programmumstellungen kommen. Bitte haben Sie Verständnis und etwas Geduld sowie Bereitschaft, mit anzupacken oder ggf. auf Komfort zu verzichten. Meine Welt Reisen übernimmt keine Haftung für die Funktionsfähigkeit der persönlichen Ausrüstung der Reiseteilnehmer. Dies gilt auch, soweit dieses Equipment durch die Reiseteilnehmer vor Ort erst geliehen oder gemietet wird.

Sollten Preiserhöhungen seitens der Behörden vor Ort (z.B. Park-, Konzession-, Wildlife-Gebühren) anfallen, behält sich Meine Welt Reisen das Recht einer Preiserhöhung vor.

Bitte beachten Sie, dass bei einem vorzeitigen Abbruch der Rundreise nach eigenem Willen kein Anspruch auf Kostenerstattung besteht. Die zusätzlich anfallenden Kosten sind vom Reisenden selbst zu tragen.

 

Versicherung:

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritt, Kranken und Abbruchversicherung der Hanse Merkur. Bitte prüfen Sie auch vorab, in welchen Umfang Sie versichert sind und steuern Sie gegebenenfalls nach. Sie können jede unserer Reiseversicherungen bequem online abschließen und sich auf Ihre verdiente Auszeit freuen, ohne sich Gedanken um Kosten für Reiserücktritt oder Krankheit machen zu müssen. Weitere Infos dazu unter http://meinewelt-reisen.de/reiseversicherung-hanse-merkur/

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB): Für diese Reise gelten die AGB von Meine Welt Reisen GmbH. Diese finden Sie auf unserer Internetseite.

Veranstalter: Meine Welt Reisen GmbH, Leipzig

 

Klima:

Das Klima in Georgien ist unterschiedlich und immer in Bezug auf die Region zu betrachten. Im Bereich der Berge des Kaukasus kann das Wetter schnell umschlagen und auch im Sommer können Temperaturen im Minusbereich auftreten. In den Regionen unserer Wandertouren ist es im Sommer heiß und ab und an mit starkem Niederschlag zu rechnen. 

 

Sprache:

In Georgien spricht man Georgisch. Zudem können Sie in den großen Städten oder auch an den Sehenswürdigkeiten mit den meisten Einheimischen auf Englisch kommunizieren. Sicherlich bringen Sie russisch Kenntnisse auch weiter, dies hängt allerdings von der bereisten Region ab. Ihr Reiseleiter auf den Reisen ist deutschsprachig.

 

Zeitverschiebung:

In Georgien beträgt der Zeitunterschied zur UTC +4 Stunden. Der Unterschied zu Deutschland beträgt im Sommer +2 Stunden und im Winter +3 Stunden. 

 

Einreise / Visum:

Die Einreise ist für deutsche Staatsbürger mit einem Reisepass möglich, der noch mindestens 6 Monate gültig ist. Ein Visum für die Einreise ist aktuell nicht nötig. Gleiches gilt für Österreichische und Schweizer Staatsbürger.

 

Gepäck:

Die Gepäckbestimmungen (Größe, Gewicht, …) richten sich nach den jeweiligen Bestimmungen der Airline. Auf Wunsch teilen wir Ihnen detaillierte Informationen zu Ihrer Reise und Ihren Flugverbindungen mit.

 

Währung:

Die georgische Währung ist der Georgische Lari. Für unsere Rundreisen empfiehlt es sich Bargeld in kleinen Stückelungen mitzunehmen. Kreditkarten und EC-Karten werden in Hotels oder Restaurants eher selten akzeptiert. Mit einer Bargeldreserve sind Sie hier auf der sicheren Seite. 

Aktueller Umrechnungskurs: 1 € = 3,79 Lari ; 1 Lari = 0,26 € (Stand 09/2020)

 

Strom & Wasser:

In Georgien werden Steckdosen des Typ C und F verwendet. Sie brauchen also keinen Adapter für eine Georgien Reise. Während unserer Rundreisen haben Sie in der Unterkunft immer die Möglichkeit Ihre elektrischen Geräte zu laden. Das Leitungswasser in Georgien ist nicht zum Trinken geeignet. Verwenden Sie auch zum Zähneputzen ausschließlich Trinkwasser (Flaschenwasser).

 

Internet:

Die Netzabdeckung ist sehr gut. So hat man z.B. bis weit in den Kaukasus hinein guten Empfang. Viele Hotels und familiengeführte Pensionen passen sich den Anforderungen an und bieten den Gästen kostenfreies W-Lan an. 

 

Sicherheit:

Georgien gilt als ein sicheres Reiseland. In der Hauptstadt ist, wie bei allen Menschenansammlungen, vor Taschendieben zu warnen. Tragen Sie Ihre Wertsachen am Körper und nutzen Sie keine Handtaschen oder ähnliches. Zudem empfiehlt es sich eine Kopie der Reisedokumente im Hotel zu hinterlegen.  

 

Gesundheit / Impfungen:

Aktuell ist keine Impfung für die Einreise nach Georgien aus Deutschland verpflichtend. Es wird jedoch ein aktueller Impfschutz gegen Hepatitis A und B sowie Tollwut empfohlen. Das Gesundheitswesen ist nicht mit dem in Deutschland zu vergleichen. Die beste Versorgung ist in der Hauptstadt Tiflis garantiert. Außerhalb von Tiflis gibt es nur selten adäquat ausgestattete Kliniken. Melden Sie bitte jegliche gesundheitlichen Beschwerden während der Reise Ihrem Reiseleiter.

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritt, Kranken und Abbruchversicherung der Hanse Merkur.

 

Mahlzeiten:

Die georgische Küche ist sehr vielfältig. Sie gilt als einer der besten in Osteuropa- Die Gerichte sind meist gut gewürzt und fleischlastig. Aber auch Vegetarier kommen auf ihre Kosten. Hier findet jeder etwas für seinen Geschmack. Landestypisch sind die mit Hackfleisch gefüllten Hefe- oder Blätterteigtaschen – Chatschapuril.

Ausrüstungsempfehlung
Ausrüstung Georgien Wander-Reise
  • Reisetasche oder Koffer für das pers. Gepäck
  • Tagesrucksack (max.30 Liter) inkl. Nässeschutz
  • Guter Wanderschuh mit fester Sohle, leichte Schuhe für die Stadtrundgänge und Besichtigungen
  • Wasserdichte Jacke + Trekkinghose
  • warme Jacke
  • Als Wärme Schicht Pullover, Fleece Jacken oder Funktionsjacken
  • Oberbekleidung kurz, eine kurze Hose, Unterwäsche, Mütze
  • Waschutensilien für den persönlichen Bedarf + kleines Handtuch
  • Sonnenbrille und Stirnlampe
  • Trinkflasche(n)

  • Gesundheit
  • Mütze oder Hut gegen die Sonne sowie Sonnencreme / Lippenbalsam
  • Ihre Medikamente (falls benötigt)
  • Kleine erste Hilfe Ausstattung

  • Individuell
  • Bargeld in Euro oder Georgische Lari
  • Persönliche Dokumente (Impfpass, Reiseplan, Reisepass)
  • Fotoausrüstung (achten Sie darauf, dass die Ausrüstung für den Tagesrucksack nicht zu schwer wird)
  • Buch zum lesen
  • Ersatz Batterien, wenn benötigt
    • 14 Tage
    • ab 1.620
    • 6 - 12 Pers.
    • 034198997080
    • Ronny Friedrich

    Montag bis Freitag
    von 10 bis 18 Uhr

    Eine Reise durch Swanetien

    • ab € 1.620
    • ab 14 Tage •

    Ihre Reiseanfrage wurde
    erfolgreich gesendet!

    Sie werden per E-Mail benachrichtigt, sobald
    wir Ihre Anfrage bearbeitet haben.

    Share on facebook
    Share on linkedin
    Share on twitter
    Share on whatsapp
    Share on email