• Kenia

Kenias wilder Westen, Angebot für Familie Wagner

Vom Mt. Elgon in die Maasai Mara

  • Kenia

Highlights der Reise

  • Saiwa Swamps und Mt. Elgon Nationalpark
  • Mungoma-Höhlen und seine MAraoli Hills
  • Big 5 - Safari in der Maasai Mara
  • Kapsimotwa Garden mit über 100 Blumenarten im Hochland

Sie erleben auf dieser Kenia Reise unberührte Schönheiten fern von klassischen Touristenpfaden, sind aktiv und entdecken Unentdecktes. Durch die Wasservorkommen lebt hier eine exotische Vogelwelt die ihresgleichen sucht und Sie mit einem privaten Konzert morgens weckt.  Von Nairobi  fahren Sie in den Westen Kenias, wo einsame Wälder und Naturreservate auf Sie warten. Bei einer Wanderung im Kaptagat Forest oder in den Saiwa Swamps entdecken Sie seltene Vögel und Tiere. Wussten Sie, dass Elefanten auch in den Höhlen des Mount Elgon leben? Am Mt. Elgon auf der Grenze zwischen Kenia und Uganda können Sie dies miterleben. Der Grund sind die wertvollen Mineralien, die die Dickhäuter hier mit Ihren Stoßzähnen herausschaben. Der Kakamega Forest ist der letzte erhaltene Regenwald Ostafrikas mit seltenen Vogel- und Primatenarten. Vom Viktoriasee fahren Sie weiter in eine ganz andere Welt Kenias. Es geht weiter in die berühmte Maasai Mara, um die Big 5 in freier Natur und angestammter Heimat zu erleben. Neben der Tierwelt ist auch die Landschaft komplett unterschiedlich zu der Gegend um Eldoret. Möchten Sie dieses Kenia von 2 unterschiedlichen Charakteren kennenlernen? Dann ist diese Reise das Richtige für Sie.

 

Reiseverlauf

Tag 1: Ankunft in Nairobi

Ankunft in Nairobi mit MeineWelt-Reisen

Sie reisen aus Europa an nach Nairobi. Ihr Guide holt Sie am Nairobi Kenyatta Airport ab und fährt Sie zum Hotel.  Hier verbringen Sie den Rest des Tages damit, sich von der Anreise zu aklimatisien und sich auf Ihr Afrika-Abenteuer einzustimmen. Mit Ihrem Guide gehen Sie den Ablauf der Reise durch, hier können Sie Ihre persönlichen Wünsche anbringen.

Ihre Unterkunft

Trademark Hotel
Ein Tribute an die Geschichte Kenias. Als Design Hotels der kulturellen und kreativen Renaissance in Nairobi inspiriert und spiegelt das moderne Hotel die pulsierende und innovative Natur der Stadt wider. Die Zimmer - Alle Zimmer sind für die Bedürfnisse ankommender internationaler Touristen im Land konzipiert. Jedes der Zimmer verfügt über einen Schreibtisch, eine Klimaanlage, kostenfreies WLAN, Verdunkelungsvorhänge und einen großen Flachbildfernseher mit internationalen Fernsehkanälen. Das Restaurant - Inspiriert von der wahren Liebe eines Kenianers zu Fleisch, konzentriert sich die Brasserie mit offenem Grill auf bauernhoffrische Zutaten, die sorgfältig zusammengestellt wurden, um Sie auf eine wahre kulinarische Reise zu entführen. Das Restaurant bietet auch eine kuragierte Auswahl an Weinen aus der ganzen Welt. Die Umgebung -  Im grünen Vorort Gigiri, zehn Minuten vom Stadtzentrum entfernt, bietet das Hotel Komfort, Rückzugsmöglichkeiten und eine beispiellose Vielzahl an Einkaufs- und Unterhaltungsmöglichkeiten für Touristen, die die Stadt besuchen. Der Village Market wurde als weitläufiges Lifestyle-Zentrum mit angelegten Flüssen und Wasserfällen konzipiert und bietet über 150 Geschäfte und Dienstleistungen. Bank-, Geldautomaten- und Devisenfazilitäten. Über 20 Restaurants bieten den Gästen die Möglichkeit, in einer komfortablen und sicheren Umgebung etwas zu entdecken, einzukaufen und sich zu entspannen. Der Dorfmarkt beherbergt auch den wöchentlichen Maasai-Markt, auf dem jeden Freitag 350 Künstler Kunsthandwerk, Gemälde, Perlenarbeiten und Stoffe ausstellen. Gigiri gilt als das diplomatische Viertel der Stadt, globaler Hauptsitz für das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) und Habitat; ICRAF; Mehrere Auslandsvertretungen sind vom Hotel aus zu Fuß erreichbar. Das Hotel ist idealer Ausgangsort für eine grandiose Safari in Kenias Nationalparks und Reservaten der Big Five.

Tag 2: Abfahrt zum Elgeyo Marawet CountryF / A

Eldoret Country Kenia

Sie verlassen Nairobi in der Frische des Morgens und fahren Richtung Eldoret. Kurz vorher biegen  Sie  nach Naiberi zur Lodge ab, wo Sie zum Lunch erwartet werden. Nach dem Mittagessen unternehmen Sie einen Naturspaziergang und beobachten Vögel im Kaptagat Forest. Der Wald befindet sich im Elgeyo Marakwet County, Keiyo South Sub-County und umfasst eine Fläche von ca. 5663,56 ha, er ist Teil des größeren Cherengany Forest Ecosystems und einer der fünf Wassertürme in Kenia. Sein Ökosystem ist auch ein wichtiges Wassereinzugsgebiet für den Viktoriasee, da sich alle von ihm ausgehenden Hauptströme zum Fluss Sosiani vereinen, der Teil der Wasserscheide des Viktoriasees ist. Die allgemein bekannten Bäche, die den Wald beginnen oder durchfließen, sind Ndoroti, Kipsinende, Naiberi und Kapkei. Der Wald ist auch Heimat vieler Wildtiere wie der Sykes-Affen, Antilopen, verschiedenen Vogelarten, Klippschliefer usw. Am späten Nachmittag können Sie am Pool entspannen.

Ihre Unterkunft

Naiberi River Resort
Verpflegung:
Frühstück / Abendessen
Das Naiberi liegt 16 km von Eldoret entfernt, 1 km von der Strasse nach Kaptagat - Eldama Ravine entfernt. Es wurde auf einem hügeligen bewaldeten Stammesland geschaffen, das einst die Heimat von Mitgliedern des alten Sirikwa-Stammes war. Auf dem Gelände sind Ausgrabungen mit Steinwänden erhalten, die gemeinhin als Sirikwa-Löcher bezeichnet werden und von denen angenommen wird, dass sie von den Bewohnern vergangener Zeiten überdacht und bewohnt wurden. Die luxuriösen Executive-Zimmer sind fachmännisch in die Talhänge eingearbeitet. Mit einem atemberaubenden Blick auf den Fluss und das Tal und einer ruhigen Atmosphäre, um dem Lärm des Lebens zu entfliehen, ist dies der ideale Ort, um die einfache Natur vom Feinsten zu erleben. Für die Vogelbeobachter gibt es in der Gegend über 250 Vogelarten, von den ikonischen Bienenfressern bis zu den schwer fassbaren Turakos! Es gibt auch Naturwanderungen durch den Kaptaget-Wald entlang der Ufer des Flusses Naiberi (erkundigen Sie sich an der Rezeption).   Naiberi River Campsite & Resort ist ein verstecktes Juwel. Ganz in der Nähe der geschäftigen Stadt Eldoret bietet Naiberi eine einzigartige Flucht aus der Hektik des Lebens.   Es gibt eine Vielzahl von Unterkunftsmöglichkeiten, aus denen Sie wählen können, um Ihren Bedürfnissen gerecht zu werden, vom Camping bis hin zu luxuriösen Zimmern in einer ruhigen Umgebung.   Das Highlight des Resorts ist die Höhlenbar. Jeder, der es jemals besucht hat, wurde von der Einzigartigkeit dieser Bar und des Restaurants angezogen. Mit einer großen Auswahl an Getränken und einer gut sortierten Bar werden Sie diese Bar sicher die meiste Zeit Ihres Aufenthalts genießen.   Zu den Einrichtungen gehören ein Swimmingpool, Waldspaziergänge, Konferenzeinrichtungen und ein großes Gelände zum Entspannen.   Die Tierwelt in der Umgebung ist unberührt, mit über 250 Vogelarten, die hier zu finden sind, zusammen mit dem scheuen und schwer fassbaren Colobus-Affen.   Kommen Sie und genießen Sie ein unvergessliches Erlebnis.

Tag 3: Saiwa Swamps - Kenias kleinster NationalparkF / M / A

 Waterbock

Nach dem Frühstück Abfahrt mit Picknick-Lunch für die ca. 95 km lange Fahrt zum Saiwa Swamp NP, dem kleinsten Nationalpark Kenias mit nur 3 km². Der Sumpf ist ein wahres Paradies für Naturliebhaber und ein bewaldetes Paradies voller exotischer Blumen, Bäume und Vögel. Es ist auch der Lebensraum der seltenen und vom Aussterben bedrohten semi-aquatischen Sitatunga-Antilope und als Reservat für den seltenen De Brazza-Affen. In diesen tropischen Feuchtgebieten und einem Mosaik aus Flusswäldern gibt es eine reiche Vogelwelt. Zu den Wasservögeln zählen die Zwergjacana, der Graureiher und die Afrikanische Schwarze Ente, während der Wald die Narina-Trogone, den Halsband- und Orangenbüschel-Sonnenvogel, den Gelben Bischof, den Sumpfwitwenvogel Hatlaub und die kaum zu übersehenden Noisy Ross-Turacos beherbergt. Am späten Rückkehr zur Unterkunft.

Unterkunft: Cranes Suites Hotel

Ihre Unterkunft

Cranes-Suites-Hotel.jpg
Verpflegung:
Frühstück / Mittagessen / Abendessen
Ein Boutique-Hotel in der Stadt Kitale mit modernen Zimmern.  Das City Lifestyle Hotel mit seinen 18 Zimmern, jedes in einem einzigartigen, frischen und warmen Stil und in einladenden Farben, bietet Komfort und Entspannung und spiegelt den sehr beliebten, modernen und doch eleganten Stil der internationalen Boutique Hotels wider. Ein erstklassiges Restaurant und eine Bar auf der Dachterrasse mit kulinarischer Kunst. Genießen Sie in entspannter Atmosphäre mit Blick auf den Mt. Elgon und einen Sundowner Ihren Vintage-Drink oder Sirwo-Kaffee.

Tag 4: Mt. Elgon Nationalpark - Zuhause in Kenia und UgandaF / M / A

 sipi falls Uganda Kenia

Heute ist der Mt. Elgon NP Ihr Ziel, der Berg ist in Wald gehüllt und überspannt die Grenze zwischen Kenia und Uganda. Die Basaltklippen des Berges, auch bekannt als Mount Masaba, sind seit Jahrhunderten heilig. Sein höchster Gipfel Wagagai liegt jenseits der Grenze in Uganda. Der Berg ist der achthöchste Berg Afrikas, berühmt für seine hoch aufragenden Klippen, sich schlängelnden Flusstäler, Höhlen und stürzenden Wasserfälle. Es ist übersät mit Höhlen, die aus alten Lavaröhren gebildet wurden, nämlich Kitum, Makingeny, Chepnyalil und Ngwarisha. Die Höhlen wurden bis vor kurzem von den lokalen Gemeinschaften für traditionelle Zeremonien genutzt und eine Vielzahl von Kreaturen, darunter Fledermäuse und Spinnen, nutzen die Mt. Elgon-Höhlen als Unterschlupf. Die Kitum-Höhle wird regelmäßig von Elefantenherden, die als Troglodytenhauer bezeichnet werden, sowie von Buschböcken, Duckern und Büffeln besucht, die alle auf der Suche nach den Salzen in der mineralreichen Erde der Höhlen sind. Die Makingeny-Höhle, nicht weit von Kitum entfernt, hat einen spektakulären Wasserfall über ihrer Mündung. Es ist ein großartiger Ort für Wildbeobachtungen; Andere häufig gesichtete Tiere als Elefanten sind Leoparden, Büffel, Wasserböcke, Olivenpaviane, riesige Waldschweine, Ducker und schwarz-weiße Kolumbusaffen. Darüber hinaus ist es ein wichtiges Vogelgebiet mit mehr als 240 gesichteten Arten. Für die schönsten Aussichten vom Berg entdecken Sie die Elephant Platform, einen flachen Felsvorsprung mit Blick auf das nördliche Akaziental. Wenn Sie Glück haben, können Sie Elefanten z. B. bei den Kitum Caves entdecken.

Ihre Unterkunft

Mt-elgon-guesthouse.jpg
Verpflegung:
Frühstück / Mittagessen / Abendessen
Im Mount Elgon Guest House werdem Sie in einem der acht hochmodernen Zimmer untergebracht, die alle über ein eigenes Bad verfügen.  Genießen Sie ein wohlverdientes Getränk in einer der beiden Lounges oder an der Bar, während der Küchenchef ein köstliches hausgemachtes Essen für Sie zubereitet.  Tagsüber kann versucht werden, den Mount Elgon zu besteigen, eine Tour durch die Gewächshäuser mit Rosen zu machen, mit dem Fahrrad bis zur ugandischen Grenze zu fahren oder einfach gar nichts zu tun. Wenn Sie im Mount Elgon Guest House wohnen, tragen Sie zur Entwicklung der Gemeinde bei. Der gesamte Gewinn wird in den Mount Elgon Trust investiert.

Tag 5: Kakamega Forest und Victoria SeeF / M / A

Victoria See

Sie werden heute mit einem Picknick-Mittagessen zum Kakamega-Wald Fahren. Für den Kakamega Forest, einen Überrest des Regenwaldes, der sich über ganz Zentralafrika erstreckte, ist die Zeit stehen geblieben. Dieser wunderschöne Wald ist die Heimat verschiedener Säugetiere, darunter Buschschweine, riesige Waldigel, Stummelaffen, Debrazzar-Affen und Pottos. Einige der hier zu sehenden Vögel sind der Blue Headed Bee Eater, Black Billed Turaco, Turner's Eremomela und Grey Parrots. Vogelbeobachtung, Wandern und Klettern können Sie hier in der Ruhe des Waldes genießen, der die Zeit vergessen hat. Am Nachmittag fahren Sie zum Ufer des Viktoriasees nach Kisumu. Am Abend genießen Sie ein Lagerfeuer und BBQ in der Lolwe Lounge. Eine Luo-Musikerin wird Nyatiti eine traditionelle Luo achtsaitige Gitarre spielen und Lieder über Sie singen. Das bringt Glück gemäß der Luo-Kultur.

Ihre Unterkunft

Sovereign Hotel
Sovereign Hotel
Verpflegung:
Frühstück / Mittagessen / Abendessen
Das Sovereign Hotel ist ein 5-Sterne-Boutique-Hotel mit dem Anspruchl, Wohlbehagen und Servicequalität in Kisumu zu bieten. In unmittelbarer Nähe des Geschäftsviertels, aber abseits der Hektik der Stadt gelegen, vereint es Sicherheit und Komfort an einem Ort. Schöne Architektur, eine großzügige Einrichtung und üppige Gärten schaffen eine schöne und friedliche Umgebung für Urlaubsreisende. Durch großartigen Service, aufregende kulinarische Köstlichkeiten und Wellness- und Fitnessangebote werden unsere Gäste mit einem umfassenden Gastlichkeitserlebnis verwöhnt.

Tag 6: Wanderung Maraoli Hills oder Blumengarten der Kapsimotwa FarmF / M / A

Kapsimotwa Garden Kenia

Maraoli Hills or Nandi Hills

Maragoli Hills ist die inoffizielle Grenze zwischen Kisumu und Vihiga County. Die Hügel liegen direkt neben den Mungoma-Höhlen und bieten einen malerischen Panoramablick und eignen sich hervorragend für Vogelbeobachtungsabenteuer und Wanderungen. Es ist felsig und steil, aber der Aussichtspunkt lohnt sich, wenn Sie den Gipfel erreichen. Von der Spitze des Hügels kann man die Nandi Hills, Miwani Plains, Ndere & Maboko Islands am Viktoriasee sehen. Genießen Sie den Fernblick auf den Victoriasee, der sich bis zum Horizont erstreckt, die weitläufige Vegetation und eine schöne Skyline. Die Aussicht oben ist den Schweiß beim Klettern wert.

Oder

Kapsimotwa Gardens ist ein ruhiger und abgeschiedener Ort in den malerischen Nandi Hills, einem Hochland mit üppigen grünen Hügeln am Rande des Great Rift Valley. Auf etwa 2000m über dem Meeresspiegel sind die Gärten Teil der Kapsimotwa-Farm – einer riesigen Teeplantage, die die Landschaft dominiert. Die Farm wurde in den 1930er Jahren von einem britischen Siedler namens Bushwell gegründet. Von Kisumu fährt man nach Awasi und biegt nach Chemeli ab, einer von vielen Jacaranda-Bäumen eingerahmten Alleen. Fahren Sie die Nandi Hills hinauf nach Kapsabet und biegen Sie in Kapsabet an der High School zur Teefabrik ab. Durch alle Teeplantagen erreichen Sie den Garten auf einem bequemen Weg. Besucher können auch die in den 1950er Jahren angelegten Teefarmen besichtigen. Sie können auch Teefabriken in der Nähe besuchen und die verarbeiteten Blätter kaufen, um sie nach Hause zu tragen. Die riesigen Grünteefelder sind schon so schön, aber der Garten ist ein Juwel.

Dieser Garten hat viele Generationen von 1955 überlebt, als er von einem australischen weißen Siedler namens Roy Mayer angelegt wurde. Sie liebte die Natur so sehr, dass sie über 100 verschiedene Blumenarten wie den Stern von Bethlehem, Englische Blaue Glocke, Afrikanisches Gänseblümchen, Jasmin, Ehrlichkeit, Kardinalblume, Peruanische Lilie, Hibiskus, Omas Haube, Urnenpflanze, Afrikanische Lilien, Rote Rosen pflanzte und Kletterorchideen.

Die Gärten beherbergen auch eine Reihe von exotischen und einheimischen Bäumen wie Wildbananen, Springbrunnen, Nandi Flame, Nandi Gold, Coco Palm, Royal Palm und Bambus. Im Laufe der Jahre ist der Garten intakt geblieben. In der Mitte befinden sich zwei Teiche, die wie die Kontinente Australien und Afrika geformt sind. Das Wasser sickert auf natürliche Weise aus einem sumpfigen Boden und sammelt sich in den Teichen.

Wenn Sie Glück haben, können Sie Affen wie Colobus-Affen in den Gärten entweder an den Bäumen oder manchmal sogar auf den Autos sehen. Sie sollten auf Ihr Essen aufpassen, denn es könnte ihnen entrissen werden! Der Garten ist auch ein Vogelparadies. Am höchsten Punkt des Resorts kann man den atemberaubenden Viktoriasee im benachbarten Kisumu County sowie die Kisii Hills sehen.

Ihre Unterkunft

Sovereign Hotel
Sovereign Hotel
Verpflegung:
Frühstück / Mittagessen / Abendessen
Das Sovereign Hotel ist ein 5-Sterne-Boutique-Hotel mit dem Anspruchl, Wohlbehagen und Servicequalität in Kisumu zu bieten. In unmittelbarer Nähe des Geschäftsviertels, aber abseits der Hektik der Stadt gelegen, vereint es Sicherheit und Komfort an einem Ort. Schöne Architektur, eine großzügige Einrichtung und üppige Gärten schaffen eine schöne und friedliche Umgebung für Urlaubsreisende. Durch großartigen Service, aufregende kulinarische Köstlichkeiten und Wellness- und Fitnessangebote werden unsere Gäste mit einem umfassenden Gastlichkeitserlebnis verwöhnt.

Tag 7: Auf in die Masai MaraM / A

Pirschfaht Masai Mara

Nach dem frühen Frühstück Fahrt ins Maasai Mara Game Reserve, so benannt, um die "gepunkteten Ebenen" in Maasai Sprache zu beschreiben. Auf dem Weg in die Masai Mara halten Sie am Aussichtspunkt des Rift Valleys. Genießen Sie von hier aus die weite Sicht über die Landschaft Kenias.Dies ist die Heimat der größten Konzentration von großen Säugetieren und ist weithin als Afrikas ultimatives Wildreservat anerkannt. Der Park ist die nördliche Erweiterung des riesigen Serengeti-Mara-Ökosystems, das für seine jährliche Wanderung der Gnus berühmt ist. Gegen Mittag erreichen Sie dann das Sekenani Gate. Ab hier erleben Sie direkt die erste Pirschfahrt auf dem Weg zum Camp. Ein stärkendes Mittagessen wird Ihnen in der Lodge serviert, bevor am Nachmittag eine weitere Pirschfahrt auf dem Programm, an diesem spektakulären Ort mit atemberaubenden Landschaften, endlosen Ebenen und der größten Vielfalt an Wildtieren, die es auf der Welt noch gibt. steht. Sie sind im Safariparadies Maasai Mara in Kenia angekommen.

Ihre Unterkunft

Base Camp Maasai Mara
Verpflegung:
Mittagessen / Abendessen
Das 1998 eröffnete Basecamp Maasai Mara ist ein bahnbrechendes Mara-Öko-Camp und ein mittelgroßes Zeltcamp in Koiyaki, etwas außerhalb des Masai Mara Nationalreservats gelegen. In der Nähe des Talek-Tors und der kleinen Siedlung Talek liegt das Camp in einem Wald entlang des Nordufers des Talek-Flusses, der die nordöstliche Grenze des Reservats bildet. Das Camp hat über eine private Fußgängerbrücke direkten Zugang zum Reservat. Basecamp Maasai Mara wurde 2006 weltberühmt, als es Barack Obama bei seinem Besuch in Kenia zwei Jahre vor seinem Amtsantritt als US-Präsident beherbergte. Basecamp Explorer ist nicht nur ein Safaricamp, sondern auch ein Experiment für nachhaltigen Tourismus – und es ist ein erfolgreiches. Sie erwarten vielleicht nicht, ein so gutes Beispiel für bewährte Umweltpraktiken in einem Gebiet zu finden, das vielleicht das am stärksten geplünderte im Mara-Ökosystem ist, aber es wird eindeutig sehr geliebt und von den Mitarbeitern mit Stolz gepflegt. Alle Pirschfahrten werden über den Fluss im Reservat selbst durchgeführt. Die Pluspunkte von Basecamp Maasai Mara sind Erschwinglichkeit, Zugänglichkeit und Umweltverantwortung. Der Hauptnachteil ist, dass Sie sich in einer belebten Gegend mit vielen anderen Besuchern befinden. Obwohl die unmittelbare Umgebung des Lagers stark überweidet ist und seine Lage in der Nähe der Siedlung Talek nicht allzu ansprechend ist, betreten eine ganz andere Umgebung.  Basierend auf dem Konzept des „CO2-neutralen Fußabdrucks“ zielt das Basecamp Maasai Mara darauf ab, seiner Umwelt mehr zu geben, als es ihr entzieht, und sie haben in den letzten Jahren mehr als 20.000 Bäume direkt vor den Toren gepflanzt. Gäste sind herzlich eingeladen, die Plantage zu besuchen. Der zweistöckige Wohn- und Essbereich ist mit kreativ mit Pflastersteinen ausgelegt und wird von hohen Dächern aus Ziegeln aus lokalem Kilgoris-Gras geschützt. Esszimmerstühle sind die ganze Vielfalt der Inhaber, die Sie vielleicht vermeiden möchten, sobald Ihre Mahlzeit für einen bequemeren Sitzplatz vorbei ist – auf einer der gepolsterten Kojen im Erdgeschoss oder den einfachen Sofas auf dem Balkon. Neben dem Essbereich und der Lounge bietet die Migration Bar eine Sitzbar und Barhocker. Die 12 Zelte des Basislagers Maasai Mara sind auf Holzplattformen aufgestellt, die über das schattige, bewaldete Gelände verstreut sind, mit viel Platz zwischen den Zelten – keine Aussicht auf eine Reihe paralleler Zelte wie hier ein Militärlager. Jedes Zelt – groß, rechteckig und aus Segeltuch und Moskitonetz – ruht auf einem viel größeren Holzdeck, mit Liegestühlen und Hängematten, um die heißen Stunden mitten am Tag zu vertreiben. Das Zelt wird von einem geneigten Dach aus Kilgoris-Grasziegeln geschützt, das von Holzsäulen getragen wird, die teilweise mit angenehm unregelmäßigen Wänden aus Holz und Lehm gefüllt sind. Die Grasdächer werden alle zwei Jahre erneuert, aber die Zelte selbst sind alle original und sahen bei unserem Besuch im Jahr 2012 sicherlich ihr Alter an. Die Wände, die jedes Zelt teilweise umgeben, bieten zusätzliche Privatsphäre und etwas Schutz in kühlen Nächten in der Migrationssaison. Diese Wände beinhalten das Badezimmer, das über eine Außendusche (angemessen) und eine thronartige Komposttoilette ohne Spülung verfügt – was für einige Gäste etwas gewöhnungsbedürftig sein kann. Urinale in den Wänden erfüllen effizient einen erheblichen Teil der Toilettenbedürfnisse männlicher Gäste.

Tag 8 - 9: Maasai Mara - ein SafarivergnügenF / LB / A

Pirschfahrt in der Maasai Mara

Zum Auftakt erwartet Sie gleich eines der schönsten, bekanntesten und meist besuchten Naturschutzgebiete Kenias. Machen Sie Ihre Kamera bereit! Die Masai Mara ist Teil der Serengeti, mit der sie das große zusammenhängende Ökosystem Afrikas darstellt. Die jährliche Wanderung von ca. 2 Millionen Wildtieren, insbesondere der Gnus, Thomson Gazellen und Zebras, ist ein unvergessliches Spektakel. Aber auch ohne die so genannte Migration hat die Masai Mara einen unglaublichen Tierreichtum aufzuweisen. Grassavannen, Flüsse und Wälder bilden nicht nur eine abwechslungsreiche Landschaft, sie bieten einen optimalen Lebensraum für viele Tierarten. Die Vielzahl der Raubkatzen lässt auf den Pirschfahrten immer wieder die erstaunlichsten Tierbeobachtungen zu. Haben Sie die Löwenfamilie entdeckt? Außerdem steht ein Besuch zum Mara-Fluss auf dem Programm. Der Fluss ist eine der größten sogenannten "Crossings" im jährlichen Treck der Gnu- und Zebraherden. Hier spielen sich zeitweilig unglaubliche Szenen ab, wenn tausende Tiere den von der einsetzenden Regenzeit angeschwollenen Fluss überwinden müssen, in dem schon die Krokodile warten. Doch auch zu anderen Jahreszeiten lassen sich hier Flusspferde, Krokodile und andere Tiere sehr gut beobachten.

Ihre Unterkunft

Base Camp Maasai Mara
Verpflegung:
Frühstück / Lunchbox / Abendessen
Das 1998 eröffnete Basecamp Maasai Mara ist ein bahnbrechendes Mara-Öko-Camp und ein mittelgroßes Zeltcamp in Koiyaki, etwas außerhalb des Masai Mara Nationalreservats gelegen. In der Nähe des Talek-Tors und der kleinen Siedlung Talek liegt das Camp in einem Wald entlang des Nordufers des Talek-Flusses, der die nordöstliche Grenze des Reservats bildet. Das Camp hat über eine private Fußgängerbrücke direkten Zugang zum Reservat. Basecamp Maasai Mara wurde 2006 weltberühmt, als es Barack Obama bei seinem Besuch in Kenia zwei Jahre vor seinem Amtsantritt als US-Präsident beherbergte. Basecamp Explorer ist nicht nur ein Safaricamp, sondern auch ein Experiment für nachhaltigen Tourismus – und es ist ein erfolgreiches. Sie erwarten vielleicht nicht, ein so gutes Beispiel für bewährte Umweltpraktiken in einem Gebiet zu finden, das vielleicht das am stärksten geplünderte im Mara-Ökosystem ist, aber es wird eindeutig sehr geliebt und von den Mitarbeitern mit Stolz gepflegt. Alle Pirschfahrten werden über den Fluss im Reservat selbst durchgeführt. Die Pluspunkte von Basecamp Maasai Mara sind Erschwinglichkeit, Zugänglichkeit und Umweltverantwortung. Der Hauptnachteil ist, dass Sie sich in einer belebten Gegend mit vielen anderen Besuchern befinden. Obwohl die unmittelbare Umgebung des Lagers stark überweidet ist und seine Lage in der Nähe der Siedlung Talek nicht allzu ansprechend ist, betreten eine ganz andere Umgebung.  Basierend auf dem Konzept des „CO2-neutralen Fußabdrucks“ zielt das Basecamp Maasai Mara darauf ab, seiner Umwelt mehr zu geben, als es ihr entzieht, und sie haben in den letzten Jahren mehr als 20.000 Bäume direkt vor den Toren gepflanzt. Gäste sind herzlich eingeladen, die Plantage zu besuchen. Der zweistöckige Wohn- und Essbereich ist mit kreativ mit Pflastersteinen ausgelegt und wird von hohen Dächern aus Ziegeln aus lokalem Kilgoris-Gras geschützt. Esszimmerstühle sind die ganze Vielfalt der Inhaber, die Sie vielleicht vermeiden möchten, sobald Ihre Mahlzeit für einen bequemeren Sitzplatz vorbei ist – auf einer der gepolsterten Kojen im Erdgeschoss oder den einfachen Sofas auf dem Balkon. Neben dem Essbereich und der Lounge bietet die Migration Bar eine Sitzbar und Barhocker. Die 12 Zelte des Basislagers Maasai Mara sind auf Holzplattformen aufgestellt, die über das schattige, bewaldete Gelände verstreut sind, mit viel Platz zwischen den Zelten – keine Aussicht auf eine Reihe paralleler Zelte wie hier ein Militärlager. Jedes Zelt – groß, rechteckig und aus Segeltuch und Moskitonetz – ruht auf einem viel größeren Holzdeck, mit Liegestühlen und Hängematten, um die heißen Stunden mitten am Tag zu vertreiben. Das Zelt wird von einem geneigten Dach aus Kilgoris-Grasziegeln geschützt, das von Holzsäulen getragen wird, die teilweise mit angenehm unregelmäßigen Wänden aus Holz und Lehm gefüllt sind. Die Grasdächer werden alle zwei Jahre erneuert, aber die Zelte selbst sind alle original und sahen bei unserem Besuch im Jahr 2012 sicherlich ihr Alter an. Die Wände, die jedes Zelt teilweise umgeben, bieten zusätzliche Privatsphäre und etwas Schutz in kühlen Nächten in der Migrationssaison. Diese Wände beinhalten das Badezimmer, das über eine Außendusche (angemessen) und eine thronartige Komposttoilette ohne Spülung verfügt – was für einige Gäste etwas gewöhnungsbedürftig sein kann. Urinale in den Wänden erfüllen effizient einen erheblichen Teil der Toilettenbedürfnisse männlicher Gäste.

Tag 10: Zurück nach NairobiF / A

Löwenbabies in der Maasai Mara

Noch einmal die Masai Mara genießen. Bei einer Morgenpirsch werden Sie auch nach den vorangegangenen Tagen immer wieder Neues entdecken. Dann erreichen Sie wieder das Sekenani-Gate und verabschieden sich von der Masai Mara und dem Erlebnis Safari. Ihr Fahrer bringt Sie wieder nach Nairobi. Erkunden Sie die Umgebung und die Stadt Nairobi oder entspannen Sie einfach im Hotel und lassen die Erlebnisse der letzten Tage revue passieren. Das Abendessen wird Ihnen heute im berühmten Carnivore Restaurant serviert. Die Zubereitung der verschiedenen Fleischsorten über dem offenen Feuer ist ein Erlebnis für sich. Aber auch Vegetarier werden hier mit Sicherheit satt. Den Dawa-Cocktail sollten Sie sich hier nicht entgehen lassen.

Wenn Ihr Rückflug am späten Abend geht fliegen Sie heute noch zurück in die Heimat.

Bilder zur Reise

Das grüne und das wilde Kenia

Inklusive Leistungen

  • komplette Durchführung von Meine Welt Reisen
  • 2 Flughafentransfers
  • Verpflegung laut Reiseplan
  • alle beschriebenen Transfers
  • 8 Übernachtungen in ausgewählten Hotel, Gästehaus und Safari-Camps mit Vollpension
  • Pirschfahrten im Minivan (5-7 Sitzer) mit deutschsprachigem Fahrerguide
  • Alle Parkeintrittsgebühren
  • freies W-Lan in den Lodges
  • persönliches oder telefonisches Vorbereitungsgespräch
  • Sicherungsschein nach deutschem Reiserecht

Exklusive Leistungen

  • internationaler Flug (gerne über Meine Welt Reisen buchbar)
  • Visakosten (derzeit 50,- USD) vor Reiseantritt online zu kaufen
  • Reiseversicherung (gerne über Meine Welt Reisen buchbar)
  • persönliche Ausgaben für Souveniers etc.
  • Trinkgelder
  • persönliche Ausgaben für Souvenirs etc.
  • Verlängerungen oder zusätzliche Transfers

Hinweise zu den Reiseleistungen

50% Rabatt für Kinder unter 12 Jahren

 

Ihre mögliche Flugbverbindung: 

AF KQ 3943  (by AF)     Sa,15OCT     Frankfurt - Paris     14:15 - 15:45     01:30 h     Q9/Econ. /E90     Transfer in CDG 05:35 h

KQ KQ 115                     Sa,15OCT     Paris - Nairobi        21:20 - 06:25 +1   08:05 h   Q8/Econ. /788    Gesamtreisezeit 15:10 h

 

 

KQ KQ 116                     Mo,24OCT    Nairobi - Amsterdam     09:05 - 16:35     08:30 h     N9/Econ. /788     Transfer in AMS 04:00 h

KL KQ 1775  (by KL)    Mo,24OCT     Amsterdam - Frankfurt     20:35 - 21:45     01:10 h     N9/Econ. /EMJ      Gesamtreisezeit 13:40 h

 

Preis pro Person: 665,- Euro inklusive Gepäck und Steuern

 

Bitte beachten Sie, dass dies tagesaktuelle Preise sind und wir bisher keine Plätze für Sie reserviert haben. 

Flugzeitenänderungen behalten sich die Airlines vor.

Enthaltene Unterkünfte

Trademark Hotel
Ihr Aufenthalt:
1 Nacht

Ein Tribute an die Geschichte Kenias. Als Design Hotels der kulturellen und kreativen Renaissance in Nairobi inspiriert und spiegelt das moderne Hotel die pulsierende und innovative Natur der Stadt wider.

Die Zimmer - Alle Zimmer sind für die Bedürfnisse ankommender internationaler Touristen im Land konzipiert. Jedes der Zimmer verfügt über einen Schreibtisch, eine Klimaanlage, kostenfreies WLAN, Verdunkelungsvorhänge und einen großen Flachbildfernseher mit internationalen Fernsehkanälen.

Das Restaurant - Inspiriert von der wahren Liebe eines Kenianers zu Fleisch, konzentriert sich die Brasserie mit offenem Grill auf bauernhoffrische Zutaten, die sorgfältig zusammengestellt wurden, um Sie auf eine wahre kulinarische Reise zu entführen. Das Restaurant bietet auch eine kuragierte Auswahl an Weinen aus der ganzen Welt.

Die Umgebung -  Im grünen Vorort Gigiri, zehn Minuten vom Stadtzentrum entfernt, ...

Mehr lesen »
Naiberi River Resort
Ihr Aufenthalt:
1 Nacht

Das Naiberi liegt 16 km von Eldoret entfernt, 1 km von der Strasse nach Kaptagat - Eldama Ravine entfernt. Es wurde auf einem hügeligen bewaldeten Stammesland geschaffen, das einst die Heimat von Mitgliedern des alten Sirikwa-Stammes war. Auf dem Gelände sind Ausgrabungen mit Steinwänden erhalten, die gemeinhin als Sirikwa-Löcher bezeichnet werden und von denen angenommen wird, dass sie von den Bewohnern vergangener Zeiten überdacht und bewohnt wurden.

Die luxuriösen Executive-Zimmer sind fachmännisch in die Talhänge eingearbeitet. Mit einem atemberaubenden Blick auf den Fluss und das Tal und einer ruhigen Atmosphäre, um dem Lärm des Lebens zu entfliehen, ist dies der ideale Ort, um die einfache Natur vom Feinsten zu erleben. Für die Vogelbeobachter gibt es in der Gegend über 250 Vogelarten, von den ikonischen Bienenfressern bis zu den schwer ...

Mehr lesen »
Cranes Suites Hotel
Ihr Aufenthalt:
1 Nacht

Ein Boutique-Hotel in der Stadt Kitale mit modernen Zimmern. 

Das City Lifestyle Hotel mit seinen 18 Zimmern, jedes in einem einzigartigen, frischen und warmen Stil und in einladenden Farben, bietet Komfort und Entspannung und spiegelt den sehr beliebten, modernen und doch eleganten Stil der internationalen Boutique Hotels wider.

Ein erstklassiges Restaurant und eine Bar auf der Dachterrasse mit kulinarischer Kunst. Genießen Sie in entspannter Atmosphäre mit Blick auf den Mt. Elgon und einen Sundowner Ihren Vintage-Drink oder Sirwo-Kaffee.

Mehr lesen »
Mt. Elgon Guesthouse
Ihr Aufenthalt:
1 Nacht

Im Mount Elgon Guest House werdem Sie in einem der acht hochmodernen Zimmer untergebracht, die alle über ein eigenes Bad verfügen. 

Genießen Sie ein wohlverdientes Getränk in einer der beiden Lounges oder an der Bar, während der Küchenchef ein köstliches hausgemachtes Essen für Sie zubereitet. 

Tagsüber kann versucht werden, den Mount Elgon zu besteigen, eine Tour durch die Gewächshäuser mit Rosen zu machen, mit dem Fahrrad bis zur ugandischen Grenze zu fahren oder einfach gar nichts zu tun.

Wenn Sie im Mount Elgon Guest House wohnen, tragen Sie zur Entwicklung der Gemeinde bei. Der gesamte Gewinn wird in den Mount Elgon Trust investiert.

Mehr lesen »
Sovereign Hotel
Ihr Aufenthalt:
2 Nächte

Das Sovereign Hotel ist ein 5-Sterne-Boutique-Hotel mit dem Anspruchl, Wohlbehagen und Servicequalität in Kisumu zu bieten. In unmittelbarer Nähe des Geschäftsviertels, aber abseits der Hektik der Stadt gelegen, vereint es Sicherheit und Komfort an einem Ort. Schöne Architektur, eine großzügige Einrichtung und üppige Gärten schaffen eine schöne und friedliche Umgebung für Urlaubsreisende. Durch großartigen Service, aufregende kulinarische Köstlichkeiten und Wellness- und Fitnessangebote werden unsere Gäste mit einem umfassenden Gastlichkeitserlebnis verwöhnt.

Base Camp Maasai Mara
Ihr Aufenthalt:
2 Nächte

Das 1998 eröffnete Basecamp Maasai Mara ist ein bahnbrechendes Mara-Öko-Camp und ein mittelgroßes Zeltcamp in Koiyaki, etwas außerhalb des Masai Mara Nationalreservats gelegen. In der Nähe des Talek-Tors und der kleinen Siedlung Talek liegt das Camp in einem Wald entlang des Nordufers des Talek-Flusses, der die nordöstliche Grenze des Reservats bildet. Das Camp hat über eine private Fußgängerbrücke direkten Zugang zum Reservat. Basecamp Maasai Mara wurde 2006 weltberühmt, als es Barack Obama bei seinem Besuch in Kenia zwei Jahre vor seinem Amtsantritt als US-Präsident beherbergte.

Basecamp Explorer ist nicht nur ein Safaricamp, sondern auch ein Experiment für nachhaltigen Tourismus – und es ist ein erfolgreiches. Sie erwarten vielleicht nicht, ein so gutes Beispiel für bewährte Umweltpraktiken in einem Gebiet zu finden, ...

Mehr lesen »

Termine und Preise

Sa, 15.10.2022 - Mo, 24.10.2022
10 Tage
2.600 €
Zuschläge / Ermäßigungen
* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmerzuschlag: 0 €

Weitere Informationen

Länderinformationen

Kenia

 

Wichtiger Hinweis:

Durch ungünstige Verhältnisse, schlechtes Wetter oder Sonstiges kann es Verzögerungen, Routenänderungen oder Programmumstellungen kommen. Bitte haben Sie Verständnis und etwas Geduld sowie Bereitschaft, mit anzupacken oder ggf. auf Komfort zu verzichten. Meine Welt Reisen übernimmt keine Haftung für die Funktionsfähigkeit der persönlichen Ausrüstung der Reiseteilnehmer. Dies gilt auch, soweit dieses Equipment durch die Reiseteilnehmer vor Ort erst geliehen oder gemietet wird.

Sollten Preiserhöhungen seitens der Behörden vor Ort (z.B. Park-, Konzession-, Wildlife-Gebühren) anfallen, behält sich Meine Welt Reisen das Recht einer Preiserhöhung vor.

Bitte beachten Sie, dass bei einem vorzeitigen Abbruch der Rundreise nach eigenem Willen kein Anspruch auf Kostenerstattung besteht. Die zusätzlich anfallenden Kosten sind vom Reisenden selbst zu tragen.

 

Versicherung:

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritt, Kranken und Abbruchversicherung der Hanse Merkur. Bitte prüfen Sie auch vorab, in welchen Umfang Sie versichert sind und steuern Sie gegebenenfalls nach. Sie können jede unserer Reiseversicherungen bequem online abschließen und sich auf Ihre verdiente Auszeit freuen, ohne sich Gedanken um Kosten für Reiserücktritt oder Krankheit machen zu müssen. Weitere Infos dazu unter https://www.meinewelt-reisen.de/reiseversicherung-hanse-merkur/

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB): Für diese Reise gelten die AGB von Meine Welt Reisen GmbH. Diese finden Sie auf unserer Internetseite.

Veranstalter: Meine Welt Reisen GmbH, Leipzig

 

Klima / Reisezeit:

An der Küste Kenias ist es angenehm warm mit ganzjährigen Tagestemperaturen zwischen 27 und 31°C. Etwas kühler sind die Temperaturen im Landesinneren in Nairobi, mit durchschnittlich 24 °C. Die Temperaturen im Landesinneren hängen jedoch stark von der Höhe ab. Die große Regenzeit dauert von Ende März bis Anfang Mai und die kleine Regenzeit von November bis Anfang Dezember.

 

Sprache:

Die Amtssprache des Landes ist Englisch sowie Kisuaheli. In Kenia werden zudem 61 weitere Sprachen gesprochen. Mit Englisch können Sie sich aber überall problemlos verständigen.

 

Zeitverschiebung:

Die Zeitverschiebung zur Mitteleuropäischen Zeit beträgt plus 2 Stunden, im Sommer beträgt der Unterschied wegen der fehlenden Sommerzeitumstellung in Kenia nur plus 1 Stunde. Die Tageslichtdauer ist ganzjährig annähernd konstant, normalerweise geht die Sonne um 6:30 Uhr auf und um 18:45 Uhr unter.

 

Einreise / Visum:

Europäer benötigen einen noch mindestens sechs Monat gültigen Reisepass und ein Visum, das bei Botschaften und Konsulaten oder direkt bei der Einreise am Flughafen in Nairobi oder Mombasa problemlos erhältlich ist.

 

Transport / Verkehr:

In Kenia herrscht Linksverkehr. Überholt wird auf der rechten Seite. Die Verkehrsregeln sind die gleichen wie in Europa.

 

Gepäck:

Die Gepäckbestimmungen (Größe, Gewicht, …) richten sich nach den jeweiligen Bestimmungen der Airline. Bitte beachten Sie, dass das maximale Gewicht bei einem Inlandsflug 15 kg beträgt. Diese beinhalten nicht das Fotoequipment und ein kleines Handgepäck. Beachten Sie die 15 kg Regel bereits bei Ihrer Anreise. Auf Wunsch teilen wir Ihnen detaillierte Informationen zu Ihrer Reise und Ihren Flugverbindungen mit. Bitte bringen Sie einen Rucksack oder eine weiche Reisetasche mit auf die Reise, keine Koffer.

 

Währung:

Die offizielle Währung ist der Kenia-Shilling (KSh). Im Volksmund ‚Bob‘ genannt. Keniabesucher können Devisen bei Banken, in Wechselstuben, am Flughafen oder in autorisierten Hotels umtauschen. Geldautomaten mit 24-Stunden-Service sind weit verbreitet. Die meisten akzeptieren VISA-Cards. Gängige Kreditkarten werden in Kenia weitgehend akzeptiert. Allerdings gibt es in den Nationalparks kaum entsprechende Automaten.

Aktueller Umrechnungskurs: 1 € = 129,19 KSh (Stand 09/2020)

 

Strom & Wasser:

Die Stromspannung in Kenia beträgt 220/240 V 50 Hz. Stecker sind dreipolig. Ein entsprechender Adapter ist notwendig. In afrikanischen Reiseländern kommt es des Öfteren zu Stromausfällen. Häufig sind die Lodges und Unterkünfte mit Generatoren ausgestattet. Wir weisen Sie dennoch darauf hin, dass Sie unter Umständen für wenige Stunden keinen Strom haben. Das Leitungswasser in Kenia ist nicht zum Trinken geeignet. Verwenden Sie auch zum Zähneputzen ausschließlich Trinkwasser (Flaschenwasser). Trinkwasser in versiegelten Flaschen ist überall erhältlich und unbedenklich zu verzehren.

 

Internet:

Eine fast landesweite Abdeckung mit schnellem Internet ist gegeben. In den Ballungszentren gibt es Internet-Cafes. Auch von den meisten Hotels aus können sie E-Mails und Faxe versenden. Ihr Mobiltelefon sollte in den meisten Regionen funktionieren. Bitte informieren Sie sich über Roaming Abkommen und Kosten bei Ihrem Mobilfunkbetreiber.

 

Sicherheit:

Wie bei allen unseren Reisen empfehlen wir Wertsachen auf das Nötigste zu beschränken und diese nah am Körper zu tragen. Lassen Sie Ihr Reisegepäck nicht unbeaufsichtigt.

 

Gesundheit / Impfungen:

Aktuell sind keine Impfungen für die Einreise nach Kenia aus Deutschland verpflichtend. Eine Gelbfieber-Impfung ist zwingend notwendig, wenn Sie aus einem Infektionsgebiet nach Kenia einreisen. Es wird zudem ein aktueller Impfschutz gegen Tetanus, Diphtherie, Hepatitis A + B, Pertussis, Polio, Gelbfieber, Mumps, Masern, Röteln und Influenza empfohlen. Eine Malaria-Prophylaxe ist notwendig. Zwar sind die Wüstenregionen im Norden sowie Nairobi malariafrei, der Rest des Landes steht aber unter einem höheren Risiko. Wir empfehlen körperbedeckende Kleidung zu tragen und vor allem in den Abendstunden und nachts Insektenschutzmittel auf alle freien Körperstellen aufzutragen, um die mückengebundene Infektionsrisiken zu lindern. Melden Sie bitte jegliche gesundheitlichen Beschwerden während der Reise Ihrem Reiseleiter.

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritt, Kranken und Abbruchversicherung der Hanse Merkur.

 

Mahlzeiten:

Die kenianische Küche ist abwechslungsreich und von indischen, arabischen und europäischen Küchen beeinflusst. Die Mahlzeiten während Ihrer Reise basieren auf lokalen frischen Produkten. Den kleinen Hunger zwischendurch sollten Sie mit frisch vom Baum gepflücktem Obst stillen. Alle Lodges gehen auf bestimmte Diät-Bedürfnisse ein. Bitte informieren Sie uns über spezielle Diäten im Voraus.

 

Sonstiges:

Seit dem 28.08.2017 sind Plastiktüten in Kenia verboten. Allein der Besitz ist strafbar. Dies umfasst sowohl Tragetaschen als auch Müllbeutel. Diese Regelung betrifft auch Reisende, die Plastiktüten im Gepäck transportieren oder als duty-free Tüten mitbringen. Bitte achten Sie darauf, keine Plastiktüten ins Handgepäck oder Reisegepäck einzupacken.

Ausrüstungsempfehlung
Ausrüstung
  • Reisetasche mit ca. 60 Liter Volumen
  • 1 Tagesrucksack ca. 25 - 30 Liter Volumen als Handgepäck
  • 1 Paar Sportschuhe oder Sneaker
  • 1 Paar offene Schuhe oder Flipflops für den Strand
  • Fleecejacke für Frühpirsch und kühle Abende
  • leichte lange Trekkinghose in gedeckten Farben, langärmliches dünnes Hemd oder Longsleeve
  • kurze Hose, T-Shirts und Badebekleidung
  • Sonnenhut mit breiter Krempe, Basecap und Buff oder Halstuch
  • Sonnenbrille

  • Gesundheit
  • Waschzeug und Toilettenpapier, Papiertaschentücher, Feuchttücher
  • kleines Handtuch für unterwegs
  • 1 Taschenlampe oder Stirnlampe
  • gute Sonnencreme (mind. LSF 25)
  • Insektenschutz-Spray
  • Medikamente gegen Durchfall, Erkältung, Kopfweh, Kreislauf, Pflaster
  • Händedesinfektionsmittel

  • Individuell
  • Fotoausrüstung mit ausreichend Akkus + Speicherkarten, Stativ oder Kernkissen, Fernglas und Tüte als Staubschutz
  • kleines Hotel-Nähzeug
  • kleines Reisewaschmittel
  • Taschenmesser, Buch zum Lesen
  • waserdichte Dokumententasche
  • Tierbestimmungsbuch
  • Geld: USD in kleinen Stückelungen, EUR als Reserve
  • Tagebuch für Reiseerinnerungen

  • Wir möchten Sie bitten, keine mitgenommen Souveniers an Kinder im Land zu verteilen. Wir verstehen ihre gut gemeinte Geste. Die Wirkung ist jedoch gegenteilig. Erklärende Details dazu gerne im persönlichen Gespräch mit uns.
    • 10 Tage
    • ab 2.600
    • 2 - 6 Pers.
    • Timo Knöfel
    • 0341 9899 70 82

    Montag bis Freitag
    von 10 bis 18 Uhr

    Kenias wilder Westen, Angebot für Familie Wagner

    • ab € 2.600
    • ab 10 Tage •
    • 15.10.2022-24.10.2022

    Ihre Reiseanfrage wurde
    erfolgreich gesendet!

    Sie werden per E-Mail benachrichtigt, sobald
    wir Ihre Anfrage bearbeitet haben.