• Schottland Reisen
  • Schottland Reisen

Selbstfahrer Orkney und Highlands

Sanfte Hügel und raue Küsten Schottland

Highlights der Reise

  • Küstenwanderungen
  • Besichtigung schottischer Geschichte
  • Highland Wanderungen
  • Ausgewählte Hotels

Bei unserer Mietwagenreisen führt Sie der Weg von den sagenumwobenen Highlands zu den rauen Orkney Inseln. Erleben Sie eine Intensive Zeit voller Naturschönheit, kulturellen Schätzen und schottischer Gastfreundlichkeit. Der Anblick der Berge, wenn die Sonne am Morgen aufgeht und den Nebel der Nacht aus den Tälern vertreibt – einfach atemberaubend. Diese Selbstfahrer-Reise durch den Norden Schottlands führt Sie von Inverness über Orkney und die Highlands bis zur Hauptstadt Edinburgh. Während der 9-tägigen Tour erleben Sie neben den mystischen Highlands auch die unvergessliche Schönheit auf Orkney, können Papageientaucher fotografieren oder einfach der tosenden See lauschen. Während der Rundreise entscheiden Sie selbst, welchen der Tagespunkte Sie ansteuern möchten. Wir geben Ihnen in unserem Programm viele Vorschläge, was umliegend möglich ist. Änderungen wie auch Verlängerung der Schottland Reise sind vorab problemlos möglich.

Reiseverlauf

Tag 1: Ankunft in Inverness

Eigenanreise nach Inverness. (Gerne suchen wir Ihnen passende Flüge heraus.) Die mit über 40.000 Einwohnern größte Stadt der Highlands ist mit seiner geschichtsträchtigen Umgebung und dem Charme immer eine Reise wert. Die Stadt wurde um Christi Geburt errichtet. Nach der Ankunft bekommen Sie direkt am Flughafen Ihren Leihwagen. Sicherlich werden die ersten Meter der Fahrt etwas ungewohnt sein. Dies gibt sich aber schnell und wenn Sie Inverness erreicht haben, ist das Fahren auf der linken Seite schon zur Selbstverständlichkeit geworden. Erkunden Sie am Nachmittag die Stadt auf eigene Faust oder nutzen Sie die Möglichkeit die nahegelegene See zu erkunden. An den größeren Häfen werden auch Bootstouren angeboten, die Sie mit etwas Glück Delfine sehen lassen. Übernachtung Royal Highland Hotel oder ähnlich. 

Tag 2: Inverness Hauptstadt der Highlands

Nach der ersten Nacht in geschichtsreichen schottischen Mauern, startet der Tag mit einem typisch schottischen Frühstück. Nutzen Sie den Morgen und wandern Sie in Inverness am Kaledonischen Kanal entlang. Eine Besichtigung des Castle of Inverness, der Old High Church oder der St. Stephens Church ist sehr zu empfehlen. Für das Mittagessen bietet sich ein Lokal am Ufer des Ness an. Stärken Sie sich für den Nachmittag und genießen Sie dabei den Blick über Inverness. Zwei große Sehenswürdigkeiten nahe Inverness sind unbestritten Loch Ness sowie Cullodan Battlefield. Loch Ness, von weltweiter Bekanntheit ist ein magischer Anzugspunkt. Hier ist es nicht nur Nessi, das Monster von Loch Ness, was die Gäste begeistert. Die Ruinen des einst größten Schlosses Schottlands, Urquhart Castle, laden zu einem Rundgang ein. Tief in die bewegte Geschichte des Landes lässt das Schlachtfeld von Culloden blicken. Am 16.04.1746 kämpften britische Regierungstruppen gegen die Jakobiner. Die epische Schlacht endete mit einem Sieg der Briten und besiegelte Jahre der Unterwerfung für Schottland.  

Tag 3: Das wilde Orkney/Mainland wartet

Früh morgens geht es los. Noch bevor die Sonne über den Bergen im Osten aufgeht, starten Sie die Fahrt nach Scrabster. Das Tor nach Orkney bietet eine der am meisten befahrenen Fährverbindungen. Nachdem die Fähre abgelegt hat, um ca. 06:30 Uhr, wird auch das opulente Frühstücksbuffet eröffnet. Genießen Sie die Fahrt nach Orkney und stärken Sie sich beim Frühstück für den Tag. Nach ca. 2 Stunden erreichen Sie Mainland, die größte Insel Orkneys. Ziel des heutigen Tages ist Kirkwall, die Hauptstadt von Orkney. Am Nachmittag bleibt noch etwas freie Zeit, um die Stadt zu erkunden. Sie können am kleinen Hafen einen heißen Kaffee trinken oder auch einen Rundgang durch die Stadt machen. Alles liegt nur wenige Gehminuten von Ihrem Hotel, dem Shore, entfernt. Gegen 15:30 Uhr steht noch eine Führung durch die Highland Park Destillerie mit anschließender Verkostung auf dem Plan. (Bitte nutzen Sie herfür ein Taxi oder gehen Sie zu Fuß) 

Tag 4: Die Ostküste Mainlands

Orkney hat viel zu bieten. Um die Inselgruppe etwas besser kennenzulernen, geht es für Sie zu einer Wanderung an die Ostseite von Mainland. Die raue Nordsee entfacht eine tosende Brandung, die die hohen Klippen der Küste formt. Von der mystische Höhle the Gloup geht es Richtung Norden zu einem kleinen Memorial und weiter Richtung Westen und Süden. Sie umrunden sozusagen die Nordspitze der Insel. Im südlichen Teil der Wanderung treffen Sie auf weite sanfte Strände und die ruhige See. Durch die vorgelagerten Inseln ist der Atlantik hier ganz sanft anzutreffen. Alternativ kann man auch einen Flug zu Papa Westray buchen. Der kürzeste Flug der Welt dauert 2 Minuten und 52 Sekunden und wird für 36 Pfund im kleinen Flughafen von Kirkwall angeboten. In der Regel geht die Maschine 4x täglich in beide Richtungen. Wer auf Mainland bleiben möchte, kann eine der vielen Robbenkolonien besuchen, die es rund um die Inseln gibt. Die Tiere baden meist Stunden in der Sonne (soweit vorhanden) und genießen die See. Nähern Sie sich vorsichtig, sonst wird es nichts mit dem Erinnerungsfoto. 

Tag 5: Wandern auf der Insel Hoy

Nehmen Sie eines der kleinen Boote am Morgen (Info über die aktuellen Fahrzeiten an der Rezeption des Hotels) und fahren Sie nach Hoy. Bei einer ca. 12 Kilometer langen Wanderung erkunden Sie die Insel uns kommen auf halber Strecke am Old Man of Hoy vorbei. Ein markanter Felsen, der vor den Klippen Hoy’s steht. Auf dem Wanderweg werden Sie auch die freilaufenden Highland-Rinder sehen. Die Szenerie ist ideal für ein Erinnerungsfoto. Nähern Sie sich den Tieren nicht zu weit und wahren Sie bitte immer etwas Abstand, auch beim Fotografieren.  

Tag 6: Die Geschichte Europas

Lange rätselte man wie die Besiedlung Europas und die langsame Bildung von Gemeinschaften stattfand. Der zufällige Fund einer jungsteinzeitlichen Siedlung änderte dazu alles. Skara Brae wurde bei einer Sturmflut um 1850 freigelegt. Die umfassenden Ausgrabungen begannen jedoch erst 1924. Die Altersbestimmung mit der Radiokarbonmethode im Jahr 1970 ergab, dass die Siedlung aus den Jahren 3.100 – 2.500 v.Chr. stammen muss. Ein Besuch bei einer Tour über Orkney ist fast schon Pflicht. Weitere Highlights sind: 

-Stones of Stennes, ein Steinkreis mit 30 m Durchmesser und 4 m hohen Steinen, 3.100 v.Chr. 

-Barnhouse, eine neolithische Siedlung am Ufer des Loch of Harray 

Tag 7: Highlands

Um 08:00 Uhr geht die Fähre von Stromness nach Scarbster. Weiter führt der Weg von Scabster nach Stirling. Die Route geht durch die Central Highlands und führt vorbei an sehr vielen Aussichtspunkten, die einen Blick in die unberührte Natur der Highlands ermöglichen. In unseren Reiseunterlagen finden Sie auch Informationen zu Wanderungen, die Sie entlang der Strecke machen können. Es gibt die Möglichkeit zu kurzen und mittleren Touren. In Stirling geht es dann vorbei am Wallace Denkmal zum Stirling Castle. Hoch über der Stadt thronend, ist ein Besuch des Castles ein Muss. Am späten Nachmittag geht es dann weiter nach Edinburgh, zur Diva unter den schottischen Städten. Hier wohnen Sie in einem zentral gelegenen und typisch schottisch eingerichteten Hotel. 

Tag 8: Edinburgh

Edinburgh ist ein Muss für jeden Schottland Reisenden. Hier, am Ende Ihrer Mietwagen Reise durch Schottland, wird Ihnen nochmal alles geboten, was Schottland liebenswert macht. Die Hauptstadt Edinburgh vereint Tradition mit Moderne und die Natur mit der Großstadt in einer einzigarten Weise. Vom pulsierenden Zentrum der Stadt sind es keine 30 Minuten zu Fuß und Sie stehen am Arthurs Seat, dem 251 m hohen Hausberg der Stadt. Entdecken Sie geballte schottische Geschichte bei einem Besuch des Edinburgh Castles. Thronend auf einem erloschenen Vulkan über der Stadt, erzählt das Schloss von Schlachten, Ehrungen und Tragödien, die die schottische Geschichte prägen. Nutzen Sie die Möglichkeit einer Busrundfahrt, um sich einen Überblick zu verschaffen. Nach der Tour mit dem roten Bus (Startet an der Royal Central Station) können Sie dann entscheiden, welche Sehenswürdigkeit Sie genauer anschauen wollen. Oben auf der Liste werden sicherlich die Yacht Rocal Britannia, der Edinburgh Zoo, Calton Hill, St. Andrew’s House oder auch Holyroodhouse stehen. Am Abend empfiehlt es sich die kleinen Pup’s oder Restaurants zu testen und die Gastfreundlichkeit der Schotten zu erleben.  

Tag 9: Bye bye Scotland

Je nach Flugzeit haben Sie am Abreisetag auch die Möglichkeit die Stadt weiter zu erkunden. Mit dem Leihwagen geht es zum Flughafen und dann mit dem gebuchten Flug zurück. Sie wollen Ihre Reise verlängern? Wir planen gern individuell für Sie. 

Weitere Informationen zu den Orkney Inseln

Inklusive Leistungen

  • Tour ab Inverness und an Edinburgh
  • Gesamte Organisation durch Meine Welt Reisen
  • Verpflegung laut Reiseplan
  • 8 Übernachtungen im Hotel
  • Fähre von Scrabster nach Stromness u.z.
  • Mietwagen in gem. gewählter Klasse (Ein Fahrer inklusive) (inkl. 1800 Freikilometer)
  • Destillerie Führung in Kirkwall
  • Sicherungsschein nach deutschem Reiserecht

Exklusive Leistungen

  • Anreise (gerne über Meine Welt Reisen buchbar)
  • persönliche Ausgaben und individuelle Besichtigungen, Ausflüge und Verlängerungen
  • Versicherungen (gerne über Meine Welt Reisen buchbar)
  • Getränke und fehlende Mahlzeiten
  • Einzelzimmerzuschlag

Hinweise zu den Reiseleistungen

Mietwagenkategorie 

Kleinwagen + 0,- Euro p.P. 

Mitteklasse +80,- Euro p.P. 

Gehobene Mittelklasse +120,- Euro p.P 

Bus/Van +310,- Euro p.P. 

Termine und Preise

Weitere Informationen

Hinweise
Bitte beachten Sie, dass der Reiseanmelder auch den Hauptfahrer bestimmen muss. Wird hier nichts seitens des Reiseanmelders angegeben, ist automatisch der Reiseanmelder der Fahrer.
Bei der Anmietung muss der Hauptfahrer einen gültigen Ausweis sowie eine Kreditkarte (Deckung bis 1.000 Pfund) vorzeigen. Eine Haftpflicht Versicherung ist im Mietpreis inkludiert, weitere Versicherungen können vor Ort abgeschlossen werden. Die Kreditkarte dient zur Hinterlegung der Kaution. Diese ist im Schadfall für den Eigenanteil. Sollte diese nicht benötigt werden, so wird der reservierte Betrag innerhalb von 10 Werktagen wieder auf Ihrer Kreditkarte freigegeben.
Länderinformationen

Schottland

 

Wichtiger Hinweis:

Durch ungünstige Verhältnisse, schlechtes Wetter oder Sonstiges kann es Verzögerungen, Routenänderungen oder Programmumstellungen kommen. Bitte haben Sie Verständnis und etwas Geduld sowie Bereitschaft, mit anzupacken oder ggf. auf Komfort zu verzichten. Meine Welt Reisen übernimmt keine Haftung für die Funktionsfähigkeit der persönlichen Ausrüstung der Reiseteilnehmer. Dies gilt auch, soweit dieses Equipment durch die Reiseteilnehmer vor Ort erst geliehen oder gemietet wird.

Sollten Preiserhöhungen seitens der Behörden vor Ort (z.B. Park-, Konzession-, Wildlife-Gebühren) anfallen, behält sich Meine Welt Reisen das Recht einer Preiserhöhung vor.

Bitte beachten Sie, dass bei einem vorzeitigen Abbruch der Rundreise nach eigenem Willen kein Anspruch auf Kostenerstattung besteht. Die zusätzlich anfallenden Kosten sind vom Reisenden selbst zu tragen.

 

Versicherung:

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritt, Kranken und Abbruchversicherung der Hanse Merkur. Bitte prüfen Sie auch vorab, in welchen Umfang Sie versichert sind und steuern Sie gegebenenfalls nach. Sie können jede unserer Reiseversicherungen bequem online abschließen und sich auf Ihre verdiente Auszeit freuen, ohne sich Gedanken um Kosten für Reiserücktritt oder Krankheit machen zu müssen. Weitere Infos dazu unter http://meinewelt-reisen.de/reiseversicherung-hanse-merkur/

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB): Für diese Reise gelten die AGB von Meine Welt Reisen GmbH. Diese finden Sie auf unserer Internetseite.

Veranstalter: Meine Welt Reisen GmbH, Leipzig

 

Klima:

In Schottland herrscht ein maritimes und gemäßigtes Klima. Der Winter in Schottland wird in den seltensten Fällen extrem kalt. In den Sommermonaten sind die Temperaturen gemäßigt. Gerade auf den Wanderungen in den Highlands, ist das eine perfekte Voraussetzung. Niederschläge sind in Schottland an der Tagesordnung. Hier unterscheiden sich die Lowlands und Highlands extrem. Während in den südlichen Teilen Schottlands eher wenig Regen fällt, sind die Highlands durch die feuchten Luftmassen des Atlantiks mit über 3.000 mm pro Jahr Spitzenreiter in Schottland. Als beste Reisezeit zu empfehlen, sind die Monate Mai bis September, in welchen auch unsere Schottland Rundreisen stattfinden. Der Mai in Schottland ist auch als „goldener Monat“ bekannt, da dort die Ginsterblüten blühen und die Landschaft in einer goldenen Farbe strahlen lassen. Die Monate Juni bis August gelten als beliebteste Reisezeit, da es angenehm warm ist. So trifft man hier öfters auf Touristengruppen und belebte Städte. Im September / Oktober wird es dann wieder ruhiger, aber auch regenreicher. Im Winter müssen Sie sich auf kühle Temperaturen, Wind und viel Niederschlag einstellen. Generell können Sie Schottland aber individuell ganzjährig entdecken.

 

Sprache:

Die Amtssprache in Schottland ist Englisch. Die Verständigung sollte problemlos möglich sein. Jedoch sprechen die Schotten mir einem starken Akzent. Außerdem ist der Lowland Scout Dialekt verbreitet, der manchmal schon fast wie eine andere Sprache klingt. 

 

Zeitverschiebung:

Zwischen Schottland und Deutschland liegt eine Zeitverschiebung von -1 Stunde. Die Umstellung von Winter- auf Sommerzeit findet auch in Schottland statt. Bitte beachten Sie, dass eine 12-Stündige Schreibweise der Uhrzeiten üblich ist (00:00 AM – 11:59 AM – Mitternacht bis Mittag & 12:00 PM – 11:59 PM – Mittag bis Mitternacht).

 

Einreise / Visum:

Aktuell ist eine Einreise für deutsche Staatsangehörige sowohl mit gültigem Reisepass als auch mit Personalausweis möglich. Diese Dokumente müssen noch mindestens bis zum Ende der Reise gültig sein. Bitte informieren Sie sich vor der Abreise beim Auswärtigen Amt über die Einreisebestimmungen. Für österreichische Staatsangehörige gelten die gleichen Einreisebestimmungen. Schweizer benötigen einen Reisepass zur Einreise. Sollten Sie keine der genannten Staatsbürgerschaften besitzen, informieren Sie sich bitte über die Einreisebestimmungen selbstständig.

 

Gepäck:

Die Gepäckbestimmungen (Größe, Gewicht, …) richten sich nach den jeweiligen Bestimmungen der Airline. Auf Wunsch teilen wir Ihnen detaillierte Informationen zu Ihrer Reise und Ihren Flugverbindungen mit.

 

Währung:

Britische Pfund Sterling (GBP) sind das gängige Zahlungsmittel in Schottland. Es verkehren jedoch auch schottische Geldscheine. Diese können in Deutschland nicht in Euro zurückgetauscht werden. Achten Sie also darauf, dass Sie nur britische Geldscheine mit nach Hause nehmen. Am besten wechseln Sie Ihr Geld direkt bei der Einreise nach Schottland am Flughafen. Die Zahlung mit EC- oder Kreditkarte ist fast überall möglich.

Aktueller Umrechnungskurs: 1 EUR = 0,92 GBP ; 1 GBP = 1,09 EUR (Stand 09/2020)

 

Strom:

Für eine Schottlandreise benötigen Sie einen 3 poligen Adapter. Der Wechselstrom hat 220 – 240 Volt bei 50 Hertz. Ihre Elektrogeräte können Sie dementsprechend mit einem Adapter bedenkenlos laden.

 

Telefon:

Das Mobilfunknetz in Schottland ist gut ausgebaut. Für genaue Details zu Telefonaten und SMS kontaktieren Sie bitte Ihren Provider. WI-FI Hotspots sind in Großstädten verbreitet und ein kostenloser WLAN-Zugang ist in fast allen Hotels inklusive.

 

Sicherheit:

Wie bei allen unseren Reisen empfehlen wir Wertsachen auf das Nötigste zu beschränken und diese nah am Körper zu tragen. Lassen Sie Ihr Reisegepäck nicht unbeaufsichtigt.

 

Gesundheit / Impfungen:

Für die Einreise besteht keine besondere Impfpflicht. Kontaktieren Sie bitte Ihren Hausarzt für weiterführende Fragen zu Impfungen.

Für das Wandern in Schottland empfehlen wir unseren Gästen immer eine kleine Reiseapotheke mitzuführen. Sonnencreme, Insektenschutz, Lippenbalsam und ein Darmtherapeutikum sollten zur Grundausstattung gehören.

 

Mahlzeiten:

Keine Panik, wenn Sie an den schottischen Frühstückstisch kommen. Meist steht in der Unterkunft im Frühstücksraum „nur“ Toast, Konfitüre und Müsli für Sie breit. Spätestens wenn Sie sich an den Tisch gesetzt haben, kommt jemand zu Ihnen und fragt Sie nett, was Sie gerne zum Frühstück möchten. Kaffee und Tee wird frisch zubereitet und auch das herzhafte schottische Frühstück kommt direkt aus der Küche. Sie können sich auf Eier, Bohnen, Würstchen, gebratene Tomaten oder Porridge freuen. Hier spielt es übrigens keine Rolle, ob Sie in einem Hotel oder Bed and Breakfast übernachten. Die Schotten legen großen Wert auf das Frühstück. Eine Schottland Rundreise ist auch kulinarisch sehr abwechslungsreich.

Das Nationalgetränk der Schotten, der Whisky, ist auch außerhalb der Landesgrenzen beliebt und gehört zu jeder Schottland Rundreise dazu. Traditionelle Brennereien machen aus dem kristallklaren Wasser und der Gerte schottischer Felder den Exportschlager schlechthin. In Schottland gibt es aktuell mehr als 100 Destillerien. Die vielen großen und kleinen, meist historischen Gebäude, laden Besucher zu einer Führung ein und bieten natürlich auch die Möglichkeit die Kostbarkeiten am Ende zu verkosten. Schottland wird Whisky-technisch in 5 Regionen unterteilt: Lowlands, Highlands, Speyside, Islay & Campbeltown. Die größte Vielfalt bietet die Region im schottischen Norden. Einen schottischen Whisky sollte während der Tour jeder mal probieren.

Ausrüstungsempfehlung
Ausrüstung
  • Reisetasche oder Koffer für das pers. Gepäck
  • Tagesrucksack oder Tasche für die Tagestouren (max.20 Liter) inkl. Nässeschutz
  • Wanderschuhe, leichte Schuhe für die Stadtrundgänge
  • Wasserdichte Jacke + Wanderhose oder Jeans
  • Als Wärme Schicht Pullover, Fleece Jacken oder Funktionsjacken
  • Oberbekleidung kurz, eine kurze Hose, Unterwäsche, Mütze und Handschuhe
  • Waschutensilien für den persönlichen Bedarf
  • Sonnenbrille
  • Trinkflasche (ca. 1 Liter)

  • Gesundheit
  • Mütze oder Hut gegen die Sonne sowie Sonnencreme (nicht unterschätzen)
  • Ihre Medikamente (falls benötigt)

  • Individuell
  • Bargeld in Pfund (Geldabheben mit EC und Kreditkarte sowie bezahlen problemlos möglich)
  • Persönliche Dokumente (Impfpass, Reiseplan, Reisepass)
  • Fotoausrüstung (achten Sie darauf, dass die Ausrüstung für den Tagesrucksack nicht zu schwer wird)
  • Buch zum lesen
    • 9 Tage
    • ab 1.090
    • 2 - 8 Pers.
    • 034198997080
    • Ronny Friedrich

    Montag bis Freitag
    von 10 bis 18 Uhr

    Selbstfahrer Orkney und Highlands

    • ab € 1.090
    • ab 9 Tage •

    Ihre Reiseanfrage wurde
    erfolgreich gesendet!

    Sie werden per E-Mail benachrichtigt, sobald
    wir Ihre Anfrage bearbeitet haben.

    Share on facebook
    Share on linkedin
    Share on twitter
    Share on whatsapp
    Share on email