• Russland,
  • Russland Touren
  • Russland,
  • Russland Touren

Sommer am Baikalsee

Wandern in Russlands Wäldern und Buchten

Highlights der Reise

  • Wandern auf dem Great Baikal Trail
  • Relaxen & Banja in der idyllischen Peschanaya-Bucht
  • Aussicht vom Berg Tan-Chan über die Tascheran-Steppe
  • Bootsfahrten mit Blick auf die heilige Insel Olchon
  • Übernachtung bei Familien in Bolschoje Goloustnoje
  • Holzhäuser und farbenfrohe Flaniermeile von Irkutsk

Auf dieser Reise steht der sommerliche Baikalsee im Mittelpunkt. Auf Wanderungen an der Steilküste, entlang der alten Baikal Bahn und zu den versteckten Buchten des Sees widmen Sie sich vor allem der landschaftlichen Schönheit der Region. Einblicke in die russische Kultur und den Alltag der Menschen gewinnen Sie in den kleinen Dörfern und zu Gast bei russischen Familien. Weiße Wolken und Blauer Himmel über dem Baikalsee und der Duft der endlosen Wälder beruhigt ungemein und lässt einen tief durchatmen. Ruhe, Luft und Natur. Blau der Himmel, Blau der See soweit das Auge reicht – wenn da nicht auch das satte Grün der sibirischen Zedern, Wiesen und Lärchen wäre. Nur wer die unermessliche Weite der Steppe und Berglandschaft um den Baikalsee erlebt hat, versteht die Anziehungskraft dieses Wanderparadieses und warum die Sagen rund um das „Heilige Meer“ buchstäblich greifbar erscheinen. Beim Wandern in dieser Märchenwelt und dem Trekking auf einsamen Pfaden zu den Aussichtspunkten der Taiga hinauf, spüren Sie die Kraftquelle dieses einmaligen Panoramas über Russland. Der Blick zur heiligen Insel Olchon mit dem Zentrum der Schamanen gehört wie auch das Baden im See dazu. Eine Schiffsfahrt vorbei am Angara bis zum Kap Tolstij und weiter mit der alten Baikal Bahn lässt eine prachtvolle Perspektive auf das Seeufer zu. Auf der Steilküste entlang des Great Baikal Trails und durch den Pribajkalskij-Nationalpark, wandern Sie auf malerischen Pfaden, in der Tascheran-Steppe erklimmen Sie den Panoramaberg Tan-Chan und erfahren das Geheimnis des Tals der Steingeister. In Listwjanka lebt bis heute die sibirische Holzbaukunst. Von hier gehts per Schiff in die Sandbucht, eine der romantischsten Buchten des Baikalsees. Erleben Sie was einsame Strände im sibirischen Sommer bedeuten. Mit Glück gelingen Ihnen Fotos der berühmten Nerpa Baikalrobben beim Sonnenbad. Der Schamanenstein gewährt Einblicke in die Glaubenswelt der Russen in den abgelegenen Dörfern, sowie in die sprichwörtliche „russische Seele“. Zu Gast bei einer Familie erleben Sie Herzlichkeit, einen reich gedeckten Tisch und einen tiefen Blick in die russische Seele.

Reiseverlauf

Tag 1: Abreise nach Russland

Abflug von Deutschland oder Österreich nach Rußland.

Tag 2: Ankunft in Irkutsk

Nach der Ankunft in Sibirien werden Sie am Flughafen in Empfang genommen und zu Ihrem Hotel gebracht. Nachdem Sie sich von der Anreise ausgeruht haben, vertreten Sie sich die Beine bei einem einen Stadtrundgang in Irkutsk und besuchen eine russisch-orthodoxe Kirche. Irkutsk liegt an der Angara, ihr Name geht jedoch auf den Fluss Irkutsk zurück, der in die Angara mündet. Früh schon war Irkutsk ein wichtiger Handelsplatz an der Kreuzung alter Handelswege. Edelmetalle und Pelze wurden gehandelt. Tee, Seide, Gewürze und Porzellan waren begehrte Waren aus China und dem Fernen Osten. Das Bild der etwa 350 Jahre alten Stadt prägen Kirchen mit hübschen, typisch russischen Zwiebeltürmen und alte Holzhäuser aus dem 19. Jh. mit kunstvollen Holzschnitzereien an Türen und Fensterläden.

 

Tag 3: Das „Kleine Meer" und Wanderung in die Bucht Sagan-Zaba

Auf in die Weiten Rußlands. Es geht in Richtung der Insel Olchon und dem „Kleinen Meer". Die Meeresenge zwischen der Insel Olchon und dem Festland wird „Kleines Meer", auf russisch Maloe More, genannt. Hinter dem Dorf Petrovo wandern Sie in die malerische Bucht Sagan-Zaba mit berühmten Felszeichnungen. Danach weiter auf einen Hügel, von dem Sie bei guter Sicht das nördliche Drittel des Baikal Sees überblicken können. Sie übernachten in einer Herberge am "Kleinen Meer". Der Blick auf Olchon und die Meerenge von Ihrer Unterkunft aus ist atemberaubend schön! Gehzeit: ca. 2-3 Std. | Fahrzeit: ca. 5 Std. | Fahrstrecke: ca. 300 km | Aufstieg: 300m | Abstieg: 300m

Tag 4: Wanderung in der Tascheran-Steppe

Zeitig brechen Sie auf zur Wanderung im Tal des Flusses Anga, welches die Südgrenze der Tascheran-Steppe bildet. Die Attraktion der Tascheran-Steppe ist ihre Festungsmauer von Kurykanen aus dem 8.- 9. Jh. am Berg Schebete und dem legendären Berg Eche-Joerd. Dieser ist  einer der schamanistischen Heiligtümer von Sibirien. Nach einem Picknick unternehmen Sie noch eine 1,5- stündige Wanderung.

Gehzeit: ca. 3-4 Std. | Fahrzeit: ca. 1 Std. | Fahrstrecke: ca. 20 km | Aufstieg: 250m | Abstieg: 250m

Tag 5: Besteigung des Tan-Chan, Tal der Steingeister und Banja

Eine ausgedehnte Wanderung im Nordteil der Tascheran-Steppe steht heute auf dem Programm. Vom höchsten Berg der Tascheran-Steppe, dem Tan-Chan (998 m) erleben Sie den Blick über die endlose blaue Weite des Baikalsees, die Sonneninsel Olchon und die Meeresstraße Maloe More. Danach wandern Sie zum zweitgrößten Berg – dem Barun-Chan und weiter ins Tal der Steingeister, wo Ihnen Ihr russischer Begleiter Schamanenlegende erzählen. Am Abend erwartet Sie eine Banja, die typische sibirische Sauna. Gehzeit: ca. 4-5 Std. | Fahrzeit: ca. 1 Std. | Fahrstrecke: ca. 20 km | Aufstieg: 300m | Abstieg: 300m

Tag 6: Fahrt nach Listwjanka mit Wanderung nahe Jelanzi und Besichtigung des Freilichtmuseums in Talzi

Die Reise geht heute weiter nach Listwjanka. Da eine recht lange Fahrt bevorsteht, werden Sie auf halber Strecke bei einer Wanderung am interessanten Dorfes Jelanzi zu jahrtausendealten Felszeichnungen auf dem Hügel Sachurte, und zum Freilichtmuseum der sibirischen Holzbaukunst in Talzi erleben. Dieses Museum ist entstanden, indem man alte Bauten aus ganz Ostsibirien hierher gebracht hat und wieder aufgebaut hat. Hier entdeckt man originale Wohnhäuser von wohlhabenden und ärmeren Dorfbewohnern, eine Festungsmauer mit einem Wachturm, eine winzige Kapelle und eine größere Kirche, eine Wassermühle, eine Dorfschule und einen Gasthof. Außerdem gibt es hier einen burjatischen Ulus (Siedlung) mit einigen Jurten, die innen so authentisch ausgestattet sind wie vor Jahrhunderten. Die herrliche Lage des Freilichtmuseums von Talzi im Wald am Ufer der Angara, machen die Besichtigung zu einem echten Genuß. Kurz vor Listwjanka machen Sie einen Stopp, um den berühmten Schamanen-Stein zu besichtigen. Dieser Stein liegt an der Stelle, an der die Angara als einziger Abfluß den Baikal-See verlässt. In Listwjanka besteht je nach Ankunftszeit noch die Möglichkeit das Baikal-Museum zu besuchen. Gehzeit: ca. 2-3 Std. | Fahrzeit: ca. 6 Std. | Fahrstrecke: ca. 365 km | Aufstieg: 150m | Abstieg: 150m

Tag 7: Schiffsfahrt zum Kap Tolstij und Wanderung an der „Goldenen Schnalle“

Die goldene Schnalle am Stahlgürtel Rußlands“ – so nannte man Anfang des 20. Jh. diesen Teil der ursprünglichen Transsibirischen Eisenbahnstrecke. Per Schiff gehts über Port Baikal bis zu einer Bucht nahe Kap Polovinnij. Von dort wandern Sie vorbei an den technischen Bauten der alten Baikal Bahn. Zahlreiche Tunnel, Brücken und Viadukte liegen auf Ihrem Weg. Dabei bleibt genug Zeit die bezaubernde Schönheit des Süd Baikal zu bewundern. Am Abend gehts per Schiff zurück nach Listwjanka. Auf der Fahrt können wird Ihnen bei einem Russischkurs die russische Sprache nähergebracht. Wenn Sie in Listwjanka von Bord gehen, haben Sie garantiert die eine oder andere neue Vokabeln und Trinkspruch auf russisch parat. Gehzeit: ca. 3-4 Std. | Fahrzeit: ca. 3.5 Std. | Fahrstrecke: ca. 50 km | Aufstieg: 30m | Abstieg: 30m

Tag 8: Wanderung auf dem Great Baikal Trail

Man könnte den Tag als Wanderhöhepunkt der Reise beschreiben. Als Tageswanderung auf dem sehr gut ausgebauten Teil des Great Baikal Trail gehts heute von Listwjanka nach Bolschije Koty. Gleich morgens erwartet Sie ein Anstieg zu einem Aussichtspunkt. Danach geht es über naturbelassene, bunte Blumenwiesen und durch schattigen sibirischen Kieferwald. Immer wieder bieten sich atemberaubende Perspektiven auf den Baikalsee. Gegen Nachmittag erreichen Sie das Dorf Bolschije Koty. Das kleine idyllische Dörfchen mit Kieselstrand wurde im 19. Jahrhundert von Goldwäschern gegründet. Der einzige Laden im Dorf hält ein kühles Getränk für Sie bereit, getreu dem Motto: „Was wir nicht haben, brauchen Sie nicht“. Gehzeit: ca. 5-6 Std. | Aufstieg: 590m | Abstieg: 590m

Tag 9: klären des Programm

sfglgkmmsfö nghsö, iaöcrv.ppstnrx.xq24üpl

QEXCWL

Tag 10: Zu Fuss vom Kap Kadilnij nach Bolshoje Goloustnoje

Heute erwarten Sie die schönsten Landschaften und die seltensten Blumen auf Ihrer Reiseroute, denn Ihr Pfad verläuft zum Teil durch die Landschaftsschutzgebiete des Pribajkalskij-Nationalparks. Zu den endemischen Pflanzen gehört der Weisse Mohn (Papavier popovil Sipi) und der Rote Türkenbund (Liliumpumilum Demile). Auch Edelweiß und der Rote Thymian gedeihen hier. Der Park war der erste Nationalpark der Sowjetunion. Er entstand mit Erhalt des Baikalsees als Schutzgebiet. Bevor Sie das Dorf Bolshoje Goloustnoje erreichen, treffen Sie auf eine Höhle, die Urmenschen in der früheren Steinzeit bewohnt haben. Am Nachmittag erreichen Sie das Dorf Bolshoje Goloustnoje und werden von burjatisch-russischen Gastfamilien empfangen. Ein reich gedeckter Tisch, ein Bierchen und herzliche Gespräche – das ist das Programm für diesen Abend. Gehzeit: ca. 5-6 Std. | Aufstieg: 300m | Abstieg: 300m Unterkunft: Homestay (Galina) in Bolshoje

Tag 11: Freizeit in Bolshoje Goloustnoje und Besuch des „Schamanenberg"

Am Vormittag lassen Sie sich Treiben und genießen das Dorfleben mit der herrlichen Holzkirche zum Heiligen Nikolaus. Am Nachmittag wandern Sie auf den „Schamanenberg". Von hier oben eröffnet sich ein wunderschöner Ausblick auf das riesige Delta des Flusses Goloustnoje, auf den Baikalsee und auf die Berge des Pribajkalskij-Nationalparks. Zurück im bei Ihrer Gastfamilie haben Sie heute nochmals die Möglichkeit den Alltag einer sibirischen Familie kennenzulernen und viel Interessantes über die Kultur und die Geschichte dieser Region Rußlands zu erfahren. Gehzeit: ca. 5-6 Std. | Aufstieg: 200m | Abstieg: 200m | Unterkunft: Homestay (Galina) in Bolshoje

Tag 12: Übersetzen in die Bucht Peschanaya

Wieder einmal per Boot fahren Sie in eine der schönsten Buchten des Baikalsees – in die Sandbucht Peschanaya. Diesen Ort erreicht man übrigens ausschließlich per Boot. Nach dem Einchecken im direkt am Stand gelegenen Resort Baikal Dunes, erwartet Sie hier Ihr Lunch. Nach einer gepflegten Mittagsruhe haben Sie die Möglichkeit die Umgebung bei einer Wanderung zu erkunden. Lassen Sie den Tag ausklingen bei einem Banjabesuch mit russischem Tee. Gehzeit: ca. 2-3 Std. | Fahrzeit: ca. 2.5 Std. | Fahrstrecke: ca. 50 km | Aufstieg: 100m | Abstieg: 100m

Tag 13: Wanderung zur Bucht Sennaja

Zum Abschluss der Reise im Sommer am Baikalsee, genießen Sie einen der schönsten Wanderwege an der Westküste des Baikalsees. Von der Sandbucht aus geht es nordwärts über die Bucht Babuschka bis zur Bucht Sennaja. Unterwegs bieten sich viele Aussichtspunkte mit Postkartenmotiven. Felsen, die die Bucht Babuschka umgeben, bieten sich für kleine, gefahrlose Klettereinlagen an. Sie haben Zeit zum Baden, Picknicken und Relaxen.  Nochmal übernachten Sie heute hier draußen in der Weite und stille Rußlands. Gehzeit: ca. 4-5 Std. | Aufstieg: 300m | Abstieg: 300m

Tag 14: Retour nach Irkutsk

Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Weg, zuerst mal mit dem Schiff und dann mit dem Bus zurück nach Irkutsk. Sie erreichen die Stadt am Nachmittag und checken im Hotel ein.  Am Abend feiern Sie den Abschluss Ihrer Reise an dem Baikalsee in einem zünftigen Restaurant in Irkutsk. Die Zivilisation hat Sie zurück. Sie haben nun einen kleinen Eindruck von der Weite des Landes und der Lebensweise der freundlichen Menschen hier im Süden von Rußland. Fahrzeit: ca. 5 Std. | Fahrstrecke: ca. 65 km

Tag 15: Abreise und Heimflug

Heute heißt es sich zu verabschieden, „Do Svidanja Rußland“. Sie werden rechtzeitig zu Ihrem Abflug zum Flughafen in Irkutsk gebracht und treten den Rückflug nach Deutschland an. Je nach Abflugszeit erreichen Sie Deutschland am selben Tag.

Weitere Informationen zum Baikalsee im Sommer

Inklusive Leistungen

  • Durchführung in Kooperation mit Hauser Exkursionen ab/bis Frankfurt
  • Flug mit Aeroflot ab/bis Frankfurt via Moskau nach Irkutsk
  • Derzeitige Flughafensteuer, Abflugsteuer und Sicherheitsgebühren
  • Übernachtung 2 x im Mittelklassehotel, 6 x in Gästehäusern (3 x Gemeinschaftsbad), 1 x in einer Holzhütte (Mehrbettzimmer, Gemeinschaftsbad), 2 x im Homestay (Gemeinschaftsbad), 2 x im Resort
  • Verpflegung lt. Angabe im Tour Verlauf
  • Gepäcktransport
  • Eintrittsgebühren lt. Programm
  • 24 Std. Notrufservice
  • Sicherungsschein nach deutschen Reiserecht (Insolvenzschutzversicherung)
  • Vorbereitungsgespräch, telefonsich oder persönlich mit Meine Welt Reisen

Exklusive Leistungen

  • Einzelzimmerzuschlag (umfasst 5 Nächte) 275,00 €
  • Visagebühren Weitere Mahlzeiten und Getränke (ca. 80,00 €)
  • Trinkgelder Individuelle Ausflüge und Besichtigungen

Termine und Preise

Weitere Informationen

Hinweise
Voraussetzung für diese Reise sind durchschnittliche Kondition, Ausdauer und Trittsicherheit für Wanderungen mit bis zu 7 Std. Gehzeit mit leichtem Tagesrucksack über teils wegloses Gelände mit Tälern und Hügeln. Es sind keine großen Höhenunterschiede zu überwinden und keine technischen Vorkenntnisse erforderlich. Auf dem Pfad von Bolschije Koty zum Kap Kadylnij sind aber steile Passagen und vereinzelt ausgesetzte Stellen zu überwinden. Einzelne Tagestouren können ausgelassen werden. Gehzeiten können sich durch ungünstige Witterungsbedingungen und je nach Kondition der Gruppe verlängern. Die im Programm angegebenen Höhenunterschiede gelten nur als grobe Richtlinie. Die teilweise langen Fahrstrecken erfordern Durchhaltevermögen und Geduld, da die Straßen teilweise in schlechtem Zustand sind. Alle Fahretappen werden aber durch regelmäßige Pausen unterbrochen. Transfers: Vor allem die Überlandstraßen der Region sind teilweise noch im schlechten Zustand. Wir sind mit geländegängigen Kleinbussen oder Jeeps unterwegs. Je nach Straßenverhältnissen können die Fahrten holprig werden. Beobachtung der Baikalrobben: Bitte haben Sie Verständnis, daß die Sichtung der Baikalrobben nicht garantiert werden kann. Es gehört ein wenig Glück dazu die Tiere in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten. Bei sonnigem und windstillem Wetter sind die Chancen am höchsten. Teamwork: Teamgeist und Kameradschaft sind auf dieser Tour besonders wichtig, da jeder Teilnehmer wesentlich zum Gelingen der Reise beiträgt. Flexibilität bei Programmanpassungen sollte für alle Teilnehmer selbstverständlich sein. Respekt: Respekt in unbekannten Kulturkreisen besonders wichtig und sollte für alle Teilnehmer selbstverständlich sein. Vor allem außerhalb der Städte bitten wir um taktvolles Verhalten sowie Toleranz gegenüber ungewohnten Sitten und Gebräuchen der einheimischen Bevölkerung. Dazu gehört auch die Zurückhaltung beim Fotografieren - bitte klären Sie ab, ob Aufnahmen von Personen gestattet sind. Hinweis zum Tourverlauf: Ihre Sicherheit, Ihr Wohlbefinden und Ihr Reiseerlebnis stehen für uns immer an erster Stelle. Wir behalten uns deshalb vor, aus witterungsbedingten, organisatorischen oder sonstigen Gründen den Reiseverlauf kurzfristig abzuändern. Diese Entscheidung trifft Ihr Reiseleiter vor Ort in Abstimmung mit uns. Eine Reise nach Rußland ist in besonderem Maße von staatlichen Genehmigungen abhängig. Da diese zu jeder Zeit geändert werden können, variieren der Reiseablauf oder die möglichen Besichtigungsobjekte gegebenenfalls. Ihr Wohlbefinden und Ihr Reiseerlebnis stehen für uns immer an erster Stelle. Wir behalten uns deshalb vor, aus witterungsbedingten, organisatorischen oder sonstigen Gründen den Reiseverlauf kurzfristig abzuändern. Diese Entscheidung trifft Ihr Reiseleiter vor Ort in Abstimmung mit uns. Einreise: Staatsbürger des Landes Deutschland benötigen für die Einreise einen gültigen Reisepass. Der Pass muß noch mindestens 180 Tage bei Einreise gültig sein. Der Reisepass muß noch mindestens zwei freie Seiten beinhalten. Tipp: Kopieren Sie vor Abreise Ihren Reisepass / Personalausweis und Ihr Flugticket. Im Verlustfall erleichtert dies die Neubeschaffung. Bewahren Sie die Kopien getrennt von den Originaldokumenten und Ihren Wertgegenständen auf oder schicken Sie sich Kopien Ihrer wichtigsten Dokumente als pdf- Datei an die eigene Mailadresse. Botschaften und Generalkonsulate geben rechtsverbindliche Auskünfte. Einreisebestimmungen können sich kurzfristig ändern oder im Einzelfall abweichend behandelt werden. Impfungen und Gesundheitsvorsorge Für die Einreise aus Europa besteht zur Zeit keine Impfpflicht. Neben den in Deutschland empfohlenen Impfungen, können laut dem Centrum für Reisemedizin (www.crm.de) weitere Impfungen sinnvoll sein. Dazu gehören ggf. Tetanus, Diphtherie, Hepatitis A/B und Polio. Eine individuelle medizinische Beratung bzw. gesundheitscheck wird empfohlen. Für gehbehinderte Personen ist diese Reise ausdrücklich nicht zu empfehlen. Bitte kontaktieren Sie uns zu Details.
Ausrüstungsempfehlung
Ausrüstung
  • Reisetasche für das pers. Gepäck (keine Koffer!)
  • Tagesrucksack (max.30 Liter) inkl. Nässeschutz
  • Innenschlafsack als Hygieneschutz, optional
  • kleines Gepäckstück mit passendem kleinen Zahlenschloss
  • Guter Wanderschuh mit fester Sohle, leichte Schuhe für die Stadtrundgänge
  • Wasserdichte Jacke + Trekkinghose
  • warme Jacke
  • Als Wärmeschicht Pullover, Fleece Jacken oder Funktionsjacken, Zwiebelprinzip
  • Oberbekleidung kurz, eine kurze Hose, Unterwäsche, Mütze
  • Waschutensilien für den persönlichen Bedarf + kleines Handtuch
  • Halstuch, Buff oder Schal als Staub- und Windschutz
  • Sonnenbrille und Stirnlampe
  • Trinkflasche(n)

  • Gesundheit
  • Mütze oder Hut gegen die Sonne sowie Sonnencreme / Lippenbalsam
  • Ihre Medikamente (falls benötigt)
  • Vorbeugend Medikamente gegen Verdauungsstörungen
  • Kleine erste Hilfe Ausstattung

  • Individuell
  • Bargeld in Euro oder RON
  • Persönliche Dokumente (Impfpass, Reiseplan, Reisepass)
  • Fotoausrüstung (achten Sie darauf, dass die Ausrüstung für den Tagesrucksack nicht zu schwer wird)
  • Buch zum Lesen
  • Taschenlampe
  • Ersatz Batterien, wenn benötigt
    • 15 Tage
    • ab 2.620
    • 8 - 14 Pers.
    • 0341 9899 70 82
    • Timo Knöfel

    Montag bis Freitag
    von 10 bis 18 Uhr

    Sommer am Baikalsee

    • ab € 2.620
    • ab 15 Tage •

    Ihre Reiseanfrage wurde
    erfolgreich gesendet!

    Sie werden per E-Mail benachrichtigt, sobald
    wir Ihre Anfrage bearbeitet haben.

    Share on facebook
    Share on linkedin
    Share on twitter
    Share on whatsapp
    Share on email