• Georgien

Wander-Mietwagenreisen Georgien

Outdoor Rundreise individuell

  • Georgien

Highlights der Reise

  • Tiflis entdecken
  • Gergeti Dreifaltigkeitskirche
  • Höhlenstadt Wardsia
  • Uschguli (2400m) UNESCO Weltkulturerbe
  • Kasbeg (5.047m) bestaunen

Individuelle Mietwagenrundreise Georgien.

Reiseverlauf

Tag 1: Flughafen(Tbilissi)-Tbilissi

Ankunft in Tbilissi, Transfer durch unsere Fahrer zum Hotel. Zimmerbezug ab 15:00 Uhr.

Tag 2: TbilissiF

Freier Tag in Tbilissi. Empfehlenswert sind:

Stadtbesichtigung: Alt- und Neustadt. Die Stadt hat viele alte Sehenswürdigkeiten zu bieten. Alle interessanten Baudenkmäler in der Altstadt liegen nahe zusammen, so daß diese leicht durch einen kurzen Spaziergang erreichbar sind. Zunächst Besichtigung der Altstadt mit der Metechi Kirche (13.Jh.) und dem Reiterstandbild des Stadtgründers Wachtang Gorgassali. Von hier hat man einen Blick auf den Fluß Mtkwari, die Altstadt und die Umgebung Tbilissis.

Fahrt mit der Seilbahn zur Nariqala Festung (4. Jh.).

Vorbei an den Schwefelbädern – die abends fakultativ besucht werden können – zur Synagoge (Fotostop) und zur

Hauptkirche, der Sioni Kathedrale, in der das Weinrebenkreuz der heiligen Nino – sie christianisierte Georgien –

Aufbewahrt wird. Weiter zur Antschischati Kirche (6.Jh.), der ältesten Kirche der Stadt.

Übernachtung in Tbilissi im Hotel.

Tag 3: Tbilissi-Mzcheta-StephantsmindaF / A

Sie bekommen das Auto um 09:00 Uhr vor dem Hotel. Frühmorgen Fahrt nach Mzcheta und Besichtigung der alten

Hauptstadt und des religiösen Zentrums Georgiens (UNESCO Welterbe) mit der Dschwari Kirche (6.Jh.) und der

Swetizchoveli Kathedrale (11.Jh.). Weiterfahrt entlang der Georgischen Heerstraße über Kreuz Pass nach

Stephantsminda. Unterwegs Besuch der Wehrkirche - Ananuri (17.Jh). Die Fahrt führt durch ein landschaftlich sehr

reizvolles Gebiet in höhere Lagen des großen Kaukasus. Abendessen und Übernachtung in Stephantsminda

(1700m) im Hotel. ca. 180 km, 3,5-4 Std.

Tag 4: StephantsmindaF / A

Freier Tag in Stephantsminda. Empfehlenswet sind:

Eine Wanderung (oder Jeepfahrt) zu der auf 2.170m hoch gelegenen Gergeti Dreifaltigkeitskirche (3 1⁄2 Stunden,

teilweise unbefestigter Weg). Wenn das Wetter mitspielt, kann man einen Blick auf einen der höchsten Gletscher

im Kaukasus – den Kasbeg (5.047m) erhaschen.

Entlang der imposanten Dariali-Schlucht. Möglichkeit zur Wanderung zum Wasserfall von Gveleti. Abendessen

und Übernachtung in Stephantsminda

Wanderung zur Gergeti Kirche: Rauf und runter 435m. Wanderzeit 3-4 Std. 7 Km

Wanderung zum Wasserfall von Gveleti: rauf und runter 300m Wanderzeit 1-2 Std 4 Km

Tag 5: Stephantsminda-Gori-Uplisziche-AchalzicheF

Entlang der alten Seidenstraße Fahrt in die Kartli-Region in die Stadt Gori. Besuch der Höhlenstadt Uplisziche (1.Jt v.Ch.), durch die ein Zweig der legendären Seidenstraße führte. Die Stadtstruktur mit mehreren Straßen, einem Theater und verschiedenen Palästen sind gut nachvollziehbar. In Gori, der Geburtsstadt Stalins, Außenbesichtigung seines Geburtshauses. Anschließend weiterfahrt in die Region Mescheti. Übernachtung in Achalziche im Hotel. ca. 340 km, 5,5 Std.

Tag 6: Achalziche-Wardsia-AchalzicheF

Fahrt zur Höhlenstadt Wardsia, die im goldenen Zeitalter Georgiens (12 Jh. ) errichtet wurde und Tausenden von Menschen Unterkunft bietet. Jetzt kann man sich vorstellen, wie groß die Stadt war, mit zahlreichen Wohnungen, Kirchen, Apotheken, Tunneln etc. Höhepunkt des Tages ist Marienkirche des 12. Jahrhunderts mit ganz besonderen Fresken. Unter der anderen ist hier ein Fresko der Königin Tamara vorhanden, das während Ihres Lebens gemalt wurde. Danach Rückkehr nach Achalziche. Übernachtung in Achalziche im Hotel. ca. 130 km, 2,5 Std.

Tag 7: Achalziche-Borjomi-Gelati-KutaissiF / A

Am Morgen Fahrt nach Borjomi, Spaziergang im Park. Anschließend Fahrt nach West-Georgien in die Provinz Imereti, ins Land des Goldenen Vlieses. In der zweitgrößten Stadt des Landes - Kutaissi Besuch der Gelati Klosterkomplex (12.Jh) mit der dazugehörigen Akademie. Sie gehört zur UNESCO Weltkulturerbe. Übernachtung in Kutaissi im Hotel. ca. 240 km, 4,5-5 Std.

Tag 8: Kutaissi-MestiaF / A

Heute machen sie uns bereit, für den aufregendsten Teil der Reise – eine Reise nach Swanetien, die Bergregion mit den höchsten Bergen und Gletschern und den ungewöhnlichsten Traditionen. Unterwegs Besuch von Enguri Damm. Anschließens Ankunft in Mestia. Übernachtung im Mestia im Hotel.
ca. 250 km, ca.5-5,5 Std.

Tag 9: Mestia-UschguliF / A

Fahrt nach Uschguli (2400m), zum höchsten dauerhaft besiedelten Ort in Europa – UNESCO Weltkulturerbe. An diesem Ort vereinen sich hohe Berge, Wehrtürme und alte Traditionen zu einem Gesamtkunstwerk. In Uschguli Spaziergang im Dorf. Besuch der Lamaria Kirche (12.Jh.) mit dem höchsten Berg Schchara (5068m) im Hintergrund. Abendessen und Übernachtung in Uschguli in einem Familienhotel. ca 45 km. 2 Std.

Tag 10: Uschguli-Fuß vom Berg Schchara-MestiaF / A

Nach einem kräftigen Frühstück machen sie eine herrliche Tageswanderung entlang des Oberlaufs des Enguri zum Fuße der Schchara (5068m) – dem höchsten Berg Georgiens. Am Nachmittag kehren sie nach Uschguli zurück. Weiterfahrt nach Mestia. Abendessen und Übernachtung in Mestia in einem Hotel.
Rauf und runter 550 m, Wanderzeit 5-6 Std. 19 km.

Tag 11: MestiaF / A

Freier Tag in Mestia. Man kann Museen besichtigen oder eine Wanderung zu den Qoruldi Seen machen. Rauf und runter 1500 m. Wanderzeit: 6-7 Std. 17 km.

Tag 12: Mestia-Batumi

Fahrt zur Schwarzmeerküste in die Stadt Batumi. Übernachtung in Batumi im Hotel. ca 270 km, 5,5-6 Std.

 

Übernachtung nicht inklusive

Tag 13: Batumi

Freier Tag ,Übernachtung in Batumi im Hotel. Empfehlenswert ist einen Besuch des Botanischen Gartens.

Übernachtung nicht inklusive. 

Tag 14: Batumi

Freier Tag in Batumi. Übernachtung in Batumi im Hotel.

Übernachtung nicht inklusive.

Tag 15: Batumi-Mtirala Nationalpark-Kutaissi

Fahrt zur Schwarzmeerküste in die Ortschaft Tschakvi. Von hier aus beginnt die Wanderung im Nationalpark von Mtirala. Sie folgen der Serpentine entlang des Flusses Tschakvistskali und sehen endemische kolchische Pflanzen (z.B. kolchischer Buchsbaum). Ziel ist der Wasserfall und der See in der Tiefe des Parks. Mit ein bisschen Glück bekommen Sie vielleicht Reh, Gämse und ein paar Vögel wie Drossel, Falken oder Habicht zu Gesicht. Fernglas bereithalten lohnt sich also! Rückkehr und Möglichkeit zum Baden im Schwarzen Meer am nahegelegenen Strand. Anschließend Fahrt nach Kutaissi. Übernachtung im Hotel.

rauf und runter 550 m Gz 2.5-3 Std.

Tag 16: KutaissiF

Freier Tag in Kutaissi. Übernachtung im Hotel

Tag 17: Kutaissi-Tschiatura-TbilissiF

Am Morgen Fahrt in die Bergdörfer der Region Imereti. In einem der Dörfer bewundern wir eine 40 Meter hohe Felssäule mit einem Mönchskloster auf der Spitze: Nur Männer dürfen „die Treppe in den Himmel“, wie die Einheimischen es nennen, hochgehen und die spirituelle Kraft dieses Ortes ergründen. Fotostop bei der Katskhi- Kirche, die durch ihre ungewöhnliche Architektur fasziniert. Die Fahrt führt uns, abseits der klassischen Sehenswürdigkeiten, in interessante Bergwerks- und Industrieorte. Berühmt ist Tschiatura auch für die spektakulären Seilbahnen, die im gebirgigen Stadtgebiet die höherliegenden Stadtviertel erschließen sowie die Arbeiter zu den Bergwerken bringen - Fotostopp in der Stadt. Ankunft in Tbilissi. Übernachtung im Hotel. ca. 260 km, 4,5-5 Std.

Tag 18: Tbilissi-Signagi-TelaviF

Heute ist Kachetien Besuch geplant - das bekannte Weinanbaugebiet Georgiens. Am Morgen Fahrt zum Nonnenkloster Bodbe (4-8. Jh.), wo die Apostelin Nino – sie christianisierte Georgien – begraben liegt. Danach Spaziergang durch die malerische Stadt Signagi. Die ganze Stadt ist mit einer Doppelmauer und 28 Türmen umgeben. Die Mauer war das Symbol der Freistadt Signagi. Die Häuser sind im klassischen-süditalienischen Stil mit typisch georgischen Elementen gebaut. Übernachtung in Telavi im Hotel. ca. 180 km, 3 Std.

Tag 19: Telavi-Tsinandali-Alaverdi-TbilissiF

Am Morgen ist empfehlenswert Besuch des Bauernmarktes in Telavi. Das ist ein Lieblingseinkaufsort der georgischen Frauen, die sich frühmorgens auf den Weg machen, um die Preise mit Verkäufern zu verhandeln und frisches Obst, Gemüse oder Gewürzen für zu Hause einkaufen. Besuch des Fürstenhauses mit dem schönen Garten in Tsinandali (19.Jh). Nach der Führung im Museum, Spaziergang im schönen Garten. Danach Besuch des Alaverdi Klosters. Anschließend Rückkehr nach Tbilissi. Rückgabe des Autos um 19:00 Uhr vor dem Hotel. Übernachtung im Hotel. ca.145, 3 Std.

Tag 20: Tbilissi-Flughafen(Tbilissi)

Transfer durch unseren Fahrer zum Flughafen und Abflug.

Bilder zur Reise

Inklusive Leistungen

  • Gesamte Organisation durch Meine Welt Reisen
  • Flughafentransfer in Tiflis
  • Bequeme Autoübergabe/Rückgabe am Hotel
  • Verpflegung: 14x Frühstück, 7x Abendessen
  • 5* Hotel „Ambassadori“ in Tbilissi,
  • 4* Hotel "Rooms" (Zimmer mit dem Blick auf dem Berg Kasbeg) in Stephantsminda
  • 2* Hotel "Lomsia" in Achalziche
  • 4* Hotel "Best Western" in Kutaissi
  • 4* Hotel "Gistola" in Mestia
  • Familienhotel in Uschguli
  • 4* Hotel "Holiday Inn" in Telavi
  • Leihwagen von Tag 3 - Tag 19 / Galändewagen Renault Koleos, Ducia Duster o.ä.

Exklusive Leistungen

  • Internationaler Flug
  • Eintritte
  • Treibstoffkosten
  • fehlende Mahlzeiten und Getränke
  • 3x Übernachtung Hotel Hilton in Batumi mit Frühstück 265 Euro p.P.
  • Versicherung

Hinweise zu den Reiseleistungen

Kfz-Versicherungsbedingungen:


1. Die Fahrzeugübergabe vor Beginn der Tour erfolgt im Beisein beider Seiten. Für jedes Auto wird ein Bericht erstellt (der Bericht gibt Auskunft über den Zustand des Autos vor der Tour (falls Schäden vorhanden sind usw.)


2. Die Kunden zahlen vor Beginn der Tour eine Kaution von 400 USD für jedes Auto und wenn das Auto nach der Tour ohne Schäden zurückgegeben wird, wird dieser Betrag zurückerstattet.


3. Wenn der Fahrer schuldhaft den Schaden herbeigeführt hat, wird die Kaution von 400 USD einbehalten. 


4. Schäden unter den 400 USD werden repariert und danach nur anteilig die Kaution einbehalten. 


5. Die Autoversicherung schließt Schäden aus, die durch Fahrlässigkeit und Nachlässigkeit des Fahrers verursacht wurden, z. B.: Übertemperatur des Motors, Getriebeschaden, Bruch von Autoteilen usw.
Wenn etwas aufgrund von Fahrlässigkeit und Nachlässigkeit eines Fahrers beschädigt wird, so übernimmt der Fahrer die gesamten Kosten der Reparatur. (Dies kann auch mehr als die 400 USD betragen)


6. Der Kunden kann vor Ort eine Versicherung über mögliche Schadensfälle abschließen. Diese wird mit 18 USD pro Tag, aber maximal 126 USD im gesamten berechnet. Die Versicherung deckt Schäden bis 10.000 USD Gesamthöhe ab. Der Versicherungsbetrag wird nach der Tour nicht erstattet. 

Termine und Preise

Sa, 20.08.2022 - Do, 08.09.2022
20 Tage
2.190 €

Weitere Informationen

  • 20 Tage
  • ab 2.190
  • 2 - 4 Pers.
  • Ronny Friedrich
  • 034198997080

Montag bis Freitag
von 10 bis 18 Uhr

Wander-Mietwagenreisen Georgien

  • ab € 2.190
  • ab 20 Tage •
  • 20.08.2022-08.09.2022

Ihre Reiseanfrage wurde
erfolgreich gesendet!

Sie werden per E-Mail benachrichtigt, sobald
wir Ihre Anfrage bearbeitet haben.