• Madagaskar
  • Madagaskar

Im Land der Baobab

Flusskreuzfahrt, Wandern und Camping

Highlights der Reise

  • Baobab-Allee in Morondava entdecken
  • 2 Tage Flusskreuzfahrt & Camping auf dem Tsiribihina-Fluss
  • Wandern durch die Tsingy von Bemahara
  • Lemuren- und Makaken Safari
  • Badeverlängerung auf Mauritius optional

Ihre Madagaskar Safari beginnt in Antananarivo, der Hauptstadt des Landes. Sie fahren mit Ihrem madagassischen, deutschsprechenden Fahrerguide Richtung Südwesten nach Miandrivazo, vorbei an Antsirabe der Wasserstadt. Hier unternehmen Sie eine 2-tägige Flussfahrt auf dem Tsiribihina bei der Sie die vielfältige Tierwelt von Madagaskar erleben können. Während der Boots Safari werden Sie am Ufer neben ihrem Boot campen. Ihr Guide und ihr Koch kümmern sich herzlich um Sie. Ein tolles Abendteuer. Der Fluss entspringt im Nordosten und mündet südlich von Morondava in den Kanal von Mosambik. Madagaskar, “die rote Insel“ macht auch hier ihrem Name alle Ehre. Der Fluss hat eine rötliche Farbe, da die rote Lateriterde vom Strom aufgewühlt ist. Anschließend geht es weiter nach Bekopaka, um die Spitzen der Tsingys von Bemaraha zu bewundern.  Die 12-tägige Safari Reise in Madagaskar führt schließlich nach Morondava an der westlichen Küste der Insel, wo Sie ein Highlight von Madagaskar, die berühmte Baobaballee, in herrlichem Licht fotografieren können. Kurzer Panorama Flug zurück nach Antananarivo. Voll mit neuen Eindrücken von Ihren Safari Touren auf Madagaskar in der eindrucksvollen Pflanzen und Tieren weltweit geht es für Sie nach einer höchst abwechselungsreichen Tour durch Madagaskar in Richtung Heimat oder zur Badeverlängerung auf die Mauritius.

Reiseverlauf

Tag 1: Willkommen in Antananarivo - Tonga Soa!

Ankunft Antananarivo

Bei Ihrer Ankunft werden Sie von unserem Team am internationalen Flughafen von Ivato empfangen und dann zum Hotel gefahren. Hier können Sie schon die ersten Eindrücke des Landes sammeln. Am Abend erhalten Sie von Ihrem Guide die detaillierten Informationen zu den kommenden Tagen und dem  Ablauf der Madagaskar Safari. 

Tag 2: Antsirabe die Wasserstadt

Am Morgen beginnt ihre Madagaskar Tour mit einem Besuch der Kolonialstadt Antsirabe. Das rustikale und traditionnelle Antsirabe hat 200.000 Einwohnern und ist die drittgrößte Stadt Madagaskars. Das Stadtbild bestimmen heiße Quellen, herrschaftliche historische Villen, Bierbrauereien und Edelsteinfabriken. Bei einem Rundgang durch die Stadt fallen die verschiedenen Einflüsse der damaligen Kolonien sofort ins Auge. Französischer Landhäuser neben Jugendstil-Villen und englischen Gärten ergeben eine interessante Kultur. Ein Bad in den heissen mineralhaltigen Thermalquellen sollte unbedingt eingeplant werden (gegen Gebühr). Antsirabe ist der feste Ausgangspunkt für unsere Safari Touren in Madaskar. Auf dem Weg nach Antsirabe in Ambatolampy, der „Stadt der Felsen“ wird eine Gießerei für Alltagsgegenstände wie Töpfe und Geschirr besucht. Diese Art von Industrie ist bereits fortschrittlich für Madagaskar. Fahrtstrecke: 170km – ca. 3Stunden

Tag 3: Das Dorf Miandrivazo

Miandrivazo_meinewelt-reisen

Nach dem Frühstück fahren Sie mit der Rikscha zu einer Zebuhorn-Werkstatt, wo aus Hörnern dekorative Gegenstände hergestellt werden. Anschließend geht es Richtung Westen in das Dorf Miandrivazo. Die kleine Stadt am Fluss ist einer der heissesten Orte Madagaskars und liegt malerisch an einem weiten Tal. Hier unternehmen Sie eine Flussfahrt auf dem Mahajilo, einem Nebenfluss des Tsiribihina. Der Namens des Dorfes stammt einer Überlieferung nach vom König Radama I., der zum König Ramihatro nach einem Kampf "Miandry vazo aho" gesagt haben soll, was soviel heisst wie « Ich warte auf meine Frau ». Dabei ging es um seine Tochter.  Fahrtstrecke: 246km – 4 Stunden

Tag 4 - 5: Flussfahrt auf dem Tsiribihina

madagaskar_boot-schiff-tsiribihina-flussfahrt.jpg

Früh am Morgen geht’s zu den Landungsbrücken für ihre Boots Safari auf dem Tsiribihina. Nachdem Sie an Bord gegangen sind, können Sie am Ufer die Fischer beim Fischfang beobachten. Es scheint als wäre hier die Zeit stehen geblieben. Die Kinder rufen und winken freundlich. Im Verlauf der Tour ändert sich die Vegetation ständig. Es reihen sich typische Dörfer der Sakalava, einer von 18 madagassischen Volksstämmen, aneinander. Höhepunkt der Bootstour ist die Fahrt durch die schroffen Tsiribihina-Schluchten. Berühmt für das Land sind die Flughunde uns Lemuren, doch  auf dieser Madagaskar Safari können Sie noch weit mehr entdecken. So warten an den Ufern während der Bootsfahrt verschiedene Wasservögel darauf fotografiert zu werden. Nach einigen Stunden Fahrt, kommen Sie am Lagerplatz an und die Zelte werden aufgeschlagen. Man hört nichts außer der Stille der Nacht.

Am nächsten Tag nach einem Frühstück setzen Sie ihre Reise fort. Während der Bootstour können Sie auf den Bäumen am Ufer die weissen Reiher beobachten. Nach einer ruhigen Fahrt taucht irgendwann ein beeindruckender Wasserfall auf. Das Wasser ist glasklar und lädt zum Baden ein. Nach dieser herrlichen Erfrischung lassen Sie sich weiter treien. Sie liegen quasi auf der Lauer, die Lemuren auf den Bäumen auszuspionieren. Auch große Fledermäuse streiten sich tagsüber um die besten Plätze.

Tag 6: Belo am Mosambique-Kanal

Boot 3.JPG

Die letzte Etappe der Bootsfahrt steht an. Gegen Mittag kommen Sie in Belo am Tsiribihina an. Das Abenteuer Flussfahrt endet hier planmässig und Sie setzten die Reise per Auto fort. Auf roter Piste und durch verschiedene Dörfer erreichen Sie spät am Nachmittag das Dorf Bekopaka. Hier ist der Ausgangsort für ihre morgige Wandertour in den Nationalpark von Bemaraha. Der spektakuläre mineralische Wald von Tsingy de Bemaraha befindet sich nahe der Westküste von Madagaskar und ist ideal für eine Fußpirsch. Viele Säugetiere und Vogelarten sind in diesem Gebiet heimisch. Tsingy ist das madagassische Wort für „Gehen auf den Zehenspitzen“.

Tag 7: Klettersteig durch die Tsingy von Bemaraha

Madagaskar_Tsingy-de-Bemaraha_meinewelt-reisen

An diesem Tag werden Sie die Tsingys, das Kalkmassiv von Bemaraha besichtigen. Das gesamte Landschafts-Schutzgebiet ist seit 1990 UNESCO Weltkulturerbe. Es umspannt eine Fläche von 1.500 km². Der südiche Teil von Bemaraha hat den Status Nationalpark, der Norden dagegen ist ein Reservat, dem der Zutritt ausschließlich der Forschung  gewährt wird. Im Reservat findet man Canyons und Schluchten, naturbelassene Wäldern, Seen und Sümpfe mit unvergleichbar seltener Flora. Endemischen Arten stellen einen Anteil aller Pflnazen von etwa 85%. Der Meeresboden aus Kalkstein hat sich hier gehoben, wodurch das Plateau entstand. Das vergleichsweise weiche gestein wurde von ständigen, schweren Regefällen  ausgehöhlt und erhielt so über die Jahre seine heutige Form aus hohen Kalksteinsäulen. Die östliche grenze des Massivs bilden die Bemaraha Klippen, bis zu 400 m über dem Manambolo Tal. Westlich fallen die Hänge sanfter ab. Am spekatkulärsten erscheinen die die kaltsteinsäulen im Süden der Tsingy. Bei einer Wanderung können Sie die wunderschöne Schlucht von Manabolo entdecken. Die scharfen Spitzen des Massivs werden bis zu 30 Meter hoch. Verschiedene Fauna und Flora bilden zugleich eine interessante Szenerie, welche die Landschaft noch schöner erscheinen läßt. Sie fühlen sich wie auf einer Fußsafari wenn Sie durch dieses GEbiet streifen. Neben Fossa's, Ringelschwanzmungos und Lemuren sind auch über 90 Vogelarten in diesem Gebiet heimisch. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Tour mit der Pirogue durch die Schluchten von Manambolo, um die Grotten zu entdecken. Anschließend Rückkehr zum Hotel.

Tag 8: Rückkehr nach Morondava

Tag 9 Morondava.jpg

Nach dem Frühstück verlassen Sie die Tsingys und fahren weiter nach Morondava weiter. Sie fahren auf der Ihnen bereits bekannten Piste. Bei der Abenddämmerung erreichen Sie die weltberühmte „Avenue der Baobabs“. Der Anblick der Baobab im malerischen Sonnenuntergang wird Sie verzücken. Morondava, das Tor zur Affenbrotbäumeallee und Hauptstadt des Königreiches von Menabe besteht aus unterschiedlichen Landschaften, eine atemberaubender als die Andere. Das Meer, das Land und die roten Tönungen vermischen sich in perfektem Farbspiel.  Fahrtstrecke: 200 km – 7 Stunden

Tag 9: Entspannter Tag in Morondava

morondava-ville-propre.jpg

Dieser Tag steht Ihnen frei zur Verfügung. Sie haben die Wahl entweder durch die Stadt zu schlendern oder den Tag am Meer zu verbringen. Die sehr liebvoll gepflegte und freundliche Stadt, wo sich der Trubel der Stadt und die Ruhe des Umlandes mischen ist eine sehr interessante Mischung. Die Naturfreunde unter Ihnen werden sicher auf ihre Kosten kommen, denn die Gegend ist bekannt für ihre zahlreichen Wälder von Andranomena, Analabe, Manamby und Kirindy. Diese unterschiedlichen Zeremonien über das Jahr verteilt bieten ein sensationelles Spektakel, das ein unvergleichliches Eintauchen in die Kultur der Gegend von Menabe verspricht. Sie haben auch die Möglichkeit einen kleinen Ausflug nach Belo-sur-Mer zu machen, einem kleinen Fischerdorf, wo die Strände unglaublich schön sind (Ausflug nach Belo-sur-mer gegen Gebühr).

Tag 10: Rückflug nach Antananarivo

Auf nach Antananarivo

Je nach geplanter Flugzeit geht es heute zurück nach Antananarivo. Ihre Flugtickets erhalten Sie von Ihrem Guide vor Ort. Sie werden zum Flughafen von Morondava gefahren und fliegen nach Antananarivo. Nach der Ankunft, Transfer zum Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. 

Tag 11: UNSECO-Weltkulturerbe " Der blaue Hügel"

ambohimanga-Der blaue Hügel

Das UNESCO-Weltkulturerbe in Ambohimanga erwartet Sie heute. Die befestigte Stadt liegt auf einem der 12 Hügel, die Antananarivo umgeben und stellt ein bedeutendes historisches Symbol dar. In der ehemaligen Hauptstadt Madagaskars wird Ihnen die reiche Geschichte und lebhafte Kultur des Landes näher gebracht. Ambohimanga ist der heiligen Ort der Merina, der größten Bevölkerungsgruppe Madagaskars. Es ist der Geburtsort des mächtigsten und berühmtesten aller Merinakönige namens Andrianampoinimerina. Das Königshaus, Malagasy Rova genannt, liegt in einem romantischen, liebevoll angelegten Garten und bietet phantastische Panoramen über die zu Füssen des Blauen Berges liegende Ebene. Bis in die Gegenwart ist dieser Gebäudekomplex in seiner ursprünglichen Form erhalten. Er belegt dass selbst Könige auf Madagaskar recht bescheiden lebten. Interessant ist nicht nur der Wohnbezirk der Königsfamilie, sondern die Umgebung mit dem Tor zum Dorf. Hier mußten früher Sklaven jeden Abend und jeden Morgen einen sechs Meter hohen, tonnenschweren Stein vor das Tor und wieder wegzurollen. Der mächtige Stein ist übrigens an seinem Platz zu bestaunen und anzufassen. Auf dem Handwerksmarkt können Sie bestimmt das ein oder andere Souvenir erwerben oder Sie unternehmen eine kleine Rundfahrt durch das bunte Treiben der Stadt. Am späten Nachmittag fahren Sie zurück ins Hotel und haben den Abend zur freien Verfügung.

Tag 12: Abschied und Heimreise

Sonnenuntergang

Mit vielen neuen Eindrücken und Fotos im Gepäck, endet Ihre Madagaskar Safari und die Rückreise startet. Je nach gebuchter Abflugszeit bringt Sie ihr Guide rechtzeitig zum Flughafen und es geht zurück nach Europa oder zur Badeverlängerung auf die Mauritius.

Weitere Informationen zum Land der Baobab

Inklusive Leistungen

  • Rundreise im Kleinbus und Boot lt. Reiseverlauf ab/an Antananarivo
  • komplette Durchführung von Meine Welt Reisen
  • Verpflegung laut Reiseplan Frühstück, Halbpension und Vollpension
  • komplettes Campingequipment ausser Schlafsack
  • deutschsprachiger, einheimnischer Guide während der gesamten Rundreise
  • Übernachtungen in Hotels, Gästehäusern, 2 Nächte im Zelt wie im Reiseverlauf angegeben
  • Alle im Tourverlauf genannten Aktivitäten
  • Alle Nationalparkgebühren
  • persönliches oder telefonisches Vorbereitungsgespäch mit Meine Welt Reisen
  • Sicherungsschein nach deutschem Reiserecht

Exklusive Leistungen

  • Internationaler Flug nach Antananarivo/ Madagaskar (gerne über Meine Welt Reisen buchbar)
  • Visakosten Madagaskar (ca. 35,- USD €, bei Einreise erhältlich)
  • Reiseversicherung (gerne über Meine Welt Reisen buchbar)
  • fehlende Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder, Empfehlungen 10,- Euro pro Tag
  • individuelle Besichtigungen und Ausflüge
  • persönliche Ausgaben und Übergepäck
  • Einzelzimmerzuschlag

Termine und Preise

Weitere Informationen

Hinweise
Bitte beachten Sie, dass 2 Nächte im Zelt übernachtet wird und hier wenig Komfort geboten ist. Ein privater Schalfsack ist mitzubringen, alles andere wird gestellt. Gepäcklimit Inlandflug: 1 Stück Handgepäck mit maximal 5kg Gewicht, die Abmessungen aus Länge + Breite + Höhe dürfen 115cm nicht überschreiten, zusätzlich eine Handtasche, Laptoptasche oder Ähnliches. Aufzugebendes Gepäck: 1 Gepäckstück mit maximal 20kg Gewicht, die Abmessungen aus Länge + Breite + Höhe dürfen 158cm nicht überschreiten.
Länderinformationen

Madagaskar

 

Wichtiger Hinweis:

Durch ungünstige Verhältnisse, schlechtes Wetter oder Sonstiges kann es Verzögerungen, Routenänderungen oder Programmumstellungen kommen. Bitte haben Sie Verständnis und etwas Geduld sowie Bereitschaft, mit anzupacken oder ggf. auf Komfort zu verzichten. Meine Welt Reisen übernimmt keine Haftung für die Funktionsfähigkeit der persönlichen Ausrüstung der Reiseteilnehmer. Dies gilt auch, soweit dieses Equipment durch die Reiseteilnehmer vor Ort erst geliehen oder gemietet wird.

Sollten Preiserhöhungen seitens der Behörden vor Ort (z.B. Park-, Konzession-, Wildlife-Gebühren) anfallen, behält sich Meine Welt Reisen das Recht einer Preiserhöhung vor.

Bitte beachten Sie, dass bei einem vorzeitigen Abbruch der Rundreise nach eigenem Willen kein Anspruch auf Kostenerstattung besteht. Die zusätzlich anfallenden Kosten sind vom Reisenden selbst zu tragen.

 

Versicherung:

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritt, Kranken und Abbruchversicherung der Hanse Merkur. Bitte prüfen Sie auch vorab, in welchen Umfang Sie versichert sind und steuern Sie gegebenenfalls nach. Sie können jede unserer Reiseversicherungen bequem online abschließen und sich auf Ihre verdiente Auszeit freuen, ohne sich Gedanken um Kosten für Reiserücktritt oder Krankheit machen zu müssen. Weitere Infos dazu unter https://www.meinewelt-reisen.de/reiseversicherung-hanse-merkur/

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB): Für diese Reise gelten die AGB von Meine Welt Reisen GmbH. Diese finden Sie auf unserer Internetseite.

Veranstalter: Meine Welt Reisen GmbH, Leipzig

 

Klima / Reisezeit:

Während im Landesinneren gemäßigte Temperaturen vorherrschen, erwartet Sie an der Küste tropisches Klima. Auf Madagaskar gibt es eine Regen- und eine Trockenzeit. Die Regenzeit dauert von November bis April. In diesen Monaten treten oft tropische Wirbelstürme auf. Die Durchschnittstemperatur auf der Insel liegt im Jahresmittel bei 28 Grad Celsius. Die Wassertemperaturen sind ganzjährig angenehm zwischen 22 °C und 28 °C. Zum Wandern und Trekking auf Madagaskar ist der Westen, das Hochland und der Süden am besten geeignet. Der Südwesten ist die trockenste Region der Insel.

Echte Jahreszeiten wie in Europa gibt es auf der Insel nicht. Es wird zwischen Trocken- und Regenzeit unterschieden. Aufgrund der Größe gibt es verschiedenen Klimazonen auf Madagaskar. Für das zentrale Hochland eignen sich der europäische Frühling und Herbst als beste Reisezeiten. Dann ist das Wetter warm und beständig ist. Von Juni bis August ist es hier nachts kalt. Der Westen und Süden sind eher trocken. Hier ist es auch in der Regenzeit möglich zu Reisen. Für eine klassische Rundreise sollte die Monate April-Mai oder September-Oktober planen. In dieser Zeit ist es sowohl im Hochland als auch an den Küsten angenehm. Bedenken Sie in der Hochsaison, die Flüge rechtzeitig zu buchen.

 

Sprache:

Die Landessprache ist Madagassisch (auch malagasy) sowie Französisch. Madagassisch ist die einzige afrikanische Sprache mit asiatischem Ursprung.

 

Zeitverschiebung:

Die Zeitverschiebung zur Mitteleuropäischen Zeit beträgt plus 2 Stunden während des deutschen Sommers und durch die fehlende Zeitumstellung im Winter +1 Stunde.

 

Einreise / Visum:

Deutsche und österreichische Staatsangehörige benötigen für die Einreise nach Madagaskar ein Visum, das bei Ankunft am Flughafen von Antananarivo, aber auch an allen anderen Flughäfen mit internationaler Verbindung (Nosy Be, Antsiranana, Tuléar, etc.) für einen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen ausgestellt wird. Für einen Aufenthalt von bis zu 30 Tagen betragen die Gebühren für ein Visum derzeit ca. 115.000,- MGA (Ariary) – ca. 35,- Euro. Stand 11/19. Zudem benötigen Sie einen Reisepass, der noch mindestens sechs Monate nach Ausreise gültig ist.

 

Gepäck:

Die Gepäckbestimmungen (Größe, Gewicht, …) richten sich nach den jeweiligen Bestimmungen der Airline. Bitte beachten Sie, dass das maximale Gewicht bei einem Inlandsflug 15 kg beträgt. Diese beinhalten nicht das Fotoequipment und ein kleines Handgepäck. Beachten Sie die 15 kg Regel bereits bei Ihrer Anreise. Auf Wunsch teilen wir Ihnen detaillierte Informationen zu Ihrer Reise und Ihren Flugverbindungen mit. Bitte bringen Sie einen Rucksack oder eine weiche Reisetasche mit auf die Reise, keine Koffer.

 

Währung:

Die offizielle Währung ist der Ariary (MGA). Häufig wird noch in der Vorgänger-Währung „Franc Malgache) gerechnet. Dieser war 5-mal soviel wert, wie die aktuelle Währung. Fragen Sie deshalb auf Märkten und in Souvenirstores nach, um welche Währung es sich handelt. In Antananarivo und den anderen großen Städten besteht die Möglichkeit zum Tausch von Bargeld (Euro/Dollar). Die Banken verfügen in der Regel über Geldautomaten, an denen mit Kreditkarten (Visa, Master, Maestro etc.) Geld bis zu einem relativ geringen Gegenwert abgehoben werden kann.

Aktueller Umrechnungskurs: 1 € = 4602,95 MGA (Stand 09/2020)

 

Strom & Wasser:

In Madagaskar können Sie die Stromstecker aus Deutschland problemlos verwenden. In einigen Orten ist Strom nur zwischen 18:00 und 21:00 Uhr verfügbar. Fragen Sie zu genaueren Informationen dazu bitte an der Hotelrezeption nach. In afrikanischen Reiseländern kommt es des Öfteren zu Stromausfällen. Häufig sind die Lodges und Unterkünfte mit Generatoren ausgestattet. Wir weisen Sie dennoch darauf hin, dass Sie unter Umständen für wenige Stunden keinen Strom haben. Das Leitungswasser auf Madagaskar ist nicht zum Trinken geeignet. Verzichten Sie auf Eiswürfel und nehmen Sie keine mit Leitungswasser zubereiteten Getränke wie Eistee zu sich. Verwenden Sie auch zum Zähneputzen ausschließlich Trinkwasser (Flaschenwasser).

 

Internet:

In großen Städten finden Sie Internetcafés und können den Zugang nutzen. Auch in Hotels gibt es größtenteils WLAN-Zugänge. In entlegenen Regionen bricht die Verbindung jedoch häufig ab. Das Mobilfunknetz funktioniert in den meisten Regionen des Landes. Bitte informieren Sie sich über Roaming Abkommen und Kosten bei Ihrem Mobilfunkbetreiber.

 

Sicherheit:

Wie bei allen unseren Reisen empfehlen wir Wertsachen auf das Nötigste zu beschränken und diese nah am Körper zu tragen. Lassen Sie Ihr Reisegepäck nicht unbeaufsichtigt.

 

Gesundheit / Impfungen:

Aktuell ist keine Impfung für die Einreise nach Madagaskar aus Deutschland verpflichtend. Es wird jedoch ein aktueller Impfschutz gegen Hepatitis A, Mumps, Masern, Röteln und Influenza empfohlen. Eine Malaria-Prophylaxe wird empfohlen, da in einigen Gebieten (v.a. an den Küsten) ein hohes Malaria-Risiko besteht. Wir empfehlen körperbedeckende Kleidung zu tragen und vor allem in den Abendstunden und nachts Insektenschutzmittel auf alle freien Körperstellen aufzutragen, um die mückengebundene Infektionsrisiken zu lindern. Melden Sie bitte jegliche gesundheitlichen Beschwerden während der Reise Ihrem Reiseleiter.

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritt, Kranken und Abbruchversicherung der Hanse Merkur.

 

Mahlzeiten:

Das Grundnahrungsmittel auf Madagaskar ist Reis. Madagaskar gehört zu den Ländern mit dem höchsten Reiskonsum der Welt. Eigentlich bei jeder Mahlzeit finden Sie das Nahrungsmittel als Beilage. Dazu serviert wird eine Vielseitigkeit an schmackhaften Gerichten, egal ob Fisch, Fleisch oder Gemüse. Auf lokalen Märkten finden Sie frisches Obst und tropische Früchte. Bitte achten Sie darauf diese nur geschält zu sich zu nehmen. Die Mahlzeiten während Ihrer Reise basieren auf lokalen frischen Produkten. Alle Lodges gehen auf bestimmte Diät-Bedürfnisse ein. Bitte informieren Sie uns über spezielle Diäten im Voraus.

Ausrüstungsempfehlung
Ausrüstung für die Madagaskar Safari
  • Reisetasche mit ca. 60 Liter Volumen (keine Koffer)
  • 1 Tagesrucksack ca. 25 - 30 Liter Volumen als Handgepäck
  • 1 Hüttenschlafsack
  • 1 Paar Sportschuhe oder Sneaker, knöchelhohe Wanderschuhe (Empfehlung: die größten Schuhe im Flugzeug tragen spart Platz)
  • 1 Paar offene Schuhe oder Flipflops
  • Fleecejacke für morgens und kühle Abende
  • leichte Jacke/ Regenjacke als Windschutz
  • leichte lange Trekkinghose in gedeckten Farben, langärmliches dünnes Hemd oder Longsleeve
  • kurze Hose, T-Shirts und Badebekleidung
  • Sonnenhut mit breiter Krempe, Basecap und Buff oder Halstuch
  • Sonnenbrille
  • dünne Mütze
  • Teleskop-Wanderstöcke, wenn gewünscht
  • Stirnlampe oder Taschenlampe

  • Gesundheit
  • Waschzeug und Toilettenpapier, Papiertaschentücher, Feuchttücher
  • kleines Handtuch für unterwegs
  • gute Sonnencreme (mind. LSF 25)
  • Lippenschutzsalbe
  • Creme gegen trockene Haut
  • Insektenschutz-Spray
  • Medikamente gegen Durchfall, Erkältung, Kopfweh, Kreislauf, Pflaster
  • Händedesinfektionsmittel

  • Individuell
  • Fotoausrüstung mit ausreichend Akkus + Speicherkarten, Stativ oder Kernkissen, Fernglas und Tüte als Staubschutz
  • Fernglas/ Feldstecher
  • kleines Hotel-Nähzeug
  • kleines Reisewaschmittel
  • Taschenmesser, Buch zum Lesen
  • Feldflasche / Wassersack (bis zu 3 Liter)
  • wasserdichte Dokumententasche
  • wasserfeste Plastikbeutel
  • Leine 10m, z.B. als Wäscheleine
  • Tierbestimmungsbuch
  • Geld: Euro in kleinen Stückelungen
  • Tagebuch für Reiseerinnerungen

  • Wir möchten Sie bitten, keine mitgenommen Souveniers an Kinder im Land zu verteilen.
    • 12 Tage
    • ab 1.690
    • 4 - 8 Pers.
    • 0341 9899 70 82
    • Timo Knöfel

    Montag bis Freitag
    von 10 bis 18 Uhr

    Im Land der Baobab

    • ab € 1.690
    • ab 12 Tage •

    Ihre Reiseanfrage wurde
    erfolgreich gesendet!

    Sie werden per E-Mail benachrichtigt, sobald
    wir Ihre Anfrage bearbeitet haben.

    Share on facebook
    Share on linkedin
    Share on twitter
    Share on whatsapp
    Share on email