• Schottland Reisen
  • Schottland Reisen

Selbstfahrertour Nördliche Highlands

Mit dem Mietwagen über North Coast 500

Highlights der Reise

  • North Coast 500
  • Individuelle Tagesgestaltung
  • Schloss Dunrobing
  • Loch Ness

Eine intensive Mietwagen Reise in Schottland wartet auf Sie. Unsere Selbstfahrertour bringt Sie in den Hohen Norden des schottischen Festlands. Erleben Sie die sanften Strände, die rauen Klippen und die malerischen Fischerdörfer an Schottlands Nordküste. Die Route der Mietwagen Reise führt Sie entlang der North Coast 500 – einer wunderschönen, szenischen Route durch die nördlichen Highlands von Schottland ab Inverness. Endlose Nebenstraßen, verborgene Pfade und verschlungene Wege ziehen sich von den nördlichen Highlands über die Nordküste. Die kleinen Straßen führen zu romantischen kleinen Dörfern und Fischerdörfern wie sie sonst nur in Filmen zu sehen sind. Abseits der Wege empfehlen wir Ihnen während der Tour viele Wanderungen und kleine Entdeckungsreisen. Die nördlichen Highlands haben eine einzigartige Landschaft zu bieten. Egal ob Sie bei dieser Mietwagenrundreise kleine Wanderungen entlang der Tagesetappen machen möchten oder ausgedehnte Standortwanderungen, alles ist möglich. Genießen Sie auf Ihrer Rundreise die Gastfreundschaft der Schotten und die frische Küche der Küstenstätte.  

Reiseverlauf

Tag 1: Ankunft in Inverness

Eigenanreise nach Inverness. (Gerne suchen wir Ihnen passende Flüge heraus.) Die mit über 40.000 Einwohnern größte Stadt der Highlands ist mit seiner geschichtsträchtigen Umgebung und dem Charme immer eine Reise wert. Die Stadt wurde um Christi Geburt errichtet. Nach der Ankunft bekommen Sie direkt am Flughafen Ihren Leihwagen. Sicherlich werden die ersten Meter der Fahrt etwas ungewohnt sein. Dies gibt sich aber schnell und wenn Sie Inverness erreicht haben, ist das Fahren auf der linken Seite schon zur Selbstverständlichkeit geworden. Erkunden Sie am Nachmittag die Stadt auf eigene Faust oder nutzen Sie die Möglichkeit die nahegelegene See zu erkunden. An den größeren Häfen werden auch Bootstouren angeboten, die Sie mit etwas Glück Delfine sehen lassen. Übernachtung Royal Highland Hotel oder ähnlich. 

Tag 2: Westküste mit Blick auf Skye

Das Schottland Abenteuer startet gen Applecross. Nach einem guten Frühstück in Inverness starten Sie mit dem Auto zur wilden Halbinsel an der Westküste. Während Ihrer Fahrt entlang der kleinen Straßen können Sie die raue Landschaft der nördlichen Highlands intensiv genießen. Nutzen Sie die Zeit für eine Wanderung auf einem der vielen Pfade oder Wanderwege.  

Das Ziel des Tages ist Gairloch. Der kleine verschlafene Ort liegt idyllisch an einer Bucht. Von dem weißen Sandstrand erheben sich seichte Hügel in das Hinterland. Kleine Pfade führen auf die Aussichtspunkte der Umgebung (Mich oder Big Sand). Gerade wenn die Sonne untergeht, hat man hier ein großartiges Panorama, welches ideal für die ersten Urlaubbilder ist. Mit etwas Glück können Sie Wale vor der Küste sehen.  

Tipp: Mit Fernglas ist die Wal Suche deutlich leichter. 

Tagesdistanz 220km 

Tag 3: Von Aultbea nach Ullapool

Eine beeindruckende Atmosphäre bietet Ihnen das Fischerdorf Aultbea. Es liegt an der Ostküste des loch Ewe. Umgeben von vielen Wanderwegen, ist es der ideale Ausgangspunkt kleinerer Genuss Wanderungen. Wir empfehlen Ihnen das Mittagessen in einem der vielen kleinen Lokale im Dorf. Die Region ist für den guten Fisch berühmt. Voller Energie geht es weiter nach Ullapool. Das Fischerdorf mit den markanten weißen Häusern, besitzt seinen eigenen Charme. Eine Mischung aus Fischerei, etwas Wandertourismus, gelebter Tradition und unglaublicher Gastfreundschaft macht Ullapool aus. 

Die 180 Kilometer Strecke bis nach Ullapool sind in ca. 3 Stunden geschafft (inkl. Pausen). Angekommen bleibt Ihnen noch Zeit für die verschiedensten Aktivitäten. Spielen Sie eine Runde Golf auf dem örtlichen Grün oder besuchen Sie den bunten Inverewe Garden. Er gilt unter Kennern als schönster Garten Europas. Für Geschichtsinteressierte ist natürlich der Besuch der Ruinen von Ardvreck Castle, am Rande von Loch Assyn ein Muss. 

Tagesdistanz 180km 

Tag 4: Schloss Dunrobing und der Sandstrand

Vom romantischen Fischerdorf Ullapool geht es weiter nach Brora. Auf einer Tour können Sie dort das im französischen Stil erbaute Schloss Dunrobing entdecken. Seit dem 13. Jahrhundert ist das Schloss durchgängig bewohnt. Mit unglaublichen 189 Zimmer gilt das Schloss als größtes Wohngebäude der nördlichen Highlands. Abseits großer Baukunst erwartet Sie am Nachmittag der Loch Fleet Nationalpark. Auf der Wanderung entlang der Wanderwege, können Sie unzählige Vogelarten und die verschiedensten wilden Pflanzen entdecken. Weiter geht es mit dem Mietwagen zum Tagesziel. Die Kathedrale des Dorfes Dornoch können Sie schon von weitem erblicken. Das imposante Bauwerk wurde um 1224 erbaut. Für Liebhaber des Golfsportes hat Dornoch auch etwas zu bieten. Im Ort gibt es einen der ältesten Golfplätze der Welt. Auf diesem Golfplatz lernte Donald Ross sein Handwerk als Greenkeeper.  

Tagesdistanz 135km 

Tag 5: Inverness und Umgebung

Heute Morgen fahren Sie die wenigen Kilometer zurück nach Inverness. Nutzen Sie die Morgenstunden und wandern Sie in Inverness am Kaledonischen Kanals entlang. Eine Besichtigung des Castle of Inverness, der Old High Church oder der St. Stephens Church ist sehr zu empfehlen. Für das Mittagessen bietet sich ein Lokal am Ufer des Ness an. Stärken Sie sich für den Nachmittag und genießen Sie dabei den Blick über Inverness. Zwei große Sehenswürdigkeiten nahe Inverness sind unbestritten Loch Ness sowie Cullodan Battlefield. Loch Ness, von weltweiter Bekanntheit, ist ein magischer Anzugspunkt. Hier ist es nicht nur Nessi, das Monster von Loch Ness, was die Gäste begeistert. Die Ruinen des einst größten Schlosses Schottlands, Urquhart Castle, laden zu einem Rundgang ein. Tief in die bewegte Geschichte des Landes lässt das Schlachtfeld von Culloden blicken. Am 16.04.1746 kämpften britische Regierungstruppen gegen die Jakobiner. Die epische Schlacht endete mit einem Sieg der Briten und besiegelte Jahre der Unterwerfung für Schottland.  

Tagesdistanz 70km

Tag 6: Rückflug 

Je nach Flugzeit haben Sie am heutigen Tag noch etwas Zeit Inverness zu erkunden. Rückgabe des Leihwagens am Flughafen und Rückflug. 

Weitere Informationen zu den Nördlichen Highlands

Inklusive Leistungen

  • Tour ab/an Inverness
  • Gesamte Organisation durch Meine Welt Reisen
  • Verpflegung laut Reiseplan
  • Übernachtungen 3x Hotel und 2x Guest House
  • Mietwagen in gem. gewählter Klasse (Ein Fahrer inklusive) (inkl. 1800 Freikilometer)
  • Sicherungsschein nach deutschem Reiserecht

Exklusive Leistungen

  • Anreise
  • persönliche Ausgaben und individuelle Besichtigungen, Ausflüge und Verlängerungen
  • Versicherungen
  • Getränke und fehlende Mahlzeiten
  • Einzelzimmerzuschlag

Hinweise zu den Reiseleistungen

Mietwagenkategorie:

Kleinwagen + 0,- Euro p.P. 

Mitteklasse +40,- Euro p.P. 

Gehobene Mittelklasse +80,- Euro p.P 

Bus/Van +150,- Euro p.P. 

Termine und Preise

Weitere Informationen

Hinweise
Bitte beachten Sie, dass der Reiseanmelder auch den Hauptfahrer bestimmen muss. Wird hier nichts seitens des Reiseanmelders angegeben, ist automatisch der Reiseanmelder der Fahrer.
Bei der Anmietung muss der Hauptfahrer einen gültigen Ausweis sowie eine Kreditkarte (Deckung bis 1.000 Pfund) vorzeigen. Eine Haftpflicht Versicherung ist im Mietpreis inkludiert, weitere Versicherungen können vor Ort abgeschlossen werden. Die Kreditkarte dient zur Hinterlegung der Kaution. Diese ist im Schadfall für den Eigenanteil. Sollte diese nicht benötigt werden, so wird der reservierte Betrag innerhalb von 10 Werktagen wieder auf Ihrer Kreditkarte freigegeben.
Länderinformationen

Schottland

 

Wichtiger Hinweis:

Durch ungünstige Verhältnisse, schlechtes Wetter oder Sonstiges kann es Verzögerungen, Routenänderungen oder Programmumstellungen kommen. Bitte haben Sie Verständnis und etwas Geduld sowie Bereitschaft, mit anzupacken oder ggf. auf Komfort zu verzichten. Meine Welt Reisen übernimmt keine Haftung für die Funktionsfähigkeit der persönlichen Ausrüstung der Reiseteilnehmer. Dies gilt auch, soweit dieses Equipment durch die Reiseteilnehmer vor Ort erst geliehen oder gemietet wird.

Sollten Preiserhöhungen seitens der Behörden vor Ort (z.B. Park-, Konzession-, Wildlife-Gebühren) anfallen, behält sich Meine Welt Reisen das Recht einer Preiserhöhung vor.

Bitte beachten Sie, dass bei einem vorzeitigen Abbruch der Rundreise nach eigenem Willen kein Anspruch auf Kostenerstattung besteht. Die zusätzlich anfallenden Kosten sind vom Reisenden selbst zu tragen.

 

Versicherung:

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritt, Kranken und Abbruchversicherung der Hanse Merkur. Bitte prüfen Sie auch vorab, in welchen Umfang Sie versichert sind und steuern Sie gegebenenfalls nach. Sie können jede unserer Reiseversicherungen bequem online abschließen und sich auf Ihre verdiente Auszeit freuen, ohne sich Gedanken um Kosten für Reiserücktritt oder Krankheit machen zu müssen. Weitere Infos dazu unter http://meinewelt-reisen.de/reiseversicherung-hanse-merkur/

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB): Für diese Reise gelten die AGB von Meine Welt Reisen GmbH. Diese finden Sie auf unserer Internetseite.

Veranstalter: Meine Welt Reisen GmbH, Leipzig

 

Klima:

In Schottland herrscht ein maritimes und gemäßigtes Klima. Der Winter in Schottland wird in den seltensten Fällen extrem kalt. In den Sommermonaten sind die Temperaturen gemäßigt. Gerade auf den Wanderungen in den Highlands, ist das eine perfekte Voraussetzung. Niederschläge sind in Schottland an der Tagesordnung. Hier unterscheiden sich die Lowlands und Highlands extrem. Während in den südlichen Teilen Schottlands eher wenig Regen fällt, sind die Highlands durch die feuchten Luftmassen des Atlantiks mit über 3.000 mm pro Jahr Spitzenreiter in Schottland. Als beste Reisezeit zu empfehlen, sind die Monate Mai bis September, in welchen auch unsere Schottland Rundreisen stattfinden. Der Mai in Schottland ist auch als „goldener Monat“ bekannt, da dort die Ginsterblüten blühen und die Landschaft in einer goldenen Farbe strahlen lassen. Die Monate Juni bis August gelten als beliebteste Reisezeit, da es angenehm warm ist. So trifft man hier öfters auf Touristengruppen und belebte Städte. Im September / Oktober wird es dann wieder ruhiger, aber auch regenreicher. Im Winter müssen Sie sich auf kühle Temperaturen, Wind und viel Niederschlag einstellen. Generell können Sie Schottland aber individuell ganzjährig entdecken.

 

Sprache:

Die Amtssprache in Schottland ist Englisch. Die Verständigung sollte problemlos möglich sein. Jedoch sprechen die Schotten mir einem starken Akzent. Außerdem ist der Lowland Scout Dialekt verbreitet, der manchmal schon fast wie eine andere Sprache klingt. 

 

Zeitverschiebung:

Zwischen Schottland und Deutschland liegt eine Zeitverschiebung von -1 Stunde. Die Umstellung von Winter- auf Sommerzeit findet auch in Schottland statt. Bitte beachten Sie, dass eine 12-Stündige Schreibweise der Uhrzeiten üblich ist (00:00 AM – 11:59 AM – Mitternacht bis Mittag & 12:00 PM – 11:59 PM – Mittag bis Mitternacht).

 

Einreise / Visum:

Aktuell ist eine Einreise für deutsche Staatsangehörige sowohl mit gültigem Reisepass als auch mit Personalausweis möglich. Diese Dokumente müssen noch mindestens bis zum Ende der Reise gültig sein. Bitte informieren Sie sich vor der Abreise beim Auswärtigen Amt über die Einreisebestimmungen. Für österreichische Staatsangehörige gelten die gleichen Einreisebestimmungen. Schweizer benötigen einen Reisepass zur Einreise. Sollten Sie keine der genannten Staatsbürgerschaften besitzen, informieren Sie sich bitte über die Einreisebestimmungen selbstständig.

 

Gepäck:

Die Gepäckbestimmungen (Größe, Gewicht, …) richten sich nach den jeweiligen Bestimmungen der Airline. Auf Wunsch teilen wir Ihnen detaillierte Informationen zu Ihrer Reise und Ihren Flugverbindungen mit.

 

Währung:

Britische Pfund Sterling (GBP) sind das gängige Zahlungsmittel in Schottland. Es verkehren jedoch auch schottische Geldscheine. Diese können in Deutschland nicht in Euro zurückgetauscht werden. Achten Sie also darauf, dass Sie nur britische Geldscheine mit nach Hause nehmen. Am besten wechseln Sie Ihr Geld direkt bei der Einreise nach Schottland am Flughafen. Die Zahlung mit EC- oder Kreditkarte ist fast überall möglich.

Aktueller Umrechnungskurs: 1 EUR = 0,92 GBP ; 1 GBP = 1,09 EUR (Stand 09/2020)

 

Strom:

Für eine Schottlandreise benötigen Sie einen 3 poligen Adapter. Der Wechselstrom hat 220 – 240 Volt bei 50 Hertz. Ihre Elektrogeräte können Sie dementsprechend mit einem Adapter bedenkenlos laden.

 

Telefon:

Das Mobilfunknetz in Schottland ist gut ausgebaut. Für genaue Details zu Telefonaten und SMS kontaktieren Sie bitte Ihren Provider. WI-FI Hotspots sind in Großstädten verbreitet und ein kostenloser WLAN-Zugang ist in fast allen Hotels inklusive.

 

Sicherheit:

Wie bei allen unseren Reisen empfehlen wir Wertsachen auf das Nötigste zu beschränken und diese nah am Körper zu tragen. Lassen Sie Ihr Reisegepäck nicht unbeaufsichtigt.

 

Gesundheit / Impfungen:

Für die Einreise besteht keine besondere Impfpflicht. Kontaktieren Sie bitte Ihren Hausarzt für weiterführende Fragen zu Impfungen.

Für das Wandern in Schottland empfehlen wir unseren Gästen immer eine kleine Reiseapotheke mitzuführen. Sonnencreme, Insektenschutz, Lippenbalsam und ein Darmtherapeutikum sollten zur Grundausstattung gehören.

 

Mahlzeiten:

Keine Panik, wenn Sie an den schottischen Frühstückstisch kommen. Meist steht in der Unterkunft im Frühstücksraum „nur“ Toast, Konfitüre und Müsli für Sie breit. Spätestens wenn Sie sich an den Tisch gesetzt haben, kommt jemand zu Ihnen und fragt Sie nett, was Sie gerne zum Frühstück möchten. Kaffee und Tee wird frisch zubereitet und auch das herzhafte schottische Frühstück kommt direkt aus der Küche. Sie können sich auf Eier, Bohnen, Würstchen, gebratene Tomaten oder Porridge freuen. Hier spielt es übrigens keine Rolle, ob Sie in einem Hotel oder Bed and Breakfast übernachten. Die Schotten legen großen Wert auf das Frühstück. Eine Schottland Rundreise ist auch kulinarisch sehr abwechslungsreich.

Das Nationalgetränk der Schotten, der Whisky, ist auch außerhalb der Landesgrenzen beliebt und gehört zu jeder Schottland Rundreise dazu. Traditionelle Brennereien machen aus dem kristallklaren Wasser und der Gerte schottischer Felder den Exportschlager schlechthin. In Schottland gibt es aktuell mehr als 100 Destillerien. Die vielen großen und kleinen, meist historischen Gebäude, laden Besucher zu einer Führung ein und bieten natürlich auch die Möglichkeit die Kostbarkeiten am Ende zu verkosten. Schottland wird Whisky-technisch in 5 Regionen unterteilt: Lowlands, Highlands, Speyside, Islay & Campbeltown. Die größte Vielfalt bietet die Region im schottischen Norden. Einen schottischen Whisky sollte während der Tour jeder mal probieren.

Ausrüstungsempfehlung
Ausrüstung
  • Reisetasche oder Koffer für das pers. Gepäck
  • Tagesrucksack oder Tasche für die Tagestouren (max.20 Liter) inkl. Nässeschutz
  • Wanderschuhe, leichte Schuhe für die Stadtrundgänge
  • Wasserdichte Jacke + Wanderhose oder Jeans
  • Als Wärme Schicht Pullover, Fleece Jacken oder Funktionsjacken
  • Oberbekleidung kurz, eine kurze Hose, Unterwäsche, Mütze und Handschuhe
  • Waschutensilien für den persönlichen Bedarf
  • Sonnenbrille
  • Trinkflasche (ca. 1 Liter)

  • Gesundheit
  • Mütze oder Hut gegen die Sonne sowie Sonnencreme (nicht unterschätzen)
  • Ihre Medikamente (falls benötigt)

  • Individuell
  • Bargeld in Pfund (Geldabheben mit EC und Kreditkarte sowie bezahlen problemlos möglich)
  • Persönliche Dokumente (Impfpass, Reiseplan, Reisepass)
  • Fotoausrüstung (achten Sie darauf, dass die Ausrüstung für den Tagesrucksack nicht zu schwer wird)
  • Buch zum lesen
    • 6 Tage
    • ab 690
    • 2 - 8 Pers.
    • 034198997080
    • Ronny Friedrich

    Montag bis Freitag
    von 10 bis 18 Uhr

    Selbstfahrertour Nördliche Highlands

    • ab € 690
    • ab 6 Tage •

    Ihre Reiseanfrage wurde
    erfolgreich gesendet!

    Sie werden per E-Mail benachrichtigt, sobald
    wir Ihre Anfrage bearbeitet haben.

    Share on facebook
    Share on linkedin
    Share on twitter
    Share on whatsapp
    Share on email