Safari-Baustein „Nashorn“

5-Tage-Privatsafari

  • 5 Tage
ab € 1.650,-
  • 4 - 7 Personen
  • Safari

Highlights der Reise

  • Lake-Manyara Nationalpark mit viel Wasservögeln

  • 2 Tage Pirsch in der legendären Serengeti

  • UNSESCO Weltnaturerbe Ngorongoro Krater

  • Elefantenparadies Tarangire Nationalpark

Mit diesem 5-Tage-Safari-Baustein unterstützen wir Sie, bei der eigenen Organisation ihres Tansania Urlaubs. Zu Ihrem Wunschtermin können Sie dieses Programm bei uns buchen. Abholung ist von Ihrer Lodge in Moshi und die Tour endet wieder in der Lodge oder an einem der beiden Airports. Sie sind bei der Safari in einem exclusiven 4×4 Landcruiser unterwegs und wohnen komfortabel in kleinen, personlichen Lodges inklusive Vollpension. Sprechen Sie uns gerne an, wir planen für Sie.

Ihr Reiseexperte|in

Timo Knöfel

Ihr Reiseexperte

  • Timo Knöfel
  • +49 341 9899 70 82
  • timo@meinewelt-reisen.de

Dauer

5 Tage

Land

Preis p.P.

ab € 1.650,-
Erfahrungen & Bewertungen zu Meine Welt Reisen GmbH

Die berühmten Nationalparks mit Serengeti in 5 Tagen erleben

Alle öffnen

Tag 1: Baumkletternde Löwen im Lake Manyara Nationalpark

Verpflegung: F / LB / A
Baumkletternder Loewe Uganda

Nach dem Frühstück brechen Sie auf und erreichen nach kurzer Fahrt schon den kleinen Lake Manyara Nationalpark. Mittelpunkt dieses Parks ist der Manyara- oder Sodasee, der nach der Regenzeit von riesigen Flamingokolonien und vielen anderen Wasservögeln besucht wird. Auch hier sind Elefanten, sowie Flusspferde, Büffel, Meerkatzen und Zebramangusten zu Hause. Neben dem Queen Elizabeth Park in Uganda ist hier der einzige Ort, wo Sie die Chance haben, baumkletternde Löwen zu beobachten. Jedoch gehört eine gehörige Portion Glück dazu, die Raubkatzen auf einem Baum zu erspähen. Ihr Guide wird alles versuchen, Ihnen diesen seltenen Anblick zu ermöglichen. Vor Einbruch der Dämmerung steigen die Katzen am Nachmittag zum Jagen von den Bäumen herunter. Sollte nach Ihrer Ankunft in der nahe gelegenen Lodge noch etwas Zeit sein, haben Sie die Möglichkeit, eine kleine Wanderung über die Kaffee-Plantagen zu unternehmen (fakultativ, gegen Gebühr)  und allerhand Wissenswertes über den Kaffeeanbau zu erfahren.

Unterkunft

Tag 2: Die weltberühmte Serengeti

Verpflegung: F / LB / A
Serengeti mit MeineWelt-Reisen

Nach einem guten Frühstück geht es durch das Gebiet der Masai über das Kraterhochland des Ngorongoro Conservation Area in die weite Ebene der südlichen Serengeti. Am Aussichtspunkt des Kraters kann ein kurzer Stopp für den Blick in den Ngorongoro Krater eingelegt werden. Am Westende des Kraters geht es wieder hinab. Ein komplett anderes Landschaftsbild erwartet Sie hier. Auf der Fahrt zu Ihrer Lodge erschließt sich einem eindrucksvoll die Herkunft des Namens Serengeti, der sich vom Masai Wort Siringitu ableitet und „die endlose Ebene“ bedeutet. Die Grassavannen bieten Tieren kaum Schutz und reichen bis zum Horizont. Sie erreichen die sogenannten Kopjes, was aus dem niederländischen stammt und Köpfchen bedeutet. Hier treffen Sie mit großer Wahrscheinlichkeit den König der Serengeti. Für Löwen und andere Großkatzen sind diese kleinen Felsen das ideale Jagdrevier. Am Nachmittag erreichen Sie Ihr heutiges Ziel. Ein Highlight der Reise erwartet Sie. Genießen Sie ein Dinner in der Abgeschiedenheit der Wildnis mit jedem hier vorstellbaren Komfort und einem stielechten Gin-Tonic in dieser einzigartigen Atmosphäre.

Unterkunft

Tag 3: Frühpirsch in der Serengeti

Verpflegung: F / LB / A
Serengeti-regen-savanne-Tansania

Der heutige Tag ist Ihr „Tag in der Serengeti“. Die Richtung und Route wird dabei von den besten Beobachtungsplätzen bestimmt. Je Reisezeit und Witterung kennt Ihr Guide hierfür die lohnenswertesten Spots. Im Früh- und Spätsommer lässt sich auch die große Migration hunderttausender Gnus und Zebras beobachten. Üblicherweise ziehen diese Herden während der kleinen Regenzeit im Oktober und November von der kenianischen Masai Mara Richtung südliche Serengeti in das Gebiet Ndutu. Nach der großen Regenzeit von April bis Juni ziehen die Herden mit ihren Jungtieren, die zu Beginn des Jahres auf die Welt kommen, langsam durch den Western Corridor wieder zurück nach Norden. Die Unbeständigkeit des Wetters kann diesen Zeitplan auch in Afrika verschieben und die Tiere können sich in anderen Gebieten aufhalten. Vertrauen Sie Ihrem Guide. Er weiß genau, wo sich die Tiere aufhalten und wird Sie zu den besten Orten für Ihre Fotos der Big Five chauffieren.

Unterkunft

Tag 4: UNESCO-Weltnaturerbe Ngorongorokrater

Verpflegung: F / LB / A
Black-rhino-Ngorongoro-Krater

Sie frühstücken heute wieder zeitig. Freuen Sie sich auf eine Safari der Extraklasse. Empfindlich frisch wird es morgens, während Sie zunächst hinauf zum Kraterrand bis auf 2000 m und dann auf unebener Strecke in den Krater fahren. Das Innere der weltweit größten Caldera fasziniert mit seiner Tierwelt, die wie die Arche Noah anmutet. Die hier lebenden Tiere sind sesshaft und unterliegen nicht der Migration. Alte Elefanten und Büffel sind nicht einmal in der Lage, die teils steilen ca. 600 m hohen Kraterwände noch zu erklimmen. Oft lassen sich die Big Five – Löwe, Elefant, Büffel, Nashorn und Leopard – innerhalb weniger Stunden beobachten. Nach ausgedehnten Pirschfahrten quer durch die Caldera und einem Picknick verlassen Sie am frühen Nachmittag den Krater. Vor Einbruch der Dunkelheit erreichen Sie ihre Lodge in Arusha.

Unterkunft

Tag 5: Safari im Tarangire Nationalpark         

Verpflegung: F / M / A
AdobeStock_216234129.jpeg

Nach dem zeitigen Frühstück Fahrt in den tierreichen Tarangire Nationalpark zur Pirschfahrt mit Mittags-Picknick. Der Park ist bekannt für seinen Fluss in parkähnlicher Landschaft mit den vielen riesigen Baobab-Bäumen (Affenbrotbäume) und die großen Elefanten- und Büffelherdenherden. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, Löwen, Giraffen und Antilopen zu beobachten. Hier findet man die größte Konzentration wildlebender Tiere außerhalb der Serengeti. Die stets grünen Sümpfe des Parks ziehen über 550 Vogelarten an. Die Lebensader für die gesamte Flora und Fauna im Park ist der gleichnamige Tarangire Fluss. Ausserdem gibt er dem Park landschaftlich seine Charakteristik und lässte immer wieder wunderschöne Perspektiven zu.

Unterkunft

Safari-Baustein-5-Tage-in-Tansania

Inklusive Leistungen

  • Abholung von Ihrer Lodge in Moshi oder vom Flughafen sowie Transfer zur Lodge in Moshi oder am Kilimanjaro Airport
  • ganztages-Privatsafari im 4x4 Landvruiser mit Aufstelldach, Kühlbox, USB-Ladestation und Einzelsitzen mit Fensterplatz-Garantie
  • Unterbringung in kleinen Lodges mit Vollpension
  • Verpflegung während der Safari mit supremeLUNCH®
  • englisch- oder deutschsprechender Fahrerguide
  • alle Parkgebühren, Roadfees, Treibstoff und Gebühren
  • Sicherungsschein nach deutschem Reiserecht

Exklusive Leistungen

  • Visum für Tansania ( 50,- USD)
  • Trinkgelder für den Guide
  • Tischgetränke in den Lodges und auf der Tour

Hinweise zu den Reiseleistungen

Der angebotene Preis gilt bei Teilnahme von 4 Personen

 

supremeLUNCH®

Mit unserem persönlichen Service des supremeLUNCH® wird Ihre Safari in Tansania nicht nur zum Erlebnis, sondern auch zum puren Genuss. In stilvoller Atmosphäre serviert Ihnen unser Guide bei der Rast mitten in der Wildnis ein warmes Mittagessen und begleitende Getränke. Die langweilige Lunchbox gibt es bei den Anderen. Bon appétit!

Das Lunch ist eine aus frischen Zutaten zubereitete Mahlzeit, aus einem Fleischgericht mit Beilage und Gemüse, einem kleinen Salat und Obst. Außerdem gibt es als Snack ein Sandwich. Dazu servieren wir einen Wein, Wasser und Kaffee.

Auf Wunsch und nach Anmeldung bei Buchung servieren wir gerne vegetarische Gerichte. Ausschließlich vegane Verpflegung besteht bei uns aus Äpfeln, Karotten und Wassermelone.

Enthaltene Unterkünfte

Karatu Simba Lodge
Karatu Simba Lodge
Ihr Aufenthalt:
1 Nacht

Willkommen in der Karatu Simba Lodge, wo Sie sofort die Ruhe der tansanischen Landschaft aufsaugen. Die Karatu Simba Lodge liegt etwa 30 Autominuten vom Tor des Lake Manyara Nationalparks entfernt,...

Kati Kati Tented Camp
Das Kati Kati Camp
Ihr Aufenthalt:
2 Nächte

Das Serengeti Kati Kati Tented Camp ist ein mobiles Camp, das seine Zelte viermal im Jahr an immer anderen Orten in Tansanias größtem Nationalpark aufschlägt und dabei in der Nähe der umherziehende...

Karatu Simba Lodge
Karatu Simba Lodge
Ihr Aufenthalt:
1 Nacht

Willkommen in der Karatu Simba Lodge, wo Sie sofort die Ruhe der tansanischen Landschaft aufsaugen. Die Karatu Simba Lodge liegt etwa 30 Autominuten vom Tor des Lake Manyara Nationalparks entfernt,...

Chanya Lodge
Die Poolbar läd ein
Ihr Aufenthalt:
1 Nacht
Ihre Zimmerkategorie:
Wohnbeispiel

Chanya - das bedeutet auf Swahili "Der gute Platz". Diese persönlich geführte Lodge ist seit dem Jahr ihrer Gründung 1988 in Familienbesitz und wurde 2018 komplett renoviert und neu gestaltet. D...

Weitere Informationen

Länder und Reiseinformationen

Tansania

Wichtiger Hinweis:

Durch ungünstige Verhältnisse, schlechtes Wetter oder Sonstiges kann es Verzögerungen, Routenänderungen oder Programmumstellungen kommen. Bitte haben Sie Verständnis und etwas Geduld sowie Bereitschaft, mit anzupacken oder ggf. auf Komfort zu verzichten. Meine Welt Reisen übernimmt keine Haftung für die Funktionsfähigkeit der persönlichen Ausrüstung der Reiseteilnehmer. Dies gilt auch, soweit dieses Equipment durch die Reiseteilnehmer vor Ort erst geliehen oder gemietet wird.

Sollten Preiserhöhungen seitens der Behörden vor Ort (z.B. Park-, Konzession-, Wildlife-Gebühren) anfallen, behält sich Meine Welt Reisen das Recht einer Preiserhöhung vor.

Bitte beachten Sie, dass bei einem vorzeitigen Abbruch der Rundreise nach eigenem Willen kein Anspruch auf Kostenerstattung besteht. Die zusätzlich anfallenden Kosten sind vom Reisenden selbst zu tragen.

Wir empfehlen den Abschluss einer Auslandskranken-, Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung der Hanse Merkur. Bitte prüfen Sie auch vorab, in welchen Umfang Sie versichert sind und steuern Sie gegebenenfalls nach. Sie können jede unserer Reiseversicherungen bequem online abschließen und sich auf Ihre verdiente Auszeit freuen, ohne sich Gedanken um Kosten für Reiserücktritt oder Krankheit machen zu müssen. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB): Für diese Reise gelten die AGB von Meine Welt Reisen GmbH. Diese finden Sie auf unserer Internetseite.

 

Veranstalter: Meine Welt Reisen GmbH, Leipzig

 

Klima / Reisezeit:

Aufgrund der Nähe zum Äquator gibt es praktisch keine Jahreszeiten und gleichbleibende Temperaturen das ganze Jahr über. Den Unterschied machen die kleine und die große Regenzeit, in Tansania auch „Green Season“ genannt. Grundsätzlich ist die beste Reisezeit für Tansania während der Trockenzeit von Januar bis Februar und von Juni bis September. Die kleine Regenzeit beginnt erst gegen Ende Oktober, sodass sich auch dieser Monat wunderbar für Reisen eignet. Sie dauert bis Anfang Dezember an. Eine Safari in der Regenzeit macht durchaus Sinn. Die Landschaft ist wunderschön grün und die Kontraste der Fotos sind tief und lebendig. Die große Regenzeit beginnt Mitte April bis Ende Mai. Genau kann man auch hier die Zeiten nicht mehr bestimmen.

Auf Sansibar, Mafia und Pemba herrscht ein tropisches Klima. Der Monsun hat starken Einfluss auf das Klima der Gewürzinsel sowie der Schwesterinseln. Auch hier gibt es, wie auf dem Festland, zwei Regen- und zwei Trockenzeiten. Die kleine Regenzeit herrscht von November bis Dezember. Dann regnet es öfters kurz und heftig. In der großen Regenzeit, von April bis Mai, regnet es langanhaltender als im November. Die Temperatur tagsüber liegt dann trotzdem bei 30 Grad Celsius. Die Luftfeuchtigkeit ist entsprechend hoch. Als beste Reisezeit für Sansibar, Mafia und Pemba gelten die Monate Januar, Februar, Juni, Juli, August, September und Oktober.

 

Sprache:

Die Amtssprache des Landes ist Suaheli.  In Tansania werden zudem über 80 weitere Sprachen gesprochen. Aber auch Englisch wird bereits in frühen Jahren den Kindern gelehrt, sodass Sie sich mit Englisch fast überall problemlos verständigen können.

 

Zeitverschiebung:

Die Zeitverschiebung zur mitteleuropäischen Zeit beträgt plus 2 Stunden, im Sommer beträgt der Unterschied wegen der fehlenden Sommerzeitumstellung in Tansania nur plus 1 Stunde.

 

Einreise / Visum

Deutsche Staatsbürger benötigen für die Einreise nach Tansania ein Visum. Dieses muss vor der Anreise für ca. 50 USD als E-Visum beantragt werden. Gerne sind wir Ihnen dabei behilflich. Zudem benötigen Sie einen noch mindestens sechs Monate gültigen Reisepass. Sollten Sie nicht der deutschen Staatsbürgerschaft angehören, erkundigen Sie sich bitte über die Einreisebestimmungen beim Konsulat Ihres Reiselandes. Für Österreicher und Schweizer gelten die gleichen Einreisebestimmungen für Tansania. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Abreise nochmals. Weitere Informationen erhalten Sie auch auf der Seite des Auswärtigen Amts.

 

Transport / Verkehr:

In Tansania herrscht Linksverkehr, überholt wird auf der rechten Seite.

 

Gepäck:

Die Gepäckbestimmungen (Größe, Gewicht) richten sich nach den jeweiligen Bestimmungen der Airline. Bitte beachten Sie, dass das maximale Gewicht bei einem Inlandsflug 15 kg beträgt. Diese beinhalten nicht das Fotoequipment und ein kleines Handgepäck. Beachten Sie die 15 kg Regel bereits bei Ihrer Anreise. Auf Wunsch teilen wir Ihnen detaillierte Informationen zu Ihrer Reise und Ihren Flugverbindungen mit. Bitte bringen Sie einen Rucksack oder eine weiche Reisetasche mit auf die Reise, keine Koffer.

 

Währung:

Die offizielle Währung ist der Tansanische Shilling (TSh). Nur in den großen Städten und in bestimmten Hotels ist ein Umtausch von Euro in die Landeswährung möglich. An den meisten Geldautomaten ist das Abheben mit Kreditkarte möglich (nicht mit EC-Karte). Wir empfehlen, die Kreditkartenabrechnungen auf Doppelabbuchungen zu kontrollieren.

 

Aktueller Umrechnungskurs: 1 € = 2758,49 TSh (Stand 11/2020)

 

Strom & Wasser:

Ein Adapter für den englischen Stecker ist in Tansania notwendig. In afrikanischen Reiseländern kommt es des Öfteren zu Stromausfällen. Häufig sind die Lodges und Unterkünfte mit Generatoren ausgestattet. Wir weisen Sie dennoch darauf hin, dass Sie unter Umständen für wenige Stunden keinen Strom haben. Das Leitungswasser in Tansania ist nicht zum Trinken geeignet. Verwenden Sie auch zum Zähneputzen ausschließlich Trinkwasser (Flaschenwasser).

 

Internet:

In den großen Städten gibt es Internet-Cafés, in denen Sie die Verbindung für eine bestimmte Zeit nutzen können. Ihr Mobiltelefon sollte in den meisten Regionen funktionieren. Bitte informieren Sie sich über Roaming Abkommen und Kosten bei Ihrem Mobilfunkbetreiber.

 

Sicherheit:

Wie bei allen unseren Reisen empfehlen wir Wertsachen auf das Nötigste zu beschränken und diese nah am Körper zu tragen. Lassen Sie Ihr Reisegepäck nicht unbeaufsichtigt.

 

Gesundheit / Impfungen:

Aktuell sind keine Impfungen für die Einreise nach Tansania aus Deutschland verpflichtend. Eine Gelbfieber-Impfung ist zwingend notwendig, wenn Sie von einem Infektionsgebiet aus einreisen. Ebenfalls ist dieser bei einem Transitflug über 12 Stunden in Addis Abeba notwendig. Es wird zudem ein aktueller Impfschutz gegen Hepatitis A + B und Gelbfieber vom Auswärtigen Amt (Stand Oktober 2023) empfohlen. Eine Malaria-Prophylaxe ist in Dar es Salaam und auf den Inseln Sansibar und Pemba laut Auswärtigem Amt (Stand Oktober 2023) notwendig. Wir empfehlen körperbedeckende Kleidung zu tragen und vor allem in den Abendstunden und nachts Insektenschutzmittel auf alle freien Körperstellen aufzutragen, um die mückengebundene Infektionsrisiken zu lindern. Melden Sie bitte jegliche gesundheitlichen Beschwerden während der Reise Ihrem Reiseleiter. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Abreise nochmals. Weitere Informationen erhalten Sie auch auf der Seite des Auswärtigen Amts.

Wir empfehlen den Abschluss einer Auslandskranken-, Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung der Hanse Merkur. Weiterführende Informationen dazu finden Sie hier auf unserer Website.

 

Mahlzeiten:

Die tansanische Küche ist exotisch, pikant und nahrhaft. Grundnahrungsmittel und Basis eines jeden Gerichts bilden Cassava, Mais und Reis. Die Mahlzeiten während Ihrer Reise basieren auf lokalen, frischen Produkten. Auch als Gewürzinsel bekannt, bietet die Insel Sansibar einen ganz besonderen Gaumenschmaus. Einflüsse der indischen Küche machen sich hier bemerkbar. Alle Lodges gehen auf bestimmte Diät-Bedürfnisse ein. Bitte informieren Sie uns über spezielle Diäten im Voraus.

 

Vorbereitungsgespräch mit Meine Welt Reisen:

Zum Ablauf, Ausstattung des Reisegepäcks und zu Verhaltensregeln/ Gewohnheiten im Reiseland bieten wir unseren Kunden nach Erhalt der finalen Reiseunterlagen ein persönliches, telefonisches oder videobasiertes Vorbereitungsgespräch an. Dieses ist für unsere Kunden gratis. Hier können Sie alle relevanten Fragen abschließend mit uns persönlich klären.

Ausrüstungsempfehlung

Ausrüstung
  • Reisetasche mit ca. 60 Liter Volumen (keine Koffer)
  • 1 Tagesrucksack ca. 25 - 30 Liter Volumen als Handgepäck
  • 1 Paar Sportschuhe oder Sneaker (wenn Fußpirsch oder Gorilla-Tracking im Programm bitte knöchelhohe Wanderschuhe und Gamaschen)
  • 1 Paar offene Schuhe oder Flipflops
  • Fleecejacke für Frühpirsch und kühle Abende
  • leichte lange Trekkinghose in gedeckten Farben, langärmliges dünnes Hemd oder Longsleeve
  • kurze Hose, T-Shirts und Badebekleidung
  • Sonnenhut mit breiter Krempe, Basecap und Buff oder Halstuch
  • Sonnenbrille

  • Gesundheit
  • Waschzeug und Toilettenpapier, Papiertaschentücher, Feuchttücher
  • kleines Handtuch für unterwegs
  • 1 Taschenlampe oder Stirnlampe
  • gute Sonnencreme (mind. LSF 25)
  • Insektenschutz-Spray
  • Medikamente gegen Durchfall, Erkältung, Kopfschmerzen, Kreislauf, Pflaster
  • Händedesinfektionsmittel

  • Individuell
  • Fotoausrüstung mit ausreichend Akkus + Speicherkarten, Stativ oder Kernkissen, Fernglas und Tüte als Staubschutz
  • kleines Hotel-Nähzeug
  • kleines Reisewaschmittel
  • Taschenmesser, Buch zum Lesen
  • wasserdichte Dokumententasche
  • wasserfeste Plastikbeutel
  • Tierbestimmungsbuch Geld: USD in kleinen Stückelungen, EUR als Reserve
  • Tagebuch für Reiseerinnerungen

  • Wir möchten Sie bitten, keine mitgenommenen Souvenirs an Kinder im Land zu verteilen. Wir verstehen ihre gut gemeinte Geste. Die Wirkung ist jedoch gegenteilig. Erklärende Details dazu gerne im persönlichen Gespräch mit uns.

    Das könnte Ihnen auch gefallen