Ruwenzori
/
/
Ruwenzori

Die außergewöhnliche Besteigung des Ruwenzori

Die Mondberge - Hochgebirge am Äquator in Afrika

Auf der Suche nach der Quelle des Nils wagten sich in der Antike immer wieder Forscher weit in den afrikanischen Kontinent hinein. Lange hatte man das Gebirge im Verdacht, das der griechische Geograf und Astronom Claudius Ptolemäus im 1. Jahrhundert nach Christus erstmalig als „Mondberge“ kartierte. Heute wissen wir, der Nil entspringt den Hügelländern Burundis, nichtsdestotrotz war die Legende des Ruwenzori geboren.
Bergsteigerische Relevanz erhielten die Mondberge allerdings erst als der britische Afrikaforscher Sir Henry Morton Stanley 1889 zu einer ersten Ruwenzori Besteigung ansetzte und damit unter Forschern einen wahren Boom auf das Ruwenzori-Gebirge auslöste.
Im Jahr 1994 wurde folgerichtig das gesamte Gebirge zum UNESCO-Weltnaturerbe ernannt.

Inhaltsübersicht

Ruwenzori-Trekking mit Besteigung der Margherita-Spitze

Das Ruwenzori-Bergmassiv befindet sich genau auf der Grenze Ugandas zur DR Kongo und erstreckt sich nach Süden bis in den Vulkan-Nationalpark in Ruanda. Es bietet nach den Erhebungen im Kilimanjaro und Mount Kenia das dritthöchste Gebirge Afrikas:

• Mount Stanley, Margherita Peak, 5.109 m
• Alexandra Peak, 5.091 m
• Point Albert, 5.087 m
• Mount Speke, 4890 m
• Mount Baker, 4.843 m
• Mount Emin, 4,798 m
• Mount Gessi, 4.715 m
• Mount Luigi di Savoia, 4.621 m

Die beiden höchsten Gipfel sind über einen gemeinsamen Kamm miteinander verbunden, wodurch Sie bei Ihrer Ruwenzori Besteigung problemlos sowohl den Margherita als auch den Alexandra Peak erreichen können.

Bergsteigen in Afrika ist unvergleichlich. Entdecken Sie die Touren am Kilimanjaro und Mount Kenia.

Unsere beliebtesten Touren auf den Ruwenzori

Entdecken Sie die Reisen, die Sie auf den Gipfel des Ruwenzori führen.

  • Uganda
  • Uganda Safari
  • ab 11 Tage
  • 4 - 8 Personen
Ja, das Ruwenzori-Gebirge ist eine der spektakulärsten und unzugänglichsten Bergregionen in ganz Afrika. Der Berg gilt nach wie vor als
  • IV Technik
  • I Komfort
  • IV Fitness
ab € 2.100,-

Ruwenzori Besteigung: Was für eine Natur!

Ruwenzori leitet sich vom Begriff „Rwenjura“ ab, das in der Batoro-Sprache so viel bedeutet wie „Regenmacher“ oder auch „Wolkenkönig“. Die tiefhängenden Regenwolken des Gebirges bilden zusammen mit dem ewigen Gletscher der Gipfel eine entscheidende Wasserquelle und damit Lebensgrundlage für Mensch und Tier. Sie sind auch ausschlaggebend für die freie Entfaltung der ursprünglichen, nahezu einzigartigen Pflanzenwelt am Fuße der Berge.

Auf dem Weg zur Margherita Peak erleben Sie bei Ihrer Ruwenzori Besteigung eine atemberaubende, nahezu unberührte Landschaft, die sich mit zunehmenden Höhenmetern immer mehr wandelt. Entdecken Sie die auf über 4.000 Metern wachsenden Riesenlobelien und Riesensenezien oder die für das Bergmassiv charakteristischen kleinen Seen, Moore und von Nebelmoos umschlungenen Bäume.

Der Mount Stanley ist bis heute ein Geheimtipp während einer Ruwenzori Besteigung. Tauchen Sie ein in eine mystische, nahezu unwirkliche Gegend, in der Sie fernab von touristischen Strömen und Landesbewohnern die ursprüngliche, bislang kaum berührte Natur in völliger Einsamkeit genießen werden.

Uganda Blick in die Berge

Der richtige Zeitpunkt für Ihre Ruwenzori Besteigung

Den Namen „Regenmacher“ haben die afrikanischen Ureinwohner dem Gebirge nicht ohne Grund verliehen. Orientierungspunkt Ihrer Ruwenzori Besteigung sollten für Sie die Regenzeiten sein. Da sich das Bergmassiv nahe dem Äquator erstreckt, gibt es kaum spürbare Veränderungen während der Jahreszeiten. Ausschlaggebend für Ihre Reiseplanung sind demnach der Nordost-Monsun (Januar und Februar), sowie sein Konterfei aus dem Südosten (Juni bis August). Die Trockenzeiten zwischen diesen Perioden erweisen sich als bestmögliche Reisezeit für eine Ruwenzori Besteigung.

Doch keine Sorge, in den Trockenzeiten wird es keine Dürre geben. Auch hier macht der „Regenmacher“ seinem Namen alle Ehre und konfrontiert Sie mit einem eher feuchten Wetter. Grundsätzlich müssen Sie ab der Mittagszeit bis in die Abendstunden mit Niederschlag rechnen, besonders in den Regenwäldern zwischen 2.000 und 3.500 Metern.

Aber der regelmäßige Niederschlag sorgt nicht nur für die vielfältige und bunte Pflanzenwelt, sondern auch für ein angenehmes, zum Wandern besten geeignetes Klima, mit Tagestemperaturen von 25 bis 30° Celsius (nachts: 12-18°C) auf 1.000 Metern Höhe.

Wenn Sie die 5.109 Meter bis zum Margherita Peak, der Spitze des Mount Stanley, bei Ihrer Ruwenzori Besteigung erklommen haben, sind Sie weit über etwaigen Regenwolken und werden bei Temperaturen um -5° Celsius mit einer atemberaubenden Aussicht belohnt.

Gebirge Uganda

Die Vielfalt Ugandas mit Ihrem persönlichen Zusatzprogramm

Wenn Sie schon einmal in Uganda sind, sollten Sie es nicht bei Ihrer Ruwenzori Besteigung belassen. Gerade in der Nähe der „Mondberge“ finden Sie einige der schönsten Regionen des Kontinents, die wir Ihnen als persönliche Zusatzangebote gerne ans Herz legen möchten. Machen Sie Ihre Reise nach Afrika zu Ihrer ganz individuellen und einzigartigen Traumreise.

Erforschen Sie die Tierwelt der afrikanischen Naturreservate, besuchen Sie den berühmten Queen Elizabeth Nationalpark mit seinen Elefanten, Löwen und Zebras oder sagen Sie den Schimpansen im dafür bekannten Kibale Nationalpark Hallo. Wer es noch beeindruckender möchte, kann ein bisschen weiter reisen und im Bwindi Regenwald Berggorillas aus nächster Nähe beobachten. Es gibt wenige Dinge, die imposanter sind, als den bis zu 200 kg schweren Silberrücken mit ihren Gorilla-Familien bei ihrem alltäglichen Leben im afrikanischen Dschungel beizuwohnen.

Wir verstehen vollkommen, wenn Sie nach einer fordernden Trekking-Tour auf den Ruwenzori eher nach Zerstreuung suchen. Fliegen Sie doch von Uganda nach Sansibar und entspannen Sie an den goldenen Traumstränden der Gewürzinsel. Gehen Sie schnorcheln und entdecken Sie nach einer faszinierenden Welt über den Wolken eine ebenso faszinierende unterhalb des Meeresspiegels.

Jedes Zusatzangebot ist möglich. Wir beraten Sie gerne über die enorme Bandbreite des afrikanischen Kontinents.

Die einzige Ausnahme: Ruwenzori Besteigung in den Kongo

Lediglich eine Überschreitung des Ruwenzori werden wir Ihnen nicht anbieten. Natürlich hat diese Gebirgsüberquerung einen ganz besonderen Reiz. Auch aus technischer Sicht könnten wir Sie umgehend an der Hand nehmen, aber die aktuelle politische Situation in der DR Kongo ist bedrohlich. Für uns, als verantwortungsvollem Reiseveranstalter, lässt es sich ethisch nicht vertreten Reisen in dieses Land durchzuführen.

Gerne vermerken wir Ihr Interesse und informieren Sie, sobald wir die Lage als dafür geeignet beurteilen.

Reiseinformationen Ruwenzori Uganda

Wie ist das Klima in Uganda?

Tagsüber liegen die Temperaturen in Höhen von 1.000 Metern ganzjährig zwischen 25 und 30°C, nachts fallen sie auf 12 bis 18°C. Auf einer Höhe von 5.109 Metern liegen die Temperaturen dann knapp um den Gefrierpunkt bei -5°C.

Welche Sprache wird gesprochen?

Die Amtssprachen Ugandas sind Swahili und Englisch. Im Alltag sind auch zahlreiche Bantu-Sprachen wie Buganda oder Banyoro weit verbreitet.

Natürlich können Sie sich in Hotels und touristischen Orten problemlos mit Englisch verständigen. Sollten sprachliche Barrieren auftreten, steht Ihnen vor Ort einer unserer Guides unterstützend zur Verfügung.

Gibt es eine Zeitverschiebung?

Uganda liegt in der UTC, das heißt die Verschiebung zur Mitteleuropäischen Zeit beträgt im Winter plus 2 Stunden, im Sommer (aufgrund der fehlenden Umstellung zur Sommerzeit) nur plus 1 Stunde.

Was muss ich bei Einreise nach Uganda beachten, benötige ich ein Visum?

Staatsbürger aus Deutschland, Österreich und der Schweiz benötigen für ihre Einreise nach Uganda ein Visum.

Sofern Sie im Besitz eines noch mindestens sechs Monate gültigen Reisepasses sind, können Sie dieses vor Ihrer Anreise als E-Visum (Gebühr: 50 US-Dollar) beantragen. Es wird Ihnen bei Ihrer Einreise erteilt werden.

Sollten Sie einer anderen Staatsbürgerschaft angehören, erkundigen Sie sich bitte über die Einreisebestimmungen beim Konsulat Ihres Reiselandes.

Natürlich sind wir Ihnen gerne bei der Beantragung behilflich.

Währung und gängige Zahlungsmittel.

Die offizielle Währung des Landes ist der Uganda Shilling (UGX).

Der Umtausch vor Ort ist sowohl von Euro (1 EUR = ca. 4.448 UGX) als auch von US-Dollar (1 USD = ca. 3.667 UGX) möglich. Achten Sie bitte darauf, unversehrte Scheine mit sich zu führen. Eingerissene oder beschriftete Geldscheine werden häufig nicht angenommen.

An Geldautomaten in den Städten können Sie mit Ihrer Kreditkarte gegen eine Gebühr Bargeld abheben.

Kreditkartenzahlung in Restaurants, Hotels und Geschäften ist teilweise mit einer Gebühr von 5% möglich.

Wie ist die Stromversorgung, benötige ich eine Adapter für das Reiseland?

In Uganda benötigen Sie für Ihre technischen Geräte einen Adapter. Hier wird der britische Standardstecker des Typs G mit 240 V Wechselstrom genutzt.

Führen Sie eine Taschenlampe in Ihrem Gepäck mit sich. In afrikanischen Reiseländern kommt es immer wieder zu Stromausfällen. Zwar sind die Lodges und Unterkünfte häufig mit Generatoren ausgestattet, dennoch kann es sein, dass Sie unter Umständen für wenige Stunden keinen Strom haben werden. Teilweise werden die Stromgeneratoren in Unterkünften im Busch auch über Nacht ausgestellt.

Das Leitungswasser in Uganda ist nicht zum Verzehr geeignet. Verzichten Sie auf Eiswürfel und nehmen Sie keine mit Leitungswasser zubereiteten Getränke zu sich. Verwenden Sie auch zum Zähneputzen ausschließlich Trinkwasser aus der Flasche. Achten Sie bei Wasserflaschen dringend auf eine intakte Versiegelung.

Wie gut ist die Kommunikation bezüglich Telefon und Internet?

Das Mobilfunknetz in Uganda ist gut ausgebaut. Selbst in den Nationalparks haben Sie oft Empfang. In den Städten und den meisten Hotels gibt es WLAN-Zugänge.

Bitte informieren Sie sich bei Ihrem Mobilfunkbetreiber vor Reiseantritt über Roaming-Abkommen und Kosten.

Gibt es Hinweise zu Gesundheit und Impfungen?

Verpflichtend für Ihre Einreise aus Deutschland ist eine Gelbfieberimpfung.

Außerdem wird Ihnen ein aktueller Impfschutz gegen Hepatitis A, Meningokokken und Cholera empfohlen. Da in Uganda landesweit ein hohes Malaria-Risiko besteht, ist eine Malaria-Prophylaxe dringend notwendig.

Wir empfehlen Ihnen, körperbedeckende Kleidung zu tragen und spätestens in den Abendstunden und nachts Insektenschutzmittel auf alle freien Körperstellen aufzutragen, um mückengebundene Infektionsrisiken zu minimieren.

Melden Sie bitte jegliche gesundheitlichen Beschwerden während der Reise unverzüglich Ihrem Reiseleiter.

Wir legen Ihnen den Abschluss einer Kranken-, Reiserücktritts-, und Abbruchversicherung bei der Hanse Merkur nahe.

Wie sicher ist Uganda?

Wie bei all unseren Reisen empfehlen wir Ihnen die Mitnahme von Wertsachen auf das Nötigste zu beschränken und diese nah am Körper zu tragen.

Lassen Sie Ihr Reisegepäck niemals unbeaufsichtigt.

Gern beantworten wir ihre Fragen

Rufen Sie uns einfach unter an oder schreiben Sie uns eine Mail.

Unsere beliebtesten Hochtouren auf die schönsten Gipfel der Welt

Faszinierend schön ziehen uns die Gipfel dieser Welt unentwegt an. Die Reisen zu den schönsten Bergen bringt Sie in die entlegensten Gebiete dieser Welt, immer mit dem Ziel die Herausforderung des Bergsteigens anzugehen und zu meistern.

Sie stöbern gern im Katalog?
iPad Pro
Inspiriert für einen Katalog?

Melden Sie sich für den Katalogversand an und erhalten Sie echte Insidertipps zu neuen Zielen, faszinierenden Reiserouten und außergewöhnlichen Unterkünften. Wir senden Ihnen umgehend und kostenfrei unseren aktuellen Reisekatalog zu.

Finden Sie den richtigen Urlaub bei unseren Reisethemen

Spannende Reisethemen und interessante Länder warten auf Sie, entdecken Sie die richtige Kategorie für Ihre nächste Reise.

Sie erreichen uns Montags bis Freitags
von 10:00 bis 18:00 Uhr