Warum Uganda bereisen?

/
/
/
Warum Uganda bereisen?

4 Gründe für eine Reise nach Uganda

Inhalt

1. Artenvielfalt und kein Massentourismus

Uganda, eines der kleinsten Länder Ostafrikas, nennt eine überragende landschaftliche Schönheit sein eigen und beheimatet eine unübertroffene Vielfalt an Wildtieren und Pflanzen aller Art. All dies können Sie bei einer Uganda Safari entdecken. Uganda ist ein Reiseziel für Naturfreunde. 

Die große Vielzahl von endemischen Pflanzen allein, ist eine Reise wert. Dazu gesellt sich eine virtuose landschaftliche Schönheit. Was die weiten Savannen und das Buschland im Norden sind, ist der „Regenmacher“ Ruwenzori im Westen und der üppige Regenwald im Süden. Im Osten grenzt das Land an den zweitgrößten Süßwassersee der Welt. Natürlich können Sie in Uganda auch den König des Dschungels treffen. Gorillas in ihrer natürlichen Umgebung. Die Gorilla Trekkings, bzw. Gorilla Tracking, führen Sie in den dichten Urwald, um diese majestätischen Geschöpfe in ihrem natürlichen Habitat zu beobachten.

Trotz der beschriebenen Vielfalt und guten Erreichbarkeit aus Europa, ist in Uganda mit keinem Massentourismus zu rechnen. Ein Konvoi aus Pirschfahrzeugen am Wasserloch ist in Uganda nicht zu erwarten. Auch die Besucherzahlen zum Gorilla Trekking sind begrenzt.

2. Unglaublich abwechslungsreiche Landschaft

Uganda ist landschaftlich so vielfältig, wie kaum ein anderes Land. Für Safaris und Gorilla Trekking in Uganda ist diese Vielfalt ideal und bestens geeignet. Nur wenige Länder bieten derart viele Eindrücke auf engem Raum. Von vergletscherten Bergen, wie dem Ruwenzori und dem weißen Nil, mystischem Seen mit einer Unmenge an Inseln, bis hin zu Wüsten, ist in Uganda alles zu finden. Nicht zu vergessen bleibt die Heimat der Gorillas, dem tropischen Regenwald. Im Süden des Landes verläuft der Äquator. 

Die Landschaften von Uganda ist maßgeblich geprägt durch starke Eruptionen der Vulkane entlang des afrikanischen Grabenbruchs. Tiefe Täler und im Gegensatz dazu die steilen Virunga-Vulkane bestimmen im Süden das Landschaftsbild. Die Seen Lake Albert, Lake George und Lake Edward mit ihrem unglaublichen Tierreichtum werden von allen unseren Uganda Safaris angesteuert. Dazu gehört natürlich eine Bootsafari auf dem Kazinga-Kanal zwischen Lake George und Lake Edward. Mit 15 % Anteil an Seen von Ugandas Gesamtfläche, ist das Wasservorkommen für Verhältnisse eines afrikanischen Binnenlandes üppig. Der Victoriasee macht davon den größten Teil aus. Übrigens liegt der See auf 1.143 m über dem Meeresspiegel und ist 40 m tief. Das große Wasservorkommen ist der Grund für das Tierreichtum in Uganda. 

Fisch ist eine sehr wichtige Nahrungsquelle der ugandischen Bevölkerung. Die höchsten Berge Ugandas sind die sechs Gipfel des Ruwenzori Gebirges (5.109 m) an der Grenze zum Kongo, während im Osten der Mt. Elgon mit 4.321 m aufwartet.

3. Vielfalt der Völker

Natürlich gehört zu einer Uganda Safari mehr dazu als nur die Natur zu entdecken. In Uganda leben heutzutage über 40 verschiedene Völker. Beinahe jedes Volk hat seine eigene Sprache und Kultur. Sie haben die Chance eine Nacht bei einer ugandischen Familie zu wohnen und so einen tiefen Einblick in das Leben hier zu erhalten.

4. Die unbegrenzten Möglichkeiten

Wenn Sie neben der Safari an weiteren Aktivitäten interessiert sind, bietet das Land eine Fülle davon an. Egal ob es geführte Wanderungen und Spaziergänge in den Nationalparks sind, Ausritte per Pferd im Lake Mburo Nationalpark oder eine Mountainbike Tour im Bwindi Nationalpark. Zudem sind Wildwasser-Rafting, Bungee-Jumping und Ballonfahrten in Uganda möglich. Alle diese Möglichkeiten können Sie bei Meine Welt Reisen buchen. Wer die Ruhe sucht, findet mitten im Victoriasee eine Oase. Das Ssese Archipel mit seinen  84 Inseln bietet weiße Sandstrände mit liebevollen Strandbars, Palmen und dichten Wäldern, die ein Paradies für Tiere sind.

Unsere Uganda Reisen

Safari Reisen in Uganda, ein unvergessliches Erlebnis.

Ihre Reiseanfrage wurde
erfolgreich gesendet!

Sie werden per E-Mail benachrichtigt, sobald
wir Ihre Anfrage bearbeitet haben.

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email