Highlights

Entdecken Sie mit uns die tollsten
Rumänien Sehenswürdigkeiten

Rumänien – das unentdeckte Wanderparadies

Wenn Sie nach Rumänien reisen, dann reisen Sie in ein Land fernab allen Massentourismus und doch hat Rumänien Sehenswürdigkeiten von unbeschreiblicher Schönheit. Ob nun in der belebten und modernen Hauptstadt oder den mittelalterlichen Burgen, ob nun in den Dörfern, in denen scheinbar vor 200 Jahren die Zeit stehengeblieben ist, oder den imposanten Bergpanoramen der Karpaten, Rumänien lädt zum Entdecken ein. Ob Sie alleine oder in der Gruppe die einsamen Routen vorbei an wilden Wölfen und Bären wandern, Rumänien ist ein echter Geheimtipp für Kulturinteressierte und Aktiv-Reisende.
Schnell zu finden

Die 7 eindrucksvollsten Rumänien Sehenswürdigkeiten

Wir haben Ihnen die wichtigsten und schönsten Rumänien Sehenswürdigkeiten, die Sie nicht verpassen dürfen, in einer übersichtlichen Liste zusammengetragen.

Bukarest

Mit einer Einwohnerzahl von fast 2 Millionen Rumänen ist Bukarest als Hauptstadt nicht nur die größte Stadt des Landes, sondern auch eine der zehn größten Städte der Europäischen Union. Das macht Bukarest nicht nur zum wirtschaftlichen Zentrum des Landes, sondern auch zu einer der wichtigsten Rumänien Sehenswürdigkeiten europaweit. Bukarest wird Ausgangspunkt all Ihrer Rundreisen und Trekking-Abenteuer sein, doch sollten Sie der wunderbaren Natur wegen dieser Stadt nicht sofort den Rücken kehren, sondern ein wenig Zeit einplanen durch die architektonische Vielfalt der rumänischen Hauptstadt zu wandeln, die ihr mit den Beinamen Micul Paris (Kleines Paris) verliehen hat.

Auf engstem Raum verschmelzen fernöstliche und westliche Baustile zu einem ganz besonderen Stilgemisch. Lange Zeit geprägt vom türkischen Sultanat, orientierte Bukarest sich um die Wende zum 20. Jahrhundert ganz auf die neobarocke Architektur Italiens und Frankreichs. Bei Ihrem Stadtspaziergang werden Sie immer wieder bemerken, wie Bukarest in direkte Konkurrenz zur französischen Hauptstadt getreten ist. Der in den 1930er Jahren nach römischem Vorbild errichtete Triumphbogen Arcul de Triumf orientiert sich unübersehbar am Pariser Arc de Triomphe und der kilometerlange Boulevard Unirii ist sogar 60 Meter länger als die Champs-Élysées.

Besondere Rumänien Sehenswürdigkeiten sind auch das 1888 errichtete Athenäum, ein Rundbau, der heute die Staatsphilharmonie beherbergt, das im neoklassizistischen Stil errichtete Königsschloss (1937), sowie der Parlamentspalast. Dieser, auch Haus des Volkes genannte Palast, ist mit seiner Nutzfläche von 365.000 Quadratkilometern eines der größten Gebäude der Welt.

Bei einigen unserer Rumänien Rundreisen ist die Stadtbesichtigung mit einem erfahrenen Reiseleiter natürlich inbegriffen.

Braşov (Kronstadt)

Eine eher germanisch geprägte Stadt finden Sie in Braşov (deutsch: Kronstadt). Die rumänische Großstadt liegt, umklammert von den Karpaten, im Südosten Siebenbürgens (besser bekannt als Transsilvanien). Besuchen Sie bei Ihrer Erkundungstour durch Braşov auf jeden Fall die 1477 erbaute Schwarze Kirche und das im 18. Jahrhundert in dieser Form errichtete Alte Rathaus. Die beiden Wahrzeichen der Stadt könnten in ihrer historischen Schwere und schwungvollen Verspieltheit nicht gegensätzlicher sein.

Braşov ist bei all unseren Rundreisen fester Bestandteil als eine der wichtigsten Rumänien Sehenswürdigkeiten. Wanderungen in die nahegelegenen Wälder bieten Ihnen die Möglichkeit Bären und Wölfe in freier Wildbahn zu beobachten und ein Besuch der umliegenden Dörfer zeigt Ihnen das traditionelle Leben der Rumänen.

Mit etwas Glück können Sie einen der Braunen Karpatenbären auch von Ihrer Unterkunft aus erspähen, denn die Tiere wagen sich wegen der vollen Mülltonnen immer öfter in die Randbezirke Braşovs.

Verpassen Sie auch nicht den Aufstieg zum nahegelegenen Schloss Bran (13. Jh.), der sagenumwobenen Heimat des Vampirfürsten Graf Dracula, das Ihnen abseits eines Schauers auch die Geschichte Rumäniens vor Augen führen wird. Schlussendlich ist auch die Cabana Omu von Braşov aus sehr gut zu erreichen. Die 2.505 Meter hoch liegende Hütte ist das höchstgelegene dauerhaft genutzte Gebäude Rumäniens.

Sibiu (Hermannstadt)

Ebenfalls in Siebenbürgen, nahe der Südkarpaten und direkt am Fluss Zibin liegt Sibiu (deutsch: Hermannstadt), das kulturelle und geistliche Zentrum Rumäniens. Nicht umsonst war Sibiu 2007 europäische Kulturhauptstadt. Die mittelalterlich geprägte Stadt ist für ihre Vielzahl an Museen und kultureller Einrichtungen bekannt. Das erste Kino Siebenbürgens eröffnete nicht grundlos in Sibiu. Wenn Sie zur richtigen Zeit nach Rumänien reisen, können Sie vielleicht sogar eines der namhaften Theater- oder Musikfestivals hautnah miterleben.

Und wenn nicht, dann schlendern Sie über den wunderschönen Markt und sehen bei einem Kaffee dem quirligen Treiben der Hermannstädter zu oder setzen ausgehend von Sibiu zu einigen beeindruckenden Karpaten Wanderungen an. 

Viscri (Deutsch-Weißkirch)

Keine Neubauten, wenig Autoverkehr und nur über Schotterstraßen zu erreichen: Viscri (deutsch: Deutsch-Weißkirch) ist eine Perle unter den Rumänien Sehenswürdigkeiten. Der kleine und beschauliche 700 Einwohner-Ort hat über die Jahre hinweg seine Ursprünglichkeit erhalten und gibt Ihnen einen hervorragenden Einblick in das traditionelle rumänische Leben. Über Viscri thront die Kirchenburg. Die im 12. Jahrhundert von deutschen Siedlern errichtete Burganlage prägt mit ihren sechs Wehrtürmen das Ortsbild ebenso wie die, das Auto ersetzenden Pferdefuhrwerke.

Machen Sie eine Fahrt im Pferdewagen rund um Viscri oder starten Sie hier eine Wanderung, die nah an Natur und Bevölkerung bleibt und Sie in die vergangene Zeit des Mittelalters zurückversetzt.

Siebenbürgen

Siebenbürgen ist ein Gebiet in Zentralrumänien und neben der Walachei das größte des Landes. Es ist die Heimat zahlreicher Rumänien Sehenswürdigkeiten, vieler Burgen, Dörfer und einer einzigartigen Naturlandschaft am Rande der Karpaten. Siebenbürgen ist eine wahre Fundgrube für Freunde des Wanderns und Kulturbegeisterte. Aber es ist auch, damals wie heute, ein Ort der Inspiration für viele Dichter und Legenden. Nicht umsonst ist der populärere Beiname Siebenbürgens, Transsilvanien, zu einem Inbegriff der Schauergeschichten geworden. Das kommt nicht von ungefähr: in Siebenbürgen hat sich das traditionell landwirtschaftliche Leben des 19. Jahrhunderts in großen Teilen erhalten. Die siebenbürgische Landschaft ist immer eine Symbiose aus dichter, unerschlossener Natur und bestellten Äckern und Weideflächen. Grüne Wälder, wilde Berge, saftige Blumenwiesen und intakte Dörfer prägen das Bild Ihrer Wanderungen durch Siebenbürgen.

Entdecken Sie auf Ihren Aktiv-Touren mittelalterliche Burgen und Schlösser oder folgen Sie den Pfotenabdrücken der hier in freier Wildbahn lebenden Wölfe und Bären. Kommen Sie in diese Welt von vor 200 Jahren!

Die Karpaten

Imposant zieht sich das 1.300 Kilometer lange Gebirge wie ein Bogen durch Europa. Die Karpaten sind neben den Alpen das bestimmende mitteleuropäische Gebirgssystem. Natürlich sind die Karpaten nicht nur exklusiv in Rumänien Sehenswürdigkeit, erstrecken sie sich doch weit über Landesgrenzen hinweg, dennoch definieren sie die rumänische Landschaft eindrucksvoll und nachhaltig. Die ursprüngliche Natur, wenig begangene Routen und das beeindruckende Panorama werden Sie immer wieder aufs Neue begeistern. Wagen Sie sich auf das Făgăraș-Massiv (deutsch: Fogarascher Gebirge), die höchste Erhebung der Karpaten nach der Hohen Tatra, die sich über eine Länge von 70 und eine Breite von 40 Kilometern aus den Südkarpaten emporstreckt und erklimmen Sie den 2.544 Meter hohen Moldoveanu – den höchsten Berg Rumäniens. Auch wenn die Wanderwege in den Karpaten recht gut ausgeschildert sind, empfehlen wir Ihnen unsere Wanderungen im Făgăraș-Massiv sicherheitshalber immer als geführte Tour durch einen einheimischen Guide anzutreten.

Land und Leute

Eine wohl unerwartete Rumänien Sehenswürdigkeit sind seine Menschen. Die knapp 20 Millionen Einwohner sind, der bewegten Geschichte des Landes zufolge, eine bunte Mischung der verschiedensten Religionen und Kulturen. Rumänen, Ungarn, Ukrainer, Roma, Sinti und auch Deutsche machen die vielfältige Bevölkerung des Landes aus.

Rumänien zu bereisen, in Rumänien zu wandern, heißt auch immer in Kontakt kommen mit seiner Bevölkerung und der Aufgeschlossenheit und Herzlichkeit der Einwohner zu begegnen. Nicht zuletzt wären Sie überrascht, welch einer Vielfalt an Sprachen man begegnet. Vielleicht wechselt der ein oder andere mit Ihnen ja ein Wörtchen auf Deutsch?

Ihre Reiseanfrage wurde
erfolgreich gesendet!

Sie werden per E-Mail benachrichtigt, sobald
wir Ihre Anfrage bearbeitet haben.

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email