GR 20 individuell, der Nordteil

Die raue Landschaft des GR 20 erleben

  • 7 Tage
ab € 699,-
  • 2 - 12 Personen

Highlights der Reise

  • Individuelle Wanderung ab 2 Personen

  • Gepäcktransport bei der Wanderung

  • Eigenes Wandertempo

  • Spektakuläre Landschaften

Der GR 20 gilt als eine der anspruchsvollsten Wanderungen Europas. Aufgrund der Länge der gesamten GR 20 Wanderung, wird die Tour in zwei Abschnitte geteilt, dem Süd- und dem Nordteil. Der Norden ist von der rauen Landschaft und der spektakulären Landschaft geprägt und führt von Vizzavona nach Bonifatu. In 7 Tagen und 6 Nächten wandern Sie durch den nördlichen Teil der Bergkette auf Korsika und erleben die höchsten Pässe und schönsten Bergseen der Wanderung. Grundsätzlich ist der Nordteil der GR 20 Wanderung anstrengender als der Südteil und ist nur für geübte Bergwanderer gedacht. Einige ausgesetzte Stellen sind mit Handläufen oder Seilen gesichert und erfordern Schwindelfreiheit. Die täglichen Etappen führen meist über kleine Pfade und Wege. Bis zu 8 Stunden reine Wanderzeit ist auch bei einem durchschnittlichen Tempo keine Seltenheit. Durch den Gepäcktransport der auf der Route erfolgt, ist es an einigen Tagen möglich, ganz komfortabel mit dem Tagesrucksack zu wandern. Reservierung der Unterkünfte sowie von Frühstück und Abendessen übernehmen wir für Sie. Während der Wanderung übernachten Sie in Berghütten oder Zelten. (Zelte sind aufgrund des Zustandes der Hütten meist die bessere Wahl). Diese Tour ist individuell. Sie erhalten im Vorfeld eine Wanderkarte und einen topografischen Wanderführer, die Wege sind in der Regel gut gekennzeichnet und werden von unseren Kunden problemlos gefunden. Eine Hotline steht Ihnen für Notrufe zur Verfügung.

Ihr Reiseexperte

  • Ronny Friedrich
+49 (341) 98997080

Dauer

7 Tage

Land

Preis p.P.

ab € 699,-
Alle öffnen

Tag 1: Ankunft in Vizzavona

A

Das Abenteuer beginnt, die GR 20 Wanderung wartet. Individuelle Anreise nach Vizzavona. Dort angekommen können Sie sich bei einem Gespräch mit dem Wanderführer auf die nächsten Tage einstimmen.

Übernachtung im Schlafsaal

Warmwasser/ Handyempfang/ Strom verfügbar

Zugriff auf das Gepäck

Tag 2: Von Vizzavona nach Petra Piana

F / LB / A

Gleich am ersten Tag wartet eine lange Tour auf Sie. Die Wanderung führt von Manganello bis zum Wasserfall Cascade du Meli, wo Sie zurück auf die klassische Route des GR 20 gelangen. Sie passieren die Schäfereien Bergeries de Tolla und de Gialgo. Natürliche Bergkumpen laden Sie zu einem erfrischenden Bad ein. Genießen Sie die Abkühlung, bevor Sie das Refuge de Petra Piana erreichen.

Entfernung: 18 km, GZ: 6 Std., + 1250 m, - 350 m

Übernachtung im Zelt

Handyempfang verfügbar

Kein Zugriff auf das Gepäck

Tag 3: Vom Col de Verde nach Usciolu

F / LB / A

Sie wandern durch das Massiv des Rotondo und überqueren die beiden höchstgelegenen Punkte dieser Wanderung: die Bocca Muzzella und die Felsspalte Brèche de Capitello. Genießen Sie den Ausblick auf zahlreiche Bergseen und lassen Sie diese grandiose Welt aus Granit hinter sich um zur Ebene von Camputile hinabzusteigen.

Entfernung: 9 km, GZ: 6 Std., + 650 m, - 870 m

Übernachtung im Zelt

Warmwasser verfügbar

Kein Zugriff auf das Gepäck

Tag 4: Von Camputile zum Col de Vergio

F / LB / A

Der heutige Weg führt Sie zu den Schäfereien von Bergeries de Vaccaghia und anschließend folgen Sie dem Fluss Tavignano zum beeindruckenden See Lac de Nino, umgeben von einer saftgrünen Wiese, die zu einer Pause einlädt. Am Pass Col St Pierre erwartet Sie ein atemberaubendes Panorama von Porto (Westküste) bis nach San Bastianu (oberhalb von Ajaccio).

Entfernung: 14,5 km, GZ: 6 Std., + 570 m, - 750 m

Übernachtung im Schlafsaal

Warmwasser/ Handyempfang/ Strom verfügbar

Zugriff auf das Gepäck

Tag 5: Vom Col de Vergio nach Vallone

F / LB / A

Sie wandern durch das Tal des Golo (Badepause möglich, genießen Sie die Abkühlung) vorbei an den Schäfereien Bergeries de Radule bis zum höchstgelegenen Refuge de Ciuttulo di i Mori am Fuße des Capu Tafunatu und der Paglia Orba, der „Königin der korsischen Berge“. Nach dem Pass Bocca di Foggiale wandern Sie durch den Wald hinab ins Tal des Melarie zum Ziel des heutigen Tages.

Entfernung: 12 km, GZ: 6,5 Std., + 710 m, - 660 m

Übernachtung im Zelt

Warmwasser verfügbar

Kein Zugriff auf das Gepäck

Tag 6: Von Vallone nach Haut Asco

F / LB / A

Eine der alpinsten Etappen im Herzen des Cinto-Massivs (2.706 m) steht bevor. Die höchste Passage des GR 20, der „Pointe des Eboulis“ (2.607 m), bietet Ihnen einen fantastischen Ausblick auf die höchsten Gipfel Korsikas. Sie wandern im Tal des Melarie bergauf und folgen dem Bergkamm, bevor Sie anschließend an der Nordseite des Monte Cinto nach Haut Asco hinabsteigen. Auf der Nordseite des Cinto sind einige Passagen mit Ketten ausgestattet.

Entfernung: 10 km, GZ: 8,5 Std., + 1.070 m, - 1.150 m

Übernachtung im Schlafsaal

Warmwasser/ Handyempfang/ Strom verfügbar

Zugriff auf das Gepäck

Tag 7: Von Haut Asco nach Bonifatu

F / LB

Auf der letzten Etappe des nördlichen GR 20 wandern Sie am Fuße der A Muvrella mit atemberaubendem Ausblick auf die Bucht von Calvi und den Westen von Korsika – eine der schönsten Passagen des GR 20. Sie überqueren die Schlucht des Spasimata per Hängebrücke und steigen nach Bonifatu ab. Von dort aus erfolgt der Transfer nach Calvi. Ankunft ist ca. 18:00 Uhr. Individuell können Sie von Calvi aus nach Ajaccio oder Bastia fahren, oder auch noch ein, zwei Nächte in der schönen Bucht von Calvi entspannen. Sehr gern sind wir Ihnen bei der Planung behilflich.

Entfernung: 12 km, GZ: 7 Std., + 650 m, - 1.530 m

Zugriff auf das Gepäck

Weitere Informationen zum nördlichen GR20

Inklusive Leistungen

  • Tour ab Vizzavona, an Calvi
  • Komplette Durchführung von Meine Welt Reisen
  • Verpflegung laut Reiseplan
  • Übernachtungen wie beschrieben
  • Wanderführer von Rother / GR 20
  • Gepäcktransport
  • Topografischer Wanderführer
  • Sicherungsschein nach deutschem Reiserecht

Exklusive Leistungen

  • An und Abreise nach Korsika (gerne über Meine Welt Reisen buchbar)
  • Reiseversicherung (gerne über Meine Welt Reisen buchbar)
  • Getränke
  • Individuelle Ausgaben
  • Reiseleiter

Weitere Informationen

Länderinformationen

Korsika

 

Wichtiger Hinweis:

Durch ungünstige Verhältnisse, schlechtes Wetter oder Sonstiges kann es Verzögerungen, Routenänderungen oder Programmumstellungen kommen. Bitte haben Sie Verständnis und etwas Geduld sowie Bereitschaft, mit anzupacken oder ggf. auf Komfort zu verzichten. Meine Welt Reisen übernimmt keine Haftung für die Funktionsfähigkeit der persönlichen Ausrüstung der Reiseteilnehmer. Dies gilt auch, soweit dieses Equipment durch die Reiseteilnehmer vor Ort erst geliehen oder gemietet wird.

Sollten Preiserhöhungen seitens der Behörden vor Ort (z.B. Park-, Konzession-, Wildlife-Gebühren) anfallen, behält sich Meine Welt Reisen das Recht einer Preiserhöhung vor.

Bitte beachten Sie, dass bei einem vorzeitigen Abbruch der Rundreise nach eigenem Willen kein Anspruch auf Kostenerstattung besteht. Die zusätzlich anfallenden Kosten sind vom Reisenden selbst zu tragen.

 

Versicherung:

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritt, Kranken und Abbruchversicherung der Hanse Merkur. Bitte prüfen Sie auch vorab, in welchen Umfang Sie versichert sind und steuern Sie gegebenenfalls nach. Sie können jede unserer Reiseversicherungen bequem online abschließen und sich auf Ihre verdiente Auszeit freuen, ohne sich Gedanken um Kosten für Reiserücktritt oder Krankheit machen zu müssen. Weitere Infos dazu unter https://www.meinewelt-reisen.de/reiseversicherung-hanse-merkur/

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB): Für diese Reise gelten die AGB von Meine Welt Reisen GmbH. Diese finden Sie auf unserer Internetseite.

Veranstalter: Meine Welt Reisen GmbH, Leipzig

 

Klima:

Korsika ist das Land der Gegensätze – das gilt auch beim Klima. Durch die unterschiedlichen Höhenlagen können auch Temperaturunterschiede von 30°C und mehr entstehen, dies ist gerade für die Wanderungen auf dem GR 20 zu beachten – hier kann es tagsüber sehr heiß und am Abend recht kühl werden. Niederschläge fallen in den Sommermonaten eher wenige. Dies beschränkt sich auf kurze, intensive Schauer. In den Bergen Korsikas ist es in den Monaten Juli und August oft so, dass in der Mittagszeit kurze Gewitter aufziehen. Auch kurze, monsunartige Regenschauer sind nicht selten. Für Wanderer auf dem GR 20 sind auch die Niederschläge ein entscheidender Faktor. Die einzelnen Etappen des GR 20 können durch einen starken Regen sehr gefährlich werden.

Die beste Reisezeit für Korsika ist vor und nach den heißen Sommermonaten. Rundreisen, kleine Wanderungen sowie die GR 20 Tour können von Mai bis Anfang Juni sowie im September durchgeführt werden. Mietwagenreisen oder Wanderreisen im Hochsommer sind eher nicht zu empfehlen, die heißen Monate sind für die Trekking und Wandergäste eine große Herausforderung.

 

Sprache:

Die Amtssprache in Korsika ist Französisch. In den Bergen der Insel sowie in den kleineren Dörfern wird noch das traditionelle Korsisch gesprochen. In den großen Städten breitet sich Englisch immer weiter aus.

 

Zeitverschiebung:

Korsika liegt in der mitteleuropäischen Zeitzone. Wie auch in Deutschland gibt es Sommer- und Winterzeit. In der Sommerzeit liegt Korsika +2 Stunden zur UTC und in der Winterzeit +1 Stunde zur UTC (Universal Time Coordinated). Zu Deutschland gibt es also keinen Zeitunterschied.

 

Einreise / Visum:

Korsika ist eine Gebietskörperschaft von Frankreich mit einem Sonderstatus. Hier gelten die Ein- und Ausreise Bedingungen des Schengenraums. Die Ausweis- bzw. Pass Kontrolle an den Grenzen findet zwar nicht mehr statt, jeder EU-Bürger ist jedoch verpflichtet seine Ausweispapiere mit sich zu führen und sich damit jederzeit ausweisen zu können. Dies gilt sowohl für Touren mit dem Leihwagen wie auch für die Wandertouren in den Bergen Korsikas.

 

Gepäck:

Die Gepäckbestimmungen (Größe, Gewicht, …) richten sich nach den jeweiligen Bestimmungen der Airline. Auf Wunsch teilen wir Ihnen detaillierte Informationen zu Ihrer Reise und Ihren Flugverbindungen mit.

 

Währung:

Korsika gehört zu Frankreich und somit zur Europäischen Union. Als gängiges Zahlungsmittel gilt demnach der Euro. Barzahlungen sowie EC-Karten werden allerorts (Städte) akzeptiert. Auch mit Kreditkarten kann man in den meisten größeren Städten bezahlen. Für Gäste, die eine Mehrtageswanderung mit Hüttenübernachtung machen wollen, ist es ratsam, ausreichend Bargeld mitzuführen. Die Preise auf den Berghütten sind etwas höher als normal und werden von den Betreibern festgelegt. Auf dem GR 20 gibt es in den meisten Hütten kleine Snacks, Getränke und verschiedene Outdoor Artikel zu kaufen. Bitte beachten Sie, dass die Preise auf dem GR 20 deutlich höher sind als in den Städten.

 

Strom:

In Korsika verwendet man Großteiles die auch in Deutschland gebräuchlichen Schuko Steckdosen. In älteren Hotels, Berghütten auf dem GR 20 oder auch einigen älteren Gästehäusern benötigen Sie noch einen Adapter, der den Schutzleiter der französischen E-Steckdose inkludiert. Die Netzspannung ist identisch zur deutschen.

 

Internet:

Die Vorwahl von Korsika ist 0033. Die Netzabdeckung ist recht gut, es kann jedoch auf den Wanderungen oder auch auf der GR 20 Tour in den Bergen Korsikas zu Funklöchern kommen. Nicht alle Hotels besitzen W-Lan. In den großen Städten gibt es öffentliche Plätze, die über W-Lan verfügen. Während des GR 20 wird die Verbindungsqualität sehr schwanken.

 

Sicherheit:

Korsika, insbesondere die touristisch hoch frequentierten Ziele und touristischen Attraktionen, sind von Kleinkriminalität wie Taschendiebstählen, aber auch von Übergriffen auf Besucher betroffen, insbesondere im öffentlichen Nah- und Fernverkehr. Auch in Nachtzügen mit Schlaf- und Liegewagen in Südfrankreich besteht eine Gefahr. Tragen Sie so wenig Wertsachen wie möglich bei sich.

 

Gesundheit / Impfungen:

Wir raten für Reisen nach Korsika eine Reisekrankenversicherung abzuschließen. Zwar hat sich in den letzten Jahren die Lage gebessert, jedoch wird heute immer noch nicht die Versichertenkarte der Krankenkassen überall anerkannt. Im Zweifelsfall müssen Sie die Kosten vor Ort zunächst selber tragen und können diese dann von Ihrem Krankenversicherer zurückfordern. Bitte informieren Sie sich vorab über die genauen Bedingungen bei Ihrem Krankenversicherer.

Ausrüstungsempfehlung

Ausrüstung
  • Reisetasche für das pers. Gepäck, keine Koffer (für den Gepäcktransport – max. 15kg)
  • Rucksack (mind.50 Liter) inkl. Nässeschutz
  • Schlafsack im Komfort Bereich bis - 5°C
  • Wanderstöcke
  • Wanderschuhe knöchelhoch und gut eingelaufen, leichte Schuhe für den Abend
  • Wasserdichte Jacke + Trekkinghose
  • Als Wärme Schicht Pullover, Fleece Jacken oder Funktionsjacken, Mütze und Handschuh
  • Oberbekleidung kurz, eine kurze Hose, Unterwäsche, Mütze und Handschuhe
  • Wasserdichter Poncho oder eine kleine Plane
  • Waschutensilien für den persönlichen Bedarf + kleines Handtuch
  • Sonnenbrille und Stirnlampe
  • Thermoflaschen, Trinkblasen oder Trinkflaschen (zusammen 2 Liter)
  • Taschenmesser, Gabel, Löffel
  • auslaufsichere Tupperdose ca. 1Liter

  • Gesundheit
  • Mütze oder Hut gegen die Sonne sowie Sonnencreme / Lippenbalsam
  • Ihre Medikamente (falls benötigt)
  • Vorbeugend Medikamente gegen Verdauungsstörungen
  • Kleine erste Hilfe Ausstattung
  • Taschentücher, Toilettenpapier

  • Individuell
  • Bargeld in Euro (für Einkäufe in den Hütten)
  • Persönliche Dokumente (Impfpass, Reiseplan, Reisepass)
  • Fotoausrüstung (achten Sie darauf, dass die Ausrüstung für den Tagesrucksack nicht zu schwer wird)
  • Buch zum lesen
  • Zusätzliches Essen (Salami, Schokolade, power food)
  • Ersatz Batterien, wenn benötigt
  • Das könnte Ihnen auch gefallen