Roadtrip im Süd-Westen Namibias

Facettenreichtum Namibias als Selbstfahrer erleben

  • 17 Tage
ab € 4.100,-
  • 2 - 4 Personen
  • Safari

Highlights der Reise

  • rote Dünen der Kalahari Wüste & Köcherbaumwald

  • die höchsten Dünen der Namib Wüste

  • Küstenstädte Swakopmund & Lüderitz

  • Sonnenuntergang über dem zweitgrößten Canyon der Welt

  • Safari im Etosha Nationalpark

Diese Namibia Selbstfahrerreise führt Sie von einem Höhepunkt zum nächsten. Wüste, Steppe und Buschsavanne, sowie der Artenreichtum von Flora und Fauna zeugen vom besonderen Facettenreichtum Namibias und lassen sich auf kleineren Wanderungen, oder Pirschfahrten durch die unzähligen Nationalparks erkunden. Neben spannenden Tierbeobachtungen, grandiosen Landschaften und kulturellen Höhepunkten werden Ihnen viele atemberaubende Reisemomente geboten, die Ihnen noch lange in Erinnerung bleiben werden. Sicherlich werden auch Sie von den schier unendlichen Weiten Namibias beeindruckt sein – die Faszination Afrikas ist einfach ansteckend. 

Dieser Reiseverlauf kann problemlos an Ihre Wünsche in Bezug auf Dauer, Budget oder Reisezeit angepasst werden. 

Ihr Reiseexperte|in

Lena Beilke

Ihr Reiseexperte

  • Lena Beilke
  • 0341 9899 7085
  • lena@meinewelt-reisen.de

Dauer

17 Tage

Land

Preis p.P.

ab € 4.100,-
Erfahrungen & Bewertungen zu Meine Welt Reisen GmbH

Tag 1: Ankunft in Windhoek & Aufbruch in die Kalahari

Verpflegung: A
Gemsbok_with_orange_sand _dune_evening_sunset_Namibia_meinewelt-reisen.jpeg

Willkommen in Namibia! Am internationalen Flughafen von Windhoek werden Sie vom freundlichen Teammitglied von unserer örtlichen Agentur herzlich in Empfang genommen. Direkt am Flughafen können Sie bequem Geld wechseln und werden anschließend nach Windhoek transferiert. Sobald Sie eine Einweisung für Ihr Mietfahrzeug erhalten haben, werden Ihnen ausführliche Reiseinformationen zur Verfügung gestellt sowie der Kontakt mit Ihrem Ansprechpartner vermittelt – dieser steht während Ihres gesamten Aufenthalts jederzeit gerne bereit.

Nach einem kurzen Stopp im Supermarkt geht es weiter südwärts in Richtung Kalahari Wüste. Die Kalahari umschließt das Hochland wie ein Halbmond in zwei Richtungen von Norden und Osten. Ihr Ursprung liegt ein halbes Jahrtausend zurück, als sich durch Hebungen der umliegenden Länder eine Senke bildete und mit Sedimenten aufgefüllt wurde. Durch Winde entstand die für die Kalahari tyische Längsdünen, die eine Länge von bis zu 50km erreichen können. Der Unterschied zur Namib ist die Klimazone. Hier gibt es noch gelegentlich Regen und somit ein wenig Vegetation. Vereinzelte Büsche und Bäume sind hier typisch, wie im Kaudom-Nationalpark. Die trockenen Flussbetten heißen hier Omiramba. Sie sind die Wasseradern in Richtung Okavango und damit die Lebensgrundlage der Flora und Fauna in der Kalahari Wüste.

Während der Fahrt durchqueren Sie immer mehr rote Dünen des Kalahari-Gebiets und erreichen schließlich Ihre erste Unterkunft in Namibia. Hier bietet sich Ihnen eine atemberaubende Kulisse von strahlend blaun Himmel und ein faszinierendes Farbspiel aus Rot- und Orangetönen.

 

traumhaft gelegen zwischen den rot leuchtenden Sanddünen der Region; das strahlende Blau des Himmels bildet dabei einen atemberaubenden Kontrast zum Rotbraun darunter.

Fahrzeit: ca. 280km (ca. 3h)

Unterkunft

Tag 2: Köcherbaumwald und Spielplatz der Giganten

Verpflegung: F / A
Köcherbaumwald_Namibia_meinewelt-reisen.jpeg

Unmittelbar nach dem morgendlichen Frühstück bricht Ihr Ausflug in südlicher Richtung auf. Sie lassen die Kalahariwüste hinter sich, um das Abenteuer in Keetmanshoop fortzusetzen. "Keetman's Hope" ist eine Kleinstadt mit einigen Gebäuden, wie das Kaiserliche Postamt und das Bahnhofsgebäude, aus deutscher Kolonialzeit. Namensgeber der Stadt ist der deutsche Bankier Johann Keetmann, der die Rheinische Missionsgesellschaft finanzierte, um unweit einer Nama-Siedlung in den 1860er Jahren eine Siedlung zu gründen.

Unweit von Keetmannshoop befindet sich das Gelände des Nationalen Monuments Köcherbaum-Wald. Der Köcherbaum erhielt seinen Namen, weil die San ihre Pfeilköcher aus den Ästen gefertigt haben sollen. Dafür sollen sie den fasrigen, schwammigen Inhalt herausgeholt haben. Der Köcherbaum gehört zu den Aloen und ist demnach eigentlich kein Baum. Er ist in den heißen Gegenden Namibias und in den nördlichen Regionen der Kapprovinz Südafrikas endemisch und bevorzugt heiße, trockene Felslandschaften.

Wenige Kilometer hinter dem Nationalen Monument Köcherbaum-Wald befindet sich Giant's Playground. Der Spielplatz der Giganten ist ein Labyrinth aus Felsbrocken. Das aus Fantasieformen erodierte Granit wirkt, als hätten Riesen mit den Steinen gespielt. In den Himmel ragen mächtige Säulen. Dazwischen balancieren rund abgeschliffene Steine, die wie gigantische Bälle wirken, auf schmalen Felsnadeln. 

Nach der Erkundung des beeindruckenden Köcherbaumwaldes sowie Giant's Playground, machen Sie eine kurze Pause. Anschließend fahren Sie zu Ihrer Unterkunft, die unweit des Fish River Canyons liegt. Genießen Sie die atemberaubenden Landschaften und eine friedvolle Atmosphäre.

Fahrzeit: ca. 420km (ca. 4,5h)

Unterkunft

Tag 3: Fahrt zum Fish River Canyon

Verpflegung: F / A
Sunset over the Fish River Canyon in Namibia_meinewelt-reisen.jpeg

Nach dem Frühstück fahren Sie gen Süden zum Fish River Canyon. Vom Hobas Aussichtspunkt haben Sie die Möglichkeit fantastische Fotos von der atemberaubenden Landschaft zu machen. Zu Ihren Füßen liegt der zweitgrößte Canyon der Welt. Nur der Grand Canyon hat noch gewaltigere Dimensionen. Vor über 2 Milliarden Jahren waren die Schichten noch Sandstein, Lava und Tonschiefer und vor über 500 Millionen Jahren erfolgte die erste Absenkung. Unglaublich, in was für eine erdgeschichtliche Entwicklung Sie hier hinabschauen.

Durch den Canyon schlängelt sich der längste Fluss Namibias, der Fish River, hindurch. Der Fluss entspringt im östlichen Naukluft Gebirge und mündet südwestlich von Ai-Ais in den Oranje. Sie sehen eine der wohl eindrucksvollsten Naturschönheiten im südlichen Teil Namibias. Nach etwa 10 km erreichen Sie den Canyon Rand. Von hier hat man einen beeindruckenden Blick auf den „Höllenbogen“ (Hell’s Bend). Im westlich gelegenen privaten “Canyon Natur Park” besteht die Möglichkeit zu wandern.

Unterkunft

Tag 4: Freie Zeit in Lüderitz

Verpflegung: F
Lüderitz_meinewelt-reisen.jpeg

Starten Sie Ihren Tag mit einem ausgiebigen Frühstück und brechen Sie auf in Richtung Lüderitz. Wir empfehlen Ihnen, entlang des Oranje Flusses zu fahren. 

Der Fluss Oranje, auch bekannt unter dem Namen Gariep bekannt, ist der längste Fluss Südafrikas und markiert gleichzeitig die Grenze zwischen Südafrika und Namibia. Der Fluss entspringt in den Drakensbergen in Lesotho und mündet im Atlantik, nachdem er die Augrabies-Wasserfälle hinunterstürzt. Vor Millionen Jahren hat Oranje hauptsächlich aus Kimberly alle Diamanten des südlichen Afrikas ins Meer geschwemmt. Von dort gelangten sie durch die Meeresströmung und Brandung in die Dünenfelder der Namib. Diese Route führt Sie über Rosh Pinah nach Aus.

Lüderitz thront in pastellfarbenden restaurierten Jugendstilvillen auf schwarzglänzenden Felsen über dem eisblauen Atlantischen Ozean. Nach einer Fahrt durch die Wüste ist dies ein erstaunlicher Anblick. Die Küstenstadt bietet einige historisch erhaltene Gebäude aus wilhelminischer Kaiserzeit sowie reizvolle Küstenabschnitte inklusive Sandbuchten und Lagunen. Rund um die Halifax-Insel sind zudem Pinguine und Flamingos anzutreffen. In unmittelbarer Nähe befindet sich Bogenfels sowie die Geisterstadt Kolmanskop. Kolmanskop erhielt seinen Namen von einem Mann namens Coleman, der mit seinem Ochsenkarren im Sand stecken blieb. Der Eisenbahnarbeiter Zacharias Lewala entdeckte bei Grasplatz, der vorletzten Bahnstation vor Lüderitz, einen Diamanten. Er brachte diesen zum Bahnmeister August Stauch, der am Bahnhof Grasplatz stationiert war und die Gleise vom Sand frei zu halten hatte. Aufgrund seiner Expertise in der Mineralogie kaufte er mit Sönke Nissen einen 75 Quadratkilometer großen Claim und suchte mit Erfolg nach Diamanten. Dies war der Beginn eines Diamantenrausches. In dem Claim ließen sich immer mehr Menschen auf der Suche nach Diamanten nieder und es entstand in wenigen Jahren eine Stadt: Kolmankop. Mit der Ausschöpfung der Diamantenvormkommen in der Umgebung zogen die Diamantensucher weiter zur Mündung des Oranjeflusses. Mit dem Wegzug des letzten Bewohners der Stadt, verfiehl die Stadt und die Wüste holt sich langsam das ihr agbewonnene Terrain zurück. 

 

Beste Restaurants in Luderitz

  • Portuguese Fisherman
  • Barrels - Restaurant and Bar
  • Diaz Coffee Shop - Oyster & Wine Bar - Beergarden
  • Penguin Restaurant
  • Essenzeit
  • CRAYFISH BAR & LOUNGE
  • Oyster & Wine Bar
  • Ritzi's Seafood Restaurant
  • Prospectors Inn Hotel Restaurant

Fahrzeit: ca. 430km (ca. 4,5h)

Unterkunft

Tag 5: Die Wildpferde von Garub

Verpflegung: F
Wild Horses close to Aus in Namib desert, Namibia_meinewelt-reisen.jpeg

Nachdem Sie alle sehenswerten Attraktionen in Lüderitz erkundet haben, empfiehlt es sich, Ihre Reise fortzusetzen und Aus anzusteuern. Bevor Sie jedoch die Stadt verlassen, sollten Sie unbedingt einen Abstecher zur Garub Wasserstelle einplanen. Hier können Sie Wildpferde, auch bekannt als "Desert Horses", in der Namib beobachten. Es wird vermutet, dass es sich bei den Tieren um Nachfahren von Militärpferden handelt, welchebei Anmarsch südafrikanischer Truppen während des Ersten Weltkrieges in die Freiheit entlassen wurden. Seitdem haben diese Pferde sich partiell an die Wüste angepasst und können längere Zeit, im Vergleich zu ihren domestierten Artgenossen, ohne Wasser überleben. Die meiste Zeit verbringen Sie tagsüber an schattigen Plätzen. Wasser finden Sie am Bohrloch von Garub.

Den Nachmittag können Sie bei einem traumhaften Blick auf die Wüstenlandschaft entspannen und neue Energie für kommende Erlebnisse tanken.

Fahrzeit: ca. 130km (ca. 1,5h)

Unterkunft

Tag 6: Erleben der Namib - die älteste Wüste der Welt

Verpflegung: F / A
Namib_Naukluft_Nationalpark_dunes_meinewelt-reisen.jpeg

Heute führt Sie die Reise nahtlos in das Herz der ältesten Wüste auf unserem Planeten - die weltberühmte Namib. Sie werden hautnah erleben, wie Sie steile Passfahrten vom namibischen Hochland hinab in die Tiefebene der Namib-Wüste meistern...

Ihr Ziel für heute ist die beeindruckende Region Sesriem/Sossusvlei und Sie erreichen sie über den atemberaubenden Tsarisbergpass. Die Sesriem Region bietet zwei Attraktionen: den Sesriem Canyon und den großen Sossusvlei. Ein Vlei ist eine Senke, in der sich das Wasser nach dem Regen sammelt.

Während Ihrer Fahrt durch diese malerische Landschaft am Rand des Namibs bekommen Sie einen Vorgeschmack darauf, was Sie in den kommenden Tagen erwartet. Höhepunkt Ihrer Zeit in Sossusvlei werden sicherlich die Sonnenuntergänge und das Erklimmen einer der höchsten Dünen der Welt sein. Soweit das Auge reicht, sehen Sie Sand. Die Farbschattierungen der Dünen reichen von blassgelb bis leuchtenden Rot- und Orangetönen. Von der Spitze einer der höchsten Dünen der Welt aus, haben Sie einen unglaublichen Blick über die unendlichen Weiten der Dünenwellen. 

Sie haben die Möglichkeit, in den kommenden zwei Nächten im Nationalpark zu übernachten. Dies bietet Ihnen einzigartige Vorteile wie beispielsweise das Erleben des Sonnenuntergangs oder -aufgangs auf der Düne 45 sowie das Fotografieren des Deadvlei am frühen Morgen. Die tiefstehende Sonne taucht die hohen Sanddünen in goldene, gelbe und rötliche Farbtöne während sie gleichzeitig dunkel und schattig erscheinen lassen – dadurch entsteht ein beeindruckender Kontrast. Lassen Sie sich von dieser malerischen Wüstenlandschaft verzaubern.

Am Abend können Sie dann bei einem köstlichen Essen gemütlich ausklingen lassen.

Fahrzeit: ca. 320km (ca. 4,5h)

Unterkunft

Tag 7: Sesriem Canyon - ein weiterer Schatz des Namib Naukluft Parks

Verpflegung: F / A
Sesriem_Canyon_Namib_Naukluft_Park_meinewelt-reisen.jpeg

Zum Sonnenaufgang öffnen sich die Schranken des Nationalparks, um Ihnen den Zugang zur faszinierenden Dünenlandschaft des Namib Naukluft Parks zu ermöglichen. Es empfiehlt sich früh aufzubrechen und entweder mit dem eigenen Fahrzeug oder einem Allrad-Transfer innerhalb des Parks bis zum Parkeingang zu fahren. Von dort aus geht es zu Fuß weiter. 

Der Seseriem Canyon ist ca. 1km lang und etwa 30m tief. Vor ca. 3 Millionen Jahren hat der Tsauchab den Canyon in das 15 Millionen alte Gestein gegraben. Am oberen Rand des Canyons verengen sich die Schluchtwände auf 1-2 Meter, die kaum zu erkennen sind. Der Canyon bietet einen kühlen Ort während der Hitze des Tages und in den Tümpeln ist Wasser zu finden. Einst wurden sechs aneinander geknüpfte Ochsenriemen benötigt, um einen Wassereimer zu den Tümpeln hinabzusenken. Auf dieses Spektakel ist der afrikaanse Name des Canyons zurückzuführen: se(ch)sriem(en). Mit Glück fließt sogar Wasser im Fluss Tsauchab. In der Trockenzeiten kann man ihn hingegen aber auch gut erwandern.

Nach einer erlebnisreichen Tour kehren Sie am späten Nachmittag zurück zur Unterkunft.

Es ist möglich diese Wüsten-Tagesreise selbstständig anzutreten – vorausgesetzt man verfügt über ein geeignetes 4x4-Fahrzeug. Jedoch bietet es sich auch an, sich einen professionellen Guide zu buchen: So lassen sich verborgene Schätze der Sesriem Region noch besser erforschen!

Unterkunft

Tag 8: Genuss der Atlantikbrise in Swakopmund

Verpflegung: F
Swakopmund_colorful_houses_meinewelt-reisen.jpeg

Nach einem zeitigen Frühstück geht es auf die Reise gen Norden. Auf dem Weg bietet sich ein Stopp im gemütlichen Café der Bäckerei von Solitaire an, der bekannt für seinen leckeren Apfelkuchen ist.

Später erreichen Sie das charmante Küstenstädtchen Swakopmund, welches noch immer von den Nachfahren ehemaliger Kolonisten und Staatsbeamten aus der deutschen Kolonialzeit bewohnt wird. Deutsche Backwaren sowie Architektur sind hier ebenso präsent wie die oft gesprochene deutsche Sprache - Überbleibsel einer ereignisreichen Geschichte. Auf den steinigen Ebenen der Namib wachsen Welwitschia Mirabillis und der Kokerboom. Achten Sie auf ihre Schritte in der Nähe einer Welwitschia mirabilis, denn ihre Wurzeln verlaufen dicht an der Erdoberfläche und sind sehr empfindlich.

Swakopmund ist auch als Ausgangspunkt für zahlreiche Abenteueraktivitäten bekannt: Empfehlenswert sind beispielsweise eine Bootsfahrt bei Walvis Bay oder eine Wüstentour mit kleinen Lebewesen zum Kennenlernen inbegriffen! Die Umgebung rund um Swakopmund (und die 30 km entfernte Stadt Walvis Bay) bietet zahllose Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung - darunter spannende Quad-Bike-Safaris, Kajaktouren und vieles mehr. Langeweile kommt garantiert nicht auf!

Buchbare Ausflüge:

  • Catamaran Charters: Catamaran Charters bietet Bootsfahrten in der Walvis Bay Lagune in vier luxuriösen Katamaranen an. Auf der Suche nach den Big 5 der Meere werden die Gäste ein unvergessliches Erlebnis genießen.
  • Historian Dune Tour: Die Historian Dune Tour (Historische Dünenfahrt) von Fanie du Preez, Chef von Kuiseb Delta Adventures, ist eine Besonderheit aller Aktivitäten, die in und um Swakopmund und Walvis Bay angeboten werden.
  • Kajak Tour "Eco Marine": Eco Marine Tour organisiert Kayaktouren in der Walvis Bay Lagune. Nirgendwo kommt man so nah an die Flamingos und Pelikane, Pelzrobben, Heaviside- und Benguela-Delfine heran, wie im eigenen Kajak.
  • Living Desert Tour: Mit didaktischer Raffinesse, Charisma und viel Humor erklären die Guides die Fauna und Flora der Wüstenwelt um Swakopmund. Angefangen von einem kleinen Exkurs zur Mündung des Swakopflusses, geht es auf einem Pfad in die Dünen des 2010 proklamierten Dorob-Nationalparks.
  • Namib Rundflüge: Es werden exklusive und luxuriöse Flugsafaris zu vielen Sehenswürdigkeiten an der Küste Namibias angeboten. Höhepunkte sind die Namibwüste und das Sossusvlei, Sandwich Harbour, die Skelettküste mit ihren vielen Schiffswracks, der Kuisebcanyon, das Kreuzkap mit der riesigen Robbenkolonie und vieles mehr.
  • Sandwich Harbour 4x4: Die wunderschönen Dünen der Namib treffen auf den rauen Atlantischen Ozean: Die Geländewagen-Exkursion von „Sandwich Harbour 4 × 4“ zum Sandwich Harbour südlich von Walvis Bay ist landschaftlich einzigartig, aufregend und genial organisiert.
  • Swakopmund: Swakopmund ist Hauptstadt der Region Erongo und hat heute 34000 Einwohner. Swakopmund gilt als Zentrum von Aktivitäten in Namibia, nirgendwo sonst gibt es mehr Möglichkeiten zur Zerstreuung.

Ihre Auswahl an Aktivitäten sollte bei Reisebuchung angegeben werden. Die Kosten dafür erfahren Sie von uns

Fahrzeit: ca. 370km (ca. 5h)

Unterkunft

Tag 9: Swakopmund: Erkundung Namibias Küste

Verpflegung: F
Swakopmund_pier_Namibia_meinewelt-reisen.jpeg

Im Unterschied zur trockenen Wüstenregion erwartet Sie hier am Meer eine angenehme kühle Brise. In Swakopmund, der vermutlich deutsch geprägtesten Stadt Namibias, können Sie die belebende Meeresluft am Atlantik in vollen Zügen genießen. Einst der Haupthafen für Deutsch- Südwestafrika, ist Swakopmund heute ein beliebter Badeort. Die Mischung aus deutschen und namibischen Einflüssen macht den Charme der Stadt aus.

Für Ihre Exkursionen empfehlen wir Ihnen dringendst eine Jacke mitzunehmen.

Auch in einem Aktivurlaub darf mal gefaulenzt werden. Lassen Sie heute einfach mal die Gedanken schweifen oder spazieren Sie mit offenen Augen durch die Altstadt von Swakopmund. Es erscheint unwirklich, wie viele Deutsche Begriffe und Namen am südlichen Zipfel von Afrika vorkommen.

Restaurant Empfehlung Swakopmund:

  • Ocean Cellars @ Strandhotel
  • The TUG
  • Old Steamers im Alte Brücke Resort
  • Brauhaus
  • Altstadtrestaurant

Unterkunft

Tag 10 - 11: Twyfelfontein und Brandberg im Damaraland

Verpflegung: F / A
Landscape_Twyfelfontein_meinewelt-reisen.JPG

Sie verabschieden sich heute vom Meer und machen sich auf den Weg ins Damaraland! Dieses Gebiet gehört zur Kunene-Region im Nordwesten Namibias und erstreckt sich zwischen dem Brandberg und Sesfontein. Die Landschaft ist von felsigen Formationen geprägt, die eine raue Schönheit ausstrahlen. 

Das Damaraland beheimatet viele Menschen der Damara-Sprachgruppe - daher auch der alte Name "Damaraland". Allerdings dient er heutzutage nur noch als touristische Abgrenzung auf dieser Website, da das Gebiet unter diesem Namen nicht mehr offiziell bekannt ist. Doch trotzdem hat es seinen Charme behalten.

Heute steht eine Fahrt nach Twyfelfontein auf Ihrem Programm. Dabei sollten Sie unbedingt Zeit einplanen, um die über 2000 Felsgravuren zu besichtigen, welche zum UNESCO Weltkulturerbe gehören. Außerdem lohnt sich auch der Besuch eines Lebenden Museums des Volksstammes Damara. Um das alles entspannt erleben zu können, empfehlen wir Ihnen frühzeitig von Swakopmund aus loszufahren.

In der näheren Umgebung gibt es noch weitere Sehenswürdigkeiten wie den Versteinerten Wald und das Tal der Orgelpfeifen zu entdecken. Eine ganz besondere Attraktion sind jedoch die Wüstenelefanten des Damaralands: Auf ihrer Suche nach Wasser und Nahrung ziehen sie entlang der Trockenflüsse und lassen sich bei Wildbeobachtungsfahrten im offenen Geländewagen (optional in verschiedenen Unterkünften buchbar) mit etwas Glück hautnah erleben!

Inmitten des Damaraland liegt der Brandberg. Genau wie die Spitzkoppe ist der Brandberg ein Inselberg und hat viele Ähnlichkeiten mit dem Ayers Rock in Australien. Sowohl Ayers Rock als auch Brandberg sind beide Inselberge und glühen rot bzw. brennen in der Abendsonne. Der Königstein ist mit 2574m der höchste Gipfel im Brandberg und zudem der höchste Gipfel Namibias. Im Gegensatz zu dem um den Brandberg, abgebrannt aussehendes Land, ist der Inselberg eine klimaökologische Nische. Da über den Gipfeln des Massivs sich häufig die Wolken abregnen und die geologischen Strukturen des Gebirges erlauben Wasser lange speichern zu können, ist der Brandberg ein Zuhause für viele seltene Pflanzen und Tiere. So finden Sie hier u.a. die Brandberg-Akazie, Blasenkäfer und nicht-fliegende Heuschrecken. Angekommen beim Brandberg können Sie einen kurzen Spaziergang unternehmen, um die Gegend zu erkunden und sich auf den Spuren der Felsmalerei zu begeben. Die wohl berühmteste Felskunst ist die „Weiße Dame“.

Interessantes im Damaraland

  • Brandberg
  • Damara Lebendes Museum
  • Khorixas
  • Twyfelfontein
  • Versteinerter Wald
  • Vingerklip

Es ist an der Zeit, sich von den Strapazen des Alltags zu erholen und eine Auszeit für die Seele einzulegen. Falls gewünscht, besteht am Nachmittag des zweiten Tages auch die Möglichkeit einer aufregenden Tour durch das Wüstengebiet mit Elefanten als Begleitung.

Fahrzeit: ca. 340km (ca. 4,5h)

Unterkunft

Tag 12: Südlicher Etosha Nationalpark

Verpflegung: F / A
Etosha_Nationalpark_Namibia_meinewelt-reisen

Ein Highlight der Reise erwartet Sie heute - der Etosha Nationalpark. Ihre Unterkunft befindet sich außerhalb des Parks. Das spart zusätzliche Parkgebühren.

Auf Ihrem Weg dorthin bietet die kleine Stadt Outjo eine hervorragende Möglichkeit zum Einkaufen im Spar Supermarkt sowie zur Einkehr in einer guten Bäckerei oder Tankstelle. Besonders empfehlenswert ist hierbei die neue, am südlichen Parkeingang gelegene Tankstelle namens "Etosha Trading Post", da es innerhalb des Nationalparks oft an Benzin- und Dieselvorräten mangelt. 

Der Etosha Nationalpark zählt zu den größten Wildreservaten weltweit und gilt als eines der herausragendsten Naturparadiese Afrikas. Bereits 1907 gegründet, gehört dieser spektakuläre Park heute zu einem der attraktivsten Naturschutzgebiete Südafrikas. Am Nachmittag erkunden Sie bereits das Gebiet auf eigene Faust und haben dabei mit etwas Glück Begegnungen mit majestätischen Großwildtieren während Ihrer Stopps bei ausgewiesenen Wasserstellen entlang Ihres Pfades.


Hinweis, wenn man im Park wohnen möchte:
Die Camps im Etosha Nationalpark sind im Besitz der Regierung. Obwohl die Unterkünfte zum 100. Geburtstag des Etosha Nationalpark renoviert wurden, werden sie von mehr- oder minder motivierten staatlichen Angestellten gepflegt und gewartet. Zumeist sind sie sauber, aber auf keinen Fall luxuriös zu nennen. Luxuriösere Unterkünfte und Lodges gibt es außerhalb des Parks. Gerne unterbreiten wir Ihnen auch ein Angebot für eine Unterkunft im Park. Private Campingplätze oder Lodges sind überall im südlichen Afrika deutlich gepflegter und haben mehr Niveau. Die Parks haben keine Zäune. Das bedeutet, dass Wildtiere durchaus auch ausserhalb der Pakrgrenzen unterwegs sind. 

 

Fahrzeit: ca. 340km (ca. 4h)
 

Unterkunft

Tag 13: Ganztages-Safari im südlichen Etosha

Verpflegung: F / A
Elephant_with_baby_at_a_waterhole_in_Etosha_Namibia_meinewelt-reisen.jpeg

Sobald die ersten Sonnenstrahlen den Horizont erhellen und Sie sich nach einem nahrhaften Frühstück gestärkt haben, brechen Sie erneut auf zu einer abenteuerlichen Pirschfahrt - begleitet von Ihrem robusten Allradgefährt. Von Ihrer Unterkunft aus können Sie den südlichen Teil des Nationalparks erkunden und Ihre Erkundungsfahrt fortsetzen. 

Die Tierwelt bietet einen Querschnitt durch die in Namibia beheimaten Arten. Außer dem Büffel sind alle Mitglieder der bekannten Big Five vertreten. Stark sind der Gepard, die Oryx-Antilope, das Zebra, Marabus und der Nashornvogel vertreten. Zücken Sie bei der Pirschfahrt Ihre Kamera und fangen Sie diese unglaubliche Tierwelt auf Fotos ein. Diese Safari werden Sie bestimmt nicht so schnell vergessen.

Unterkunft

Tag 14: Weiterfahrt in den Etosha East

Verpflegung: F / A
Wildebeest at Etosha National Park_meinewelt-reisen.jpeg

Sobald Sie am Morgen ausreichend Energie getankt haben, können Sie Ihre Reise durch den Etosha Park fortsetzen und sich nun in östlicher Richtung bewegen. Auf Ihrem Weg gibt es viele Möglichkeiten entlang der Strecke weitere Wasserstellen zu besuchen und die beeindruckende Vielfalt der Tierwelt zu bestaunen. Wenn die Sonne ihren Höhepunkt erreicht hat, ist es Zeit für eine wohlverdiente Pause bei Halali Camp mit einer Tasse Kaffee.

Am Nachmittag werden Sie schließlich Ihr Ziel erreichen - Ihre Unterkunft im Herzen des Parks.

Fahrzeit: ca. 180km (ca. 3,5h)

Unterkunft

Tag 15: Tierbeobachtung im östlichen Etosha Nationalpark

Verpflegung: F / A
Male lion, Etosha National Park, Namibia_meinewelt-reisen.jpeg

Sobald die Morgenröte am Horizont erscheint und Sie sich mit einem reichhaltigen Frühstück gestärkt haben, brechen Sie erneut auf, um in Begleitung Ihres robusten Allradfahrzeugs eine Safari zu unternehmen. Ausgehend von Ihrer Unterkunft können Sie den östlichen Teil des Nationalparks erkunden und Ihre Entdeckungsreise fortsetzen.

Übersetzt bedeutet Etosha „großer weißer Platz“ und ist ein treffender Name. Denn der Mittelpunk des Nationalparks bildet die 5000 km² große Etosha-Pfanne, eine Salztonpfanne. Viele Tiere schätzen das Vorkommen an Salz und halten sich genau hier auf. Laut einer Legende entstand die Salzpfanne aus den Tränen einer Mutter, die um ihr Kind weinte. Die Pflanzenwelt variiert im Nationalpark. Zwergbuschsavannen umgeben den Rand der Salzpfanne, im Westen durchsetzen Mopanebäume den Busch und westlich von Okaukuejo liegt der berühmte Märchenwald Moringa Forest. Im Osten geht die Vegetation über in Baumsavanne, wo sich Mopanebäume und Makalani-Palmen in den Himmel ragen.

Unterkunft

Tag 16: Waterberg Plateau Nationalpark

Verpflegung: F / A
Landscape_at_Waterberg_meinewelt-reisen.jpeg

Nach den Wüsten im südlichen Namibia, der frischen Küste und der aufregenden Tierwelt der Etosha Pfanne reisen Sie jetzt zum Waterberg. Unterwegs bietet sich ein kurzer Stopp beim Otjikotosee in der Nähe von Tsumeb an. Hier versenkten deutsche Truppen im Jahr 1915 ihre Kanonen, aber die meisten Waffen wurden später geborgen und sind nun Teil einer Ausstellung im Museum von Tsumeb zu sehen.

Seit 1972 steht das Gebiet um den Waterberg unter Naturschutz, insgesamt eine Fläche von rund 400 Quadratkilometern. Es wurden außerdem bedrohte Tierarten im Park angesiedelt, unter anderem Breit- und Spitzmaul-Nashörner, Rappen- und Pferdeantilopen sowie Streifengnus. Berühmt ist das Plateau als einziges Brutgebiet Namibias vom Kapgeier. Das Waterberg Plateau, welches Sie zum Nachmittag erklimmen können, erhebt sich rund 200 Meter aus der umgebenden Ebene. Das 20 Kilometer breite und 50 Kilometer lange Tafelberg Massiv besteht aus porösem Sandstein. Niederschläge sickern durch das durchlässige Gestein und treffen unten auf eine wasserundurchlässige Tonschicht. Während es oben auf dem Plateau sehr trocken ist, gibt es am Fuße viel Oberflächenwasser und kräftige permanente Quellen. Die Vegetation ist darum hier üppig und grün und besonders artenreich. Unter anderem sieht man hier wilde Feigenbäume, Feuerlilien und Korallenbäume. Außerdem gibt es eine reiche Fauna.

 

Erlebniswelt Waterberg Wilderness (buchbar gegen Gebühr)

  • Plateau-Wanderung: Tour auf den Tafelberg (keine Parkgebühr)
  • "Honeymoon Sundowner": Exklusive Plateau-Wanderung nur für Sie
  • Rhino Drive: Nashörner, Giraffen und anderes Wild hautnah
  • Rhino tracking: Zu Fuß Nashörner aufspüreKultur-Tour: Alltag der Herero
  • Wanderpfade mit "Botanischem Garten"History Path zu Stätten der Herero-Geschichte      
  • Tal mit Quelle, üppiger Pflanzenwelt und über 200 Vogelarten

 

Fahrzeit: ca. 400 km (ca. 4h)

Unterkunft

Tag 17: Heimreise von Windhoek

Verpflegung: F
Windhoek_Namibia_meinewelt-reisen

Heute ist Ihr letzter Tag in Namibia angebrochen. Nachdem Sie von der Savanne wieder zurück in der Zivilisation in Windhoek angekommen sind, ist es an der Zeit den Mietwagen zurückzugeben. Je nach Abflugzeit werden Sie pünktlich zum Flughafen gebracht und Sie treten Ihren Rückflug nach Hause an. Wir wünschen Ihnen einen guten Heimflug!

Fahrzeit: ca. 300km (ca. 3h) nach Windhoek, ca. 50km (ca. 50 Minuten) zum Flughafen

weitere Details zur Süd-West Rundreise Namibia

Inklusive Leistungen

  • komplette Organisation der Reise von Meine Welt Reisen
  • Persönlicher Empfang am Flughafen in Windhoek durch einen Mitarbeiter unserer örtlichen Agentur "Meet & Greet"
  • Deutschsprachige Vertretung in Namibia mit 24 Stunden erreichbarer Notfallnummer
  • Alle Übernachtungen wie angegeben
  • Verpflegung wie angegeben
  • Living Desert Tour (Swakopmund)
  • Bootsfahrt auf dem Chobe
  • Halbtages Tour im Chobe Nationalpark
  • Umfangreiches Reisepaket mit Straßenkarte
  • Detaillierte Routenbeschreibung
  • Sicherungsschein nach deutschem Reiserecht
  • Mietwagen wie nachstehend mit Camping Ausrüstung: TOYOTA 2.4TD DOUBLE CAB 4×4 oder ähnlich mit unbegrenzte Kilometer; 2 Ersatzreifen, 2 Versicherte Fahrer, Mietwagen Abgabe in Katima Mulilo (Einweggebühr), Versicherung Platinum Cover

Exklusive Leistungen

  • Internationale Flüge (gerne über Meine Welt Reisen buchbar)
  • Eintrittsgebühren Nationalparks
  • Verbrauchskosten Fahrzeug (Treibstoff sowie sonstige Verbrauchsflüssigkeiten)
  • Optionale Zusatzleistungen vom Mietwagenanbieter
  • Optionale Ausflugsaktivitäten vor Ort
  • Getränke
  • Trinkgelder & andere persönliche Ausgaben
  • Reiserücktrittsversicherung (gerne über Meine Welt Reisen buchbar)
  • Persönlicher Driver Guide ab 120 € pro Tag zubuchbar

Hinweise zu den Reiseleistungen

Die Route ist ein Vorschlag und kann beliebig verändert oder erweitert werden.

Die angegebenen Termine sind Vorschläge und können individuell angepasst werden.

Die Preise sind abhängig von der Verfügbarkeit der Unterkünfte, des Mietwagens bzw. saisonalen Aufschlägen. Preise gelten bei einer Reise mit 2 Erwachsenen & 1 Mietwagen.

Hinweise

  • Bitte beachten Sie die landesspezifischen Hinweise zum Reiseland sowie die Gesundheit und Visavorschriften
  • Die Reiseroute ist von den Wetterbedingungen vor Ort abhängig und daher flexibel
  • Entfernungen und Zeitangaben sind circa Werte uns strecken – bzw. witterungsabhängig
  • Das Angebot ist für mobilitätseingeschränkte Personen allgemein nicht geeignet, bitte sprechen Sie uns für weitere Informationen an

 

Wichtig: Der namibische Versicherungsschutz kann nicht mit der Europäischen “Voll Kasko” oder “Volles Risiko” Versicherung, in der alle Schäden unabhängig von der Ursache oder Schuld abgedeckt sind, verglichen werden.

Termine und Preise

Fr, 08.12.2023 - So, 24.12.2023
17 Tage
Ausreichende Plätze verfügbar
4.100 €
Route & Dauer ist beliebig anzupassen
Zuschläge / Ermäßigungen
* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer: 420 €
Sa, 13.01.2024 - Mo, 29.01.2024
17 Tage
Ausreichende Plätze verfügbar
4.100 €
Route & Dauer ist beliebig anzupassen
Zuschläge / Ermäßigungen
* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer: 420 €
Fr, 16.02.2024 - So, 03.03.2024
17 Tage
Ausreichende Plätze verfügbar
4.100 €
Route & Dauer ist beliebig anzupassen
Zuschläge / Ermäßigungen
* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer: 420 €
Sa, 09.03.2024 - Mo, 25.03.2024
17 Tage
Ausreichende Plätze verfügbar
4.100 €
Route & Dauer ist beliebig anzupassen
Zuschläge / Ermäßigungen
* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer: 420 €
Sa, 27.04.2024 - Mo, 13.05.2024
17 Tage
Ausreichende Plätze verfügbar
4.100 €
Route & Dauer ist beliebig anzupassen
Zuschläge / Ermäßigungen
* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer: 420 €
Sa, 11.05.2024 - Mo, 27.05.2024
17 Tage
Ausreichende Plätze verfügbar
4.100 €
Route & Dauer ist beliebig anzupassen
Zuschläge / Ermäßigungen
* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer: 420 €
Sa, 08.06.2024 - Mo, 24.06.2024
17 Tage
Ausreichende Plätze verfügbar
4.100 €
Route & Dauer ist beliebig anzupassen
Zuschläge / Ermäßigungen
* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer: 420 €
Sa, 20.07.2024 - Mo, 05.08.2024
17 Tage
Ausreichende Plätze verfügbar
4.100 €
Route & Dauer ist beliebig anzupassen
Zuschläge / Ermäßigungen
* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer: 420 €
Sa, 24.08.2024 - Mo, 09.09.2024
17 Tage
Ausreichende Plätze verfügbar
4.100 €
Route & Dauer ist beliebig anzupassen
Zuschläge / Ermäßigungen
* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer: 420 €
Sa, 14.09.2024 - Mo, 30.09.2024
17 Tage
Ausreichende Plätze verfügbar
4.100 €
Route & Dauer ist beliebig anzupassen
Zuschläge / Ermäßigungen
* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer: 420 €
Sa, 05.10.2024 - Mo, 21.10.2024
17 Tage
Ausreichende Plätze verfügbar
4.100 €
Route & Dauer ist beliebig anzupassen
Zuschläge / Ermäßigungen
* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer: 420 €
Sa, 23.11.2024 - Mo, 09.12.2024
17 Tage
Ausreichende Plätze verfügbar
4.100 €
Route & Dauer ist beliebig anzupassen
Zuschläge / Ermäßigungen
* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer: 420 €
Sa, 14.12.2024 - Mo, 30.12.2024
17 Tage
Ausreichende Plätze verfügbar
4.100 €
Route & Dauer ist beliebig anzupassen
Zuschläge / Ermäßigungen
* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer: 420 €
Sa, 04.01.2025 - Mo, 20.01.2025
17 Tage
Ausreichende Plätze verfügbar
4.100 €
Route & Dauer ist beliebig anzupassen
Zuschläge / Ermäßigungen
* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer: 420 €

Termine und Preise

Reisezeitraum Dauer p.Person im DZ EZZ
Reisezeitraum
08.12 - 24.12.23
Route & Dauer ist beliebig anzupassen
Dauer
17 Tage
p.Person im DZ
4.100 €
EZZ
420 €
Reisezeitraum
13.01 - 29.01.24
Route & Dauer ist beliebig anzupassen
Dauer
17 Tage
p.Person im DZ
4.100 €
EZZ
420 €
Reisezeitraum
16.02 - 03.03.24
Route & Dauer ist beliebig anzupassen
Dauer
17 Tage
p.Person im DZ
4.100 €
EZZ
420 €
Reisezeitraum
09.03 - 25.03.24
Route & Dauer ist beliebig anzupassen
Dauer
17 Tage
p.Person im DZ
4.100 €
EZZ
420 €
Reisezeitraum
27.04 - 13.05.24
Route & Dauer ist beliebig anzupassen
Dauer
17 Tage
p.Person im DZ
4.100 €
EZZ
420 €
Reisezeitraum
11.05 - 27.05.24
Route & Dauer ist beliebig anzupassen
Dauer
17 Tage
p.Person im DZ
4.100 €
EZZ
420 €
Reisezeitraum
08.06 - 24.06.24
Route & Dauer ist beliebig anzupassen
Dauer
17 Tage
p.Person im DZ
4.100 €
EZZ
420 €
Reisezeitraum
20.07 - 05.08.24
Route & Dauer ist beliebig anzupassen
Dauer
17 Tage
p.Person im DZ
4.100 €
EZZ
420 €
Reisezeitraum
24.08 - 09.09.24
Route & Dauer ist beliebig anzupassen
Dauer
17 Tage
p.Person im DZ
4.100 €
EZZ
420 €
Reisezeitraum
14.09 - 30.09.24
Route & Dauer ist beliebig anzupassen
Dauer
17 Tage
p.Person im DZ
4.100 €
EZZ
420 €
Reisezeitraum
05.10 - 21.10.24
Route & Dauer ist beliebig anzupassen
Dauer
17 Tage
p.Person im DZ
4.100 €
EZZ
420 €
Reisezeitraum
23.11 - 09.12.24
Route & Dauer ist beliebig anzupassen
Dauer
17 Tage
p.Person im DZ
4.100 €
EZZ
420 €
Reisezeitraum
14.12 - 30.12.24
Route & Dauer ist beliebig anzupassen
Dauer
17 Tage
p.Person im DZ
4.100 €
EZZ
420 €
Reisezeitraum
04.01 - 20.01.25
Route & Dauer ist beliebig anzupassen
Dauer
17 Tage
p.Person im DZ
4.100 €
EZZ
420 €

Enthaltene Unterkünfte

Kalahari Anib Lodge
Kalahari Anib Lodge
Ihr Aufenthalt:
1 Nacht

Am östlichen Rand Namibias lockt der rote Sand der Kalahari. Lassen Sie uns Ihnen den Ort des polierten Sandes in der Kalahari Anib Lodge vorstellen. Leicht mit dem Limousinenauto erreichbar und 30...

Canyon Lodge Gondwana Collection Namibia
Canyon Lodge Gondwana Collection Namibia
Ihr Aufenthalt:
2 Nächte

Ganz nach dem Gondwana-Grundsatz ist die Canyon Lodge in unmittelbarer Nähe zum Fish River Canyon. Oberhalb des Naturwunders liegt die Lodge, ein restauriertes Farmgebäude, inmitten eines Gartens. ...

Lüderitz Nest Hotel
Lüderitz Nest Hotel
Ihr Aufenthalt:
1 Nacht

Das Lüderitz Nest Hotel befindet sich direkt an den Felsen und am Meer von Lüderitz. Alle Zimmer bieten einen wunderbaren Blick auf das Meer und sind mit elektronischem Kartenschlüssel, klimatisier...

Klein-Aus Vista Eagl's Nest Chalets
Klein-Aus Vista Eagl's Nest Chalets
Ihr Aufenthalt:
1 Nacht

Hier ist die Ewigkeit zuhause: Endlose Landschaften, Einsamkeit, Stille und spektakuläre Sonnenuntergänge. Erleben Sie den Traum von Ruhe und Frieden in Klein-Aus Vista. Die Selbstversorger-Chalets...

Le Mirage Resort & Spa
Le Mirage Resort & Spa
Ihr Aufenthalt:
2 Nächte

Ca. 20km südlich vom Sesriem-Tor, dem Eingang zu den Sossusvlei Dünen, liegt das Le Mirage Resort & Spa. Das Resort erstrahlt als Schloss in der Wüste, von jedem Zimmer aus eröffnen sich fantastisc...

At The Sea Boutique Guesthouse
At The Sea Boutique Guesthouse
Ihr Aufenthalt:
2 Nächte

Das At The Sea Boutique Guesthouse liegt nur 200 m von der Mole entfernt. Bis zum Strand Palm Beach sind es nur 1,2 km. Von allen Zimmern aus kann man von einer Terrasse zum Meer blicken. Die Zimme...

Twyfelfontein Country Lodge
Twyfelfontein Country Lodge
Ihr Aufenthalt:
1 Nacht

Die Twyfelfontein Country Lodge liegt im Damaraland in einer Steinwüste mit spärlicher Vegetation und bizarren Gesteinsformationen. Die rustikale Lodge fügt sich harmonisch in das felsige Panorama ...

Okaukuejo Camp
Okaukuejo Camp
Ihr Aufenthalt:
2 Nächte

Im Süden des Etosha Nationalparks und nur ca. 15km vom Anderson gate entfernt, liegt das Okaukuejo Camp. Bekannt ist das Camp für seinen charakteristischen Steinturm und dem Etosha Ecological Insti...

Etosha King Nehale Gondwana Collection Namibia
Etosha King Nehale  Gondwana Collection Namibia
Ihr Aufenthalt:
2 Nächte

Etosha King Nehale liegt an der Andoni-Ebene, nur einen Kilometer von Etoshas nördlichem King-Nehale-Tor entfernt und 48 Kilometer nördlich von Namutoni. Die Lodge hat die Form eines Nguni-Rinderko...

Waterberg Guest Farm
Waterberg Guest Farm
Ihr Aufenthalt:
1 Nacht

Im Norden Namibias liegt am Fuße des Waterberg Plateaus die Waterberg Guest Farm in einem ursprünglichen Savannengebiet. Den Mittelpunkt bildet das Haupthaus, das traditionell mit Reetgras gedeckte...

Weitere Informationen

Länderinformationen

Namibia

 

Wichtiger Hinweis:

Durch ungünstige Verhältnisse, schlechtes Wetter oder Sonstiges kann es Verzögerungen, Routenänderungen oder Programmumstellungen kommen. Bitte haben Sie Verständnis und etwas Geduld sowie Bereitschaft, mit anzupacken oder ggf. auf Komfort zu verzichten. Meine Welt Reisen übernimmt keine Haftung für die Funktionsfähigkeit der persönlichen Ausrüstung der Reiseteilnehmer. Dies gilt auch, soweit dieses Equipment durch die Reiseteilnehmer vor Ort erst geliehen oder gemietet wird.

Sollten Preiserhöhungen seitens der Behörden vor Ort (z.B. Park-, Konzession-, Wildlife-Gebühren) anfallen, behält sich Meine Welt Reisen das Recht einer Preiserhöhung vor.

Bitte beachten Sie, dass bei einem vorzeitigen Abbruch der Rundreise nach eigenem Willen kein Anspruch auf Kostenerstattung besteht. Die zusätzlich anfallenden Kosten sind vom Reisenden selbst zu tragen.

 

Versicherung:

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritt, Kranken und Abbruchversicherung der Hanse Merkur. Bitte prüfen Sie auch vorab, in welchen Umfang Sie versichert sind und steuern Sie gegebenenfalls nach. Sie können jede unserer Reiseversicherungen bequem online abschließen und sich auf Ihre verdiente Auszeit freuen, ohne sich Gedanken um Kosten für Reiserücktritt oder Krankheit machen zu müssen. Weitere Infos dazu unter https://www.meinewelt-reisen.de/reiseversicherung-hanse-merkur/

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB): Für diese Reise gelten die AGB von Meine Welt Reisen GmbH. Diese finden Sie auf unserer Internetseite.

Veranstalter: Meine Welt Reisen GmbH, Leipzig

 

Klima / Reisezeit:

In den namibischen Sommermonaten (November – Juni) herrscht im Land eine trockene Hitze mit Temperaturen zwischen 25 und 30 Grad. Die Wärme lässt sich durch die abkühlenden Nächte gut ertragen. In den Wintermonaten (Juli – Oktober) ist es tagsüber angenehm warm, nachts können die Temperaturen aber bis zum Gefrierpunkt sinken.

 

Sprache:

In Namibia haben sich über die Zeit eine Vielzahl an Sprachen und Dialekten gebildet. Zu den Amtssprachen zählen Englisch, Afrikaans und Deutsch. 

 

Zeitverschiebung:

Die Zeitverschiebung zur Mitteleuropäischen Zeit beträgt maximal 1 Stunde. Da die Zeitumstellung in Namibia zu einem anderen Zeitpunkt als in Deutschland stattfindet, pendelt die Zeitverschiebung zwischen -1, 0 und +1 Stunden. November – März: +1 Stunden; März / April: 0 Stunden; April – September: -1 Stunde; September / Oktober: 0 Stunden

 

Einreise / Visum:

Deutsche Staatsbürger benötigen für die Einreise nach Namibia kein Visum. Sie benötigen lediglich einen Reisepass, der noch mindestens sechs Monate nach Ausreise gültig ist und mindestens 2 freie Seiten hat. Die Ausweisdokumente sollten unversehrt und sauber / gut lesbar sein. Gleiches gilt für österreichische und schweizer Staatsangehörigen. Sollten Sie keiner der genannten Staatsbürgerschaften angehören, erkundigen Sie sich bitte über die Einreisebestimmungen beim Konsulat Ihres Reiselandes. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Abreise nochmals. Weitere Informationen erhalten Sie auch auf der Seite des Auswärtigen Amts.

 

Transport / Verkehr:

In Namibia herrscht Linksverkehr. Überholt wird auf der rechten Seite. Die Verkehrsregeln sind die gleichen wie in Europa.

 

Gepäck:

Die Gepäckbestimmungen (Größe, Gewicht, …) richten sich nach den jeweiligen Bestimmungen der Airline. Bitte beachten Sie, dass das maximale Gewicht bei einem Inlandsflug 15 kg beträgt. Diese beinhalten nicht das Fotoequipment und ein kleines Handgepäck. Beachten Sie die 15 kg Regel bereits bei Ihrer Anreise. Auf Wunsch teilen wir Ihnen detaillierte Informationen zu Ihrer Reise und Ihren Flugverbindungen mit. Bitte bringen Sie einen Rucksack oder eine weiche Reisetasche mit auf die Reise, keine Koffer.

 

Währung:

Die offizielle Währung ist der Namibia-Dollar. Auch der Südafrikanische Rand wird in Namibia akzeptiert. Am besten tauschen Sie Bargeld direkt am Flughafen. Der Umtausch von Euro-Noten sowie US-Dollar-Noten in die Landeswährung ist möglich. An Geldautomaten in den Städten ist das Abheben mit Kreditkarte gegen eine recht hohe Gebühr möglich. Teilweise kann in Restaurant, Hotels oder Einkaufsläden mit Kreditkarte bezahlt werden.

Für gekaufte Souvenirs ab einem Brutto-Wert von 250,- Namibia Dollar kann eine Rückerstattung der Mehrwertsteuer (15%) bei der Ausreise am Flughafen beantragt werden. Halten Sie dafür die Originalrechnungen, die Waren, das ausgefüllte Antragsformular und Ihren Reisepass bereit.

Aktueller Umrechnungskurs: 1 € = 19,81 N-$ (Stand 09/2020)

 

Strom & Wasser:

In Namibia finden Sie Steckdosen des Typs D und M mit 220 V Wechselstrom. Wir empfehlen einen Universal Adapter, der in beide Typen passt. In afrikanischen Reiseländern kommt es des Öfteren zu Stromausfällen. Häufig sind die Lodges und Unterkünfte mit Generatoren ausgestattet. Wir weisen Sie dennoch darauf hin, dass Sie unter Umständen für wenige Stunden keinen Strom haben. Das Leitungswasser in Namibia ist nicht zum Trinken geeignet. Verzichten Sie auf Eiswürfel und nehmen Sie keine mit Leitungswasser zubereiteten Getränke wie Eistee zu sich. Verwenden Sie auch zum Zähneputzen ausschließlich Trinkwasser (Flaschenwasser).

 

Internet:

In größeren Städten finden Sie Internetcafés und können den Zugang für einen bestimmten Zeitraum nutzen. Die Internetverbindung in ländlichen Regionen ist eher schlecht ausgebaut. Das Mobilfunknetz funktioniert nicht immer verlässlich. Bitte informieren Sie sich über Roaming Abkommen und Kosten bei Ihrem Mobilfunkbetreiber.

 

Sicherheit:

Wie bei allen unseren Reisen empfehlen wir Wertsachen auf das Nötigste zu beschränken und diese nah am Körper zu tragen. Lassen Sie Ihr Reisegepäck nicht unbeaufsichtigt.

 

Gesundheit / Impfungen:

Aktuell ist keine Impfung für die Einreise nach Namibia aus Deutschland verpflichtend. Ein aktueller Impfschutz gegen Hepatitis A, Mumps, Masern, Röteln und Influenza ist laut Auswärtigen Amt (Stand Oktober 2023) ratsam. In den nördlichen Regionen Namibias besteht ein Malaria-Risiko, weshalb die Einnahme einer Malaria-Prophylaxe auf der Webseite des Auswärtigen Amtes (Stand Oktober 2023) empfohlen wird. Wir empfehlen zudem körperbedeckende Kleidung zu tragen und vor allem in den Abendstunden und nachts Insektenschutzmittel auf alle freien Körperstellen aufzutragen, um die mückengebundene Infektionsrisiken zu lindern. Melden Sie bitte jegliche gesundheitlichen Beschwerden während der Reise Ihrem Reiseleiter. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Abreise nochmals. Weitere Informationen erhalten Sie auch auf der Seite des Auswärtigen Amts.

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritt, Kranken und Abbruchversicherung der Hanse Merkur.

 

Mahlzeiten:

Die Hauptbestandteile der namibischen Küche sind Fleisch und Fisch. Dieses wird mit Gemüse serviert. Aber auch Exotische Gerichte werden angeboten. Deutsche Kolonien haben ebenfalls auf die namibische Küche und Trinkkultur Einfluss genommen. Bitte achten Sie darauf Obst nur geschält zu sich zu nehmen. Die Mahlzeiten während Ihrer Reise basieren auf lokalen frischen Produkten. Alle Lodges gehen auf bestimmte Diät-Bedürfnisse ein. Bitte informieren Sie uns über spezielle Diäten im Voraus.

Ausrüstungsempfehlung

Ausrüstung
  • Reisetasche mit ca. 80 Liter Volumen (keine Koffer)
  • 1 Tagesrucksack ca. 25 - 30 Liter Volumen als Handgepäck
  • 1 Paar halbhohe Wanderschuhe (ggf. Gamaschen)
  • 1 Paar offene Schuhe oder Flipflops
  • Fleecejacke für Frühpirsch und kühle Abende
  • leichte lange Trekkinghose in gedeckten Farben, langärmliches dünnes Hemd oder Longsleeve
  • kurze Hose, T-Shirts und Badebekleidung
  • Sonnenhut mit breiter Krempe, Basecap und Buff oder Halstuch
  • Sonnenbrille

  • Gesundheit
  • Waschzeug und Toilettenpapier, Papiertaschentücher, Feuchttücher
  • kleines Handtuch für unterwegs
  • 1 Taschenlampe oder Stirnlampe
  • gute Sonnencreme (mind. LSF 25)
  • Insektenschutz-Spray
  • Medikamente gegen Durchfall, Erkältung, Kopfweh, Kreislauf, Pflaster
  • Händedesinfektionsmittel

  • Individuell
  • Fotoausrüstung mit ausreichend Akkus + Speicherkarten, Stativ oder Kernkissen, Fernglas und Tüte als Staubschutz
  • kleines Hotel-Nähzeug
  • kleines Reisewaschmittel
  • Taschenmesser, Buch zum Lesen
  • wasserdichte Dokumententasche
  • wasserfeste Plastikbeutel
  • Tierbestimmungsbuch Geld: USD in kleinen Stückelungen, EUR als Reserve
  • Tagebuch für Reiseerinnerungen

  • Das könnte Ihnen auch gefallen