Südtansania aus den schönsten Perspektiven

Safari zu Land, zu Wasser und aus der Luft

  • 16 Tage
ab € 4.790,-
  • 6 - 7 Personen
  • Safari

Highlights der Reise

  • Die größten Elefantenherden Tansanias im Ruaha Nationalpark

  • Fluss-Safari auf den Rufiji River

  • Wandertag in den Udzungwa Mountains

  • Flug über die Wildnis im Buschflieger

  • Sonne satt auf Sansibar

Das südliche Tansanias ist ideal für diejenigen, die die Wildnis und Natur abseits der Touristenzentren rundum Kilimanjaro & Serengeti erleben wollen. Außerdem bietet der Süden ganz unterschiedliche Landschaften, Flüsse als Lebensadern, großartige Tierbeobachtungen und eine Menge fantastischer Attraktionen in der Natur – eine Safari hier im Süden kommt dem "Traum von Afrika" ganz nah. Im Süden Tansanias befinden sich die Nationalparks Nyerere (ehemals Selous), der Ruaha Nationalpark , Mikumi und Udzungwa Mountain Nationalpark. Jedes dieser Naturschutzgebiete enthält große Mengen an Biodiversität und hat ganz unterschiedliche Reize. Diese Tour haben wir für Safarikenner entwickelt, die einsame unentdeckte afrikanische Wildnis "off the beaten trek" erleben wollen.

Diese Reise durch Südtansania startet in Dar es Salaam und führt Sie zunächst, am Rufiji Fluss entlang, den grossen Nyerere Nationalpark ( ehemals größtes Wild-Reservat Afrikas, dem Selous). Bei einer Boots- und einer Fußpirsch werden Sie verschiedene wilde Tiere im Wasser und am Land beobachten können. Weiter geht es durch den den Mikumi, mit einer Wanderung durch die Udzungwa Mountains bis in den entlegenen, ruhigen Ruaha Nationalpark. Sie treffen neben großen Elefantenherden, Zebras, Giraffen und allen anderen Vertretern der Big Five mit etwas Glück auch die hier heimischen Wildhunde und genießen die atemberaubend schönen Landschaften. 

Das beste zum Schluss. Per Buschflieger erleben Sie all die wunderbaren besuchten Orte aus der Luft auf dem Rückflug nach Dar es Salaam oder beim Weiterflug auf die Sonneninsel Sansibar. Eine Safari, die es in der Kombination der Highlights so kein zweites Mal gibt. 

Ihr Reiseexperte|in

Timo Knöfel

Ihr Reiseexperte

  • Timo Knöfel
  • +49 341 9899 70 82
  • timo@meinewelt-reisen.de

Dauer

16 Tage

Land

Preis p.P.

ab € 4.790,-
Alle Tagesbeschreibungen öffnen

Tag 1: Ankunft in Tansania

Verpflegung: A
aerial view of the haven of peace, city of Dar es Salaam.jpeg

Ein Fahrer unserer Agentur erwartet Sie vor dem Flughafen in Dar es Salaam und bringt Sie in Ihr Hotel. Den Rest des Tages haben Sie im Hotel Zeit, sich von der Anreise und dem langen Flug zu erholen. Je nach Ankunftszeit haben Sie die Möglichkeit Dar es Salaam, Tansanias größte Stadt und ehemalige Hauptstadt, bei einer Stadtrundfahrt oder auf eigene Faust kennen zu lernen

Unterkunft

Tag 2: Bootsfahrt auf dem Rufiji River

Verpflegung: F / M / A
Rufiji-river-tag2.jpg

Ihre Traum-Safari in Südtansania beginnt. Nach einem ersten Frühstück verlassen Sie Dar es Salaam und fahren Richtung Süden entlang des Flusses Rufiji, bis in das Selous Wildreservat. Ihre erste Lodge liegt direkt am Rufiji River. Nachdem Sie Ihre komfortablen Zelte im River Camp mit eigener heißer Dusche bezogen und sich beim Mittagessen von der langen Fahrt erholt haben, unternehmen Sie nachmittags eine Bootssafari auf dem Fluss. Auf verzweigten, teilweise dicht bewachsenen Wasserwegen gleiten Sie lautlos vorbei an Krokodilen, die am Ufer auf Beute warten, auf- und abtauchenden Nilpferden und einer Unmenge an Vögeln.

Unterkunft

Tag 3: Fusspirsch & Pirschfahrt im Selous Game Reserve

Verpflegung: F / M / A
Wildhunde-Afrika

Heute haben Sie das Vergnügen ganztags im Nyerere-Nationalpark auf Pirschfahrt zu gehen. Im Wildpark gibt es nicht nur die höchste Dichte an Löwen in Tansania, sondern auch die größte Dichte an Windhunden in ganz Ostafrika. Während Ihrer ganztägigen Tour sind dies aber nicht die einzigen Tiere, die sie erblicken werden. Zudem ist das Reservat auch das Zuhause von Gnus, Zebras, Krokodile, Flusspferde Elefanten, Antilopen und vielen mehr. Ferner können ca. 440 Vogelarten im Reservat beobachtet werden. Die Landschaft des Nyerere wird allerorts vom Fluss Rufiji geprägt. Das Gebiet selbst hat die Größe der Schweiz und ist schier nicht komplett zu erkunden. Der Rufiji schlängelt sich quer durch den Park ist ähnlich des Tarangire im Norden die Lebensader des Parks und mündet im Indischen Ozean nahe Dar es Salaam. Sein Verlauf versorgt zahlreiche Seen, die für die Tier- und Pflanzenwelt überlebenswichtig sind. Hier können Sie Tierbeobachtungen im Jeep und zu Fuß sehr gut. Die Umgebung des Sees Tagalala zählt zu den schönsten Orten im ganzen Park. er Nyerere Nationalpark ist bekannt dafür, eine der letzten Rückzugsorte für den gefährdeten afrikanischen Wildhund (African Wild Dog) zu sein. Der Park ist absolut atemberaubend und bietet eines der vielfältigsten Safari-Erlebnisse aller Parks in Tansania mit einer Vielzahl von verschiedenen Aktivitäten. Sie können den Nyerere auf Wander-Safaris, Bootsfahrten, Pirschfahrten oder per Buschflieger erleben.

Begleitet von einem bewaffneten Ranger gehts zum nächsten Highlight der Reise, einer Fusspirsch durch den Busch. Diese Aktivität bedarf Umsicht aller Beteiligter. Sie bewegen sich in der Wildnis. Nach dem Lunch setzen Sie ihre Wildbeobachtung aus bequemer Perspektive fort. Bei Auto geht es bis in den Sonnenuntergang. Ein traumhaft schöner Tag geht zu Ende.

Unterkunft

Tag 4: Auf gehts Richtung Mikumi

Verpflegung: F / M / A

Noch einmal erleben Sie heute weite Teile des Selous Game Reserve, jedoch mit einer anderen Landschaft aus flascher Ebene mit Palmen. Dabei ist Ihr Kurs in nordwestliche Richtung an die Grenze des Nyerere Nationalparks. Dort liegt sie, herrlich exponiert auf den Beho Beho Hügeln - die Sable Mountain Lodge. Kühlen Sie sich nach Ihrer aufregenden Pirschfahrt im Pool der Lodge, welcher über einer natürlichen Quelle liegt, ab. Genießen Sie den Blick auf die umliegenden malerischen Ulurgu-Berge. Der Pool wurde clever über einer natürlichen Quelle errichtet. Die zweite Quelle in der Nähe speist ein Wasserloch, das regelmässig von Tieren zum Saufen besucht wird. Da das Camp sich außerhalb des Schutzgebietes befindet, sind auch Zu-Fuss-Pirsch und Nacht-Safaris möglich ( extra Gebühr, nicht im Programm).

Unterkunft

Tag 5: Kleiner feiner Mikumi Nationalpark

Verpflegung: F / M / A
TZ 234.jpg

Es biete sich an ein ausgedehntes Frühstück in der Sable Mountain Lodge zu geniessen. Dieser Platz ist ganz besonders. Sie setzen Ihre Reise fort bis zu dem kleinen feinen Mikumi Nationalpark. Der scheibar unendliche Horizont und die reiche Tierwelt fühlt sich an wie die Ebene der Serengeti. Die ist aber ca. 900 km weiter nördlich. Das Bild des Parks bestimmen immer wieder die Mkata-Flussauen, die Attraktion des Mikumi Parks. Sie liegen versteckt zwischen Rubeho und den Uluguru-Bergen. Besonders faszinierend ist das Licht der Abenddämmerung und das Morgenlicht in den Auen. Der Mikumi ist mit dem Selous verbunden. Mikumi besteht aus zwei Teilen, den weiten Ebenen im Norden stehen im Süden die Waldsavannen gegenüber. Die Straße nach Iringa führt durch den Park. Allerdings herrscht hier sehr wenig Verkehr, sodass die Ruhe nicht gestört wird.

Direkt von Ihrer Lodge unternehmen Sie noch bei der Anreise zur Unterkunft eine Pirschfahrt und auch morgen früh ist je nach Zeitplan nochmals Gelegenheit den Mikumi Park nochmals zu besuchen, bevor Sie in die Udzungwa Mountais weiterfahren.

 

Unterkunft

Tag 6: Wandertag in den Udzungwa Mountains

Verpflegung: F / LB / A
IMG-20240226-WA0025 (2).jpg

Ein Wandertag steht an. Ziel sind die Sanje Wasserfälle. Die Wanderung bis zu dem Fällen dauert 4 Stunden. Es ist also wichtig genügend Wasservorräte dabei zu haben. Neben den Sanje Wasserfälle, die sich auf drei Stufen über eine Gesamthöhe von 170m erstrecken, bietet dieser Park botanischen und tierischen Höhenpunkte als landschaftliche Attraktion. Nicht zu verachten sind zwei weitere Wasserfälle mit einmal 70m und einmal 30m Höhe. Der Nationalpark ist nur zu Fuß erkundbar und bietet zahlreiche Rund- und Wanderwege unterschiedlicher Länge. 

..."schon gleich macht sich das warme Klima bemerkbar, obwohl es ein bedeckter Tag ist. Nach einigen Stöhnen und Schnaufen erreichten wir die Parkgrenze. Dort wies ein Schild in Richtung der verschiedenen Sehenswürdigkeiten und deren Entfernungen. Unser Trekking Guide war sehr erfahren und hielt immer wieder für kleine Pausen an, um uns die unterschiedlichsten Pflanzen und Bäume zu zeigen und zu erklären."

Definitiv zählt der Udzungwa Mountain Nationalpark zu den eher unbekannteren Naturparks von Tansania. Eigentlich zum grossen Glück für Sie, denn denn die Udzungwa Mountains, die dem Nationalpark seinen Namen verleihen, sind Teil einer der ältesten Gebirgszüge in Afrika, der sogenannten Eastern Arc Mountains. Diese  länderübergreifende Bergkette erstreckt sich über eine riesige Fläche von Kenia bis nach Tansania, wobei insbesondere die Udzungwa Berge aufgrund ihrer einzigartigen Artenvielfalt hervorzuheben sind. Allein 2500 Pflanzenarten gibt es hier, von denen 25% endemisch sind. Hinzu wurden über 400 verschiedene Vogelarten gezählt sowie sechs Affenarten, von denen zwei nur hier zu finden sind und sonst nirgendwo auf der Welt exisitieren.

Tag 7: Tansanias Geheimnis

Verpflegung: F / M / A
Isimila-Old-Stone-Age

Sie fahren am Udzungwa-Mountains-Nationalpark entlang, bis zum Ruaha Nationalpark. Er ist eines von Tansanias bestgehüteten Geheimnissen. Grund dafür ist die entlegene Position des Parks weit im Süden von Tansania. Der Park ist die Heimat für die größten Elefantenherden des Landes, für Löwen, Leoparden, außerdem für die seltenen Geparden und Wildhunde sowie weitere Raubtiere, wie Hyänen und Schakale. Ihr Guide weiß genau, wo man die Tiere am Besten sehen kann. Eine weitere Besonderheit Ruahas ist, dass es die vegetative Übergangszone zwischen ostafrikanischer Akazien-Savanne und dem Miombowald-Gürtel des südlichen Afrikas ist. Sie können also ganz unterschiedliche Flora und Fauna bestaunen. Der Ruaha Nationalpark ist einer der wichtigsten Rückzugsgebiete für die stark bedrohten Wildhunde. Mit über 550 Vogelarten ist hier ein ruhiger Spaziergang eine außerordentlich interessante Fusspirsch. Mit den mächtigen Affenbrotbäumen, die in der großen Savanne verstreut sind, sowie den Hügeln, Felsen und Flusstälern voller Palmen ist der Park eine besondere Schönheit. Fans der großen Kuduarten sind hier richtig. Seit 2018 ist der Park freigegeben für Ballonsafaris, die Sie bei uns buchen können.

Unterkunft

Tag 8: Der grossartigen Ruaha Nationalpark

Verpflegung: F / M / A
Elefanten-im-Ruaha-Nationalpark

Die massiv erbauten Chalets der Ruaha River Lodge mit geräumigem Bad entlang des Flusses mit schönem Blick auf die Wasserlandschaft strahlen Ruhe und Erhabenheit aus.. Elefanten kommen oft bis ins Camp. Ihre Safari beginnt dabei bereits auf dem Weg zu Ihrer Unterkunft. Mit einer Größe von 22.000 km ist der Park grösser als Sachsen oder Israel. Es ist der zweitgrößte Nationalpark Tansanias. Typische Vegetationsformen sind Miombowälder und Baumsavannen für den Ruaha NP. Alte Baobabs sind attraktive Kontraste. Der Great Ruaha River, Namensgeber des Parks, mündet im Rufiji River des Selous Game Reservs. Der Great Ruaha Fluss makiert die natürliche östliche Grenze und bildet das Herzstück des Nationalparks. Der Fluss bietet die ideale Kulisse für Tierbeobachtungen. Insbesondere am Mwagusi und Mdonya Sand River lassen sich Elefanten beim Trinken betrachten. Somit ist der Besuch der Mdonya-Wälder und dem Mbage-Mwagusi-Rundweg eine eindrucksvolle Erfahrung. Die Lodge wurde aus lokalen Steinen und Stroh gebaut. Sie sind umringt von natürlichen Kopjes und einer außergewöhnlichen Lage an einer Flussbiegung des Great Ruaha Rivers.

Unterkunft

Tag 9: Die Wildnis und ich - sonst nichts

Verpflegung: F / M / A
Löwenbaby

Bei diesem Tierreichtum und den atemberaubenden Landschaften, die der Ruaha Nationalpark hat, werden Sie sich bei weiteren Pirschfahrten sicher nicht langweilen. Der Ruaha River fließt als Lebensader mitten durch den Park und bietet entlang seiner Ufer einen idealen Lebensraum für Wildtiere. In der Trockenzeit kann er bis auf wenige Wasserstellen austrocknen, während er in der Regenzeit zu einem reißenden Strom anschwillt. Haben Sie schon eine große Kudu-Antilope entdeckt?

Gleichzeitig ist heute der letzte Safaritag angebrochen und Sie möchten vielleicht auch einfach mal der Stille lauschen und inne halten. Sie werden überrascht sein, wieviel Leben Sie aus allen Richtungen hören. Die Gesetzte der Natur regeln hier alles - seit Jahrhunderten - ohne uns Menschen. Hakuna Matata. Ein Prost auf Afrika! 

Unterkunft

Tag 10: Take-Off an den Strand

Verpflegung: F / LB
Takeoff over elefants.jpeg

Mit gepackten Koffern blicken Sie zurück in den Ruaha Nationalpark. Sie besteigen den Buschflieger am Airstrip und heben ab Richting Sansibar. Nach ca. 3 Stunden Flugzeit über das wunderbare Tansania ( nach Flugplan mit Zwischenstopp in Dar es Saalam oder Selous) landen Sie am Privatflughafen von Sansibar wie Prinz Harry & Megan. Nach der Erledigung der Einreiseformalitäten erwartet Sie Ihr privater Fahrer vor dem Flughafen und empfängt Sie freundlich. Quer über die Insel geht es in Ihr Resort am herrlich ruhig gelegenen Strand der Ostküste. Die südöstlich auf der Insel Sansibar gelegenen Strände wirken wie Postkartenmotive, mit strahlend weißem feinem Sand und mit schimmerndem klarem Wasser in allen Türkis- und Blauschattierungen. Leben Sie ab jetzt einfach in den Tag und halten nach den besten Plätzen Ausschau, um den nächsten Sonnenaufgang mit der Kamera einzufangen. Der Takt der heranrollenden Wellen lässt Sie gleich den Alltagsstress vergessen.

Unterkunft

Tag 11 - 14: Urlaub am Strand von Sansibar

Verpflegung: F / A
Baraza-Sansibar-Baden-Tansania

Unendlich lange weiße Sandstrände und Palmen soweit das Auge reicht. Die nächsten Tagen entspannen Sie am Traumstrand von Sansibar. Sie schlendern am Strand entlang, bestellen irgendwo einen guten Cocktail und schauen den Einheimischen beim künstlerischen Hanwerkern oder Malen zu. Vielleicht tauchen Sie in die farbenfrohe Unterwasserwelt ein oder Sie entdecken die vielfältigen Gerüche der Gewürzinsel auf einer der Farmen. In ihrer Lodge und am Strand werden Touren zu den Sandbänken angeboten auf denen Sie ein exclusives und romantisches BBQ haben können. Gerne organisieren wir das für Sie, sprechen Sie uns an. Und wenn Sie schon immer mal mit dem Gadanken spielten, das Kiten zu lernen, ist jetzt hier der wohl beste vorstellbare Ort der Welt dafür.

Unterkunft

Tag 15: Lebendige Geschichte von Stowntown & Zanzibar

Verpflegung: F
Stowntown-Zanzibar

Nach dem Frühstück bringt Sie ihr Shuttle in die Hauptstadt von Sansibar. Genießen Sie die charmante Atmosphäre des mit arabischen Stilelementen liebevoll gestalteten Boutique-Hotels, welches mit seiner Frühstücks-Dachterrasse über den Dächern der verwinkelten Gassen eine kleine Oase ist. Das historische Stonetown war vom 17. bis 19. Jahrhundert, als Sansibar unter der Herrschaft des Sultans von Oman als größter Umschlagplatz für Sklaven, Elfenbein Gewürznelken zu Reichtum gelangte, eine florierende Hafenstadt. In den Altstadtgassen künden die geschnitzten Holztüren mit arabischen und indischen Ornamenten vom einstigen Wohlstand der Händler und liefern schöne Fotomotive. Je nach Abflugzeit erleben Sie auf Wunsch noch heute oder morgen vormittag eine private deutschsprachig geführte Stadtführung, die Sie sicher beeindrucken wird. (Optional , gegen Gebühr, bitte bei Reisebuchung angeben).

Unterkunft

Tag 16: Heimreise von Sansibar

Leider geht heute das Abenteuer Tansania zu Ende und Sie reisen heute zurück in die Heimat. Je nach Abflugszeit bringt Sie ihr Shuttle rechtzeitig zurück zum Airport nach Stowntown. Wenn Genügend Zeit bleibt und Sie erst am Abend fliegen. empfehlen Wir einen Stopp am kleinen Hafen von Stowntown und ein Spaziergang durch die Gassen der Altstadt, zum Theather, dem "Haus der Sieben Wunder" oder dem Geburtshaus von Freddy Mercury. 

Tansania unberührter Süden & Flug auf die Sonneninsel Sansibar

Inklusive Leistungen

  • Komplette Durchführung von Meine Welt Reisen
  • Verpflegung laut Reiseplan
  • Alle geplanten Flughafentransfers in Tansania und auf Sansibar
  • Alle Transfers und Pirschfahrten laut Programm
  • Max. 7 Personen pro Fahrzeug - Fensterplatzgarantie
  • 1 Flasche Wasser pro Person und Tag im Auto
  • Alle Eintritte und Parkgebühren lt. Programm
  • Alle Übernachtungen in den angegebenen guten Mittelklasse Hotels/Lodges (nach Verfügbarkeit oder vergleichbare Unterkünfte)
  • Komplette Safari-Rundreise mit tansanischem, deutschsprechendem Fahrerguide im 4x4 Geländewagen mit Kühlbox und Steckdosen
  • Flug vom Ruaha NP nach Dar es Salaaem oder Sansibar
  • Sicherungsschein nach deutschem Reiserecht

Exklusive Leistungen

  • Internationaler Flug nach Dar-es-Salam, ab Sansibar (gerne über Meine Welt Reisen buchbar)
  • Visakosten (Tansania ca. 50,- USD, Malawi ca. 75,- USD), vorab online zu buchen
  • Reiseversicherung (gerne über Meine Welt Reisen buchbar)
  • fehlende Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder Empfehlungen (25,- Euro pro Tag/Auto für Safari Fahrer, 1-3 USD in den Hotels)
  • individuelle Besichtigungen und Ausflüge
  • persönliche Ausgaben und Übergepäck
  • Einzelzimmerzuschlag
  • eventuell anfallende Flughafenausreisegebühren

Hinweise zu den Reiseleistungen

Auf dem Indlandsflug gilt ein Gepäcklimit von 15 kg + Handgepäck pro Person ( entsprechend für die gesamte Reise)

Buchung DZ, EZ oder 1/2 DZ. Sollten Sie alleine reisen, können Sie ein Einzelzimmer oder 1/2 Doppelzimmer buchen. Für die Verfügbarkeit eines 1/2 Doppelzimmer kann keine Garantie übernommen werden. Solange kein passender Zimmerpartner/in gefunden wurde, berechnen wir den Einzelzimmerpreis. Der Preis im Doppelzimmer gilt nur bei Buchung von 2 Personen pro Zimmer.

Enthaltene Unterkünfte

Hotel Slipway
Slipway Hotel Dar-es-Salaam Tansania
Ihr Aufenthalt:
1 Nacht

Auf der Halbinsel Msasani, nur 7 km vom Stadtzentrum von Dar-es-Salaam entfernt, liegt das Hotel Slipway. In einem Hotel-Komplex integriert, bietet es Ihnen alles, was Sie wünschen – von verschiede...

Selous Wilderness Camp
Selous Wilderness Camp
Ihr Aufenthalt:
2 Nächte

Im Selous Wilderness Camp werden Sie Teil Ihrer Safari in Tansania. Das Camp liegt am Ufer des mächtigen Rufiji Flusses und bietet seinen Gästen ruhige Lounge- und Essbereiche. 5 authentische Safar...

Sable Mountain Lodge
Sable Mountain Lodge
Ihr Aufenthalt:
1 Nacht

Kurz vor dem Nyere-Nationalpark, bietet die Sable Mountain Lodge ein großartiges Naturerlebnis. Von den privaten Terrassen der acht Cottages und vier Tented Suites genießen Sie in aller Abgeschiede...

Vuma Hills
Vuma Hills
Ihr Aufenthalt:
1 Nacht

Die sechzehn Zelte sind komfortabel eingerichtet, so dass das Schlafen unter Zelten im Vuma weit von der Unbequemlichkeit entfernt ist, die man normalerweise mit Camps verbindet. Komplett mit einer...

Ruaha River Lodge
Ruaha River Lodge
Ihr Aufenthalt:
3 Nächte

Auf einem der schönsten Abschnitte des Great Ruaha River können Sie den ganzen Tag über von Ihrer Veranda aus Wild beobachten. Die Ruaha River Lodge ist die einzige Lodge in der Ruaha, die aus 24 S...

Michamvi Sunset Bay
Michamvi Sunset Bay
Ihr Aufenthalt:
2 Nächte

Abseits der geschäftigen großen Strände der Insel liegt die atemberaubende, malerische, weiße und türkisfarbene Chwaka Bay im Südosten Sansibars. Hier liegt ein kleines Juwel des warmen Indischen O...

maru maru Hotel Zanzibar
maru maru Hotel Zanzibar
Ihr Aufenthalt:
1 Nacht

Einst ein Stadthaus, berühmt für seine Marmorböden und -fliesen, wurde es nun liebevoll restauriert und bietet 51 helle Zimmer, die die klassische Kultur Sansibars mit modernem Luxus verbinden – 17...

Weitere Informationen

Länder und Reiseinformationen

Tansania

Wichtiger Hinweis:

Durch ungünstige Verhältnisse, schlechtes Wetter oder Sonstiges kann es Verzögerungen, Routenänderungen oder Programmumstellungen kommen. Bitte haben Sie Verständnis und etwas Geduld sowie Bereitschaft, mit anzupacken oder ggf. auf Komfort zu verzichten. Meine Welt Reisen übernimmt keine Haftung für die Funktionsfähigkeit der persönlichen Ausrüstung der Reiseteilnehmer. Dies gilt auch, soweit dieses Equipment durch die Reiseteilnehmer vor Ort erst geliehen oder gemietet wird.

Sollten Preiserhöhungen seitens der Behörden vor Ort (z.B. Park-, Konzession-, Wildlife-Gebühren) anfallen, behält sich Meine Welt Reisen das Recht einer Preiserhöhung vor.

Bitte beachten Sie, dass bei einem vorzeitigen Abbruch der Rundreise nach eigenem Willen kein Anspruch auf Kostenerstattung besteht. Die zusätzlich anfallenden Kosten sind vom Reisenden selbst zu tragen.

Wir empfehlen den Abschluss einer Auslandskranken-, Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung der Hanse Merkur. Bitte prüfen Sie auch vorab, in welchen Umfang Sie versichert sind und steuern Sie gegebenenfalls nach. Sie können jede unserer Reiseversicherungen bequem online abschließen und sich auf Ihre verdiente Auszeit freuen, ohne sich Gedanken um Kosten für Reiserücktritt oder Krankheit machen zu müssen. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB): Für diese Reise gelten die AGB von Meine Welt Reisen GmbH. Diese finden Sie auf unserer Internetseite.

 

Veranstalter: Meine Welt Reisen GmbH, Leipzig

 

Klima / Reisezeit:

Aufgrund der Nähe zum Äquator gibt es praktisch keine Jahreszeiten und gleichbleibende Temperaturen das ganze Jahr über. Den Unterschied machen die kleine und die große Regenzeit, in Tansania auch „Green Season“ genannt. Grundsätzlich ist die beste Reisezeit für Tansania während der Trockenzeit von Januar bis Februar und von Juni bis September. Die kleine Regenzeit beginnt erst gegen Ende Oktober, sodass sich auch dieser Monat wunderbar für Reisen eignet. Sie dauert bis Anfang Dezember an. Eine Safari in der Regenzeit macht durchaus Sinn. Die Landschaft ist wunderschön grün und die Kontraste der Fotos sind tief und lebendig. Die große Regenzeit beginnt Mitte April bis Ende Mai. Genau kann man auch hier die Zeiten nicht mehr bestimmen.

Auf Sansibar, Mafia und Pemba herrscht ein tropisches Klima. Der Monsun hat starken Einfluss auf das Klima der Gewürzinsel sowie der Schwesterinseln. Auch hier gibt es, wie auf dem Festland, zwei Regen- und zwei Trockenzeiten. Die kleine Regenzeit herrscht von November bis Dezember. Dann regnet es öfters kurz und heftig. In der großen Regenzeit, von April bis Mai, regnet es langanhaltender als im November. Die Temperatur tagsüber liegt dann trotzdem bei 30 Grad Celsius. Die Luftfeuchtigkeit ist entsprechend hoch. Als beste Reisezeit für Sansibar, Mafia und Pemba gelten die Monate Januar, Februar, Juni, Juli, August, September und Oktober.

 

Sprache:

Die Amtssprache des Landes ist Suaheli.  In Tansania werden zudem über 80 weitere Sprachen gesprochen. Aber auch Englisch wird bereits in frühen Jahren den Kindern gelehrt, sodass Sie sich mit Englisch fast überall problemlos verständigen können.

 

Zeitverschiebung:

Die Zeitverschiebung zur mitteleuropäischen Zeit beträgt plus 2 Stunden, im Sommer beträgt der Unterschied wegen der fehlenden Sommerzeitumstellung in Tansania nur plus 1 Stunde.

 

Einreise / Visum

Deutsche Staatsbürger benötigen für die Einreise nach Tansania ein Visum. Dieses muss vor der Anreise für ca. 50 USD als E-Visum beantragt werden. Gerne sind wir Ihnen dabei behilflich. Zudem benötigen Sie einen noch mindestens sechs Monate gültigen Reisepass. Sollten Sie nicht der deutschen Staatsbürgerschaft angehören, erkundigen Sie sich bitte über die Einreisebestimmungen beim Konsulat Ihres Reiselandes. Für Österreicher und Schweizer gelten die gleichen Einreisebestimmungen für Tansania. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Abreise nochmals. Weitere Informationen erhalten Sie auch auf der Seite des Auswärtigen Amts.

 

Transport / Verkehr:

In Tansania herrscht Linksverkehr, überholt wird auf der rechten Seite.

 

Gepäck:

Die Gepäckbestimmungen (Größe, Gewicht) richten sich nach den jeweiligen Bestimmungen der Airline. Bitte beachten Sie, dass das maximale Gewicht bei einem Inlandsflug 15 kg beträgt. Diese beinhalten nicht das Fotoequipment und ein kleines Handgepäck. Beachten Sie die 15 kg Regel bereits bei Ihrer Anreise. Auf Wunsch teilen wir Ihnen detaillierte Informationen zu Ihrer Reise und Ihren Flugverbindungen mit. Bitte bringen Sie einen Rucksack oder eine weiche Reisetasche mit auf die Reise, keine Koffer.

 

Währung:

Die offizielle Währung ist der Tansanische Shilling (TSh). Nur in den großen Städten und in bestimmten Hotels ist ein Umtausch von Euro in die Landeswährung möglich. An den meisten Geldautomaten ist das Abheben mit Kreditkarte möglich (nicht mit EC-Karte). Wir empfehlen, die Kreditkartenabrechnungen auf Doppelabbuchungen zu kontrollieren.

 

Aktueller Umrechnungskurs: 1 € = 2758,49 TSh (Stand 11/2020)

 

Strom & Wasser:

Ein Adapter für den englischen Stecker ist in Tansania notwendig. In afrikanischen Reiseländern kommt es des Öfteren zu Stromausfällen. Häufig sind die Lodges und Unterkünfte mit Generatoren ausgestattet. Wir weisen Sie dennoch darauf hin, dass Sie unter Umständen für wenige Stunden keinen Strom haben. Das Leitungswasser in Tansania ist nicht zum Trinken geeignet. Verwenden Sie auch zum Zähneputzen ausschließlich Trinkwasser (Flaschenwasser).

 

Internet:

In den großen Städten gibt es Internet-Cafés, in denen Sie die Verbindung für eine bestimmte Zeit nutzen können. Ihr Mobiltelefon sollte in den meisten Regionen funktionieren. Bitte informieren Sie sich über Roaming Abkommen und Kosten bei Ihrem Mobilfunkbetreiber.

 

Sicherheit:

Wie bei allen unseren Reisen empfehlen wir Wertsachen auf das Nötigste zu beschränken und diese nah am Körper zu tragen. Lassen Sie Ihr Reisegepäck nicht unbeaufsichtigt.

 

Gesundheit / Impfungen:

Aktuell sind keine Impfungen für die Einreise nach Tansania aus Deutschland verpflichtend. Eine Gelbfieber-Impfung ist zwingend notwendig, wenn Sie von einem Infektionsgebiet aus einreisen. Ebenfalls ist dieser bei einem Transitflug über 12 Stunden in Addis Abeba notwendig. Es wird zudem ein aktueller Impfschutz gegen Hepatitis A + B und Gelbfieber vom Auswärtigen Amt (Stand Oktober 2023) empfohlen. Eine Malaria-Prophylaxe ist in Dar es Salaam und auf den Inseln Sansibar und Pemba laut Auswärtigem Amt (Stand Oktober 2023) notwendig. Wir empfehlen körperbedeckende Kleidung zu tragen und vor allem in den Abendstunden und nachts Insektenschutzmittel auf alle freien Körperstellen aufzutragen, um die mückengebundene Infektionsrisiken zu lindern. Melden Sie bitte jegliche gesundheitlichen Beschwerden während der Reise Ihrem Reiseleiter. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Abreise nochmals. Weitere Informationen erhalten Sie auch auf der Seite des Auswärtigen Amts.

Wir empfehlen den Abschluss einer Auslandskranken-, Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung der Hanse Merkur. Weiterführende Informationen dazu finden Sie hier auf unserer Website.

 

Mahlzeiten:

Die tansanische Küche ist exotisch, pikant und nahrhaft. Grundnahrungsmittel und Basis eines jeden Gerichts bilden Cassava, Mais und Reis. Die Mahlzeiten während Ihrer Reise basieren auf lokalen, frischen Produkten. Auch als Gewürzinsel bekannt, bietet die Insel Sansibar einen ganz besonderen Gaumenschmaus. Einflüsse der indischen Küche machen sich hier bemerkbar. Alle Lodges gehen auf bestimmte Diät-Bedürfnisse ein. Bitte informieren Sie uns über spezielle Diäten im Voraus.

 

Vorbereitungsgespräch mit Meine Welt Reisen:

Zum Ablauf, Ausstattung des Reisegepäcks und zu Verhaltensregeln/ Gewohnheiten im Reiseland bieten wir unseren Kunden nach Erhalt der finalen Reiseunterlagen ein persönliches, telefonisches oder videobasiertes Vorbereitungsgespräch an. Dieses ist für unsere Kunden gratis. Hier können Sie alle relevanten Fragen abschließend mit uns persönlich klären.

Ausrüstungsempfehlung

Ausrüstung
  • Reisetasche mit ca. 60 Liter Volumen (keine Koffer)
  • 1 Tagesrucksack ca. 25 - 30 Liter Volumen als Handgepäck
  • 1 Paar Sportschuhe oder Sneaker (wenn Fußpirsch oder Gorilla-Tracking im Programm bitte knöchelhohe Wanderschuhe und Gamaschen)
  • 1 Paar offene Schuhe oder Flipflops
  • Fleecejacke für Frühpirsch und kühle Abende
  • leichte lange Trekkinghose in gedeckten Farben, langärmliges dünnes Hemd oder Longsleeve
  • kurze Hose, T-Shirts und Badebekleidung
  • Sonnenhut mit breiter Krempe, Basecap und Buff oder Halstuch
  • Sonnenbrille

  • Gesundheit
  • Waschzeug und Toilettenpapier, Papiertaschentücher, Feuchttücher
  • kleines Handtuch für unterwegs
  • 1 Taschenlampe oder Stirnlampe
  • gute Sonnencreme (mind. LSF 25)
  • Insektenschutz-Spray
  • Medikamente gegen Durchfall, Erkältung, Kopfschmerzen, Kreislauf, Pflaster
  • Händedesinfektionsmittel

  • Individuell
  • Fotoausrüstung mit ausreichend Akkus + Speicherkarten, Stativ oder Kernkissen, Fernglas und Tüte als Staubschutz
  • kleines Hotel-Nähzeug
  • kleines Reisewaschmittel
  • Taschenmesser, Buch zum Lesen
  • wasserdichte Dokumententasche
  • wasserfeste Plastikbeutel
  • Tierbestimmungsbuch Geld: USD in kleinen Stückelungen, EUR als Reserve
  • Tagebuch für Reiseerinnerungen

  • Wir möchten Sie bitten, keine mitgenommenen Souvenirs an Kinder im Land zu verteilen. Wir verstehen ihre gut gemeinte Geste. Die Wirkung ist jedoch gegenteilig. Erklärende Details dazu gerne im persönlichen Gespräch mit uns.

    Das könnte Ihnen auch gefallen